Login

Ich habe mein Passwort vergessen!

Wer ist online?

Insgesamt sind 3 Benutzer online: 1 Angemeldeter, kein Unsichtbarer und 2 Gäste

Mojito03


[ Die ganze Liste sehen ]


Der Rekord liegt bei 34 Benutzern am Mo 17 Aug 2015 - 11:35


    Glühkerzenwechsel alter DMax

    Teilen
    avatar
    Sven Gehrke
    Fortgeschrittener
    Fortgeschrittener

    Anzahl der Beiträge : 77
    Anmeldedatum : 04.07.12

    Glühkerzenwechsel alter DMax

    Beitrag von Sven Gehrke am Mo 4 Jan 2016 - 20:21

    Hallo, hat schon jemand die Glühkerzen am alten Dmax selber gewechselt? Muß man da viel wegbauen oder kommt man da so gut ran? Hab im Moment kein Zugriff auf meinen Dmax um selber mal zu schauen aber leider sind wohl die Glühkerzen hin.

    Gruß Sven
    avatar
    dirkvader71
    Experte
    Experte

    Anzahl der Beiträge : 242
    Anmeldedatum : 28.08.13
    Alter : 47
    Ort : Satteldorf

    Re: Glühkerzenwechsel alter DMax

    Beitrag von dirkvader71 am Di 5 Jan 2016 - 17:21

    Würde mich auch mal interessieren?
    Bekannt ist mir nur der Umstand das die Glühkerzen beim ausbauen gerne abreißen.
    Das Drehmoment beim Einbau ist eh sehr gering.
    Man sollte auf alle Fälle vor dem Ausbau die Gewinde 24 Stunden vorher mit Motoröl benetzen und einwirken lassen.
    Es gibt auch anscheinend ein spezielles Mittel das die Gewinde der festgegammelten Glühkerzen gangbar macht.
    eine abgerissene Glühkerze kann mit Spezialwerkzeug ausgebaut werden.
    siehe Video
    aber bessser es kommt erst gar nicht soweit.

    avatar
    sledge112
    Administrator

    Anzahl der Beiträge : 653
    Anmeldedatum : 24.07.11
    Alter : 51
    Ort : Allendorf Lumda

    Re: Glühkerzenwechsel alter DMax

    Beitrag von sledge112 am Di 5 Jan 2016 - 18:16

    Hab ich schon gemacht.

    Ist ein bisschen fummelig, geht aber.

    Als erstes gaaaaanz Wichtig : Minus an der Batterie abklemmen. Sicher ist sicher.

    Die zwei Schlauchschellen am Ladeluftkühler lösen und die Schläuche abziehen.
    Die 4 Halterungsschrauben des Ladeluftkühlers entfernen und den Ladeluftkühler abnehmen.

    Keine 5 Minuten Arbeit und wir haben freie Sicht auf die Glühkerzen (linke Motorseite) (wie immer in Fahrtrichtung gesehen).

    Die Kleinen Muttern an den Stromschienen NUR LÖSEN (War glaub ich ne 7er Nuss, bin mir aber nicht sicher) (1/8 Zoll Ratsche mit Verlängerung)
    Die Stromschienen kann man dann seitlich abziehen.

    Dann mit ner langen Nuss die Kerzen raus schrauben ( Größe hab ich nicht mehr im Kopf ). Gingen eigentlich ohne Vorbehandlung ganz gut raus. (Ratsche mit Verlängerung)

    Bei den neuen Kerzen dann aber die Muttern für die Stromschienen ganz abdrehen.

    Dann die neuen Kerzen rein, und die Stromschienen in Position friemeln. Geht ohne die Muttern viel leichter.

    Dann kommt ein Trick für die Muttern der Stromschienen.

    Man nehme:
    Einen langen dünnen Schraubendreher (stabiler langer Schweißdraht oder ähnliches müsste auch gehen)
    erst die passende Nuss dann die Mutter auf den Schraubendreher aufstecken und beides mit einem Finger oben halten.
    dann die Spitze des Schraubendrehers auf das Gewinde fest aufsetzen. Die Mutter und die Nuss runterrutschen lassen und mit der Nuss die Mutter ein paar Umdrehungen aufdrehen.

    Wenn die Muttern daneben fallen wird es blöd.

    Der Rest dann wieder in umgekehrter Reinfolge.

    Viel Spass


    _________________
    Gruß

    Carsten
    (Admin)

    Wer Rechtschreibfehler entdeckt, darf sie behalten.
    D-Max Space Cab Basic 2011 2,5l Stage 1 Fahrwerk Firma Amrhein (40mm+) mit Bereifung 235/85R16 auf Isuzu Custom Felge König Sportsitze
    Chevrolet M1028
    avatar
    Sven Gehrke
    Fortgeschrittener
    Fortgeschrittener

    Anzahl der Beiträge : 77
    Anmeldedatum : 04.07.12

    Re: Glühkerzenwechsel alter DMax

    Beitrag von Sven Gehrke am Di 5 Jan 2016 - 21:14

    So hab das Ganze heute mal erledigt. Es mag sein das wenn alle Kerzen gut rausgehen das man das gut und recht schnell in der heimischen Garage erledigen kann. Bei mir war es leider nicht so.
    Motor hat jetzt genau 100000 km runter und höchstwarscheinlich wurden die Kerzen noch nie gemacht. Das Auseinanderbauen wie du geschrieben hast ging einfach von statten. Muttern sind 12er und an der Stromschiene 8. Ich habe aber noch ein paar Teile mehr weggebaut um besser an die Kerzen zu kommen. Kabelbaum abgeklemmt Luftmengenmesser demontiert. Alles ruck zuck zu machen. Aber dann.

    Ich kann von Glück sagen das ich das ganze bei einem Freund mit einer kompletten KFZ Werkstatt gemacht habe. Die erste Kerze ging richtig leicht raus. Ohne Probleme ganz leicht rauszudrehen und dann rauszuziehen. Dann ging das Problem los.

    Die nächsten drei Kerzen waren schon deutlich schwerer zu drehen auch mit warmen Motor und viel Öl. Hab mir da ewig Zeit für gelassen immer wieder ein paar Umdrehungen raus und wieder rein immer mit schön viel Öl. Kerze 2 und 3 hab ich dann bis zum Gewindeende rausdrehen können aber absolut nicht rausziehen können.
    Wir haben uns dann mit einem Schlaghammer und ein wenig Friemelei einen Auszieher gebaut. Damit ging Kerze 2 und 3 dann problemlos raus. Spähtestens hier endet schon die heimische Garagenausstattung. Dann kam die letzte Kerze und ausgerechnet die an der Spritzwand. Die war sau schwer zu drehen bei weiten mehr als die vom Kerzenhersteller angegebene Bruchlast von 20 NM. Aber sie ließ sich mit viel Zeit Öl und Wärme dann bis ca 3 Gewindegänge noch in der Bohrung sehr schwer rausdrehen.

    Und dann ging nichts mehr raus und nicht rein. Das Ende vom Lied war, das sie Mittig im Gewinde abgedreht wurde. So steckte nun die Kerze im Motorblock. Lange überlegt was wir tun sollen.
    Die hohen Preise lagen mir noch im Ohr was das kosten könnte. Zum Glück kannte mein Freund einen Kolegen der das passende Ausbohr/ Ziehset hat. Kostet mal schlanke 800Euro das Werkzeug. Ungefähr so wie im Video.

    Ausbau ging damit wie folgt.
    Erstmal das Abgedrehte obere Stück Gewinde samt innenliegender Diode absägen/ abbiegen. Riesen gefummel. So war jetzt noch ein ca. 1.5cm Gewindestück im Block zu sehen. Dann mit einem 5mm Bohrer genau mittig und genau in Kerzenrichting ca 6cm. tief eingebohrt. Dann kommt ein Speziealbohrer der vorn zentriert und hinten dann genau das Gewinde der Kerze wegbohrt ohne das Gewinde im Block zu beschädigen. Dann nochmal 5mm in den Rest der Kerze bohren und ein Gewinde hinein schneiden.
    Dann kam das nächste Spezielwerkzeug was in das Gewinde geschraubt  wird und außen kann man dann über ein Gewinde den Rest der Kerze aus dem Kopf ziehen. Das waren die angespanntesten Minuten die ich je beim Autoschrauben hatte.Aber si kam raus.
    Danach dann mit einer Reibale die Kanäle gereinigt und Kerzen mit Berufett wider eingesetzt. Das Gewinde der kaputten Kerze war absolut unbeschädigt obwohl auch ein Reperaturschneider zum Set gehöhrt.

    Alles in Allem empfehle ich es niemanden das selbst zu machen, es sei denn man verfügt über eine Menge Spezieal Werkzeug. ( Winkelbohrmaschiene und vieles mehr) Mein Isuzu Händler wollte regulär 350 Euro für den Wechsel haben wenn nichts schief geht. Das finde ich wenn alles so gegangen wäre wie bei der ersten Kerze absolut übertrieben. Würde nicht mal eine Stunde dauern. Der Preis würde natührlich deutlich höher werden wenn was dazwischen kommt. Wir haben jetzt zu dritt 8 Stunden gebraucht um das zu reparieren. Will nicht wissen was das bei Isuzu gekostet hätte.

    Dennoch würde ich empfehlen es machen zu lassen und sich vorher auf einen vernünftigen Preis zu einigen.

    Ich hoffe das die Kerzen jetzt mit dem Fett beim nächsten mal besser rausgehen. Ich werd es das nächste mal wieder selber machen aber auch nur weil ich jetzt weiß wie es gehen kann und ich Zugriff auf das Spezialwerkzeug habe.

    Gruß Sven
    avatar
    dirkvader71
    Experte
    Experte

    Anzahl der Beiträge : 242
    Anmeldedatum : 28.08.13
    Alter : 47
    Ort : Satteldorf

    Re: Glühkerzenwechsel alter DMax

    Beitrag von dirkvader71 am Mi 6 Jan 2016 - 12:24

    Himmelfahrtskommando!
    Ja da graut es mir auch schon vor.Das Problem mit den festsitzenden Glühkerzen haben aber auch andere Hersteller!Also die Option Spezialwerkzeug sollte man immer noch in der Hinterhand haben oder es besser machen lassen.
    avatar
    sledge112
    Administrator

    Anzahl der Beiträge : 653
    Anmeldedatum : 24.07.11
    Alter : 51
    Ort : Allendorf Lumda

    Re: Glühkerzenwechsel alter DMax

    Beitrag von sledge112 am Do 7 Jan 2016 - 8:45

    Eijeijei,

    Da hatte ich wohl sehr viel Glück. Auch mein Auto hatte da schon über 100 000 drauf. Gingen alle ohne Probleme raus.
    Mich würde mal interessieren, wie oft so etwas vorkommt.


    _________________
    Gruß

    Carsten
    (Admin)

    Wer Rechtschreibfehler entdeckt, darf sie behalten.
    D-Max Space Cab Basic 2011 2,5l Stage 1 Fahrwerk Firma Amrhein (40mm+) mit Bereifung 235/85R16 auf Isuzu Custom Felge König Sportsitze
    Chevrolet M1028
    avatar
    Sven Gehrke
    Fortgeschrittener
    Fortgeschrittener

    Anzahl der Beiträge : 77
    Anmeldedatum : 04.07.12

    Re: Glühkerzenwechsel alter DMax

    Beitrag von Sven Gehrke am Do 7 Jan 2016 - 13:43

    Ich hatte ja vorher mit meinem Isuzu Händler gesprochen und der sagte das es gerade bei den Baujahren 2007-2009 schon des öffteren vorgekommen ist. Aber die haben ja auch das Spezialwerkzeug um die Kerzen dennoch raus zu bekommen. Aber dann natührlich mit deutlichem Aufpreis. Wie oben geschrieben sollte es wenn Alles ohne Probleme gehen würde schon 350 Euro kosten.

    Gruß Sven
    avatar
    syberbruno
    Fortgeschrittener
    Fortgeschrittener

    Anzahl der Beiträge : 91
    Anmeldedatum : 17.03.13
    Alter : 57
    Ort : Nidderau

    Re: Glühkerzenwechsel alter DMax

    Beitrag von syberbruno am Do 7 Jan 2016 - 15:40

    Tja, ich hatte es ja schon mal geschrieben....Ich hatte nicht so viel Glück. Ich habe 3500 Euro für einen neuen Kopf bezahlt, weil 3 Kerzen abgerissen sind und Isuzu die auch nicht raus bekommen hat. Schmerzt mich heute noch.......
    avatar
    marko_daniela
    Fortgeschrittener
    Fortgeschrittener

    Anzahl der Beiträge : 120
    Anmeldedatum : 20.09.15
    Alter : 48
    Ort : Brandenburg

    Re: Glühkerzenwechsel alter DMax

    Beitrag von marko_daniela am So 31 Jan 2016 - 16:12

    Habe mir die Glühkerzen selber besorgt und sie wechseln lassen in der Werkstatt.
    Begeistert war der Schlosser nicht vom Abreißmoment der Kerzen.
    Aber nach 5 Stunden konnte ich den MAX wieder abholen.
    Habe die Glühkerzen schon 2 Tage vorher mit Lösungmittel eingesprüht und das hilft.
    Das Problem beim MAX ist das rankommen
    avatar
    Sven Gehrke
    Fortgeschrittener
    Fortgeschrittener

    Anzahl der Beiträge : 77
    Anmeldedatum : 04.07.12

    Re: Glühkerzenwechsel alter DMax

    Beitrag von Sven Gehrke am Mo 1 Feb 2016 - 14:15

    5 Stunden???? Wenn die Kerzen nicht festgegammelt sind und man sie einfach rausdrehen kann dauerd die Montage nicht mal eine Stunde.

    Gesponserte Inhalte

    Re: Glühkerzenwechsel alter DMax

    Beitrag von Gesponserte Inhalte


      Aktuelles Datum und Uhrzeit: Di 22 Jan 2019 - 6:08