Login

Ich habe mein Passwort vergessen!

Wer ist online?

Insgesamt sind 3 Benutzer online: 0 Angemeldete, kein Unsichtbarer und 3 Gäste

Keine


[ Die ganze Liste sehen ]


Der Rekord liegt bei 34 Benutzern am Mo 17 Aug 2015 - 11:35

Die neuesten Themen

» Heckstoßstange offroadtauglicher machen |2012 ->
Heute um 8:24 von ran-muc

» Jörgs (Dynomike) 2015er Spacecab Custom Automatik
Do 21 Sep 2017 - 20:19 von thetaxman

» Werbevideos New zealand
Do 21 Sep 2017 - 18:43 von der daniel

» D-Max mit Trayon-Kabine
Do 21 Sep 2017 - 15:58 von Mojito03

» Leuchtmittel, D-Max 2012 ->
Do 21 Sep 2017 - 10:40 von DMAX Fan

» Hallo an alle Mäxchen Fahrer
Do 21 Sep 2017 - 8:15 von Mojito03

» DC aus Zehdenick/OHV
Mi 20 Sep 2017 - 17:20 von T55

» Ein Hallo aus der Schweiz
Di 19 Sep 2017 - 21:14 von Dynomike

» Marokko 2017/ Reisebericht
Di 19 Sep 2017 - 16:54 von Maddoc


    D-Max vs. Amarok...und den Rest der Welt...

    Austausch
    avatar
    DMAX Fan
    Experte
    Experte

    Anzahl der Beiträge : 281
    Anmeldedatum : 17.01.16
    Ort : Sachsen

    D-Max vs. Amarok...und den Rest der Welt...

    Beitrag von DMAX Fan am Di 16 Feb 2016 - 20:39

    Hallo. Ich habe eure Internetseite besucht und gesehen das ihr auch Amaroks im Fuhrpark habt

    Nun hoffe ich doch aber das du mit dem Dmax weit aus zufriedener bist ,zwecks Technik, Haltbarkeit und Umbau Möglichkeiten Very Happy
    avatar
    josefsoraperra1
    Frischling
    Frischling

    Anzahl der Beiträge : 3
    Anmeldedatum : 14.02.16
    Alter : 46
    Ort : Mieming

    Re: D-Max vs. Amarok...und den Rest der Welt...

    Beitrag von josefsoraperra1 am Di 16 Feb 2016 - 20:44

    Da könnt ich ein Lied singen.... Nur eine kleine Info. Im Jahr baue ich ca. 30 Isuzu´s um und 3 bis 5 Amarok. Damit wir keine Probleme haben, empfehlen wir unseren Kunden den Isuzu. Amarok bauen wir nur für VW Betriebe die sich keinen Isuzu kaufen dürfen. Gruß Josef
    avatar
    DMAX Fan
    Experte
    Experte

    Anzahl der Beiträge : 281
    Anmeldedatum : 17.01.16
    Ort : Sachsen

    D-Max vs. Amarok

    Beitrag von DMAX Fan am Di 16 Feb 2016 - 20:47

    Ist das echt so schlimm?wo sind typische Schwachstellen? Bei uns in der Gegend fahren sehr sehr viele Amaroks und Ranger rum.. obwohl viele über diese Modelle schimpfen
    avatar
    Wilhelm
    Experte
    Experte

    Anzahl der Beiträge : 224
    Anmeldedatum : 24.09.14
    Alter : 53
    Ort : Teltow

    Re: D-Max vs. Amarok...und den Rest der Welt...

    Beitrag von Wilhelm am Mi 17 Feb 2016 - 9:46

    DMAX Fan schrieb:Bei uns in der Gegend fahren sehr sehr viele Amaroks und Ranger rum.. obwohl viele über diese Modelle schimpfen

    Viele wollen halt im MARKTFÜHRER sitzen und denen ist halt die Marke wichtiger als die Zuverlässigkeit. Geh mal mit dem Amarok in richtig schweres Gelände. Gruß an die Steckachsen. Meister von VW sagen mir ähnliche Gruselgeschichten.
    avatar
    Dynomike
    Administrator

    Anzahl der Beiträge : 750
    Anmeldedatum : 24.09.14
    Alter : 51
    Ort : Alzenau

    Re: D-Max vs. Amarok...und den Rest der Welt...

    Beitrag von Dynomike am Mi 17 Feb 2016 - 10:29

    Der Ranger ist auch so ein Thema. Wenn ich mir im Pickupforum so durchlese, was da alles für Mängel aufpoppen, fühle ich mich in meiner Wahl immer weider bestätigt. Der Ford käme mir nie ins Haus.

    Ausser der (mittlerweile gelösten) Ölverdünnung gibt es mit dem Max eigentlich keine nennenswerten Probleme. Ich wüßte jedenfalls nichts, bzw. hatte noch nie welche. Sicher ist der Ranger einer der schicksten Pickups, für den es auch das meiste Blingbling Zubehör gibt, aber in Schönheit sterben ist halt nicht alles.
    Und der Amarok scheint ja auch nicht ohne Fehl und Tadel zu sein.

    Wenn man ernsthaft einen wirklich robusten Midsize Pickup sucht, kommt man an Max oder Lux eigentlich nicht vorbei. Evtl. noch der L200, wobei der mittlerweile auch zum Luxusbomber verkommt.

    Man muß halt Prioritäten setzen.

    EDIT: Den NAVARA (siehe unten) hatte ich irgendwie garnicht auf dem Radar. Bei dem gefallen mir die Motoren gut. Ein befreundeter Galabauer benutzt den und ist hochzufrieden. Von größeren Problemen hört man da auch nichts. scheint zu "taugen".


    Zuletzt von Dynomike am Mi 17 Feb 2016 - 11:53 bearbeitet; insgesamt 2-mal bearbeitet


    _________________
    いすゞ D-Max 2,5, Space Cab Custom A/T, 200 PS - 530 Nm, Cosmic Black, Bj. 06/15.
    Zur kompletten Fahrzeugbeschreibung bitte hier entlang.
    avatar
    ran-muc
    Gehört zum Inventar
    Gehört zum Inventar

    Anzahl der Beiträge : 540
    Anmeldedatum : 22.05.13
    Alter : 63
    Ort : bayer. Landeshauptstadt

    Re: D-Max vs. Amarok...und den Rest der Welt...

    Beitrag von ran-muc am Mi 17 Feb 2016 - 11:23

    @Jörg

    ich kann deine Ausführungen zu 100 % unterschreiben.

    und der Navara war für mich nie ein Thema und
    wird nach Besichtigung des Neuen auch nicht sein.

    Ich seh den DMax mittlerweile auf Augenhöhe zum Hilux.

    Da können hunderte Tests von Offraod und Co.
    was anderes sagen.

    Gruß Rudi
    avatar
    kuckuck
    Fünfsterne-Ösi
    Fünfsterne-Ösi

    Anzahl der Beiträge : 217
    Anmeldedatum : 13.01.13
    Alter : 68
    Ort : Kufstein/Tirol

    D-Max vs. Amarok

    Beitrag von kuckuck am Mi 17 Feb 2016 - 14:41

    Liebe Mäxler !

    Auch ich kann das zu 100% unterschreiben. Bei meinem Max sind
    jetzt 210.000 KM auf der Uhr und es gab (außer der Ölverdünnung
    gelöst bei 60.000 KM) keine Reparaturen. Glühkerzen, Injektoren,
    Abgasreingungsventil und der Rußfilter alles noch Original. Das
    Automatkgetriebe schaltet auch einwandfrei. Ich bin mit dem Wagen
    sehr, sehr zu frieden. cheers  Laughing

    Liebe Grüße
    Kuckuck
    avatar
    Wilhelm
    Experte
    Experte

    Anzahl der Beiträge : 224
    Anmeldedatum : 24.09.14
    Alter : 53
    Ort : Teltow

    Re: D-Max vs. Amarok...und den Rest der Welt...

    Beitrag von Wilhelm am Mi 17 Feb 2016 - 15:33

    ran-muc schrieb:@Jörg

    Da können hunderte Tests von Offraod und Co.
    was anderes sagen.

    Gruß Rudi

    Wenn man weiß wie die unausgesprochene "Order" der Redakteure bei diesen Test's sind, dann sollte man eigentlich gar keine Test's mehr lesen.
    Wenn Isuzu in diesen "Organen" entsprechend teure Werbung schalten würde, wäre der D-Max noch vor dem Anorak und Ranger, daß lässt aber wohl das Budget nicht zu.
    Der D-Max ist für mich komplett auf der Stufe des Hilux.
    Natürlich ist den meisten Pick Up Nutzern bzw. Neu-Nutzern mittlerweile der Straßenkomfort und diverse "wichtige" Extras wichtiger als Qualität und Zuverlässigkeit.
    avatar
    Dmax-Tourer
    Experte
    Experte

    Anzahl der Beiträge : 218
    Anmeldedatum : 31.10.15
    Alter : 58
    Ort : Merzen bei Osnabrück

    Re: D-Max vs. Amarok...und den Rest der Welt...

    Beitrag von Dmax-Tourer am Mi 17 Feb 2016 - 17:49

    Hi Max-Kollegen,
    auch ich habe mich beim Einstieg in´s PU-Lager sehr schwer getan. Toyo fiel raus wg. Preis und zwischen Ranger und Max
    stand es sehr sehr lange 50:50. Irgendwie hat der Max Limited mit seiner Kombination aus LKW-Genen und chicer Ausstattung
    dann den auschlaggebenden Punkt getroffen. Bin froh so was von euch zu lesen. Ach ja: mir gefällt er super.
    Gruß - Theo -
    avatar
    Dynomike
    Administrator

    Anzahl der Beiträge : 750
    Anmeldedatum : 24.09.14
    Alter : 51
    Ort : Alzenau

    Re: D-Max vs. Amarok...und den Rest der Welt...

    Beitrag von Dynomike am Mi 17 Feb 2016 - 18:23

    Passend zum Thema ein Vergleichstest der AMS. 

    http://www.auto-motor-und-sport.de/vergleichstest/isuzu-d-max-mitsubishi-l200-nissan-navara-vw-amarok-im-vergleich-10379907.html

    Wenn man zwischen den Zeilen liest, kommt der Max garnicht so schlecht weg.


    _________________
    いすゞ D-Max 2,5, Space Cab Custom A/T, 200 PS - 530 Nm, Cosmic Black, Bj. 06/15.
    Zur kompletten Fahrzeugbeschreibung bitte hier entlang.
    avatar
    DMAX Fan
    Experte
    Experte

    Anzahl der Beiträge : 281
    Anmeldedatum : 17.01.16
    Ort : Sachsen

    Re: D-Max vs. Amarok...und den Rest der Welt...

    Beitrag von DMAX Fan am Mi 17 Feb 2016 - 18:58

    Vergleichtest sind immer schwierig zubewerten.. der Navara wurde oft wegen seinem Motor gelobt. Beim Probefahren habe ich jedoch den DMAX deutlich flotter und besser gefunden.

    Ein Auto Vergleich ist halt auch immer Geschmackssache. Wink

    fiske
    Fortgeschrittener
    Fortgeschrittener

    Anzahl der Beiträge : 86
    Anmeldedatum : 11.11.14
    Alter : 54
    Ort : 1860 München

    Bekenntnis zur Marke

    Beitrag von fiske am Mi 17 Feb 2016 - 22:06

    Hallo, ich erwähne es hier ja nur ungern, dass ich immer noch einen 07er D40 Navara fahre und warte, bis der Motor sich verabschiedet.
    Fehlersuche laut Werkstatt gestaltet sich als sehr schwierig, finanzielles Risiko, keine Erfolgsgarantie!
    Nicht mal 9 Jahre und 136000 auf der Uhr. Seinerzeit über 30000 Euronen, da ist guter Rat teuer.
    Wäre ich bewährtem treu geblieben, müsste ich heute nicht klagen. Selbst schuld!Sad

    Schon vor 20 Jahren hat mein Opel Campo (Isuzu) in Zeitungen am schlechtesten abgeschnitten, weil er nicht so schick war, wie die anderen.
    Alles konnten die anderen PU laut Medien besser.
    Ich kannte seinerzeit keinen PU, welcher sich nach 11 Jahren mit 2 Zahnriemen, 2 Sätze vordere Klötze und 1 Auspufftopf zufrieden gab!
    Geschunden und getreten wurde der Gutste und er hat mich zum Trotz nie im Stich gelassen.  I love you
    Man hat sich halt nur auf das wesentliche konzentriert und günstig mußte er sein, das war die Philosophie einer grauen Maus..
    Daher wurde auf Werbung völlig verzichtet und das Händlernetz war wesentlich dünner als heuzutage.
    Warum auch? Isuzu taugt und läuft. :king:
    Stets war man medial überfordert, Bodenständigkeit, Nutzen und Werte zu erkennen!
    Mal sehen, wie sich der neue HiLux schlägt, an sonsten sehe ich keine vergleichbare Alternative zum D Max. Manche Hersteller haben halt nicht verstanden und die Kundschaft ist ihnen auf den Leim gegangen.
    In so manchem Forum kann man mehr in Erfahrung bringen als aus bunten Berichten mit relativ geringer Aussagekraft.
    MfG

    Gast
    Gast

    Re: D-Max vs. Amarok...und den Rest der Welt...

    Beitrag von Gast am Mi 17 Feb 2016 - 23:47

    Hmm...

    Ich muss gestehen, dass ich ein ABSOLUTER VW-Gegner bin Wink
    Amerok? Da stellen sich meine Nackenhaare auf Laughing

    Auch wenn der Amerok der letzte PU der Welt währe, würde ich liber Dacia fahren Laughing


    Aber was den neuen L200 angeht, bin ich echt grade am Überlegen, ob ich den Max noch weiter hochziehe, ober mir gleich was ordentliches kaufe Rolling Eyes
    In diesem Sektor macht Mitsubishi einfach niemand was vor, was Gelände-Gängigkeit betrifft...

    Der (nahezu Serien L):






    Der Max nach einem normalen (relativ harmlosen) Gelände-Einsatz:




    Gruß, Mike Wink
    avatar
    Wilhelm
    Experte
    Experte

    Anzahl der Beiträge : 224
    Anmeldedatum : 24.09.14
    Alter : 53
    Ort : Teltow

    Re: D-Max vs. Amarok...und den Rest der Welt...

    Beitrag von Wilhelm am Do 18 Feb 2016 - 8:34

    Dynomike schrieb:Passend zum Thema ein Vergleichstest der AMS. 

    http://www.auto-motor-und-sport.de/vergleichstest/isuzu-d-max-mitsubishi-l200-nissan-navara-vw-amarok-im-vergleich-10379907.html

    Wenn man zwischen den Zeilen liest, kommt der Max garnicht so schlecht weg.

    Das was man bis dahin lesen kann, klingt doch ganz positiv. Wie man auch sieht, ist der Nissan doch vorrangig für die Straße gemacht, deshalb wird er ja auch von den Mercedes Leuten übernommen und dort dann angeboten werden. Außerdem wird die sie hochgelobte Hinterachse ja auch nur bei der Doppelkabine angeboten.
    avatar
    Wilhelm
    Experte
    Experte

    Anzahl der Beiträge : 224
    Anmeldedatum : 24.09.14
    Alter : 53
    Ort : Teltow

    Re: D-Max vs. Amarok...und den Rest der Welt...

    Beitrag von Wilhelm am Do 18 Feb 2016 - 8:36

    mike81 schrieb:Hmm...


    Aber was den neuen L200 angeht, bin ich echt grade am Überlegen, ob ich den Max noch weiter hochziehe, ober mir gleich was ordentliches kaufe Rolling Eyes
    In diesem Sektor macht Mitsubishi einfach niemand was vor, was Gelände-Gängigkeit betrifft...


    Gruß, Mike Wink

    Wenn Du den D-Max genau so aufrüstest wie den Mitsubishi auf den Bilder, dann kommst Du wohl genau so weit wie mit dem Mitsu. lol!
    avatar
    Dynomike
    Administrator

    Anzahl der Beiträge : 750
    Anmeldedatum : 24.09.14
    Alter : 51
    Ort : Alzenau

    Re: D-Max vs. Amarok...und den Rest der Welt...

    Beitrag von Dynomike am Do 18 Feb 2016 - 8:50

    Das Allradsystem des L200 ist sicher über jeden Zweifel erhaben unterscheidet sich aber im Endeffekt nur durch den Permanent-Allrad, oder ist die Hecksperre wie beim Pajero serienmäßig drin?

    Leider ist der neue L200 in meinen Augen noch weiter in Richtung Salonbomber gerückt. Ich konnte mich diese Woche mal in einen reinsetzen. Superschick und hochedel; Klavierlackoptik wo man hinsieht. Aber braucht man das? Und die Rückleuchten hat man noch weiter herumgezogen, damit die auch ja kaputt gehen, wenn man sich mal seitlich anlehnt.

    Viele Hersteller haben leider nur noch die Dollarzeichen in den Augen und produzieren für einen Markt, der sowas eigentlich garnicht benötigt. Natürlich freue auch ich mich über einen gescheit gemachten, ergonomischen Innenraum der sich gut anfühlt. Ich will aber diesen ganzen Blingbling-Kram nicht haben. Chromringe um die Armaturen, 95 Cupholder, Dual-Climatronic, farbige Nähte, HUD, etc. Alles Firlefanz, der nur kaputt gehen kann. Wie gesagt, habe ich generell nichts gegen diese ganzen Komfortgimmicks, aber muß ich die in einem Pickup haben? Den rüste ich mir nach Bedarf auf.

    Und wenn ich dann in Tests lese "Fahrkomfort wie im PKW" muß ich mich echt fragen, was für PKWs die Tester gewöhnlich fahren. Mit so einem Unsinn wird lediglich Kundenfang betrieben. Meiner fuhr sich jedenfalls auch mit dem Originalfahrwerk definitiv NICHT wie ein PKW. OK, evtl. Vorkriegs-PKW.

    So...hab' mich gerade in Rage geschrieben...worum ging's gerade noch? Ahhja, das Allradsystem des L200. Mr Green

    Ich vertrete vehement die Meinung, dass jedes Allradfahrzeug nur so gut ist wie das Problem zwischen Sitz und Lenkrad. Mir nützt der beste Super-Select-Dyna-Track-Visco-Hillclimb-Thermomix-Klimbim nix, wenn ich nicht damit umgehen kann.


    Noch ganz kurz zu Deinen Bildern Mike:

    Vergleiche Bild eins mit Bild drei...such' den Unterschied!!! Wink


    EDIT: Ich hab' mal den Titel angepasst Mr Green


    Zuletzt von Dynomike am Do 18 Feb 2016 - 13:05 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet


    _________________
    いすゞ D-Max 2,5, Space Cab Custom A/T, 200 PS - 530 Nm, Cosmic Black, Bj. 06/15.
    Zur kompletten Fahrzeugbeschreibung bitte hier entlang.

    fiske
    Fortgeschrittener
    Fortgeschrittener

    Anzahl der Beiträge : 86
    Anmeldedatum : 11.11.14
    Alter : 54
    Ort : 1860 München

    Re: D-Max vs. Amarok...und den Rest der Welt...

    Beitrag von fiske am Do 18 Feb 2016 - 12:00

    Gut geschrieben Jörg, so muß das sein! cheers
    Wenn man die Dana Hinterachse eines Wrangler Rubicon aus dem Navara verbannt, kann man nicht viel falsch machen.
    Vergleichs Test: Nissan Garantie, das schafft Vertrauen Laughing Wer so was schreibt, hat Ahnung. Sleep
    MfG
    avatar
    Dynomike
    Administrator

    Anzahl der Beiträge : 750
    Anmeldedatum : 24.09.14
    Alter : 51
    Ort : Alzenau

    Re: D-Max vs. Amarok...und den Rest der Welt...

    Beitrag von Dynomike am Fr 19 Feb 2016 - 11:51

    Habe gerade noch was gefunden, was einen Amarok für mich komplett uninteressant macht. Es gibt ihn nur als Single- oder Doublecab. Sowas wie einen Spacecab kann man bei VW nicht kaufen.

    Und ich habe vorhin schonmal leicht gezuckt, weil der Facelift Amarok u.a. einen 3-Liter V6 Diesel bekommt. Schöner Motor. Aber halt wirklich viel zu teuer.

    Den Amarok akzeptiere ich sowieso erst richtig, wenn ich ihn weiß lackiert, mit einer Flak auf der Ladefläche, in Händen der ISIS sehe... Shocked


    _________________
    いすゞ D-Max 2,5, Space Cab Custom A/T, 200 PS - 530 Nm, Cosmic Black, Bj. 06/15.
    Zur kompletten Fahrzeugbeschreibung bitte hier entlang.
    avatar
    Wilhelm
    Experte
    Experte

    Anzahl der Beiträge : 224
    Anmeldedatum : 24.09.14
    Alter : 53
    Ort : Teltow

    Re: D-Max vs. Amarok...und den Rest der Welt...

    Beitrag von Wilhelm am Fr 19 Feb 2016 - 15:14

    Vollzitat entfernt. Bitte beachten: Antworten mit "antworten", zitieren mit "zitieren" 


    Twisted Evil Twisted Evil Twisted Evil Twisted Evil Twisted Evil Twisted Evil Twisted Evil Twisted Evil

    Was mir nicht einleuchten will, daß man für so viel Geld sich einen Amarok anschafft, wenn man für das gleiche Geld oder gar weniger, schon einen Dodge Ram oder einen Ford F150 sein eigen nennen kann. Mad

    Gast
    Gast

    Re: D-Max vs. Amarok...und den Rest der Welt...

    Beitrag von Gast am Sa 20 Feb 2016 - 1:45

    Hi Leute!

    Ich bin halt gerne auch mal gröber im Gelände unterwegs.

    Und es geht mir hierbei auch nicht um Kling-Bim im Innenraum.

    Fakt ist aber, dass Mitsu in Sachen Geländegängigkeit echt Standards setzt.
    (mein L war bis auf Dachzelt, Gepäcksträger, Zusatzleuchten und Aufkleber und diverser Kleinigkeiten Serie)

    In dieser Welt setzt eher der Isuzu auf "Kling-Bim", schöne Cromstoßstange (die nach dem 1. Test so aussieht, wie auf meinem Foto 3)
    Die Frontschürze schön tiefegzogen (die ist mir schon mehrmals "in den Kotflügelt ausgerissen" und verkratzt Ende nie...)
    Weil man die in Senken halt echt schnell mal in den Boden rammt.

    Zum Allrad-System muss ich auch grade nochmal meinen Senf hinzugeben....
    Der Mitsu verschränkt erfahrungsgemäß um geschätzte 25% mehr wie der Isuzu.
    An der Hinterachse war da fast ein gesammter Raddurchmesser drin, an der Vorderachse mit ausgebautem Stabi das Selbe.
    Und der hatte noch zusätzlich ne Diff-Sperre hinten.

    Ich mein, die Diff-Sperre ist meist ja erst relevant, wenn die Verschränkung nicht mehr ausreicht.
    In diesem Gebiet ist der Max (serienmäßig) aber auch nicht grade der beste, deswegen würde genau da eine Sperre sinnvoll sein.
    Aber in dem Fall *such, such weiter...*
    Ach sch... ich brauch doch nen Bergegurt...

    Und genau solche Sachen wie Bodenfreiheit, Verschränkung, Sperren, bringen einem im Gemüse weiter Very Happy
    Man muss das dann halt auch noch von kleinen Schiesern auf große Fahrzeuge, langer Radstand, usw. umsetzten.
    Und in solchen Sachen macht Mitsu KEINER was vor...

    Ist halt meine Erfahrung.

    Für den normalen Straßen und Forstweg-Gebrauch ist der DMAX sicher ne gute Wahl,
    aber wer gerne härter ins Gelande geht, wird ohne kostenspielige Umbauten nicht glücklich werden :|

    So geht´s mir auch grade  Sad

    Gruß, Mike Wink

    Gast
    Gast

    Re: D-Max vs. Amarok...und den Rest der Welt...

    Beitrag von Gast am Sa 20 Feb 2016 - 2:09

    Hi Jörg!

    Nee, VW bringt nen 6-Zylinder raus??

    Ich kenne VW nur mit dem 1,6 oder wer viel Leistung haben will kann sich das ebenfalls Standard 2,0er Diesel Motörchen besorgen (natürlich 4 Zylinder)
    Meines Wissens nach haben die auch beim Amerok keine Ausnahme gemacht...

    Hmm, vorher müssen die erst mal die 4-Zylinder in Sachen Euro 5 in den Griff bekommen, danach ist vieleicht mal ein 6-Zylinder Elektromotor-Motor denkbar Laughing

    Gruß, Mike Wink

    fiske
    Fortgeschrittener
    Fortgeschrittener

    Anzahl der Beiträge : 86
    Anmeldedatum : 11.11.14
    Alter : 54
    Ort : 1860 München

    Re: D-Max vs. Amarok...und den Rest der Welt...

    Beitrag von fiske am Sa 20 Feb 2016 - 9:49

    Das ist bestimmt ein 6-Zylinder mit 250 Kubik pro Töpfchen aus dem Mopedregal! ☮
    MFG


    Zuletzt von fiske am Sa 20 Feb 2016 - 10:01 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet

    fiske
    Fortgeschrittener
    Fortgeschrittener

    Anzahl der Beiträge : 86
    Anmeldedatum : 11.11.14
    Alter : 54
    Ort : 1860 München

    Re: D-Max vs. Amarok...und den Rest der Welt...

    Beitrag von fiske am Sa 20 Feb 2016 - 9:59

    Wenn man richtig ackern gehen will, kann man den ganzen Serienstandard sowiso vergessen!
    Budget zählen, umbauen und man muß nicht schielen, was die anderen etwas besser können.
    Unterm Strich ist doch der Anschaffungspreis grundentscheidend.
    Beim Veredeln kann man dann die Messlatte setzen! Basketball
    MfG Peter
    avatar
    Dmax-Tourer
    Experte
    Experte

    Anzahl der Beiträge : 218
    Anmeldedatum : 31.10.15
    Alter : 58
    Ort : Merzen bei Osnabrück

    Re: D-Max vs. Amarok...und den Rest der Welt...

    Beitrag von Dmax-Tourer am Mo 22 Feb 2016 - 15:57

    Moin Mike,
    bin erst seit 4 Jahren im Offrodbereich unterwegs. Die Gruppen mit denen ich unterwewgs bin fahren: Jeep, Toyo, Landy, Dmax G-Modell und Navara.
    Natürlich alle mit div. Umbauten. Sowohl auf meinen Touren als auch im Fursten Forest spielt der Mitsu ab 2006 und VW keine Rolle. Habe unterwegs auf größeren Reisen auch keine neuen Pajeros mehr gesehen!
    Gruß - Theo -
    In Marokko war ich noch mit nem Grand Vitara - "höher-ufs-At´s ect." unterwegs. In den Dünenfeldern kam der Pajero der Locals dort gar nicht hin wo ich mich festgefahren hatte!
    avatar
    1976racer
    Novize
    Novize

    Anzahl der Beiträge : 51
    Anmeldedatum : 12.12.14
    Alter : 41
    Ort : Sassen-Trantow

    ich glaub nicht dran...

    Beitrag von 1976racer am Mi 24 Feb 2016 - 9:51

    Moin moin,

    mal ne Frage in den Raum geworfen: Warum sollte VW jetzt plötzlich anfangen größere Motoren einzubauen, die mit Sicherheit die selben Probleme mit den Abgaswerten entwickeln wie die Kleineren? Alle PickUp´s bekommen kleinere Motörchen, siehe Nissan, Mitsu und Toyota und Isuzu macht da auch mit... nur die von VW, die alles besser können pfeifen auf CO2 Kontingente und bauen nun V6 3.0 tdi in den Amarok?

    Übrigens in der Autobild gibt es einen Test nach der Umrüstung des Amarok ---> Leistungszuwachs 9 PS, Mehrverbrauch 0,7 Liter, da werden die Abgaswerte gewiss besser!!!

    Warten wir es ab... und trotz allem würde ich nie einen VW kaufen.

    Grüße Arne

    Gesponserte Inhalte

    Re: D-Max vs. Amarok...und den Rest der Welt...

    Beitrag von Gesponserte Inhalte


      Aktuelles Datum und Uhrzeit: So 24 Sep 2017 - 14:17