Login

Ich habe mein Passwort vergessen!

Wer ist online?

Insgesamt sind 2 Benutzer online: 0 Angemeldete, kein Unsichtbarer und 2 Gäste

Keine


[ Die ganze Liste sehen ]


Der Rekord liegt bei 34 Benutzern am Mo 17 Aug 2015 - 11:35

Neueste Themen


    D-Max vs. Amarok...und den Rest der Welt...

    Teilen
    avatar
    Wilhelm
    Experte
    Experte

    Anzahl der Beiträge : 233
    Anmeldedatum : 24.09.14
    Alter : 54
    Ort : Bernau

    Re: D-Max vs. Amarok...und den Rest der Welt...

    Beitrag von Wilhelm am Mi 24 Feb 2016 - 14:47

    1976racer schrieb:Warum sollte VW jetzt plötzlich anfangen größere Motoren einzubauen, die mit Sicherheit die selben Probleme mit den Abgaswerten entwickeln wie die Kleineren? Alle PickUp´s bekommen kleinere Motörchen, siehe Nissan, Mitsu und Toyota und Isuzu macht da auch mit... nur die von VW, die alles besser können pfeifen auf CO2 Kontingente und bauen nun V6 3.0 tdi in den Amarok?

    Grüße Arne

    Weil sie sehen, daß Nissan und Ford diese Motoren anbieten und die auch ganz gut verkaufen und sie wollen wieder die Marktführerschaft zurück. VW dachte wohl, daß ihnen dieses 2 Liter Motorchen alle aus der Hand reißen werden. Die Klientel die diese Dinger fahren, sind eher diejenigen die weniger damit arbeiten müssen, als vielmehr die, die damit das für sie richtige Markenlogo in der Gegend rumkutschen um ihren Markenbewusstsein Geltung zu verschaffen (Erfahrungswerte). Nicht wenige von denen sind auch bedient von der Qualität die der Amarok an den Tag legt. Ich kenne einige Betriebe die damit arbeiten wollten, aber dafür ist er nun wirklich nicht gemacht und sie sind dann auf Toyota bzw. Isuzu umgeswitscht.
    avatar
    1976racer
    Novize
    Novize

    Anzahl der Beiträge : 51
    Anmeldedatum : 12.12.14
    Alter : 42
    Ort : Sassen-Trantow

    Re: D-Max vs. Amarok...und den Rest der Welt...

    Beitrag von 1976racer am Mi 24 Feb 2016 - 15:29

    ... Nissan bietet nur noch 2,3 Liter Motoren an! Ford weiß ich nicht genau...
    avatar
    fabi
    Spezialist
    Spezialist

    Anzahl der Beiträge : 163
    Anmeldedatum : 26.06.13
    Ort : Pfalz

    Re: D-Max vs. Amarok...und den Rest der Welt...

    Beitrag von fabi am Mi 24 Feb 2016 - 17:11

    also je mehr ihr an dem auto verändert, desto mehr leidet die alltagstauglichkeit.
    keiner kommt auf die idee mal schnell für nen geschäftstermin 1000 km autobahn mit nem unimog zu fahren
    genauso ist ein audi a8 jetzt nicht gerade der perfekte partner im matsch.

    ich komme vom defender und ohne große umbauten brauch ich euch nicht zu erählen dass ihr im gelände damit weiter kommt. wenn die pickups die front und die heckstoßstange verloren haben und die seitlichen trittbretter flören sind, dann war bei defender max ein kratzer. ich hatte an meinem defender ne hyydraulik winde, rockslider und ne masive stoßstang, damit bin sehr viel rückgassen gefahren und hatte beruflich sehr viel ernsthaftes gelände gemeistert, würd ich das heut mit meinem serien dmax fahren, bräuchte ich erst nen abschlepper und danach ne werkstatt.
    umgekehrt: mal schnell 800 km autobahn war mit dem defender nicht gerade ne freude außerdem liefen bei 130 auch mal gern 13 l durch. das gleiche fahr ich entspannt mit dem dmax und bleibe unter 10 l.

    ich hab mich für einen etwas straßentauglicheren kompromiss entschieden und bin zufrieden

    die l200 allradtechnik hat natürlich was für sich und ich vermisse ein seperat zu sperrende mitteldiff.

    und auch ich bin der überzeugung ich hab mir den preis/leistungs mäßig besten pick up gekauft. ob vw jetzt so viel schlechter ist weiß ich nicht, aber sehr viel teurer

    was aber bei isuzu schlichtweg scheiße ist: die ausstattungspolitik da ist vw einfach besser. ich hätte gerne einen gummiboden im innenraum (vw standard/ isuzu nicht verfügbar) ich hab den basis gekauft weil ich verchromtes plastik verachte , aber ich hätte gern ein tempomat, den gibt es sogar jedoch kostet das ding mit einbau fast 1000 € ( bei vw knapp 300€), gibt noch so ein paar beispiele mit diversen extras.

    zu den anderen piuckups:

    ami pickups: fand ich tendenziell zu unhandlich
    nissan: viele kupplungsprobleme und bei manchen motoren probleme
    vw: preis, der 2,0 tdi hat probleme mit anhänger trotzt 180 ps (wobei die extrem hohen gebraucht preise den hohen anschaffungspreis relativieren)
    l200: viel zu rundgelutscht, ich bin kein sehr visueller mensch aber der sieht schon sehr speziell aus
    daher isuzu: sehr fairer preis, technik läuft bisher ohne zu murren und ich denke 10 jahre und 300 tkm hält er, (kleine qualitätsprobleme mein fahrersitz sieht jetzt schon abgenudelt aus)

    so das war mein senf zum thema
    avatar
    marko_daniela
    Fortgeschrittener
    Fortgeschrittener

    Anzahl der Beiträge : 120
    Anmeldedatum : 20.09.15
    Alter : 48
    Ort : Brandenburg

    Re: D-Max vs. Amarok...und den Rest der Welt...

    Beitrag von marko_daniela am Mi 24 Feb 2016 - 19:53

    Andere Federn und die Karosse höher und deine Gedanken sind Geschichte

    fiske
    Fortgeschrittener
    Fortgeschrittener

    Anzahl der Beiträge : 91
    Anmeldedatum : 11.11.14
    Alter : 55
    Ort : 1860 München

    Re: D-Max vs. Amarok...und den Rest der Welt...

    Beitrag von fiske am Do 25 Feb 2016 - 11:17

    Also die Einschätzung von Fabi, da ist schon viel Wahres dran.
    Sehe ich in etwa auch so.
    Wenn man alle PU miteinander vergleicht, und nach dem besten Kompromiss sucht, dann wird es richtig eng.  Mad
    Fest steht unbestritten, der Max gehört definitiv zur Speerspitze!
    Einer, welcher aber so richtig vielseitig aus der Reihe tanzt ist derzeit einfach nicht auf dem Markt oder sau teuer.
    Einfacher ist es, auszusortieren, was gar nicht in Frage kommt.
    Verbesserung von Fahrwerk, Felgen und Bereifung bei allen Marken ein muß, vorher braucht man über vieles gar nicht erst anfangen zu philosophieren!

    6-Zylinder Strategie, wenn er bei VW kommen sollte: Markteroberung um jeden Preis,
    Premium Kundschaft das Ziel und der Preis im wahrsten Sinne des Wortes!

    MfG Peter
    avatar
    Wilhelm
    Experte
    Experte

    Anzahl der Beiträge : 233
    Anmeldedatum : 24.09.14
    Alter : 54
    Ort : Bernau

    Re: D-Max vs. Amarok...und den Rest der Welt...

    Beitrag von Wilhelm am Do 25 Feb 2016 - 17:10

    fiske schrieb:
    6-Zylinder Strategie, wenn er bei VW kommen sollte: Markteroberung um jeden Preis,
    Premium Kundschaft das Ziel und der Preis im wahrsten Sinne des Wortes!

    MfG Peter

    Wohl wahr. Viele Kunden sind ja auch auf deren sinnlos Werbung reingetabst, daß man beim Amarok 2 Europaletten laden kann. Wie wichtig sind 2 Paletten bei einem Pick Up. Lächerlich.
    Bin schon sehr gespannt, wie sich VW dann am Markt und im Preis darstellen wird, wenn nächstes Jahr Daimler seinen "Nissan-Verschnitt" auf den Pick Up Markt kommt.
    Der wird bestimmt ganz nobel daher kommen.
    avatar
    DMAX Fan
    Profi
    Profi

    Anzahl der Beiträge : 397
    Anmeldedatum : 17.01.16
    Ort : nähe Zwickau/Sachsen

    Re: D-Max vs. Amarok...und den Rest der Welt...

    Beitrag von DMAX Fan am Do 25 Feb 2016 - 17:47

    PICKUPS SIND ZUM ARBEITEN DA ..und deswegen fahren wir ISUZU

    fiske
    Fortgeschrittener
    Fortgeschrittener

    Anzahl der Beiträge : 91
    Anmeldedatum : 11.11.14
    Alter : 55
    Ort : 1860 München

    Re: D-Max vs. Amarok...und den Rest der Welt...

    Beitrag von fiske am Do 25 Feb 2016 - 22:38

    Was zum arbeiten sind die PU da?
    Ich habe mittlerweile das Gefühl, dass die Reise ganz wo anders hingeht.
    Immer mehr Gschmarri wird verbaut und ganz ehrlich, nicht wenige sind ganz geil auf diesen Mist.
    Als nächstes werden wohl die bewährten Blattfedern dran glauben müssen.
    Einer fängt an, die anderen ziehen nach und alle haben wieder was zum sabbeln. Razz

    Ich hoffe nur, dass die PU nicht das gleiche Schicksal erleiden müssen,
    wie die Vergewaltigung einer einst stolzen Geländewagenflotte zur SUV-Perversion.

    VW :queen:  hat den Markt im Griff und jetzt stellt sich allem anschein Mercedes  :king: neu auf.
    Mal sehen, wann BMW, Audi  :king:  :queen: und andere Schlauberger das große Geschäft wittern?
    Spätestens dann wird die Messlatte auf unter 30000 nix mehr los eingestellt werden. pale


    MfG Peter
    avatar
    DMAX Fan
    Profi
    Profi

    Anzahl der Beiträge : 397
    Anmeldedatum : 17.01.16
    Ort : nähe Zwickau/Sachsen

    Re: D-Max vs. Amarok...und den Rest der Welt...

    Beitrag von DMAX Fan am Do 25 Feb 2016 - 23:35

    Ja leider sehen das viele Hersteller nicht mehr..die Kundschaft wünscht sich halt alles edel..am liebsten noch Massagesitze oder Autonomie beim fahren...
    Man kann noch hoffen das Isuzu den Dmax nicht für das clientel baut sondern weiterhin auf ROBUST,EINFACH UND HALTBAR baut.

    Be
    avatar
    Wilhelm
    Experte
    Experte

    Anzahl der Beiträge : 233
    Anmeldedatum : 24.09.14
    Alter : 54
    Ort : Bernau

    Re: D-Max vs. Amarok...und den Rest der Welt...

    Beitrag von Wilhelm am Fr 26 Feb 2016 - 8:06

    Vorallem kann man nur hoffen, daß Isuzu, bei den Stückzahlen, den europäischen Markt weiter bedienen wird. Nötig hätten sie es wohl eher nicht hier zu sein.

    fiske
    Fortgeschrittener
    Fortgeschrittener

    Anzahl der Beiträge : 91
    Anmeldedatum : 11.11.14
    Alter : 55
    Ort : 1860 München

    Re: D-Max vs. Amarok...und den Rest der Welt...

    Beitrag von fiske am Fr 26 Feb 2016 - 12:01

    Da könnte man doch zwei Fliegen mit einer Klappe fangen:

    Man ordert gleich einen 2. Max als Reserve, es kommt ja eh nix besseres mehr nach! Idea

    MfG Peter
    avatar
    DMAX Fan
    Profi
    Profi

    Anzahl der Beiträge : 397
    Anmeldedatum : 17.01.16
    Ort : nähe Zwickau/Sachsen

    Re: D-Max vs. Amarok...und den Rest der Welt...

    Beitrag von DMAX Fan am Fr 26 Feb 2016 - 12:09

    @ fiske

    Das wird wohl das beste sein Very Happy
    avatar
    T55
    Fortgeschrittener
    Fortgeschrittener

    Anzahl der Beiträge : 81
    Anmeldedatum : 19.02.15
    Ort : Sachsen

    Re: D-Max vs. Amarok...und den Rest der Welt...

    Beitrag von T55 am Do 24 März 2016 - 20:02

    Ich war neulich beim Landroverhändler. Der hatte ca. 20 nagelneue Defender (die letzen ihrer Art) in toller Ausstattung. Alle waren schon verkauft Sad  Sad  Sad . Heute fahre bei einem Rechtsanwalt vorbei und da stand einer von den Letzten. Mad Das ist wie mit den Harleys. Vom Mythos zum Imagesymbol.
    Frei nach dem Motto:Alles ist käuflich.
    avatar
    Wilhelm
    Experte
    Experte

    Anzahl der Beiträge : 233
    Anmeldedatum : 24.09.14
    Alter : 54
    Ort : Bernau

    Re: D-Max vs. Amarok...und den Rest der Welt...

    Beitrag von Wilhelm am Do 24 März 2016 - 20:28

    Unnötiges Vollzitat entfernt!

    Also bei aller Wertschätzung für die Geländefähigkeiten des Defender, aber ich hatte das üble Vergnügen sowas für 1 Woche Straßenmäßig zu bewegen und es war einfach nur übel, sowas fahren zu müssen.
    Die Bremsen. die Lenkung, der Wenderadius, der Sitzkomfort, das Gang einlegen, die Anordnung der Schalter und Tasten, einfach auf Trabant Niveau. SCHRECKLICH
    avatar
    edcom
    Spezialist
    Spezialist

    Anzahl der Beiträge : 132
    Anmeldedatum : 16.02.14
    Ort : Meisdorf/SA

    Re: D-Max vs. Amarok...und den Rest der Welt...

    Beitrag von edcom am Fr 25 März 2016 - 12:31

    Der Anwalt fährt das Ding auch nur als Zweitauto, bestimmt.
    Und Trabant fahren ist nicht schrecklich. Ich habe einen Trabbi (Cabrioumbau). Herrlich, sage ich Dir.
    Die Trabantfahrer sind die Härtesten. Glaube mir. bounce cheers lol!

    Gruß
    ed
    avatar
    dirkvader71
    Experte
    Experte

    Anzahl der Beiträge : 230
    Anmeldedatum : 28.08.13
    Ort : Satteldorf

    Re: D-Max vs. Amarok...und den Rest der Welt...

    Beitrag von dirkvader71 am So 20 Nov 2016 - 18:04

    so hatte heute die Gelegenheit den neuen Amarok 3.0l mit 224PS zu fahren.
    Schon ein geiles Teil.
    8Gang Automatik von null auf 100 in 8Sek.
    Du trapst drauf und eh dich versiehst hast du 150 auf der Landstraße drauf und
    das bei gerade mal 7,5l Verbrauch.
    Ok Werksangabe lach ich denke das wird auf alle Fälle 2 stellig vorm Komma.
    Auf der Autobahn bei 210 liegt der momentane laut Boardcomputer bei über 20l.
    Sehr gute Geräuschdämmung,Straßenlage und Fahrwerk auf VW PKW Niveau.
    Was mich wirklich gestört hat das es im Fahrzeug in der Kabine beim sprechen hallt.In etwa so wie wenn du dich in
    einen leeren Dukato hinten reinstellst und was rufst.Da gibts auch immer so einen komischen Hall.
    Jetzt aber das kleine Manko ....der große Preis
    Den ich heute gefahren bin hatte schlappe 56.000€ gekostet!
    ohne viel drinnen.ok Leder,Sitzheizung,Klimaautomatik,Navi,Torson Allrad,blabla aber das wars dann auch schon
    Das wäre er mir nicht wert.
    Aber fahren zm Preis des Max würde ich ihn schon lach.
    avatar
    Wicki
    Experte
    Experte

    Anzahl der Beiträge : 243
    Anmeldedatum : 17.07.11
    Ort : Westerwald

    Re: D-Max vs. Amarok...und den Rest der Welt...

    Beitrag von Wicki am So 20 Nov 2016 - 19:06

    Ich mag keinen V6, wenn 6 Zylinder dann in Reihe.
    Der V6 fühlt sich immer so unharmonisch an.
    Ganz schlimm war früher der V6 bei Mercedes im LKW, der war so furchtbar rappelig.
    avatar
    dirkvader71
    Experte
    Experte

    Anzahl der Beiträge : 230
    Anmeldedatum : 28.08.13
    Ort : Satteldorf

    Re: D-Max vs. Amarok...und den Rest der Welt...

    Beitrag von dirkvader71 am Mo 21 Nov 2016 - 7:17

    Das ist VW aber gut gelungen der läuft seidenweich und hat Drehmoment in jeder Lage

    fiske
    Fortgeschrittener
    Fortgeschrittener

    Anzahl der Beiträge : 91
    Anmeldedatum : 11.11.14
    Alter : 55
    Ort : 1860 München

    Re: D-Max vs. Amarok...und den Rest der Welt...

    Beitrag von fiske am Fr 9 Dez 2016 - 18:00

    dirkvader71 schrieb:Das ist VW aber gut gelungen der läuft seidenweich und hat Drehmoment in jeder Lage

    Puhhh Leute, viel wurde zuvor geschrieben und jetzt das: Seidenweich, 0 auf 100 in 8 Sekunden?????
    Ich bekomme Schweißausbrüche, immer mehr Schlauberger intressieren sich für die PU´s.
    Einsteiger, wie VW, jetzt Mercedes wollen die Scene aufmischen.
    Überall, wo die all bekannt Verdächtigen auftauchen, gibt es Verdruss und Ärger.
    Waren das vor gut 20 Jahren noch schöne Zeiten, als sich alle am SUV angesaugt haben und ich mit meinem rauchenden Isuzu-Sauger Plakettenfrei rumgedüst bin.
    3 Schalter im Armaturenbrett, statt Radio und Unterhaltung gabs herrliches Dröhnen und das ganz umsonst cheers und herrlich war es ein Cowboy zu sein!
    Ich befürchte, in ein paar Jahren sind die PU so weich gekocht, dass Krawattenpflicht im Fahrzeugschein steht.
    Da kann man ja richtig Panik bekommen, irgendwann ohne Unterhose dazustehen.
    Die Amis sind die einzigen, die den PU wirklich verstehen und auch leben!
    MfG Peter
    avatar
    Wicki
    Experte
    Experte

    Anzahl der Beiträge : 243
    Anmeldedatum : 17.07.11
    Ort : Westerwald

    Re: D-Max vs. Amarok...und den Rest der Welt...

    Beitrag von Wicki am Fr 9 Dez 2016 - 18:22

    So gehts mir auch.
    Ich mag am Isuzu den Sound, das harte Nageln, klingt kernig.
    Man kann sogar noch die Strömungsgeräusche der Turbos hören. cheers
    avatar
    marko_daniela
    Fortgeschrittener
    Fortgeschrittener

    Anzahl der Beiträge : 120
    Anmeldedatum : 20.09.15
    Alter : 48
    Ort : Brandenburg

    Re: D-Max vs. Amarok...und den Rest der Welt...

    Beitrag von marko_daniela am Fr 9 Dez 2016 - 21:21

    Seidenweich
    Er muss kllopfen und pfeiffen
    Bei isuzu haben se nicht mal festgestellt wo die leicchten kratzgeräusche herkommen.

    fiske
    Fortgeschrittener
    Fortgeschrittener

    Anzahl der Beiträge : 91
    Anmeldedatum : 11.11.14
    Alter : 55
    Ort : 1860 München

    Re: D-Max vs. Amarok...und den Rest der Welt...

    Beitrag von fiske am Mo 19 Dez 2016 - 18:38

    Fassen wir zusammen:
    Der Max darf alles, nur nicht so sein oder werden, wie die Kongurenz! scratch
    avatar
    marko_daniela
    Fortgeschrittener
    Fortgeschrittener

    Anzahl der Beiträge : 120
    Anmeldedatum : 20.09.15
    Alter : 48
    Ort : Brandenburg

    Re: D-Max vs. Amarok...und den Rest der Welt...

    Beitrag von marko_daniela am Mo 19 Dez 2016 - 18:48

    So sieht es aus
    avatar
    Dynomike
    Administrator

    Anzahl der Beiträge : 894
    Anmeldedatum : 24.09.14
    Alter : 52
    Ort : Alzenau

    Re: D-Max vs. Amarok...und den Rest der Welt...

    Beitrag von Dynomike am Di 20 Dez 2016 - 9:37

    Also mal ganz im Ernst. Ich hätte im Max sehr gerne einen wohlklingenden 3-Liter V6. Die asthmatisch rasselnde, thailändische Ackerhure Mr Green hört sich doch nicht wirklich gut an.
    Im Sommer mit dem heulenden Lüfter geht's gerade so.


    _________________
    いすゞ D-Max 2,5, Space Cab Custom A/T, 200 PS - 530 Nm, Cosmic Black, Bj. 06/15.
    Zur kompletten Fahrzeugbeschreibung bitte hier entlang.
    avatar
    Dmax-Tourer
    Experte
    Experte

    Anzahl der Beiträge : 275
    Anmeldedatum : 31.10.15
    Alter : 58
    Ort : Merzen bei Osnabrück

    Re: D-Max vs. Amarok...und den Rest der Welt...

    Beitrag von Dmax-Tourer am Di 20 Dez 2016 - 11:09

    Och nöö, n säuselnder, PKw-Diesel im Pickup, das muß nich sein! Man darf hören was er tut.

    Gesponserte Inhalte

    Re: D-Max vs. Amarok...und den Rest der Welt...

    Beitrag von Gesponserte Inhalte


      Aktuelles Datum und Uhrzeit: So 19 Aug 2018 - 18:57