Login

Ich habe mein Passwort vergessen!

Wer ist online?

Insgesamt sind 8 Benutzer online: 0 Angemeldete, kein Unsichtbarer und 8 Gäste

Keine


[ Die ganze Liste sehen ]


Der Rekord liegt bei 34 Benutzern am Mo 17 Aug 2015 - 11:35

Neueste Themen

» Vibrieren und Rubbeln meiner Bremse
von Maurerpaul Heute um 12:14

» Neuer Wohnwagen für den Max
von Ackerschrauber Di 14 Aug 2018 - 19:33

» Sammlung Videoanleitungen D-Max
von dirkvader71 Di 14 Aug 2018 - 8:24

» AGR Ventil deaktivieren
von waschi Sa 11 Aug 2018 - 20:11

» Originalfahrwerk für D-Max 2012 bis 2017 (hier 2016) zu verschenken
von rekord1971 Fr 10 Aug 2018 - 22:34

» Was ist wichtig?
von ran-muc Fr 10 Aug 2018 - 10:08

» Suche Flache Plane für 2011er Doublecab
von Hannestitan Mi 8 Aug 2018 - 9:53

» Pickup-Forum-Sommertreffen 3.-5.8.2018
von Dynomike Mi 8 Aug 2018 - 8:47

» Steuer wird nicht abgebucht
von Ackerschrauber So 5 Aug 2018 - 16:43

» Geräusche im Armaturenbrettbeteich
von DMAX Fan Mi 1 Aug 2018 - 21:31


    AGR-Ventil D-Max 2,5L, 2007 - 2012|

    Teilen
    avatar
    Panzerknacker
    Fortgeschrittener
    Fortgeschrittener

    Anzahl der Beiträge : 93
    Anmeldedatum : 16.12.13
    Ort : Darmstadt

    AGR-Ventil D-Max 2,5L, 2007 - 2012|

    Beitrag von Panzerknacker am Mi 20 Apr 2016 - 16:36

    Guude!

    Vor kurzem fing die MIL-Leuchte an zu leuchten. Glücklicherweise gab es keine Einschränkungen beim Fahren. Beschleunigung,
    Leistung, usw. war alles ok. Der ADAC hat den Fehler ausgelesen und gelöscht. Fehler: AGR-Ventil. Ein kleiner Klopfer auf das
    Ventil und alles war gut. Der gelbe Engel riet mir das Ventil zu reinigen und auch nicht zu sparsam fahren, da sich die Ablagerungen
    bei sparsamer Fahrweise im Teillastbereich am stärksten bilden. Einige Tage hielt die „Klopfkur“ vom ADAC. Als die MIL-Lampe
    wieder anging wurde es Zeit sich der Sache anzunehmen.

    Info: Ich gebe keine Garantie auf die Richtigkeit dieser Anleitung!

    Zunächst habe ich etwas Platz geschaffen, da es doch etwas eng an dem AGR-Ventil ist.
    Abdeckung des Ladeluftkühler einfach mit den Händen nach oben abziehen.


    Danach die Schlauchschelle von der Ansaugung des LLK lösen und die 4 Befestigungen
    des LLK selbst lösen. Das sind 2 Schrauben und 2 Muttern.


    Danach die Schlauchschellen am LLK-Ausgang und an der Drosselklappe lösen.
    Den Stecker am Kunststoffrohr abziehen und die Schraube vorne lösen. Das Kunststoffteil abnehmen.
    Die Drosselklappe vor hereinfallenden Gegenständen schützen, z.B. Lappen darüber legen.


    Jetzt den LLK abnehmen.


    Wer möchte kann jetzt noch den schwarzen Halter des LLK abschrauben.


    Den Stecker des Stellmotors abziehen und die 4 Kreuzschlitzschrauben entfernen.


    Jetzt das eigentliche AGR-Ventil demontieren. Es ist mit 2 Muttern und 2 Schrauben befestigt.
    Am besten bin ich mit der 3/8“-Ratsche an die Schrauben/Muttern gekommen.
    Die beiden Schrauben sind unterhalb des Ventils. Ist eine Fummelei.


    Aufpassen dass die Metalldichtung nicht verloren geht.


    Nach 80.000km sieht das AGR-Ventil so aus. Eigentlich gar nicht so schlimm.



    Reinigung des AGR-Ventils mit Sidol-Backofenreiniger.
    Ich habe dabei das Ventil mit Hilfe einer Schraubzwinge und einem kleinem
    Holzstück geöffnet um überall mit dem Reiniger hinzukommen.


    Erfolgreiche Reinigung



    Eingebaut wird alles wieder in umgedrehter Reihenfolge.
    Auf die Gewinde habe ich etwas Schraubensicherungslack aufgetragen.
    Den Lappen aus der Drosselklappe entfernen!

    Frohen Mutes habe ich den Motor angelassen und die MIL war immer noch an. Da das Ventil jetzt sauber ist und
    sich gleichmäßig von Hand betätigen ließ, kam ich zu dem Schluss dass der Stellmotor nicht richtig funktioniert.
    Irgendwo hatte ich gelesen dass dieser Stellmotor auch bei verschiedenen 1,7L CDTI Opel Motoren verbaut
    wurde. Da unser örtlicher Schrottler nichts hatte, kaufte ich in der Bucht einen Stellmotor vom Astra H 1,7 CDTI.

    Den Motor vom Astra Ventil getrennt und beim D-Max eingebaut.


    Alles wieder zusammengeschraubt und der Max schnurrt wieder ohne die Mil-Leuchte.
    Anschließend noch den Fehlerspeicher gelöscht. Dazu hatte ich mir mittlerweile den
    MaxiScan MS509 gekauft (40,-). An ein Scantool mit einer App hatte ich gar nicht gedacht ...

    Nochmals: Ich gebe keine Garantie auf die Richtigkeit dieser Anleitung!

    Viel Spaß beim Schrauben

    Gruß
    Thomas
    avatar
    Jägermeister
    Frischling
    Frischling

    Anzahl der Beiträge : 22
    Anmeldedatum : 21.11.13
    Ort : Bayern

    Re: AGR-Ventil D-Max 2,5L, 2007 - 2012|

    Beitrag von Jägermeister am Sa 6 Aug 2016 - 19:15

    Das ist die beste Anleitung, die ich je im Netz gefunden habe.
    Panzerknacker! Recht vielen Dank dafür!

    avatar
    Jägermeister
    Frischling
    Frischling

    Anzahl der Beiträge : 22
    Anmeldedatum : 21.11.13
    Ort : Bayern

    Re: AGR-Ventil D-Max 2,5L, 2007 - 2012|

    Beitrag von Jägermeister am Mi 24 Aug 2016 - 17:49

    Allein der Tip mit dem astra 1.7 hat mir 350 Euro gespart. Bei mir war es nämlich auch der Stellmotor! Wenn ich jetzt noch schaffe das astra agr ohne Stellmotor zu verkaufen. ....
    Chapeau panzerKnacker!
    avatar
    Panzerknacker
    Fortgeschrittener
    Fortgeschrittener

    Anzahl der Beiträge : 93
    Anmeldedatum : 16.12.13
    Ort : Darmstadt

    Re: AGR-Ventil D-Max 2,5L, 2007 - 2012|

    Beitrag von Panzerknacker am Do 25 Aug 2016 - 10:03

    Jägermeister schrieb:
    Wenn ich jetzt noch schaffe das astra agr ohne Stellmotor zu verkaufen. ....

    Ich habe das Astra-AGR in die Tonne getreten. Das war fertig. Dafür funktioniert der Stellmotor umso besser Wink
    Schön das ich helfen konnte.



    Grüße aus Südhessen
    Panzerknacker
    avatar
    sledge112
    Administrator

    Anzahl der Beiträge : 620
    Anmeldedatum : 24.07.11
    Alter : 51
    Ort : Allendorf Lumda

    Re: AGR-Ventil D-Max 2,5L, 2007 - 2012|

    Beitrag von sledge112 am Di 10 Jan 2017 - 16:05

    Jetzt hat es bei mir auch zugeschlagen.
    AGR Ventil ausgebaut geprüft: War noch leichgängig und dicht. Also Stellmotor kaputt. Also Ventil sauber gemacht, wieder eingebaut und das Opel Ventil bestellt.
    Das Teil ist heute gekommen. Stellmotor ist der Richtige.
    Hier noch mal die OPEL Ersatzteilnummer für das Ventil mit dem begehrten Stellmotor: 973 76663.

    Einbau folgt morgen.


    _________________
    Gruß

    Carsten
    (Admin)

    Wer Rechtschreibfehler entdeckt, darf sie behalten.
    D-Max Space Cab Basic 2011 2,5l Stage 1 Fahrwerk Firma Amrhein (40mm+) mit Bereifung 235/85R16 auf Isuzu Custom Felge König Sportsitze
    Chevrolet M1028
    avatar
    Saad
    Gehört zum Inventar
    Gehört zum Inventar

    Anzahl der Beiträge : 541
    Anmeldedatum : 16.01.14
    Alter : 29
    Ort : Saarland

    Re: AGR-Ventil D-Max 2,5L, 2007 - 2012|

    Beitrag von Saad am Mi 11 Jan 2017 - 9:49

    Lang lebe GM
    avatar
    sledge112
    Administrator

    Anzahl der Beiträge : 620
    Anmeldedatum : 24.07.11
    Alter : 51
    Ort : Allendorf Lumda

    Re: AGR-Ventil D-Max 2,5L, 2007 - 2012|

    Beitrag von sledge112 am Mi 11 Jan 2017 - 19:06

    Ja genau!

    Danke GM, Auto läuft wieder


    _________________
    Gruß

    Carsten
    (Admin)

    Wer Rechtschreibfehler entdeckt, darf sie behalten.
    D-Max Space Cab Basic 2011 2,5l Stage 1 Fahrwerk Firma Amrhein (40mm+) mit Bereifung 235/85R16 auf Isuzu Custom Felge König Sportsitze
    Chevrolet M1028

    Gesponserte Inhalte

    Re: AGR-Ventil D-Max 2,5L, 2007 - 2012|

    Beitrag von Gesponserte Inhalte


      Aktuelles Datum und Uhrzeit: Do 16 Aug 2018 - 15:44