Login

Ich habe mein Passwort vergessen!

Wer ist online?

Insgesamt sind 4 Benutzer online: 0 Angemeldete, kein Unsichtbarer und 4 Gäste

Keine


[ Die ganze Liste sehen ]


Der Rekord liegt bei 34 Benutzern am Mo 17 Aug 2015 - 11:35

Neueste Themen

» 3Liter, Handgerührt
von sledge112 Gestern um 10:41

» D-max statt hilux
von Maddoc Fr 16 Nov 2018 - 22:42

» Werkstatt
von Wicki Do 15 Nov 2018 - 20:45

» Das große Pickup Treffen 2019
von baD-MAX Mi 14 Nov 2018 - 19:11

» Vibrieren ab 80km/h
von Dynomike Mi 14 Nov 2018 - 8:48

» Wie funktioniert das mit dem Eintragenlassen
von habjetzteinen Di 13 Nov 2018 - 22:03

» Reifen Speedindex S oder T
von Hanse Mo 12 Nov 2018 - 18:01

» Ventile einstellen ?
von Jägermeister Fr 9 Nov 2018 - 23:29

» Nordlicht und Sterne
von Dmax-Tourer Mi 7 Nov 2018 - 11:00

» Ladedruckregelventil
von DMAX Fan Di 6 Nov 2018 - 21:20


    Projekt Maxl

    Teilen
    avatar
    Raptor
    Gehört zum Inventar
    Gehört zum Inventar

    Anzahl der Beiträge : 702
    Anmeldedatum : 14.07.11
    Ort : Weilburg/Hessen

    Re: Projekt Maxl

    Beitrag von Raptor am Fr 9 März 2012 - 19:23

    Hallo

    Das jetzt schriftlich zu klären wäre eine Technikabhandlung mit viel getippe und ellenlangen Erläuterungen.

    Als erstes mal ich würde den Luftdruck der VA auf 2,0 Bar reduzieren und hinten die 1,9 bar lassen.

    Dann, aus was besteht dein Fahrwerk, nur 4 Stoßdämpfer oder auch Federn ?

    Da du keine Lasten auf der Ladefläche hast wären Einblattfedern an der HA besser.

    So wie ich es verstehen willst du mit Billigen Mitteln ein Ralleyfahrzeug daraus machen, gut das wäre machbar aber nicht schnell. Etwas schneller wie ein Serienfahrzeug, na gut.

    Mit den wenigen Mitteln müßen andere Federn verbaut werden die auf deine Stoßdämpfer abgestimmt sind, alles andere ist keine Option.

    Wie dein Umbau am D-Max gemacht wird ist egal, das A+ O ist das Fahrwerk in seiner Gesamtheit.

    Das Gewicht ist auch egal, nur sollte auf der HA mehr Last auf die Achse gebracht werden um eine ausgewogene Gewichtsverteilung im Gesamtfahrzeug zu gewährleisten.
    Ist bei Bodenwellen von Vorteil und das Fahrzeug bleibt ruhiger in kritischen Situationen.
    Vor allen dingen wird es bei einem Sprung Extrem die VA entlasten.
    Wenn die ganze Last auf die VA trifft wird deine Lenkung es nicht lange durchhalten.

    Kurz und Gut.:
    Das Fahrwerk muß eine Progressive Abstimmung haben um beim Einfedern auf immer mehr Federlast zu stoßen.

    Aber ich will dich nicht mit meinen Vorschlägen nerven die sich bei meinen Rennen zum Vorteil rausgestellt haben.

    Ich hatte einige Bergrennen auf Asphalt bestritten und bin dann ins Offroadlager übergewechselt.
    Dabei hatte ich einen Buggy mit Freunden selbst gebaut der jeden anderen 4x4 hinter sich ließ und ungeschlagen bis zu seiner Stillegung war.
    Weiter ging es mit einigen Wüstenrennen in Tunesien und Algerien wo ich den 3 Platz erreichten konnte.
    Bei einem Rennen das durch die Dünenlandschaft der großen Erg im Süden führte wo ich an erster Stelle der Plazierung war mußte ich wegen Motorenschaden aufgeben, leider.
    Bei einem nächsten Rennen wurde der größte Salzsee der Sahara auf Hochgeschwindigkeit überquert wo das Rennen leider wegen einigen Gefahrensituationen abgebrochen wurde.

    Ich fuhr alle Rennen Privat und ohne Sponsoren baute und Reparierte alles selbst.
    Das nur mal so als kleinen Auszug aus meinen Zeiten als ich noch Ralleys fur.

    Nicht das du glaubst Tipps mit einem Stammtischproleten auszutauschen.

    Aber du mußt deine Erfahrungen selbst machen.
    avatar
    kreiti
    Spezialist
    Spezialist

    Anzahl der Beiträge : 138
    Anmeldedatum : 15.01.12

    Re: Projekt Maxl

    Beitrag von kreiti am Fr 9 März 2012 - 21:18

    Hi Raptor!!!

    Ich will hier kein Battle veranstalten aber ich will auch gesagt haben, dass ich seit ´99 mehr oder weniger aktiv Motorsport in den bereichen Motocross und Tourenwagensport betreibe(das zeichnet dich).. jetzt bin ich 27 und ich habe seitdem sehr viele Erfahrungen gesammelt. Auch hab ich immer wieder Leute kennengelernt die mit ihrem Halbwissen punkten möchten und deshalb bin ich immer etwas skeptisch wenn ich manch Aussage lese.. aber die Realität ist hart!! Razz

    Darum möchte ich da ganz klar dagegenreden! Ich hab den Akira Kano angeschrieben und der hat geholfen etwas Licht ins Dunkel zu bringen!!!

    Er schreibt im D-Max sind Originalblattfedern die beste Wahl!! Mit fast allen anderen Zubehör Federpaketen hatten sie in den Rallys Federbrüche erlitten!
    Jedoch hat er mir Werte gegeben die mit den Originalfedern harmonieren(Druck und Zugstufe min. und max.)!
    Ich war heute nochmal bei der "Löcherpiste" und hab die Drecklachen analysiert.. he he ja soweit bin i scho :joker: ! Hat mich erleichtert.. die sind echt heftig.. da wennst langsam durchfährst stehst bis zur Felge im Wasser.. wenn das was für Touristen ist, weis ich nun auch warum bei uns immer die Autobahn dicht ist..die wollen alle zu meinen Löchern bom

    Wenn ich zuhause bin werde ich die Werte von meinen Dämpfern erstmal abgleichen und dann bin ich schon weiter!


    Für mich hat sich das grad so angehört als würde ich für wenig Geld so viel wie möglich wollen.. nicht gut!! Alle Teile die ich mir bisher gegönnt habe, habe ich nach der Leistung ausgewählt und nicht nach dem Preis..!!

    Ach ja, hier ist ein Teil der ersten Mail vom Kiss-Sports:

    Dear Mr.Alex



    There are some questions about suspension.
    ① Is a torsion bar a thing of how many diameters?
    ② What does the leaf spring of the rear use?
    ③ How many is the number of dumping hoses (Comp and rebound) in 0.3m/s of front and rear shock absorber ?





    In Thailand Cross Country Rally Car, the shock absorber makes all a double.
    I think that even a single-breasted suit is good if it is autocross and rallycross.
    The torsion bar uses 30mm in diameter.
    As for the leaf spring of the rear, an original is the best.
    The thing of other companies is often broken.
    As for the dumping hose of the shock absorber, front 0.3m/s needs Comp350 - 400Kgf Rebound800 - 850Kgf.
    It is Comp400Kgf Rebound175 - 200Kgf in the rear.
    Particularly, a leaf spring is broken when I do the rear softly.



    Thanks





    KISS SPORTS AKIRA KANO

    Damit ist mir schon sehr geholfen da er sagt das man auch mit nem Singleshock was vernünftiges machen kann!! Zudem ist mein D-Max immer noch ein HOBBYAUTO das keine Langstreckenrallys fahren muss!!

    Also die Infos Sammeln sich bei mir gerade zu hauf!

    Ach ja und noch ne Info für die, die bedenken beim Chiptuning haben: In der AsianCrossCountryChallengene fahren sie die 3.0 er D-Max nur mit Zusatzsteuergerät und 200-220PS/400-430Nm.. und die Geriebe halten die Rallystrapazen aus laus Aussagen von Kiss!!

    Aber Raptor ich habe um Rat gebeten und du hast mir nen Rat gegeben.. nichts für Ungut und danke dafür!
    Ohne die Kritik wäre ich der Sache nicht auf den Grund gegangen und nun weis ich bald mehr über die Fahrwerke der Rallymaxn als die meisten anderen.. das Thema ist halt auch sau Interessant!!

    Hier is noch a Pic. vom der heutigen Testrunde:




    Stay tuned und viele Grüsse

    Kreiti
    avatar
    kreiti
    Spezialist
    Spezialist

    Anzahl der Beiträge : 138
    Anmeldedatum : 15.01.12

    Re: Projekt Maxl

    Beitrag von kreiti am Mo 12 März 2012 - 21:23

    Für die, die noch mitlesen und die Schlaglochgeschichte mitbekommen haben... Ich hätt ja fast as streiten mit Udo angefangen aber egal man muss wie er schon sagt Erfahrungen selber sammeln.. dann weis man was Sache ist!!!

    Da ich klarheit will hab ich Heute nun schon mit dem 2. Auto den Test auf gleicher Strecke wiederholt..(Erstes Fahrzeug möchte ich nicht nennen war aber ein Vergleichbarer Pickup).
    Heute musste ein neuer Toyota Landcruiser herhalten! Ich hab die Strecke in drei Durchgängen befahren:

    1. Mit 40 km/h im Fahrwerksmodi Comfort
    2. Mit 40 km/h im Fahrwerksmodi Sport
    3. 40 km/h bis zur zumutbaren Grenze im Sportmodi

    Ergebnis:

    Der Landcruiser steckt die Schläge beim befahren dieser Passage im Sportmodus der Dämpfer merklich besser weg als im Comfort Modi! Ich hätte eher gedacht das er im Comfortmodi nicht so bockig ist!
    Also hab ich den Sportmodus gewählt um das Tempo zu steigern bis ich dann bei etwa 70 km/h abgebrochen habe.. da wurden die Stösse derart heftig das ich Angst um Schäden am Auto hatte!!!

    Mittlerweile habe ich mein Gewissen wieder beruhigt, da ich mit dem Maxl damals bei ca. 95-100 km/h abgebrochen habe, auch aus Angst vor Schäden! Das ist doch ein erheblicher Unterschied... Natürlich ist der D-Max nur indirekt mit einem neuen Landcruiser zu vergleichen doch der Toyo ist halt immernoch eine Hausnummer bei den Geländewagen und wirbt mit besten Offroadgenen.

    Hier ein kleines Bildli vom Toyo:



    Ansonsten ist der Landcruiser echt ein fesches Auto, einzig die 190ps haben sehr mit dem hohen Gewicht zu kämpfen.. aber laut Toyota gibts eine Leistungssteigerung auf 225ps und dann sollte das auch passen!


    Grüsse

    Kreiti


    Zuletzt von kreiti am Mi 13 Feb 2013 - 13:37 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
    avatar
    Isuzu3000
    Novize
    Novize

    Anzahl der Beiträge : 34
    Anmeldedatum : 03.03.12
    Ort : Eichberg/SG

    Re: Projekt Maxl

    Beitrag von Isuzu3000 am Mo 19 März 2012 - 18:38

    Hallo,

    ich muss auch mal loben Very Happy nettes Projekt ! Sieht aus als mache das auch noch Spass, langweilige Autos fahren ja genug herum. Mich persönlich würde interessieren zu welchen Sitzen du tendierst ? Ich hab bisher nichts gefunden was einigermassen alltagstauglich ist und auch noch besser für Seitenhalt und Rücken ist, meistens fehlt es schon an der Sitzkonsole.

    Gruss Peter
    avatar
    kreiti
    Spezialist
    Spezialist

    Anzahl der Beiträge : 138
    Anmeldedatum : 15.01.12

    Re: Projekt Maxl

    Beitrag von kreiti am Di 20 März 2012 - 0:22

    Hi Isuzu3000!

    Danke für das Lob .. ja macht ne menge Spass!

    Ja das mit den Sitzen ist so ne Sache... Momentan tendiere ich zu König, dort bekommt man Konsole und Sitze aus einer Hand aber der Preis ist recht hoch! Ich hatte schon Sportsitze von Sandtler hier aber die Qualität hat mich nicht überzeugt! Entweder Geld in die Hand nehmen und Qualität kaufen oder Original lassen... ist immerhin die eigene Sicherheit! Du kannst ja mal bei König auf der Homepage rumstöbern und dir ein Angebot machen lassen.. wie gesagt die haben ne Komplettlösung! http://www.koenig-sitze.de/

    Grüsse

    Kreiti
    avatar
    Isuzu3000
    Novize
    Novize

    Anzahl der Beiträge : 34
    Anmeldedatum : 03.03.12
    Ort : Eichberg/SG

    Re: Projekt Maxl

    Beitrag von Isuzu3000 am Mi 21 März 2012 - 20:20

    hmm, Preise nicht von schlechten Eltern...kennt den jemand die Sitzkonsolen ? Ist da alles komplett mit Laufschienen und Anlenkpunkten für Gurtschloss und -straffer ? Würden bei dem entsprechenden Lochbild auch andere Sitze drauf passen ? Die Sitze bei König selbst hätten mich jetzt nicht so begeistert, weder die Sport- noch die Komfortsitze. Sonst würde ich eventuell nur die Konsolen nehmen und was anderes draufschrauben....

    Peter
    avatar
    kreiti
    Spezialist
    Spezialist

    Anzahl der Beiträge : 138
    Anmeldedatum : 15.01.12

    Re: Projekt Maxl

    Beitrag von kreiti am Mi 21 März 2012 - 21:16

    Jou das leidige Problem!

    Also bei den Königkonsolen ist laut deren Aussage die halterung für den Gurtstraffer vorhanden und es passt alles plug&play mit deren Konsolen und Sitzen!

    Die König Konsolen haben ein Unteres-Befestigungsmaß (UB) von 405 mm! Das war vor Jahren Standart bei vielen Motorsportsitzherstellern! Vor ein paar Jahren ist die UB 405 immer mehr von der Bildfläche verschwunden und wurde von der UB 345mm abgelöst!!

    Also wenn man die Königkonsolen mit anderen Sitzen verbaut, benötigt man einen Adapter oder man kann je nach Konsole und "Fleisch" die Löcher auf 345mm abbohren!!

    Und nun noch meine persönliche Erfahrung: Kauft keine Sportsitze ala Sparco R100 und co.!!!

    Die billigen Sitze sind oft nicht so stabil wie die Originalen (Umknick und Bruchfestigkeit der Baugruppe)!!!!!!!!
    Ein guter Sitz hat leider auch seinen Preis... siehe Sparco Milano oder die Recaro und eben die König-Serien!!
    Bei Schalensitzen nur mit FIA Norm..

    Alles andere ist nicht empfehlenswert da der Sitz mitunter eine sehr wichtige Funktion beim Crash hat!!

    Grüsse

    Kreiti

    avatar
    maxl
    Spezialist
    Spezialist

    Anzahl der Beiträge : 147
    Anmeldedatum : 14.11.11

    Re: Projekt Maxl

    Beitrag von maxl am So 22 Jul 2012 - 10:25

    Hey Kreiti,

    keine Lust mehr oder geht nichts weiter?
    avatar
    kreiti
    Spezialist
    Spezialist

    Anzahl der Beiträge : 138
    Anmeldedatum : 15.01.12

    Re: Projekt Maxl

    Beitrag von kreiti am So 22 Jul 2012 - 10:57

    Hi Maxl!

    Mein Max is jedes We. im Einsatz! Ich hab ja kurz angesprochen das ich Motocross fahre und da sind wir jedes Wochenende unterwegs (leider bekommt er momentan fast nur Hängerbetrieb). Somit hab ich keine Zeit die restlichen Kleinigkeiten abzudeckeln!
    Dennoch macht mir jeder Meter fahrt spass im Max und ich konnte sogar schon einmal um eine Motocrossstrecke fahren :-D. Ich hab mir ja damals von Kiss Sports die Komplette Abgasanlage geordert und die war ja ursprünglich komplett ohne die beiden Kat´s die der Max hat! Damit war ich beim Auspuffbauer und der hat mit einen 100 Zellen Kat reingesetzt damit ich nicht als totaler Verbrecher gelte ;-)! Es ist wirklich erstaunlich wie gut das Ding mit dem Steuergerät und der freien Aga geht! Beim Turbomotor macht sich die Auspuffanlage beim Ansprechverhalten sehr deutlich bemerkbar da er das Gas sofort ohne jede Verzögerung annimmt. Ist schon fast wie ein gut Gemachter Sauger!!!!!

    Nur ein Problem hat er seit einer Woche.... und zwar geht die Hupe nichtmehr :-( ! Ich hab noch nicht nachgschaut obs evtl. die Sicherung ist? Hat wer tipps? Ich hoff das wird keine grössere Sucherei aber wie gesagt ich häng momentan mitten in der Saisonund da ist wenig Zeit für den Maxl!!

    Ich denk im Herbst/Winter/Frühjahr gibts wieder was zum berichten ;-)

    Also stay tuned


    Grüsse

    Alex


    Zuletzt von kreiti am Mo 11 Feb 2013 - 21:56 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
    avatar
    maxl
    Spezialist
    Spezialist

    Anzahl der Beiträge : 147
    Anmeldedatum : 14.11.11

    Re: Projekt Maxl

    Beitrag von maxl am So 22 Jul 2012 - 12:00

    Na dann bis im Herbst.
    avatar
    D-MAXXL
    Experte
    Experte

    Anzahl der Beiträge : 227
    Anmeldedatum : 09.01.12
    Alter : 36
    Ort : Tornesch

    Re: Projekt Maxl

    Beitrag von D-MAXXL am So 22 Jul 2012 - 14:01

    Moin moin Kreiti!

    Das mit der Hupe kenn ich.
    Ist aber höchst warscheinlich nur die
    Sicherung. Aber ansonsten kauf dir ne
    Neue. Hab ich auch gemacht! Is echt fix
    eingebaut und hupt jetzt auch ENDLICH
    nicht mehr wie so´n blökendes Schaaf!!!

    Schönen Sonntach noch!
    Sebastian Jessen
    avatar
    kreiti
    Spezialist
    Spezialist

    Anzahl der Beiträge : 138
    Anmeldedatum : 15.01.12

    Re: Projekt Maxl

    Beitrag von kreiti am Mi 2 Jan 2013 - 19:25

    Hallo und a scheens neues!

    So endlich tut sich mal wieder was am Max. Ich hab mit nun einen Sprinter zugelegt und somit ist der Max nur noch ein reines Spassgerät!

    Nach langer suche bin ich auf GT Offroad(ISUZU Racing Europe) gestossen welche spezielle Leistungssteigerungen für den Max anbieten! Für den 2.5er gibts zwei Versionen einmal mit 185ps und einmal mit 216ps! Bei beiden Kits wird die original ECU umgebaut und dann individuell gemappt! Das 185ps kit benötigt eine ECU Mapping, eine freie Abgasanlage und eine spezielle Airbox. Bei dem 216ps Kit werden modifizierte Injektoren verbaut was sehr teuer ist!

    Hier die Homepage falls es wen interessiert. Mehr über die Umbaukits erfährt man dann per e-mail oder telefonisch! http://www.gtoffroad.com/ITA/

    Ich hab mich für das 185ps Kit entschieden und freue mich schon wenn s soweit ist! Die Leute bei GT Offroad bauen hauptsächlich Rally-Raid Isuzus und haben mit Unterstützung von Isuzu Italien eine menge Know How.. glaube ich ;-)! Natürlich wird der 216ps 2.5er bei Alltagsgeschichten keine 500000 km halten aber das ist mir egal!

    Sobald es vollbracht ist, meld ich mich wieder!!! (kann einwenig dauern)


    Grüsse

    Alex

    p.s.: Falls wer günstig ein ISP Steuergerät für den 2.5er D-Max braucht... bitte melden!!
    avatar
    Raptor
    Gehört zum Inventar
    Gehört zum Inventar

    Anzahl der Beiträge : 702
    Anmeldedatum : 14.07.11
    Ort : Weilburg/Hessen

    Re: Projekt Maxl

    Beitrag von Raptor am Sa 5 Jan 2013 - 23:28

    Bin gespannt wie er damit geht und wie das Ansprechverhalten
    ist.
    avatar
    kreiti
    Spezialist
    Spezialist

    Anzahl der Beiträge : 138
    Anmeldedatum : 15.01.12

    Re: Projekt Maxl

    Beitrag von kreiti am So 13 Jan 2013 - 20:00

    Hallo Udo!

    Ja ich bin auch schon sehr gespannt! Leider sind die von GT Offroad grad bei der Dakar und somit nimmt niemand meine Order an Sad! Fast wäre mein D-Max Projekt untergegangen, da ich mich in einen Pajero Evolution verguckt habe! Der steht zurzeit bei Mobile und soll einen super Zustand haben! Leider war der Besitzer nicht gerade "freundlich und seriös" und mit 30000.- ist der EVO total überteuert! Naja ich bin nun froh das es beim Max bleibt zumal er mir einfach ein zuverlässigers Gefühl gibt und ich werde euch berichten wenn die Upgrades verbaut sind!

    Heut hab ich mir mal das Klimasystem angesehen, welches mir immer schon ein Dorn im Auge ist.. So wie ich das sehe, kann man den Klimakompressor samt Antiebsriemen und Spannrolle ausbauen ohne einen Ersatzriemen o.ä. wieder zu verbauen. Der Klimakompressorriemen läuft zwar über Lüfter und Kurbelwelle doch Lüfter und Lima werden zusätzlich von einem Riemen angetrieben!! Kann mir das jemand bestätigen??

    Grüsse

    Alex
    avatar
    afro
    Novize
    Novize

    Anzahl der Beiträge : 37
    Anmeldedatum : 27.11.12
    Ort : Achim-Embsen

    Re: Projekt Maxl

    Beitrag von afro am Mi 16 Jan 2013 - 18:58

    Moin Alex,
    Ich sehe das mit dem Riemen auch wie du.
    MfG afro
    avatar
    kreiti
    Spezialist
    Spezialist

    Anzahl der Beiträge : 138
    Anmeldedatum : 15.01.12

    Re: Projekt Maxl

    Beitrag von kreiti am Do 17 Jan 2013 - 18:06

    Merce.. das wollt ich hören! Mal schauen ob sich unsere Meinung bestätigt!
    avatar
    ossiossi68
    Spezialist
    Spezialist

    Anzahl der Beiträge : 138
    Anmeldedatum : 20.07.11
    Alter : 50
    Ort : Worms/Rheinhessen RP

    Re: Projekt Maxl

    Beitrag von ossiossi68 am Sa 19 Jan 2013 - 20:16

    Hi Alex,
    ja, mit den Riemen ist es so, wie Du vermutest.

    Gruß
    Andreas
    avatar
    kreiti
    Spezialist
    Spezialist

    Anzahl der Beiträge : 138
    Anmeldedatum : 15.01.12

    Re: Projekt Maxl

    Beitrag von kreiti am Sa 19 Jan 2013 - 20:20

    Danke Jungs!
    avatar
    kreiti
    Spezialist
    Spezialist

    Anzahl der Beiträge : 138
    Anmeldedatum : 15.01.12

    Re: Projekt Maxl

    Beitrag von kreiti am Mi 30 Jan 2013 - 18:37

    Hallo Leute!

    Heute ist meine ECU wieder von GToffroad gekommen! Laut GT hat er nun 185PS und 390 NM!

    Da bei uns heute super Wetter war, hab ichs gleich eingebaut und ausgiebig getestet...
    Es ist einfach nur geil.. den Max erkennt man nichtmehr wieder! bis 1300 rpm hat er gefühlt Serienleistung und dann gehts bis in die oberen Drehzahlen richtig ab.. was mir besonders gefällt, ist dass es sich anfühlt als hätte er ab 1400rpm schon vollen Schub und der hält erstaunlicherweise bis 4000 rpm sauber an. Untermalt ist das ganze von einer wahnsinns Klangkulisse.. ich bin voll begeistert :-D! wenn der Frühling kommt, mach ich mal ein kleines vid. damit ihr das mal seht/hört ;-)

    Grüsse

    Kreiti
    avatar
    dmax4x4
    Profi
    Profi

    Anzahl der Beiträge : 385
    Anmeldedatum : 14.07.11
    Ort : Bayerisches Oberland

    Re: Projekt Maxl

    Beitrag von dmax4x4 am Mi 30 Jan 2013 - 20:24

    *Neid!* Mad
    Geht das auch für ein Alltagsfahrzeug? Muss man das eintragen lassen? Was kostet denn der Spaß?

    Gruß, dmax4x4
    avatar
    kreiti
    Spezialist
    Spezialist

    Anzahl der Beiträge : 138
    Anmeldedatum : 15.01.12

    Re: Projekt Maxl

    Beitrag von kreiti am Mi 30 Jan 2013 - 21:12

    Hi!

    Für ein Alltagsfahrzeug ist es wohl nicht zu empfehlen, da es auf eine Auspuffanlage abgestimmt ist welche nicht der StvO entspricht und Tüv gibts leider auch nicht! Wäre aber per Einzelabnahme machbar jedoch auch kostenintensiv!(Ich werde es bald wissen) Kosten belaufen sich mit Luftfilter und Auspuffanlage auf ca. 2000.-

    Der direkte Zugriff auf das Steuergerät vom Max ist anscheinend nur von wenigen machbar (wegen ECU Hersteller und Bauart).

    Die Firma chiptech.at ist im Österreicher und Süddeutschen Raum einer der Wenigen, die Softwareoptimierung für den D-Max anbieten und auch über sehr gutes Hintergrundwissen verfügen!! Da wäre bestimmt auch eine "Alltags"-Variante möglich!

    Grüsse

    Kreiti
    avatar
    sledge112
    Administrator

    Anzahl der Beiträge : 644
    Anmeldedatum : 24.07.11
    Alter : 51
    Ort : Allendorf Lumda

    warum der 2,5 er

    Beitrag von sledge112 am Do 31 Jan 2013 - 0:09

    Ich lese diesen Bericht von Anfang an begeistert mit.
    Ich würde gerne mal wissen warum du für Deine sportlichen Ambitionen de 2,5l er und nicht den 3,0l ausgesucht hast.


    _________________
    Gruß

    Carsten
    (Admin)

    Wer Rechtschreibfehler entdeckt, darf sie behalten.
    D-Max Space Cab Basic 2011 2,5l Stage 1 Fahrwerk Firma Amrhein (40mm+) mit Bereifung 235/85R16 auf Isuzu Custom Felge König Sportsitze
    Chevrolet M1028
    avatar
    kreiti
    Spezialist
    Spezialist

    Anzahl der Beiträge : 138
    Anmeldedatum : 15.01.12

    Re: Projekt Maxl

    Beitrag von kreiti am Do 31 Jan 2013 - 7:12

    Hi! Ja das ist eigentlich ganz einfach: Ich habe meinen Max damals als Neufahrzeug/Tageszulassung mit 400 Kilometern für 20000.- bekommen! Zudem sollte es die leichteste/einfachste Variante sein, damit ich die überflüssige Ausstattung nicht wieder rausreissen muss ;-)!! Natürlich wäre der 3.0er Leistungsmässig noch ein Stück besser doch tröstet es mich, dass der 2.5 vom Bohrungs/Hub Verhältnis der Drehzahlfestere Motor ist!
    avatar
    kreiti
    Spezialist
    Spezialist

    Anzahl der Beiträge : 138
    Anmeldedatum : 15.01.12

    Re: Projekt Maxl

    Beitrag von kreiti am Sa 9 Feb 2013 - 14:53

    Hi Mäxler!!

    So bei mir hat sich wieder was getan:

    Die Woche sind endlich die König Sitze und die Konsolenadapter gekommen!

    Der Einbau gestaltet sich wirklich kinderleicht und es passt alles Plug and Play ohne bohren, ziehen und drücken :-D!! Es sind pro Sitz 6 Muttern zu lösen um die Konsole vom Originalsitz abzuschrauben. Diese wird dann via mitgeliefertem Konsolenadapter am Königsitz befestigt und fertig! Die Sitze haben einen 1a Seitenhalt und der Sitzschaum ist schön straff... echt gut! Ein spezielles Festigkeitsgutachten für den Sitz getestet im D-Max wird mitgeliefert und somit ist eine Eintragung kein Thema!

    Hier noch zwei Handypics:





    Grüsse

    Kreiti
    avatar
    D-MAXXL
    Experte
    Experte

    Anzahl der Beiträge : 227
    Anmeldedatum : 09.01.12
    Alter : 36
    Ort : Tornesch

    Re: Projekt Maxl

    Beitrag von D-MAXXL am Sa 9 Feb 2013 - 16:56

    Moin moin!

    Sehen echt geil aus!
    Sach mal... sind die Seitenhalt
    Stützen an der Sitzfläche stabil?
    Oder nich so hoch?
    Ich frag nur weil meine Lebensgefährtin
    ist unter 1.90m und rutscht immer mit
    ihrem kleinen Knackarsch über die Seiten-
    polster, seid meiner höhergelegt wurde.
    Und bei son´nem Renngolf sind die Dinger
    doch aus Styropor... Oder?!

    Grüße aus Schleswig Holstein!
    Sebastian Jessen

    Gesponserte Inhalte

    Re: Projekt Maxl

    Beitrag von Gesponserte Inhalte


      Aktuelles Datum und Uhrzeit: So 18 Nov 2018 - 4:36