Login

Ich habe mein Passwort vergessen!

Wer ist online?

Insgesamt sind 4 Benutzer online: 0 Angemeldete, kein Unsichtbarer und 4 Gäste

Keine


[ Die ganze Liste sehen ]


Der Rekord liegt bei 34 Benutzern am Mo 17 Aug 2015 - 11:35


    Hilfe Öl am Anschluß zum Ladeluftkühler

    Teilen
    avatar
    Brummbaer61
    Frischling
    Frischling

    Anzahl der Beiträge : 14
    Anmeldedatum : 17.09.17
    Alter : 57
    Ort : Schönwald / Bayern

    Hilfe Öl am Anschluß zum Ladeluftkühler

    Beitrag von Brummbaer61 am Mi 28 März 2018 - 11:48

    Hallo Jungs,
    hatte das WE mal den Grill abgebaut um neue Hupen anzuschließen und habe festgestellt das am Anschluß Roter Schlauch zum Ladeluftkühler alles verölt ist, woran kann das liegen bitte um Mitteilungen.
    Danke
    avatar
    DMAX Fan
    Profi
    Profi

    Anzahl der Beiträge : 459
    Anmeldedatum : 17.01.16
    Ort : nähe Zwickau/Sachsen

    Re: Hilfe Öl am Anschluß zum Ladeluftkühler

    Beitrag von DMAX Fan am Mi 28 März 2018 - 20:58

    Hallo, das hab ich auch , mir wurde von der Werkstatt des Vertrauens gesagt das dies nochmal sei.. Cool
    avatar
    Pappenkarle
    Fortgeschrittener
    Fortgeschrittener

    Anzahl der Beiträge : 98
    Anmeldedatum : 20.04.17
    Alter : 33
    Ort : Bad Karlshafen

    Re: Hilfe Öl am Anschluß zum Ladeluftkühler

    Beitrag von Pappenkarle am Do 29 März 2018 - 7:07

    Hallo,

    ich habe am alten Max das selbe "Problem". Mir sagte man das es die Kurbelgehäuseentlüftung sein könnte. Aber das ist wohl durchaus normal. Meiner war zur Durchsicht bei Isuzu und ich brauch mir keine Sorgen machen, da alles soweit gut aussieht.

    Das ist eigentlich nur etwas nervig aber sonst kein Problem für den Motor. Ich kann hier aber für mein Auto eine sichere Aussage treffen. Einfach mal checken lassen zur Sicherheit.
    avatar
    Dynomike
    Administrator

    Anzahl der Beiträge : 925
    Anmeldedatum : 24.09.14
    Alter : 53
    Ort : Alzenau

    Re: Hilfe Öl am Anschluß zum Ladeluftkühler

    Beitrag von Dynomike am Do 29 März 2018 - 12:28

    Hallo zusammen!

    Das ist nur dann "normal", wenn die Werkstatt nicht den aktuellen Anweisungen in Sachen Ölmenge gefolgt ist. In den 2,5er kommen 5,8 Liter Öl. In vielen Listen der Ölhersteller und unfähigen "Werkstätten des Vertrauens" steht noch was von erheblich mehr. Das drückt es dann an dieser Stelle raus. Ist nicht schlimm, macht aber Schmutz.


    Viele Grüße, Jörg


    _________________
    いすゞ D-Max 2,5, Space Cab Custom A/T, 200 PS - 530 Nm, Cosmic Black, Bj. 06/15.
    Zur kompletten Fahrzeugbeschreibung bitte hier entlang.
    avatar
    Stormyhill
    Novize
    Novize

    Anzahl der Beiträge : 60
    Anmeldedatum : 02.09.17
    Alter : 53
    Ort : Windbergen

    Re: Hilfe Öl am Anschluß zum Ladeluftkühler

    Beitrag von Stormyhill am Do 29 März 2018 - 20:50

    Mein Max ölte da auch leicht, quasi nur ein Schwitzen.

    Hmmmm, Jörg in meinem sind 6,5 Liter (obwohl laut Bordbuch mehr rein gehört) beim letzten Wechsel gekommen und der Ölstand pegelt sich genau zwischen mIn und max ein, damit genug Luft bis zum X verbleibt (anderes Thema).
    Die unterschiedlichen Aussagen verwirren mich schon.....
    avatar
    Pappenkarle
    Fortgeschrittener
    Fortgeschrittener

    Anzahl der Beiträge : 98
    Anmeldedatum : 20.04.17
    Alter : 33
    Ort : Bad Karlshafen

    Re: Hilfe Öl am Anschluß zum Ladeluftkühler

    Beitrag von Pappenkarle am Do 29 März 2018 - 21:38

    Ich glaube das ist weil in dem alten 2.5er 7,5l drin sind, denken viele das in den Nachfolger genau so viel reinkommt.
    avatar
    DMAX Fan
    Profi
    Profi

    Anzahl der Beiträge : 459
    Anmeldedatum : 17.01.16
    Ort : nähe Zwickau/Sachsen

    Re: Hilfe Öl am Anschluß zum Ladeluftkühler

    Beitrag von DMAX Fan am Fr 30 März 2018 - 7:41

    Im Handbuch stehen glaube 8l. Meine Werkstatt füllt immer 6l ein. Da ist dann der untere Knuppel mit Öl bedeckt.

    6,5 l sind auch ok.. du hast doch noch genug Luft zum X.
    Den Ölstand kontrolliere ich immer alle zwei Wochen.

    Remco
    Frischling
    Frischling

    Anzahl der Beiträge : 26
    Anmeldedatum : 11.02.18

    Re: Hilfe Öl am Anschluß zum Ladeluftkühler

    Beitrag von Remco am Fr 30 März 2018 - 21:04

    Hallo,

    bin ja erst seit ein paar Kilometern D-Max Fahrer aber
    das Thema Ölmenge fällt mir ins Auge.

    Hatte noch nie in einer Bedienungsanleitung den Hinweis gelesen
    "...wenn Öl über Max dann Ölwechsel durchführen..."
    Zusammen mit den Hinweisen hier im Forum über Änderungen
    der Ölpeilstäbe und die Reduzierung der Motorölmengen scheint
    die Verdünnung des Motoröls mit Diesel hier ein echtes Problem
    zu sein.
    Eine anderer Grund weshalb sich das Motoröl im Betrieb vermehrt
    fällt mir nicht ein.

    Gruß Eric.
    avatar
    Dynomike
    Administrator

    Anzahl der Beiträge : 925
    Anmeldedatum : 24.09.14
    Alter : 53
    Ort : Alzenau

    Re: Hilfe Öl am Anschluß zum Ladeluftkühler

    Beitrag von Dynomike am So 1 Apr 2018 - 11:13

    Ich habe die Aussage direkt von Isuzu in Flörsheim und diese nochmal von Leege verifizieren lassen. Bei mir hatte es nach einem Ölwechsel in einer freien Werkstatt auch gesuppt.

    5,8 Liter beim 2,5er Twinturbo. Punkt.


    Viele Grüße und frohe Ostern, Jörg





    _________________
    いすゞ D-Max 2,5, Space Cab Custom A/T, 200 PS - 530 Nm, Cosmic Black, Bj. 06/15.
    Zur kompletten Fahrzeugbeschreibung bitte hier entlang.
    avatar
    ran-muc
    Gehört zum Inventar
    Gehört zum Inventar

    Anzahl der Beiträge : 645
    Anmeldedatum : 22.05.13
    Alter : 64
    Ort : bayer. Landeshauptstadt

    Re: Hilfe Öl am Anschluß zum Ladeluftkühler

    Beitrag von ran-muc am So 1 Apr 2018 - 11:25

    Hi Eric

    Das ist kein Problem .

    Nur wenn du extrem viel bzw. nur Kurzstrecken fährst kann die Regeneration nicht zu Ende geführt werden .
    Dann kann s zur Ölverdünnung kommen .

    Und Ölwechsel ist nicht über max. angesagt sondern wenn sich der Ölstand Richtung X am Meßstab nähert .

    Wenn du normal unterwegs bist und die Regeneration zu Ende führen läßt , dann alles ohne Problem .
    Also mach dir keinen Kopf

    Und die Ölmenge ist 5,8 l .... PUNKT

    Gruß Rudi

    Remco
    Frischling
    Frischling

    Anzahl der Beiträge : 26
    Anmeldedatum : 11.02.18

    Re: Hilfe Öl am Anschluß zum Ladeluftkühler

    Beitrag von Remco am Fr 20 Apr 2018 - 16:13

    Hallo,

    also ich habe jetzt den ersten Ölwechsel hinter mir und die
    Werkstatt hat bei meinem 1,9ner genau 6,6 Liter eingefüllt.
    Steht so auch in der Bedienungsanleitung.

    Am Ölpeilstab ist der Wert jetzt genau am maximal Bereich.
    Der Techniker, der sich den Platz für den mini Ölfilter ausgesucht
    hat war in erster Berufslaufbahn Komiker.
    Batterie muss raus damit man an den Ölfilter ran kommt.


    Gruß Eric


    avatar
    Saad
    Gehört zum Inventar
    Gehört zum Inventar

    Anzahl der Beiträge : 558
    Anmeldedatum : 16.01.14
    Alter : 29
    Ort : Saarland

    Re: Hilfe Öl am Anschluß zum Ladeluftkühler

    Beitrag von Saad am Sa 21 Apr 2018 - 19:16

    Ja das war beim 2.5er besser gelöst als beim neuen. Laughing

    Remco
    Frischling
    Frischling

    Anzahl der Beiträge : 26
    Anmeldedatum : 11.02.18

    Re: Hilfe Öl am Anschluß zum Ladeluftkühler

    Beitrag von Remco am Sa 28 Apr 2018 - 13:51

    Hallo!

    @ran-muc
    Ja da habe ich max und x verwechselt. Zuviele Infos für einen Peilstab. Very Happy
    Mein Alter hatte nur min und max.

    Kurzstrecken vermeide ich wenn es geht immer.
    Mein D-Max wurde im Neuzustand schon mit einer dicken, weißen Schleimkruste
    am Einfülldeckel ausgeliefert.
    Mein erstes Fahrzeug mit Wasser im Öl und das schon ab Werk.

    Bei meinem L200 hat sich das Öl nie vermehrt. Laut Werk hätte der zwar
    alle 6.500 einen Ölwechsel gebraucht, aber das habe ich immer ignoriert.
    Gutes Öl und dafür bei 20.000 bis 25.000 Kilometer gewechselt.
    Öl habe ich dazwischen nie nachfüllen müssen.
    Über 20.000 hat man aber schon gemerkt, dass der Ölstand minimal
    abnimmt. Das Öl ist dann einfach von der Leistungsfähigkeit her "aufgebraucht".

    Aber das war halt ein Euro3 ohne Zauberkasten im Auspuff. Smile


    @saad
    Kenne den 2,5er Motor zwar nicht, aber schlechter kann man den
    Ölfilter eigentlich gar nicht mehr platzieren als beim 1,9er.
    Aber da gibt es bestimmt noch Luft nach oben.


    Gruß Eric



    avatar
    Saad
    Gehört zum Inventar
    Gehört zum Inventar

    Anzahl der Beiträge : 558
    Anmeldedatum : 16.01.14
    Alter : 29
    Ort : Saarland

    Re: Hilfe Öl am Anschluß zum Ladeluftkühler

    Beitrag von Saad am So 29 Apr 2018 - 19:32

    Beim 2.5er sitzt er ( wenn man vorm Auto steht) oben links, am vorderen Ende, direkt zugänglich Daumen hoch
    avatar
    ran-muc
    Gehört zum Inventar
    Gehört zum Inventar

    Anzahl der Beiträge : 645
    Anmeldedatum : 22.05.13
    Alter : 64
    Ort : bayer. Landeshauptstadt

    Re: Hilfe Öl am Anschluß zum Ladeluftkühler

    Beitrag von ran-muc am So 29 Apr 2018 - 21:22

    @ Eric

    Kurzstrecke an sich ist nicht unbedingt das Problem .

    Wichtig ist das du die Regeneration zu Ende führst.
    Ich fahr lieber 3-4 km Umweg damit die Regeneration zu Ende geführt wird .

    Die Regeneration beginnt erst bei betriebswarmen Motor , also erst nach 8-10 km .


    Gesponserte Inhalte

    Re: Hilfe Öl am Anschluß zum Ladeluftkühler

    Beitrag von Gesponserte Inhalte


      Aktuelles Datum und Uhrzeit: Di 22 Jan 2019 - 5:25