Login

Ich habe mein Passwort vergessen!

Wer ist online?

Insgesamt sind 2 Benutzer online: 0 Angemeldete, kein Unsichtbarer und 2 Gäste

Keine


[ Die ganze Liste sehen ]


Der Rekord liegt bei 34 Benutzern am Mo 17 Aug 2015 - 11:35

Neueste Themen

» Defa Motorvorwärmung
von xantom Fr 14 Dez 2018 - 15:09

» Boxeneinbau hintere Türen.
von hardi Do 13 Dez 2018 - 23:18

» Road Ranger RH01 in Cosmic Black für DoKa ab 2012
von max-chris Mi 12 Dez 2018 - 10:36

» Erfahrungen mit DAB/DAB+
von Dynomike Mi 12 Dez 2018 - 8:38

» Daten und Schaltpläne D-Max 2012 - 17
von ikotec Di 11 Dez 2018 - 21:55

» Zurrösen bei Doppelkabine
von Niepser Di 11 Dez 2018 - 9:30

» Schaltereinheit Spiegelverstellung beleuchtet?
von sledge112 Di 11 Dez 2018 - 0:55

» Moin auch.
von Hallunke So 9 Dez 2018 - 18:57

» Dokument zur Umschreibung auf BE Pickup - Besteuerung nach Gewicht für den D-Max ab 2012
von Hallunke So 9 Dez 2018 - 18:41

» Niepser sein Wohnkabinenprojekt beginnt.
von Hallunke So 9 Dez 2018 - 18:36


    Niepser sein Wohnkabinenprojekt beginnt.

    Teilen
    avatar
    Niepser
    Fortgeschrittener
    Fortgeschrittener

    Anzahl der Beiträge : 107
    Anmeldedatum : 22.11.15
    Alter : 59
    Ort : Sachsen-Anhalt

    Re: Niepser sein Wohnkabinenprojekt beginnt.

    Beitrag von Niepser am Mo 23 Apr 2018 - 9:40

    Hallo Jörg,

    die Flex Paneelen werden flächig verklebt.

    Gruß Frank

    avatar
    Niepser
    Fortgeschrittener
    Fortgeschrittener

    Anzahl der Beiträge : 107
    Anmeldedatum : 22.11.15
    Alter : 59
    Ort : Sachsen-Anhalt

    Re: Niepser sein Wohnkabinenprojekt beginnt.

    Beitrag von Niepser am Mo 23 Apr 2018 - 20:36

    Kurze Info vom Wochenende, da ich Samstag arbeiten mußte, ist es überschaubar.

    Habe zuerst die Heckseite geschlossen, an den Knickstellen wurden die Dipondplatten angefasst, hatte mir dazu eine Handkreissäge mit Führungschiene vom Bekannten geliehen, wo man die Absenkung Millimetergenau einstellen kann.



    Dann habe ich Sonntag die XPS-Platten mit Körapur  eingeklebt.



    Ich habe die erste 3kg Dose mit Härter angerührt und dann nach Verarbeitungshinweis des Herstellers, beide Seiten, XPS/Dipond, mit einer 2mm Zahnspachtel bestrichen und verklebt.
    Da der Kleber sehr Flüssig war und wir gerade Besuch hatten, habe ich leichtsinnigerweise eine kurze 5min. Besucherpause eingelegt , danach hatte ich Mühe wenigstens noch eine Platte damit zu verkleben, der Rest für die letzte Platte , war für die Tonne affraid ,



    Fazit meines ersten 3kg Eimers; habe gerade mal 5 Felder kleben können, bei den nächsten 3 kg Eimer habe ich nur eine Seite bestrichen und " ohne Pause " Fläche geklebt.
    Ja das lief viel besser, kleines Manko, meine Hände sind jetzt blau-grau, da hilft auch kein Azeton Reiniger .  Also bei der nächsten Lieferung habe ich die Wegwerfhandschuhe an.

    Danach wurde Dämmung an den Stegen unter dem Dach eingeklebt.



    Heute konnte ich mich nicht mehr beherrschen, im Hinblick auf die in kürze zu erwartenden Rieco-Stützen, brauchte ich einen starken Akku um nicht immer Kurbeln zu müssen yippie





    Und die kleinen Schwerlastösen für die Kabine , waren auch fällig.




    Gruß Frank
    avatar
    Niepser
    Fortgeschrittener
    Fortgeschrittener

    Anzahl der Beiträge : 107
    Anmeldedatum : 22.11.15
    Alter : 59
    Ort : Sachsen-Anhalt

    Re: Niepser sein Wohnkabinenprojekt beginnt.

    Beitrag von Niepser am Do 26 Apr 2018 - 18:48

    Nach zwei Tagen Pause, heute nach der Arbeit, alles ins freie gezogen und loslegen.

    Zuerst habe ich eines von den zwei Paketen ausgepackt um zu schauen ob es die richtigen sind.



    cheers Es sind die richtigen Rieco-Titan-Stützen.

    Gleich mal ausprobiert wegen der Höhe , passt.





    Danach habe ich die schon lange angefertigten Z-Profile auf die Kante fixiert, aber da sehr dunkle Wolken aufzogen, mußte ich alles wieder ins Carport schieben.





    Also dann beim nächsten Mal auf Kehrung anzeichnen, und zuschneiden.

    Gruß

    Frank
    avatar
    Niepser
    Fortgeschrittener
    Fortgeschrittener

    Anzahl der Beiträge : 107
    Anmeldedatum : 22.11.15
    Alter : 59
    Ort : Sachsen-Anhalt

    Re: Niepser sein Wohnkabinenprojekt beginnt.

    Beitrag von Niepser am Mo 30 Apr 2018 - 16:33

    Leider muß ich meine Aktivitäten erheblich einschränken, das Z-Profil muß erst noch geschweißt werden und auf den Körapur-Kleber warte ich auch noch.



    So habe ich erstmal das Z-Profil auf Gehrung geschnitten und gleich mit Schraubzwingen an der Abschlußkante fixiert.



    Da die Außensteckdose gekommen ist, konnte ich wenigstens diese noch einbauen.



    Jetzt heißt es nur noch warten.

    Gruß Frank
    avatar
    Niepser
    Fortgeschrittener
    Fortgeschrittener

    Anzahl der Beiträge : 107
    Anmeldedatum : 22.11.15
    Alter : 59
    Ort : Sachsen-Anhalt

    Re: Niepser sein Wohnkabinenprojekt beginnt.

    Beitrag von Niepser am Mo 7 Mai 2018 - 10:25

    Wenn das Wetter mitspielt , und man alles im freien Bauen muß, gibt es wieder neues.

    Freitag früh ging die ganze Fuhre auf den Hänger zum Schweißen, der Z-Profil-Rahmen mußte geschweißt werden,



    Nach dem ich am Freitag den Türrahmen abgeholt hatte, da wurde mir ein Blech als Auflage für das Schloß eingeschweißt, habe ich Zwei Tage mit dem Einbau der Tür benötigt.




    Zuerst wurden Gewindehülsen eingezogen und das Tilaband befestigt, ja wenn man alles alleine macht, dauert es länger, man macht einiges doppelt und man zahlt wieder Lehrgeld.



    Danach wurde die angefasste Platte aufgelegt und der obere Teil geklebt.


    Später der untere Teil.


    Jetzt mußten nur noch die 12er Edelstahlstangen eingekürzt werden und die passigen Löcher in den Kabinenrahmen gebohrt werden und die Hütte ist zu  cheers




    Leider ist mein Kleber immer noch nicht gekommen , so das sich jetzt alle folgearbeiten verschieben werden.

    Gruß Frank
    avatar
    Niepser
    Fortgeschrittener
    Fortgeschrittener

    Anzahl der Beiträge : 107
    Anmeldedatum : 22.11.15
    Alter : 59
    Ort : Sachsen-Anhalt

    Re: Niepser sein Wohnkabinenprojekt beginnt.

    Beitrag von Niepser am Fr 11 Mai 2018 - 8:37

    Habe das schöne Wochenende genutzt,

    zuerst wurden alle Ecken mit dem strukturierten Aluwinkeln auf Länge zugeschnitten, danach wieder alles runter und mit dem einseitig klebenden Dichtband von 3M , alle Außenkanten versiegelt.







    Nun ist der Kleber auch gekommen, dann kann es nächste Woche weiter gehen.

    Gruß
    Frank
    avatar
    Niepser
    Fortgeschrittener
    Fortgeschrittener

    Anzahl der Beiträge : 107
    Anmeldedatum : 22.11.15
    Alter : 59
    Ort : Sachsen-Anhalt

    Re: Niepser sein Wohnkabinenprojekt beginnt.

    Beitrag von Niepser am Di 29 Mai 2018 - 11:11

    Es hat sich wieder einiges getan, was ich Euch heute zeigen möchte.

    Zuerst wurden alle äußeren Verblendungen für die Pulverbeschichtung fertig gemacht.



    Danach wurden die letzten Innenverkleidungen verklebt, mit beidseitiger Rviöffnung.







    Die Öffnung für das Bullauge wurde ausgeschnitten und der äußere Rahmen eingeklebt.



    Danach habe ich weiter an der Dachfläche gebastelt. Die Aluschienen welche später den Stoff fixieren wurden auf Maß geschnitten und gebohrt. Nach den anzeichnen wurden die Gewindehülsen umlaufen in das Dach verpresst.




    Zur Zeit sind die Eckhalter für die Rieco-Stützen beim verzinken, danach wird bepulvert.

    Seit gestern schneide ich den Filzstoff für die Innenwände zu, mal sehen wie der erste Versuch aussieht.

    Gruß
    Frank
    avatar
    Niepser
    Fortgeschrittener
    Fortgeschrittener

    Anzahl der Beiträge : 107
    Anmeldedatum : 22.11.15
    Alter : 59
    Ort : Sachsen-Anhalt

    Re: Niepser sein Wohnkabinenprojekt beginnt.

    Beitrag von Niepser am So 10 Jun 2018 - 19:26

    Es gibt wieder ein paar aktuelle Fortschritte.  Die Innenseite der Dachfläche habe ich komplett mit Filz beklebt.





    Danach wurde wieder ein Loch in die Außenwand geschnitten und der elektrische Wasseranschluß eingebaut.





    Dann konnte ich die ersten Teile montieren die vom Pulverbeschichten gekommen sind.





    Gleichzeitig wurden die restlichen Innenflächen mit Filz beklebt um auch das zweite Fenster einbauen zu können.



    Mit den Resten habe ich gleich die Auflagefläche für die später Bodenplatte mit Filz beklebt.


















    Da es ende nächster Woche in Urlaub geht, ist bei mir erstmal Pause angesagt, danach wird die Klappvorrichtung mit den Gasdruckdämpern montiert um dann zum Segelmacher fahren zu können.

    Gruß Frank
    avatar
    Niepser
    Fortgeschrittener
    Fortgeschrittener

    Anzahl der Beiträge : 107
    Anmeldedatum : 22.11.15
    Alter : 59
    Ort : Sachsen-Anhalt

    Re: Niepser sein Wohnkabinenprojekt beginnt.

    Beitrag von Niepser am Di 17 Jul 2018 - 14:55

    Nachdem ich auch die vorerst letzten Teile vom Pulverbeschichten bekommen habe, hier ein paar Bilder zum jetzigen Stand.





    Innen wurden die Kanten mit den Winkeln verkleidet.

    Dann habe ich für den zukünftigen Stellplatz, die Wasserkanister und die beiden " leichten " Batterien platziert.



    In der Sanitärecke, soll unter der Toilette ein Abwasserkanister für das Waschbecken, Maße 500x300x150 , wer einen Tipp hat, her damit.
    Der Bereich Wasserkanister und Batterie wird ordentlich getrennt, suche noch eine Plastewanne, wo ich die 3 Behälter reinstellen kann.
    avatar
    Niepser
    Fortgeschrittener
    Fortgeschrittener

    Anzahl der Beiträge : 107
    Anmeldedatum : 22.11.15
    Alter : 59
    Ort : Sachsen-Anhalt

    Re: Niepser sein Wohnkabinenprojekt beginnt.

    Beitrag von Niepser am Di 17 Jul 2018 - 15:28

    Die Innenverkleidung ist soweit fertig,  die Klappvorrichtungen für vorn und hinten sind auch vorbereitet.







    Als nächstes wurde Das Dach auf die Kabine gelegt, da es mir doch zu schwer vorkam, haben wir es gewogen, Crying or Very sad  das Ergebnis war ernüchternd, 90 kg+.
    Wir haben es trotzdem erst mal aufgelegt.

    Danach wurden die Rieco-Stützen montiert.







    Vor dem ersten Aufsatteln, habe ich die Höhen der Ladebordwand gemessen.

    Nach dem zweiten Anlauf lief es sehr gut, habe überall 2 cm Luft zu den Kanten.









    Ich suche einen Kanister für meiner spätere Dieselheizung, welche nicht breiter als 80-85 mm ist, Sie soll an die Kabinenstirnwand zwischen Fahrerhaus und Kabine.





    Wenn ich mal Zeit habe, kommt unter der Schlaffläche noch eine Ergänzung.

    Nach dem ersten aufsatteln, habe ich mir über die Stützen die Abstände gemerkt und am nächsten Tag die Kabine alleine aufgesattelt.

    Zu meinen erstaunen, hat sich die Ladefläche nur gering abgesenkt, über der Hinterachse 2 cm und am Ende der Ladekante 4cm.

    Dann wollte ich testen, wie lang ist mein Arm, komme ich mit eine Lucke je Seite hin, natürlich nicht, jetzt werden noch zwei Montageklappen eingebaut.

    Fazit: Wer sich das Bild mit den Klappvorrichtungen angesehen hat, hat rechts mein ehemaliges Dach als Carportrückwand stehen sehen.

    Habe jetzt ein Dach in GFK mit verstärkten Rahmen in Auftrag gegeben. Wo gehobelt wird , fallen Späne .

    Gruß Frank
    avatar
    Niepser
    Fortgeschrittener
    Fortgeschrittener

    Anzahl der Beiträge : 107
    Anmeldedatum : 22.11.15
    Alter : 59
    Ort : Sachsen-Anhalt

    Re: Niepser sein Wohnkabinenprojekt beginnt.

    Beitrag von Niepser am Mi 19 Sep 2018 - 14:22

    Nachdem ich wegen des Daches eine längere Kunstpause einlegen musste, geht es jetzt wieder weiter. Am Montag wurde das neue Dach geliefert, welches sich zu zweit, leicht Händeln ließ, ca. 50 Kg.

    Da habe ich wieder die Löcher gebohrt für die Gewindehülsen.


    Zwischenzeitlich habe ich mich etwas mit Innenausbau beschäftigt, drei Wasserkanister verbunden und mehrfach abgedrückt.



    Zeitgleich habe ich etwas in der geplanten Sanitärecke gebastelt, welche durch eine leicht offene Trennwand- grün- zur Kabine getrennt ist.
    Diese hat unten ein Stau Fach, mit Klappe, darauf steht die Campingtoilette, dahinter leicht erhöht kommt der Abwassertank vom Waschbecken, darüber habe ich auf Gleitschienen eine zweigeteilte Arbeitsplatte, welche ausziehbar ist montiert.














    Jetzt steht im Vordergrund, das Dach. Heute werden zwei 1mm Edelstahl Streifen an den Stirnseiten aufgeklebt, als zusätzliche Verstärkung für die Klappenscharniere.

    Gruß Frank
    avatar
    Stormyhill
    Novize
    Novize

    Anzahl der Beiträge : 60
    Anmeldedatum : 02.09.17
    Alter : 53
    Ort : Windbergen

    Re: Niepser sein Wohnkabinenprojekt beginnt.

    Beitrag von Stormyhill am Mi 19 Sep 2018 - 20:02

    Moinsen Frank,
    ich bin total begeistert!
    avatar
    baD-MAX
    Novize
    Novize

    Anzahl der Beiträge : 43
    Anmeldedatum : 15.04.18
    Alter : 31
    Ort : Bayerns Süden

    Re: Niepser sein Wohnkabinenprojekt beginnt.

    Beitrag von baD-MAX am Mi 19 Sep 2018 - 20:12

    Stark, bin beeindruckt! Daumen hoch
    avatar
    Niepser
    Fortgeschrittener
    Fortgeschrittener

    Anzahl der Beiträge : 107
    Anmeldedatum : 22.11.15
    Alter : 59
    Ort : Sachsen-Anhalt

    Re: Niepser sein Wohnkabinenprojekt beginnt.

    Beitrag von Niepser am Fr 21 Sep 2018 - 8:44

    Weiter geht's, nach dem die beiden Edelstahlstreifen verklebt wurden, habe ich gestern noch die beiden Klappen mit 15er Winkelprofil verstärkt.





    Nebenbei noch ein Paar Bilder vom schleichenden Innenausbau.

    Links und rechts der Sitzgruppe, habe ich zwei kleine Schränke gebaut. In dem rechten ist die gesamte Elektrik untergebracht, der linke Schrank dient später als Stauraum.





    Im unteren Bereich - vor der Hinterachse- Stehen links 3 Wasserkanister in einer Schutzwanne ( falls doch mal was undicht wird ) und rechts die beiden Batterien, die Bereiche wurden durch eine Wand getrennt.

    avatar
    Niepser
    Fortgeschrittener
    Fortgeschrittener

    Anzahl der Beiträge : 107
    Anmeldedatum : 22.11.15
    Alter : 59
    Ort : Sachsen-Anhalt

    Re: Niepser sein Wohnkabinenprojekt beginnt.

    Beitrag von Niepser am Fr 21 Sep 2018 - 11:08

    Auf den klappbaren Deckel, welcher links arretier bar ist, soll später die Kompressorkühlkiste  gestellt werden. Dafür habe ich mir die schwarze Anschlußplatte bestellt , mit zwei USB und einen "Zigaretten-Anschluss".
    Um die Elt-Platte ordentlich einzubauen, habe ich mir einen stärkeren Brüstungskanal aus Plaste besorgt, wegen der Einbautiefe. Der Kanal verbindet beide Schrankteile, die Abdeckung habe ich dreigeteilt und mit Folie beklebt, wieder etwas Staufläche für Kleinteile.
    Die vordere Kastenverblendung, besteht aus einer herausziehbaren Platte und davor steckt unsere zukünftige Tischplatte zum herausziehen.
    Wenn ich es schaffe, werden am Sonntag die langen Gewindehülsen umlaufend in das Dach gepresst, damit ich später den Segelstoff einspannen kann und die beiden Stirnseitigen Klappen wollte ich auch noch an das Dach verschrauben.
    Bis bald Frank
    avatar
    Niepser
    Fortgeschrittener
    Fortgeschrittener

    Anzahl der Beiträge : 107
    Anmeldedatum : 22.11.15
    Alter : 59
    Ort : Sachsen-Anhalt

    Re: Niepser sein Wohnkabinenprojekt beginnt.

    Beitrag von Niepser am Mo 24 Sep 2018 - 9:53

    Am Samstag und Sonntag Vormittag hatte ich das Dach soweit vormontiert,- alle Gewindehülsen eingezogen, die beiden Klappen am Dach montiert und die 4 Gasdruckdämpfer montiert-  wir wollten es am Nachmittag auf die Kabine legen, aber leider hat uns der Regen einen Strich durch die Rechnung gemacht, also heute nach der Arbeit, zweiter Anlauf.





    Gruß Frank
    avatar
    Niepser
    Fortgeschrittener
    Fortgeschrittener

    Anzahl der Beiträge : 107
    Anmeldedatum : 22.11.15
    Alter : 59
    Ort : Sachsen-Anhalt

    Re: Niepser sein Wohnkabinenprojekt beginnt.

    Beitrag von Niepser am Fr 28 Sep 2018 - 10:14

    In den letzten 3 Tagen haben wir das schöne Wetter ausgenutzt und das Dach aufgelegt. Nach ein paar Änderungen an den Klappen, hat alles gepasst und funktioniert.
    Nach dem ich die 4 Gasdruckfedern montiert hatte , erfolgte die nächste Funktionsprobe.
    Ergebnis ist, ich muß am Anfang Zuviel Kraft aufwenden bis die 4 GF wirksam werden, außerdem ist das Dach beim heben instabil. es hebt nicht gleichmäßig.
    Ich habe 4 x 14-28 Hub 450 Lang ( 150 Newt.) verbaut, hat hier jemand bei dieser Bauweise Erfahrungen , würde es was bringen, wenn ich an den Stirnseiten je 2 Gasdruckfedern zusätzlich montiere und mit welcher Kraft ??













    Für den Transport zum Segelmacher, habe ich erst mal 4 Spannschlösser montiert.

    Gruß
    Frank
    avatar
    Niepser
    Fortgeschrittener
    Fortgeschrittener

    Anzahl der Beiträge : 107
    Anmeldedatum : 22.11.15
    Alter : 59
    Ort : Sachsen-Anhalt

    Re: Niepser sein Wohnkabinenprojekt beginnt.

    Beitrag von Niepser am Do 11 Okt 2018 - 19:55

    Aktueller Stand, habe nach Rücksprache mit den Niederländern , alle 4 Gasdruckfedern ausgebaut und diese Woche zum Auflasten auf 350 Newt. zurück geschickt. Sobald ich die Federn wieder da sind, geht es weiter.

    Gruß Frank
    avatar
    Niepser
    Fortgeschrittener
    Fortgeschrittener

    Anzahl der Beiträge : 107
    Anmeldedatum : 22.11.15
    Alter : 59
    Ort : Sachsen-Anhalt

    Re: Niepser sein Wohnkabinenprojekt beginnt.

    Beitrag von Niepser am Sa 27 Okt 2018 - 19:55

    Die 4 aufgelasteten Gasdruckfedern sind wieder eingebaut und beim schließen viel mir das Dach nicht mehr auf den Kopf. Musste mich aber schon etwas in die Dachgriffe hängen, das es zu ging. Hoffe nach mehrmaliger Benutzung, das es dann leichter geht. Jetzt habe ich mit Schraubzwingen die seitlichen Dachverblendung provisorisch montiert, hadere etwas mit den 3,5 cm langen Überstand von der Dachkante bis zum Verblendungsende. Hat jemand von den Selberbauern Erfahrungen , wieviel cm sinnvoll sind ?




    Gruß Frank
    avatar
    baD-MAX
    Novize
    Novize

    Anzahl der Beiträge : 43
    Anmeldedatum : 15.04.18
    Alter : 31
    Ort : Bayerns Süden

    Re: Niepser sein Wohnkabinenprojekt beginnt.

    Beitrag von baD-MAX am So 28 Okt 2018 - 20:36

    Wenn die Verblendung rundherum montiert wird, dann würd ich vorne und hinten schauen, dass bei einseitig geöffnetem Dach nix ansteht.
    An den Seiten würde ich schauen, was es für Dichtungen gibt...
    avatar
    Niepser
    Fortgeschrittener
    Fortgeschrittener

    Anzahl der Beiträge : 107
    Anmeldedatum : 22.11.15
    Alter : 59
    Ort : Sachsen-Anhalt

    Re: Niepser sein Wohnkabinenprojekt beginnt.

    Beitrag von Niepser am Fr 30 Nov 2018 - 18:39

    Nach dem das Wetter in den letzten Wochen alle Arbeiten an der Kabine zum erliegen gebracht hatte, habe ich die Kabine ins Winterlager gebracht um dort weiter zu machen.






    Bei den günstigen Temperaturen , kann man auch wieder Klebearbeiten durchführen. Ich klebe zuerst je eine 1,5 mm Aluplatte auf das GFK-Dach, diese werden umlaufend abgeklebt, damit man beim abziehen des Restklebers keine unnötigen Schmierereien entstehen.






    Morgen werden die beiden Paneelen aufgeklebt.

    Gruß Frank
    avatar
    Niepser
    Fortgeschrittener
    Fortgeschrittener

    Anzahl der Beiträge : 107
    Anmeldedatum : 22.11.15
    Alter : 59
    Ort : Sachsen-Anhalt

    Re: Niepser sein Wohnkabinenprojekt beginnt.

    Beitrag von Niepser am Sa 8 Dez 2018 - 14:52

    In der Zwischenzeit habe ich mit Unterstützung Von Michael aus dem Wohnkabinenforum die Plane bestellt.




    Die beiden 135 W Paneelen wurden auch mit Sikka verklebt.









    In der Zwischenzeit kam die Plan von Michael, die Befestigung lief bestens.



















    Innen wie außen sah es nach der Montage klasse aus.

    Gruß Frank
    avatar
    sledge112
    Administrator

    Anzahl der Beiträge : 648
    Anmeldedatum : 24.07.11
    Alter : 51
    Ort : Allendorf Lumda

    Re: Niepser sein Wohnkabinenprojekt beginnt.

    Beitrag von sledge112 am Sa 8 Dez 2018 - 20:35

    So jetzt geb ich auch mal meinen Senf dazu:

    Frank, das ist meiner Meinung nach die beste Projektdokumentation in diesem Forum.
    Ich verfolge das schon lange und freue mich jedes Mal wie ein kleines Kind, wenn es hier wieder etwas neues gibt.

    Bei dieser professionellen Herangehensweise und Ausführung, glaube ich mittlerweile, dass es Dir überhaupt nicht mehr um Geldsparen geht.
    Klar, Pickup Kabinen sind nicht nur neu, sondern auch gebraucht noch sehr teuer.

    Ich hab hier mehr und mehr den Eindruck, dass es hier um Perfektion geht und um eine Kabine , die man nicht kaufen kann.
    Und das finde ich einfach Klasse !

    Hut ab, ich bin restlos begeistert von diesem Projekt.

    Ich würde mir Deine Kabine gerne mal auf einem Treffen ansehen.

    Mach bitte weiter so. Ich finde das ganz große Klasse ! Daumen hoch yippie cheers


    _________________
    Gruß

    Carsten
    (Admin)

    Wer Rechtschreibfehler entdeckt, darf sie behalten.
    D-Max Space Cab Basic 2011 2,5l Stage 1 Fahrwerk Firma Amrhein (40mm+) mit Bereifung 235/85R16 auf Isuzu Custom Felge König Sportsitze
    Chevrolet M1028
    avatar
    Niepser
    Fortgeschrittener
    Fortgeschrittener

    Anzahl der Beiträge : 107
    Anmeldedatum : 22.11.15
    Alter : 59
    Ort : Sachsen-Anhalt

    Re: Niepser sein Wohnkabinenprojekt beginnt.

    Beitrag von Niepser am So 9 Dez 2018 - 8:52

    Hallo Carsten,
    danke für die Blumen, ja mein Ziel war es eine individuelle Kabine nach unseren Vorstellungen und Wünschen zu bauen. Sicher ist der Kostenfaktor nicht unerheblich, aber da ich mich immer noch unterhalb des Preises einer Ausbaukabine befinde, ist alles gut. Ich profitiere natürlich von den Erfahrungen im WWW und suche mir da halt, die für uns beste Lösung aus. Aber der Ausbau wird sich noch bis ins nächste Jahr ziehen und Euch weiter begleiten.


    Gruß Frank
    avatar
    Mojito03
    Fortgeschrittener
    Fortgeschrittener

    Anzahl der Beiträge : 94
    Anmeldedatum : 16.09.17
    Alter : 53
    Ort : Buchackern

    Re: Niepser sein Wohnkabinenprojekt beginnt.

    Beitrag von Mojito03 am So 9 Dez 2018 - 17:53

    Schliesse mich der Meinung von Carsten an. Tip-Top deine Kabine. Bin auch immer gespannt auf die neuen Fortschritte.
    Grüsse Dani aus der CH

    Gesponserte Inhalte

    Re: Niepser sein Wohnkabinenprojekt beginnt.

    Beitrag von Gesponserte Inhalte


      Aktuelles Datum und Uhrzeit: So 16 Dez 2018 - 8:03