Login

Ich habe mein Passwort vergessen!

Wer ist online?

Insgesamt sind 3 Benutzer online: 0 Angemeldete, kein Unsichtbarer und 3 Gäste

Keine


[ Die ganze Liste sehen ]


Der Rekord liegt bei 34 Benutzern am Mo 17 Aug 2015 - 11:35

Neueste Themen

» Defa Motorvorwärmung
von xantom Fr 14 Dez 2018 - 15:09

» Boxeneinbau hintere Türen.
von hardi Do 13 Dez 2018 - 23:18

» Road Ranger RH01 in Cosmic Black für DoKa ab 2012
von max-chris Mi 12 Dez 2018 - 10:36

» Erfahrungen mit DAB/DAB+
von Dynomike Mi 12 Dez 2018 - 8:38

» Daten und Schaltpläne D-Max 2012 - 17
von ikotec Di 11 Dez 2018 - 21:55

» Zurrösen bei Doppelkabine
von Niepser Di 11 Dez 2018 - 9:30

» Schaltereinheit Spiegelverstellung beleuchtet?
von sledge112 Di 11 Dez 2018 - 0:55

» Moin auch.
von Hallunke So 9 Dez 2018 - 18:57

» Dokument zur Umschreibung auf BE Pickup - Besteuerung nach Gewicht für den D-Max ab 2012
von Hallunke So 9 Dez 2018 - 18:41

» Niepser sein Wohnkabinenprojekt beginnt.
von Hallunke So 9 Dez 2018 - 18:36


    Motorölverdünnung |2017 ->

    Teilen
    avatar
    Unterwegs
    Frischling
    Frischling

    Anzahl der Beiträge : 17
    Anmeldedatum : 13.01.18
    Ort : Lindlar

    Motorölverdünnung |2017 ->

    Beitrag von Unterwegs am Di 24 Apr 2018 - 18:30

    Hallo , hat jemand von Euch auch Probleme mit Motorölverdünng
    durch Diesel ?

    Ich mußte heute zum Ölwechsel !
    Mein Max 1,9 hat jetzt 3200 km gelaufen und
    ist zweieinhalb Monate alt .
    Da er überwiegend auf Kurzstrecken bewegt wird
    kann sich der DPF nicht richtig regenerieren und verdünnt
    so das Motoröl .
    Mir wurde gesagt er müsse lange Strecken gefahren werden .
    Ich habe aber ein Nutzfahrzeug für GaLa Bau und Forstbetrieb
    gekauft und keine Reiselimo .
    Das Öl ist samt Filter gewechselt , was mich überrascht
    und auch sehr verärgert hat ist das ich das ganze auch noch
    bezahlen muste ! 159,35 €

    Der Computer wurde ausgelesen und die Daten zu Isuzu
    übermittelt .
    Laut Isuzu ist alles okay , er hat 10 mal regeneriert das ist okay .
    Eine Ölverdünnung ist auf getreten  mit max 0,3 ltr. auf 3000 km .
    Wenn ich das hoch rechne auf den Ölwechsel Intervall von 20 000 km
    wären das 2 ltr. Diesel   im Motoröl .
    avatar
    Saad
    Gehört zum Inventar
    Gehört zum Inventar

    Anzahl der Beiträge : 557
    Anmeldedatum : 16.01.14
    Alter : 29
    Ort : Saarland

    Re: Motorölverdünnung |2017 ->

    Beitrag von Saad am Mi 25 Apr 2018 - 1:59


    Remco
    Frischling
    Frischling

    Anzahl der Beiträge : 23
    Anmeldedatum : 11.02.18

    Re: Motorölverdünnung |2017 ->

    Beitrag von Remco am Sa 28 Apr 2018 - 14:10

    Hallo!

    Mal eine Frage an unterwegs.

    Warum musste den ein Ölwechsel durchgeführt werden?
    Wenn eine Verdünnung von max 0,3Liter auf 3000 Kilometer gemessen wurde,
    dann dürften bei 3200 Kilometer doch noch genügend Luft zum magischen X
    gewesen sein.

    Hab ich da was falsch verstanden?

    Mein 1,9er hat bei auch schon einen Ölwechsel bekommen, aber nicht weil
    sich das Motoröl vermehrt oder durch Diesel verdünnt hat.
    Ölwechsel bei neuen Motoren nach 1000-2000 Kilometer ist bei mir Pflicht.
    Und da mein D-Max mit Schaumkrone ausgeliefert wurde, war für mich klar das
    Öl recht schnell zu tauschen.

    Gruß Eric

    Gesponserte Inhalte

    Re: Motorölverdünnung |2017 ->

    Beitrag von Gesponserte Inhalte


      Aktuelles Datum und Uhrzeit: So 16 Dez 2018 - 6:37