Login

Ich habe mein Passwort vergessen!

Wer ist online?

Insgesamt sind 7 Benutzer online: 1 Angemeldeter, kein Unsichtbarer und 6 Gäste

ran-muc


[ Die ganze Liste sehen ]


Der Rekord liegt bei 34 Benutzern am Mo 17 Aug 2015 - 11:35

Neueste Themen

» MAF Mass Air Flow Sensor reinigung- Erfahrungen?
Heute um 20:20 von mattir

» Neuanmeldung
Heute um 18:00 von der daniel

» Ein Neuer aus dem bergischen
Heute um 7:02 von der daniel

» ISUZU DMAX öfter verkauft als HILUX TOYOTA :-)
Heute um 1:04 von sledge112

» K&N Luftfilter D-Max 2012 - 2017
Gestern um 18:33 von hardi

» Schonbezug für die Sitze
So 14 Jan 2018 - 11:29 von Dmax-Tourer

» Wie arbeitet eigentlich das TCS im D-Max ab 2012?
So 14 Jan 2018 - 3:34 von sir robin

» Mal wieder Standheizung
Sa 13 Jan 2018 - 22:54 von Daniel-T5

» Neuer D-Max mit 1,9l Ddi Motor
Sa 13 Jan 2018 - 12:50 von hardi


    Einbau Dieselheizung

    Teilen
    avatar
    kuckuck
    Fünfsterne-Ösi
    Fünfsterne-Ösi

    Anzahl der Beiträge : 217
    Anmeldedatum : 13.01.13
    Alter : 68
    Ort : Kufstein/Tirol

    Einbau Dieselheizung

    Beitrag von kuckuck am Mo 21 Jan 2013 - 14:08

    Am Freitag, den 18. Jänner 2013 wurde bei mir die von Isuzu bezahlte und zwar komplett bezahlte ( Heizung und Arbeitszeit )Dieslheizung der Zuleitung eingebaut. Es dauerte ca. 5 Stunden, dabei wurde der Dieselfilter ausgebaut vor dem Filter die Heizung für die Dieslzuleitung die zum Filter führt eingebaut. Es wird nur ein kleines Stück der Dieselzuleitung im Motorraum zum Filter geheizt. Vom Motorraum aus wird ein Temperaturfühler zur Dieslzuleitung am Fahrzeuboden gelegt und zwar bis dem Knick wo die Dieselleitung nach oben führt. Der Teparaturfühler aktiviert die Dieslheizung wenn die Temperatur an diesem Punkt unter minus 5 Grad Celsius geht. Bin am Samstag gefahren und es war bei uns recht kalt aber ich hatte keine Probleme. Achtung Isuzu zahlt aber die Heizung nur wenn man sich beschwert und sagt man hat Probleme mit der Dieselzufuhr wenn es kalt ist.
    Gruß
    Hermann
    avatar
    dmax4x4
    Profi
    Profi

    Anzahl der Beiträge : 385
    Anmeldedatum : 14.07.11
    Ort : Bayerisches Oberland

    Re: Einbau Dieselheizung

    Beitrag von dmax4x4 am Do 24 Jan 2013 - 9:49

    Danke für den Tip, sehr hilfreich!

    V6969
    Frischling
    Frischling

    Anzahl der Beiträge : 18
    Anmeldedatum : 25.10.12
    Ort : Bayern

    Re: Einbau Dieselheizung

    Beitrag von V6969 am Di 12 Feb 2013 - 13:06

    Hallo, hatte auch Probleme mit dem Dieselfilter.

    Bei -10 Grad ging nichts mehr Anfang Dezember.
    Wie bei kuckuck bekam ich von der Werkstatt kostenlos eine
    Dieselheizung installiert.

    Jetzt wurde es bei uns wieder kälter, bis zu -10 Grad.
    Kann am Motor keine Probleme feststellen, nur die gelbe Warnleuchte
    kommt sofort beim Beschleunigen. Will eigentlich in Urlaub fahren,
    kann dem Auto aber nicht trauen.

    Gruß

    avatar
    kuckuck
    Fünfsterne-Ösi
    Fünfsterne-Ösi

    Anzahl der Beiträge : 217
    Anmeldedatum : 13.01.13
    Alter : 68
    Ort : Kufstein/Tirol

    Einbau Dieselheizung

    Beitrag von kuckuck am Di 12 Feb 2013 - 14:33

    Hallo V6969
    War dieses Wochenende in Tannheim im Tiroler Außerfern Tagestemperatur -15 Grad. Ich hatte mit meiner Dieselheizung kein Problem. Den Motor bitte ca. 1 Minute warmlaufen lassen, weil ja nur ein kurzes Stück der Dieselleitung vor dem Dieselfilter geheizt wird und es daher etwas braucht bis der warme Diesel in den Filter kommt. Man merkt das sofort am weicheren Lauf des Motors, wenn er den warmen Diesel erhält. Bitte immer speziell im Winter nur Qualitätsdiesel tanken er ist einfach besser. Wir können auch nur ordentlich arbeiten, wenn das Essen paßt. Es ist doch etwas widersinning ein teures Auto zu kaufen viel Geld in die Umbauten zu investieren aber dem Motor keinen guten Treibstoff zu gönnen. Bei uns in Österreich ist der Premium Diesel garantiert bis -35 Grad fliesfähig und ist ohne Bioanteil. Es ist auch wichtig vor dem Winter den Dieselfilter zu tauschen. Ich persönlich lasse in der Werkstatt den Dieselfilter tauschen wenn ich Ende Oktober die Winterreifen aufziehen lasse. Es gab bei mir noch nie Probleme mit Wasser im Dieselfilter oder gar eine Verstopfung durch Parafinausscheidung des Diesels, bin aber im Winter jeden Tag unterwegs und das in wirklich kalten Gebieten.
    Viele Grüße
    Hermann alias kuckuck

    V6969
    Frischling
    Frischling

    Anzahl der Beiträge : 18
    Anmeldedatum : 25.10.12
    Ort : Bayern

    Re: Einbau Dieselheizung

    Beitrag von V6969 am Di 12 Feb 2013 - 17:33

    Servus Hermann,

    das mit dem Tanken ist klar, aber ich tanke ja auch nicht aus
    einem alten Dieselfass vom Hinterhof alten Sommerdiesel. Sondern
    von Aral oder Shell. Dort ist der "normale" Diesel jetzt bis -22 Grad
    garantiert fliesfähig. Hab auch schon den Ultimate Premium oder so ähnlich getankt,
    der geht bis -33 Grad. Bis jetzt hatten wir aber nur Temparaturen bis ca -12 Grad.
    Der erste Filter war schon dicht. Er wurde auch gewechselt. Im Moment haben wir
    -2 Grad. Beim Beschleunigen leuchtet immer die gelbe Warnleuchte auf. Kann es sein
    das der neue Filter schon wieder leicht versulzt ist?

    Wir hatten auch schon Winter mit -25 Grad. Hatte mit meinen Vorgänger-Dieselautos
    keinerlei Probleme. Bin jetzt einmal schon stehen geblieben bei -10 Grad. Jetzt mit
    Heizung, leuchtet die Lampe nahezu immer, und das bei -2 Grad.

    Wie gesagt, fahre morgen in den Urlaub. Der D-Max bleibt zu Hause. Habe keine Lust
    auf Stress.

    Nach dem Urlaub muss ich das nochmal prüfen (lassen). Sollte dieses Problem sich
    nicht beheben lassen, wird dieser Winter der letzte gemeinsame gewesen sein.

    Teures Auto kaufen, da hast du recht! Da erwarte ich aber, dass ich dann auch voller
    Vertrauen ein bischen weiter als bis zur Landkreisgrenze fahren kann.

    So ist der neue D-Max ein super Auto und genau für meine Zwecke geeignet.

    Aber ich möchte nicht jeden Wintertag hoffen, dass ich zur Arbeit fahren kann, und
    ohne Anstalten auch wieder heimkomme.

    Gruß

    V6969

    Werde dich vielleicht nach dem Urlaub mal kontaktieren.
    Danke für die Antwort!

    avatar
    kuckuck
    Fünfsterne-Ösi
    Fünfsterne-Ösi

    Anzahl der Beiträge : 217
    Anmeldedatum : 13.01.13
    Alter : 68
    Ort : Kufstein/Tirol

    Einbau Dieselheizung

    Beitrag von kuckuck am Di 12 Feb 2013 - 18:34

    Lieber V6969
    Ich verstehe, dass Du bei diesem Problem nicht mit dem Auto in den Urlaub fahren willst.
    Bei meinem Fahrzeug habe ich diese Probleme nicht. Gott sei Dank. Am Dieselfilter ist oben
    ein Drucksensor verbaut der den Duchfluß oder den Druck des Durchflusses mißt. Vielleicht ist
    dieser Sensor das Problem, daß er einfach zu sensibel reagiert.Isuzu arbeitet aber an dem Problem
    und es soll ein beheiztes Dieselfiltergehäuse nachgerüstet werden. Was genaueres habe ich leider
    nicht in Erfahrung bringen können. Wenn Du ohne Auto in den Urlaub fährst, dann stelle das Fahrzeug
    wenn es Dir möglich in einer geheizten Garage unter dort würde dann der Dieselfilter wenn er wirklich
    versulzt wäre wieder "auftauen" bzw. durchgängig werden und dann bitte den Sensor am Dieselfilter überprüfen lassen
    eventuell ist er wirklich das Problem. Ich wünsche Dir einen schönen Urlaub und trotz dem Ärger mit dem D-Max
    gute Erholung. :flower:
    Viele liebe Grüße aus Kufstein
    Hermann-kuckuck
    avatar
    unimogmichi
    Frischling
    Frischling

    Anzahl der Beiträge : 4
    Anmeldedatum : 13.06.12
    Ort : Harsum

    Re: Einbau Dieselheizung

    Beitrag von unimogmichi am Di 12 Feb 2013 - 21:41

    Hallo V6969…?,
    Ich denke dein prob. an deinem Fahrzeug ist wie schon erwähnt ein def Bauteil.
    Sensor, Druckregelventil, Pumpe oder so….
    Du solltest das mal in der Werkstatt prüfen lassen. Ohne Computer und nen bissel Erfahrung kommst du da aber nicht weiter.
    Ich kann mir nicht vorstellen das dein Filter unter normalen Bedingungen immer verstopft. Das besagte versulzen ist ja die Paraffinbildung des Dieselkraftstoffs. Dies dürfte bei diesen Temperaturen bei Tankstellendiesel eigentlich nicht vorkommen.
    Hast du mal viel aus Kanistern getankt und noch viel Dreck im Tank?
    Wer hierzulande immer geschickt tankt, so das kein Regenwasser oder so in den Tank gelangt, sollte eigentlich auch kein prob. mit Wasser im Filter haben. Das sind eher probs in anderen Ländern.
    Nur zur Info, bei den Dieselmotoren und auch bei den „commonrail“ Aggregaten wird sehr viel Diesel zum Tank zurückgeführt, so das er sich bei zunehmender Laufzeit auch der Diesel im Tank erwärmt.
    Habt ihr euch schon mal gefragt warum bei einem -20Grad Tag nur morgens die LKW auf der Autobahn liegen bleiben? Und dann meist hinter den Rasthöfen…..
    Kurzum, Garage ist schon fein…., aber ein D-Max sollte doch für gröberes Konstruiert sein und ein paar Grad minus abkönnen…
    Das von dir beschriebene Heizelement wird also nur die recht drucklose Geschichte bis zum Filter in Schwung halten. Dann sobald der Diesel durch die Hochdruckpumpe ist, wird er sich ja schon durch den Druckanstieg schön erwärmt haben.
    Ich werd das gleich mal morgen nachlesen..
    Lass dein Fahrzeug mal checken ich denk das ist nur ein def. Bauteil .

    Schönen Urlaub und Grüße aus Hannover
    "Jippi wir haben den Keks wieder"

    Michi
    avatar
    kuckuck
    Fünfsterne-Ösi
    Fünfsterne-Ösi

    Anzahl der Beiträge : 217
    Anmeldedatum : 13.01.13
    Alter : 68
    Ort : Kufstein/Tirol

    RE Neu eingebaute Dieselheizung

    Beitrag von kuckuck am Fr 15 Feb 2013 - 17:17

    Liebe Mäxler !
    Heute wurde ich von meiner Werkstätte angerufen und mir wurde gesagt, daß das Modul der neu eingebauten Dieselheizung, das unter dem Amaturenbrett eingebaut wurde fehlerhaft sein könnte. Es hat etwas mit der weitergabe der Außentemperatur an die Dieselheizung zu tun. Bitte alle die die neue Dieselheizung eingebaut erahlten haben zur Isuzu Werkstätte fahren und das Modul unter dem Amaturenbrett kostenlos tauschen lassen. Das Amaturenbrett muß nicht abgebaut werden. Der Mechaniker soll mit dem Kopf unter das Amaturenbrett das alte Modul abstecken und neue Modul einstecken und das kostenlos. Ich hoffe wirklich, dass damit das leidige Thema Dieslheizung erledigt ist. Hier hat Isuzu wohl einen großen Bock geschossen. Sollte ich weitere Informationen erhalten gebe ich sie selbstverständlich weiter.
    Mit freundlichen Grüßen
    Hermann

    V6969
    Frischling
    Frischling

    Anzahl der Beiträge : 18
    Anmeldedatum : 25.10.12
    Ort : Bayern

    Re: Einbau Dieselheizung

    Beitrag von V6969 am Sa 16 Feb 2013 - 9:49

    Servus und Danke für die Informationen,

    fahre am Montag hin. Bei mir spinnt die gelbe Warnleuchte
    jetzt komplett. -2 Grad und nahezu Dauerleuchten.

    Gruß

    V6969

    V6969
    Frischling
    Frischling

    Anzahl der Beiträge : 18
    Anmeldedatum : 25.10.12
    Ort : Bayern

    Re: Einbau Dieselheizung

    Beitrag von V6969 am Sa 16 Feb 2013 - 13:05

    Servus,

    habe neue Erkenntnisse gewonnen.

    Musste heute Tanken.

    AGIP DieselTECH

    Und nach 30 Km war das Leuchten der gelben Warnleuchte weg.
    Kann Gas geben wie wild, absolut weg.

    Die letzte Tankfüllung war von der OMV Tankstelle.

    Weiss nicht, gibts da wirklich solche Unterschiede von den Herstellern.

    Hab auf der Internetseite von AGIP/ENI nachgelesen, die haben irgendwelche Reinigungs-
    zusätze im Diesel drin.

    Na ja, wenn der MAX das AGIP-Diesel besser verträgt, dann fahren wir nun immer dahin.

    Kann ich verstehen.

    Ich bestelle mir auch immer Bier, weil mir Apfelschorle nicht schmeckt.

    Gruß V6969







    avatar
    kuckuck
    Fünfsterne-Ösi
    Fünfsterne-Ösi

    Anzahl der Beiträge : 217
    Anmeldedatum : 13.01.13
    Alter : 68
    Ort : Kufstein/Tirol

    RE: Einbau Dieselheizung

    Beitrag von kuckuck am Sa 16 Feb 2013 - 15:49

    Super Super Super
    Ich freue mich für Dich dass das Problem endlich gelöst ist. Ja es gibt große Unterschiede bei der Qualität des Diesels, auch wenn es immer bestritten wird. Hoffentlich hast Du nun viel freude mit deinem D-Max so wie ich. Ich bin von dem Auto ganz begeistert.
    Viele Grüße und immer genug Boden unter dem Mäxchen.
    Hermann Laughing Laughing Laughing
    avatar
    kuckuck
    Fünfsterne-Ösi
    Fünfsterne-Ösi

    Anzahl der Beiträge : 217
    Anmeldedatum : 13.01.13
    Alter : 68
    Ort : Kufstein/Tirol

    RE: Neues von der Dieselheizung

    Beitrag von kuckuck am So 17 Feb 2013 - 9:34

    Liebe Mäxler
    Es gibt was neues bei der Dieselheizung. Momentan wird bei Isuzu wieder etwas neues bei der Dieselheizung eingebaut.
    Es wird nun nicht mehr die Zuleitung zum Dieselfilter geheizt jetzt wird die Treibstoffrückführung über den Dieselfilter geleitet und Dieselfilter so beheizt. Wer aber bereits eine Dieselheizung eingebaut erhalten hat soll sich bitte noch etwas gedulden denn im 2. Quartal dieses Jahres also im Sommer wird dann die endgültige Lösung präsentiert. Wer also keine Schwiegkeiten hat sollte bitte warten denn dann kann wirklich die endgültige Lösung eingebaut werden und man muß nicht immer in die Werkstatt zum umrüsten. Ich persönlich warte, ich lasse mir nichts mehr ändern. Sobald ich etwas neues erfahren habe gebe ich es im Forum bekannt.
    Mit freundlichen Grüßen
    Hermann
    avatar
    dmax4x4
    Profi
    Profi

    Anzahl der Beiträge : 385
    Anmeldedatum : 14.07.11
    Ort : Bayerisches Oberland

    Re: Einbau Dieselheizung

    Beitrag von dmax4x4 am Mo 18 Feb 2013 - 14:50

    Hallo zusammen,

    nur zur Klarstellung: Das Dieselheizungsproblem betrifft nur den neuen D-MAX, oder? scratch
    V6969 und Kuckuck, könntet ihr in eure Signatur Variante und BJ eures Mäxchens schreiben? Danke.

    Viele Grüße,
    dmax4x4
    avatar
    kuckuck
    Fünfsterne-Ösi
    Fünfsterne-Ösi

    Anzahl der Beiträge : 217
    Anmeldedatum : 13.01.13
    Alter : 68
    Ort : Kufstein/Tirol

    RE: Dieselheizung

    Beitrag von kuckuck am Mo 18 Feb 2013 - 15:25

    Hallo dmax4x4 !
    Es scheint nur das neue Modell zu betreffen. Ich persönlich hatte keine Schwierigkeiten mit meinem D-Max ich bin nur in eurem Forum auf das Problem gestoßen und meine Werkstatt hat mich angeschrieben, dass ich eine Dielheizug kostenlos bekomme und da habe ich halt nicht nein gesagt. Man soll immer nehmen was man bekommt. Die Signaturzeile habe ich nun auch so abgändert wie gewünscht.
    Viele Grüße aus Kufstein
    Hermann


    Zuletzt von kuckuck am Mo 18 Feb 2013 - 16:00 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
    avatar
    dmax4x4
    Profi
    Profi

    Anzahl der Beiträge : 385
    Anmeldedatum : 14.07.11
    Ort : Bayerisches Oberland

    Re: Einbau Dieselheizung

    Beitrag von dmax4x4 am Mo 18 Feb 2013 - 15:35

    Hallo Hermann,

    danke für die Klarstellung und Signatur!

    Gruß, dmax4x4

    V6969
    Frischling
    Frischling

    Anzahl der Beiträge : 18
    Anmeldedatum : 25.10.12
    Ort : Bayern

    Re: Einbau Dieselheizung

    Beitrag von V6969 am Mo 18 Feb 2013 - 20:09

    Servus,
    ja wir reden nur über den neuen Max Bj. 12

    Signatur müsste auch erscheinen, weiß nicht obs geklappt hat.

    Werde mich auch demnächst vorstellen.
    Heute nicht mehr, komme vom Wirt.

    V6969

    balduin
    Frischling
    Frischling

    Anzahl der Beiträge : 1
    Anmeldedatum : 18.02.13
    Alter : 54
    Ort : Magdala

    problem dieselfilter

    Beitrag von balduin am Mo 18 Feb 2013 - 20:34

    Grüße an alle D-max Fahrer,
    Bin seit heute im forum angemeldet und möchte gleich mein Problem mit der gelben lampe, dieseldurschfluss schildern.Habe mir im August 2012
    einen neuen d-max gekauft.Am montag vor einer Woche (-12Grad) auf dem weg zur werkstatt(dachreling nachrüsten)ging die lampe nicht mehr aus.
    Habe mich mit max.100kmh und aussetzern bis zur werkstatt geschleppt.Haben neuen Dieselfilter eingesetzt.läüft jetzt wieder wie sau.
    Tanke jetzt auch nur noch bei aral oder schell.Habe sonst ab und an im Globus Markt getankt,ist zwar günstiger, aber alle 8ooo km dieselfilter wechseln geht auch ins Geld.Rüste mir jetzt dieselvorwärmung nach.Dies erstmal mein erster beitrag von balduin aus Magdala
    in Thüringen.

    V6969
    Frischling
    Frischling

    Anzahl der Beiträge : 18
    Anmeldedatum : 25.10.12
    Ort : Bayern

    Re: Einbau Dieselheizung

    Beitrag von V6969 am Di 19 Feb 2013 - 6:20

    Servus Balduin,

    wir haben denke ich genau das gleiche Problem. Wenn du neue Erkenntnisse gewinnst,
    bitte schreiben.

    Bei uns ist es nun etwas zu warm, +1 Grad, um was zu sagen. Soll aber kälter werden.

    Meiner Meinung nach ist der Diesel von AGIP DieselTECH das Beste für meinen.

    Auf jeden Fall ärgert mich die Sache sehr. Neues Auto, ziemlich teuer und dann
    gibts ab -10 Grad solche Probleme. Schade eigentlich, der D-Max wär so ein super Auto.

    V6969
    avatar
    dmax4x4
    Profi
    Profi

    Anzahl der Beiträge : 385
    Anmeldedatum : 14.07.11
    Ort : Bayerisches Oberland

    Re: Einbau Dieselheizung

    Beitrag von dmax4x4 am Di 19 Feb 2013 - 17:38

    Der D-MAX sollte auf jeden Fall in der Lage sein, auch bei üblichen Wintertemperaturen mit handelsüblichem Diesel klarzukommen, auch wenn es kein "Markendiesel" ist. Hatte bei meinen anderen Dieselfahrzeugen nie ein Problem. Ist also leider ein klares Manko des geliebten Mäxchens, ein konstruktiver Fehler.
    Bei meinem "alten" 2008er D-MAX ging übrigens gestern bei hohen Drehzahlen und noch nicht ganz warmen Motor auch die gelbe Lampe an, und das bei +2 Grad. Die Lampe geht aber gleich wieder aus, Beeinträchtigungen im Fahrverhalten habe ich nicht bemerkt.
    Soweit zu meinen Erfahrungen.
    Bin gespannt wie ISUZU da weiterhin mit umgeht, was der Grund ist und was die Abhilfe sein wird. Wünsche allen Betroffenen viel Erfolg.

    Gruß, dmax4x4

    avatar
    kuckuck
    Fünfsterne-Ösi
    Fünfsterne-Ösi

    Anzahl der Beiträge : 217
    Anmeldedatum : 13.01.13
    Alter : 68
    Ort : Kufstein/Tirol

    RE: Einbau Dieselheizung

    Beitrag von kuckuck am Di 19 Feb 2013 - 18:56

    Liebe Mäxler !
    Seit 4. Jänner 2013 habe ich den neuen D-Max und fahre ihn jeden Tag bei jedem Wetter teilweise hatte ich Temperaturen von -15 Grad und zwar den ganzen Tag. Auto immer abstellen und dann wieder starten alles nur Kurzstrecken von 2 KM und habe heute die 8.000 Km Marke überschritten und hatte auch ohne Dieselheizung nie ein Problem. Ich wollte die Heizung gar nicht aber die Werkstätte hat darauf bestanden. Das Problem liegt weniger beim D-Max sondern beim Treibstoff. Bitte tankt doch Markentreibstoff der auch dem Auto gut tut und der bis über -30 Grad fliesfähig bleibt, was von den Treibstoffirmen auch garantiert wird. Bei Tests hat sich ergeben dass manche Diesel die bis -22 Grad fliesfähig sein sollten schon bei -5 Grad ausgeflockt haben. Isuzu rüstet montan alle Autos mit einer Dieselheizung der 2. Generation nach d.h. die Rückführung des Treibstoffes geht über den Dieselfilter und heizt ihn so. Das ist aber nicht die endgültige Lösung. Bis Sommer heurigen Jahres soll es die endgültige Lösung geben. Soblad ich mehr weis gebe ich im Forum Bescheid. Wo der Fehler liegt läßt sich leider nicht sagen. Isuzu hat Österreich und Deutschland zu den waren Ländern gezählt und deshalb wurden die Fahrzeuge ohne Heizung ausgeliefert und jetzt ist man halt in Panik. Es wird aber fieberhaft an endgültigen Lösung gearbeitet. Warum aber der Importeur nichts unternommen hat als und Deutschland und Österreich zu den warmen Ländern gerechnet wurden weis alleine der Importeur aber ob der uns der eine richtige Auskunft erteilt wage ich zu bezweifeln. Isuzu ist der weltgrößte Hersteller von Dieselmotoren und wir können sicher sein dass eine gute Lösung gefunden wird.
    Viele Grüße aus Kufstein Idea
    Hermann
    avatar
    harrily
    Novize
    Novize

    Anzahl der Beiträge : 33
    Anmeldedatum : 02.12.12

    Re: Einbau Dieselheizung

    Beitrag von harrily am Di 19 Feb 2013 - 21:37

    Hi, das hab ich gestern von ISUZU Deutschlad erhalten.
    -----------------
    Im Bereich der Kraftstoffheizung und Paraffinbildung bei niedrigen Temperaturen wird es im Laufe des Frühjahres und Sommers zu einer sogenannten Serviceaktion durch den Hersteller Isuzu kommen. Bestandteil dieser Serviceaktion wird sein, das geänderte Filtergehäuse verbaut werden, welche durch Zumischung des Rücklaufkraftstoffes aus dem Hochdruckrailsystem für eine Vermeidung der Paraffinbildung sorgen und den Filter hiervon frei halten.

    Derzeit sind die hierzu notwendigen Bauteile jedoch in der Produktion und ein Termin für diese Serviceaktion ist noch unbekannt. Diese Bauteile sind daher derzeit nicht verfügbar. Sobald sich dies ändert und die Tauschaktion durchgeführt wird, werden wir unsere Vertragspartner hiervon als erstes in Kenntnis setzen. Bis dahin müssen wir Sie jedoch bitten sich zu gedulden.
    ------------------
    Habe auch noch wegen Rußfilter und schwefel in Asien angefragt, aber da habe ich nicht wirklich eine zufriedenstellende Antwort bekommen

    Grüße aus Augsburg

    Harry

    V6969
    Frischling
    Frischling

    Anzahl der Beiträge : 18
    Anmeldedatum : 25.10.12
    Ort : Bayern

    Re: Einbau Dieselheizung

    Beitrag von V6969 am Mi 20 Feb 2013 - 13:53

    Servus,

    hört sich ja gut an. Mal schauen, was von Isuzu kommt im Sommer.

    Dann gibts auch einen zweiten gemeinsamen Winter mit dem Max.

    V6969

    Gast
    Gast

    Re: Einbau Dieselheizung

    Beitrag von Gast am Sa 23 Feb 2013 - 16:56

    kuckuck schrieb:Liebe Mäxler !
    Isuzu hat Österreich und Deutschland zu den waren Ländern gezählt und deshalb wurden die Fahrzeuge ohne Heizung ausgeliefert und jetzt ist man halt in Panik. Es wird aber fieberhaft an endgültigen Lösung gearbeitet. Isuzu ist der weltgrößte Hersteller von Dieselmotoren und wir können sicher sein dass eine gute Lösung gefunden wird.
    Viele Grüße aus Kufstein Idea
    Hermann


    Hallo Leute,
    da irrst Du etwas. Die Japaner haben natürlich D und A nicht als warme Länder deklariert, sondern haben einfach nicht im Sinn gehabt, daß es bei uns und bei euch diese unsägliche Biodiesel-Beimischung gibt.
    Wie aber hier schon geschrieben wurde, sind die da am werkeln und es ist so gut wie sicher, daß diese Sachen nächsten Winter der Vergangenheit angehören werden. Wie hier schon jemand anderes schrieb, wird daran derzeit gearbeitet und ich denke, daß das auch ab Werk bald behoben ist, da will Isuzu anscheinend nicht an seiner bekannten Zuverlässigkeit rütteln lassen.
    Leider ist das Fazit; es liegt nur am Sprit und das ist ja nicht die Sache des Herstellers, denn in Skandinavien passiert das z.B. nicht, da dort der Sprit mancherorts bis 30-35° freigegeben ist.
    avatar
    kuckuck
    Fünfsterne-Ösi
    Fünfsterne-Ösi

    Anzahl der Beiträge : 217
    Anmeldedatum : 13.01.13
    Alter : 68
    Ort : Kufstein/Tirol

    RE: Einbau Dieselheizung

    Beitrag von kuckuck am Sa 23 Feb 2013 - 17:30

    Lieber Ritter Runkel !

    Das mit den warmen Ländern ist nicht auf meinem Mist gewachsen sondern kommt von Isuzu Austria direkt. Was den Biodiesel betrifft, es wird ja niemand gezwungen Diesel mit Biobeimischung zu tanken. Es gibt auch in Deutschland Diesel der bis -35 Grad freigegeben ist und wo keine Biobeimischung dabei ist man muß ihn halt nur tanken, er ist halt teurer, dann gibt es keine Probleme. Der wirkliche Fehler liegt aber bei Isuzu, weil Fahrzeuge nach Österreich und Deutschland ohne Dieslheizug zu impotieren ist einfach Schwachsinn aber darum hätte sich halt auch Isuzu Deutschland kümmern müssen, weil die gewußt haben das diese Motoren keine Dieselheizung haben. confused

    Mit freundlichen Grüßen
    Hermann

    Gast
    Gast

    Re: Einbau Dieselheizung

    Beitrag von Gast am Sa 23 Feb 2013 - 19:06

    Na wollen wir uns doch nicht streiten Kuckuck. Der einzige Anbieter von Winterdiesel in D, der aber nur bis -30° freigegeben ist, daß ist der V-Power von Shell, ansonsten sind es max. -24° bei Aral zum Beispiel und diese sind es laut verschiedener Tests auch nicht immer korrekt.
    Naja, das Isuzu Deutschland schuld sein soll, daß leuchtet mir nicht ganz ein. Woher sollten die denn ihre Erfahrungswerte nehmen, der alte D-Max hatte es auch nicht und ich denke beim Neuen wird es vordergründig um andere Sachen gegangen sein, bei der Einführung, als um diese Dieselheizung. Man lernt dort eben auch dazu und die Japaner reagieren ja für einen Konzern recht zügig. Klar ist's schade für die, die es getroffen hat, aber was Isuzu Austia da zum besten gab, klingt für mich schon ziemlich dümmlich, als ob die Japaner nicht wissen wo wir hier liegen.
    Und wenn man ganz ehrlich ist und es vielleicht etwas überspitzt sagt. (etwas ironisch)
    So wichtig, als Absatzland für die Japaner, sind wir nun nicht gerade bei den hier zugelassenen D-Maxen.
    In Thailand alleine wurden 2012 knapp 180000 D-Max zugelassen und am Tag der Präsentation des Neuen alleine schon 15000.
    Dagegen muten die Zulassungszahlen in D und A schon abenteuerlich an.
    Aber egal ob mit oder ohne Dieselheizung, es ist ein geiles Auto.

    Gesponserte Inhalte

    Re: Einbau Dieselheizung

    Beitrag von Gesponserte Inhalte


      Aktuelles Datum und Uhrzeit: Mi 17 Jan 2018 - 23:18