Login

Ich habe mein Passwort vergessen!

Wer ist online?

Insgesamt sind 5 Benutzer online: 0 Angemeldete, kein Unsichtbarer und 5 Gäste

Keine


[ Die ganze Liste sehen ]


Der Rekord liegt bei 34 Benutzern am Mo 17 Aug 2015 - 11:35

Neueste Themen

» Eine Absetzkabine für meinen Max
von Stormyhill Gestern um 21:43

» Besuch beim Kuckuck
von Dmax-Tourer Gestern um 11:47

» Freunde werden über das Forum
von sledge112 Fr 13 Jul 2018 - 21:15

» Tuningkit Göppingen
von Luigi Di 10 Jul 2018 - 19:24

» Der Geburtstagsthread
von Dynomike So 8 Jul 2018 - 20:35

» Ab ca Juni 18 eingestellte Bilder
von sledge112 Sa 7 Jul 2018 - 21:58

» Bodyliftkit max 2012->
von pablo1268 Do 5 Jul 2018 - 12:31

» Reserveradhalter von 2011er 3,0L Modell an 2014er
von Tenere Mi 4 Jul 2018 - 14:14

» Dachzelt Gordigear 140 Plus
von Linsky Di 3 Jul 2018 - 19:25

» Mittelarmlehne im 2014er max
von hardi Di 3 Jul 2018 - 12:15


    Neu hier und ein paar Fragen

    Teilen

    diablo666
    Frischling
    Frischling

    Anzahl der Beiträge : 3
    Anmeldedatum : 18.08.13

    Neu hier und ein paar Fragen

    Beitrag von diablo666 am So 18 Aug 2013 - 10:13

    Hallo !
    Ich habe mich hier angemeldet,da ich im Moment auf der Suche nach einem geeigneten neuen Fahrzeug bin.

    Angefangen hat alles, als wir dieses Jahr mit unserem Avensis samt Anhänger und Motorrad in den Urlaub fuhren.
    Schnell wurde klar,das so ein Motorradurlaub nochmal wiederholt werden soll. Allerdings sah ich immer wieder Leute, die ihre Maschine im oder auf dem Auto transportierten.
    Also habe ich nach dem Urlaub angefangen nach geeigneten Van`s zu suchen. Aber die Auswahl ist recht begrenzt,wenn man nicht gerade mit einem Handwerkerbus im Alltag rumfahren möchte.
    Nach längerer Suche kam mir dann die Idee mit einem Pickup. Da hatte ich vorher noch gar nicht dran gedacht.
    Es dauerte nicht lange bis der D-Max in die engere Auswahl fiel.
    Nur hatte ich vorher noch keinerlei ErFAHRungen mit Jeeps,Pickup`s oder ähnlichem.
    Das zukünftige Fahrzeug soll voll alltagstauglich sein, ruhig und gemütlich auch auf der Autobahn zu fahren sein und leistungsmäßig locker mitschwimmen können. Cool aussehen tut ein Pickup ja sowieso, aber läßt er sich auch so wie oben beschrieben bewegen?
    Ich hatte vor ein paar Tagen das Glück, das ein D-Max 2.5 L ( altes Modell ) direkt bei uns um die Ecke bei einem freien Händler stand. Hab ihn mir mal live angesehen. Er ist völlig runterrockt, Kratzer und Beulen überall und 260 tkm auf der Uhr. Aber ich habs mir nicht nhemen lassen ihn mal probezufahren.
    Und ich muß sagen, ich war sehr überrascht. Läßt sich fahren wie ein normales Auto, ging mit seinem 136 PS ganz gut vorwärts und auch bei höherem Tempo ( bis ca. 160 kam ich mal kurz ) war er angenehm leise.

    Ich hatte Blut geleckt !
    Als ich dann noch erfuhr das wir hier in Fulda auch einen Isuzu Händler haben bin ich gleich mal dorthin gefahren. Promt kam ein Mitarbeiter raus und wir unterhielten uns ne ganze Weile. Ich durchlöcherte ihn mit allerhand Fragen und irgendwann drückte er mir die schlüssel in die Hand und durfte einen neuen Vorführ- D-Max SpaceCab probefahren.
    Da war es dann ganz vorbei. Gefällt mir einfach saugut. obwohl ich sagen muß, das der neue mit 163 PS auch nicht sooooo extrem viel besser ging als der alte 2,5 Liter. Aber innen kommt er dann schon noch ne ganze Ecke hochwertiger und komfortabler rüber. Er ließ sich nat. auch besser fahren, da er ja gerade mal 10 tkm auf der uhr hatte und keine 260 tkm.Cool 
    So das erstmal zur Vorgeschichte wie ich zum D-Max gekommen bin.

    Nun meine Fragen bzw. Bedenken zu diesem Fahrzeug...

    Ich wohne am Standrand , habe keinerlei Gelände um mich rum und muß auch nicht zig Tonnen bewegen.
    Ich bin eher ein Kurzstreckenfahrer und ein Diesel lohnt sich für mich nicht wirklich.
    Allerdings wäre da die Sache mit dem Motorradtransport. Und wir campen gerne und fahren einmal im Jahr ( eventuell dann auch mal öfters ) in den Urlaub.
    Rein vom optischen her gefiele mir der SpaceCab besser und die Ladefläche wäre ausreichend groß. Allerdings kann man das Fahrzeug nur eingeschränkt im Alltag nutzen da man ja praktisch nur einen 2 Sitzer hat. Die hinteren Sitze sind einfach zu mickrig. Habe selbst den Versuch gemacht und mich da reingequetscht.Very Happy 
    Dafür wäre der SpaceCab aber ein LKW und steuerlich günstig eingestuft.

    Der Double Cab hat vollwertige Sitze hinten,dafür aber eine nur 1,5 Meter lange Ladefläche. Außerdem ist er als PKW eingestuft und die Steuer wird dann wohl recht hoch sein. ( wie hoch genau ? )

    Aber ich habe gesehen, das viele auch mit doubleCab ihre Maschine transportieren. Sie lassen dann einfach die Ladeklappe auf und stellen dort das Hinterrad drauf. Würde also zur Not auch gehen.



    Allerdings könnte es auch mal sein, das wir noch einen Wohnwagen hinten dran haben. Ob das dann noch geht, bzw. noch genügend Platz ist,wenn die ladeklappe offen steht?

    Ich bin mir einfach nicht ganz sicher ob sich der D -max für meine Vorhaben wirklich lohnt . Spaß macht er allemal und grad im Winter wird man bestimmt seine Freude mit haben. Aber ich habe so meine Bedenken das so ein Arbeitstier auch genutzt werden will oder muß. Und es einen auch schnell mal finanziell "auffrisst". Alleine schon die wartungskosten und Verschleißteile werden doch bestimmt schon recht teuer sein verglichen mit einem normalen PKW oder wie muß ich mir das vorstellen?
    Zum schluß sei noch gesagt, das es ein D-max bei mir recht gut hätte und er nicht viel mitmachen würde.
    Wichtig ist für mich erstmal zu wissen wie es mit der allgemeinen Haltbarkeit aussieht und welches modell für mich am ehesten passen würde? SpaceCab,DoubleCab, 2.5L oder 3 liter, LKW oder PKW zulassung ?
    Tendiere eher zum Double 2,5 L .

    Hoffe hier auf ein paar tipps rund um das Fahrzeug und wünsche noch ein schönes Restwochenende.

    Gruß Mario !
    avatar
    ran-muc
    Gehört zum Inventar
    Gehört zum Inventar

    Anzahl der Beiträge : 610
    Anmeldedatum : 22.05.13
    Alter : 64
    Ort : bayer. Landeshauptstadt

    Re: Neu hier und ein paar Fragen

    Beitrag von ran-muc am So 18 Aug 2013 - 12:49

    Hallo Mario

    Willkommen hier im Forum

    Vieles hast du selbst schon rausgefunden.

    Steuer DoKa --
    eigentlich muß das Finanzamt den Eintrag im Brief übernehmen.
    Machen sie aber nicht, mein EInspruch läuft gerade bzw. wieder mal.
    Steuer für den Neuen DMax z.Z. 405 € ...ab 2014 um die 430 €

    aber sei dir mit einem 1,5 er nicht sicher, es gibt einige Beispiele wo das FA auch
    die Hubraumsteuer kassiert.

    Versicherung
    die Versicherungen versichern wie es im Schein steht als LKW.
    die ist in der Regel um einiges teurer wie beim PKW.
    da sind Vergleiche bei den Versicherungen notwendig.
    Oder den DoKa als PKW zulassen.
    Ist alles ein Rechenspiel.
    Ich hab mit wahlweiser Zulassung mit Wohnkabine eine SoKfz Versicherung die rel. günstig ist.

    2 Mopeds beim DoKa mit abgeklappter Heckklappe gehen.
    Zus. Wohnwagen könnte eng werden , da die Deichseln bei den WoWa rel.kurz sind.
    Evtl. Stützrad abbauen , müßte man aber vor Ort testen .

    Spaß im Winter
    Versprich dir nicht zu viel.
    Du kommst fast überall durch , aber du mußt die Fuhre auch wieder runterbremsen.
    Und gut 2 t müßen erst mal zum Stillstand gebracht werden.
    Das Fahrverhalten erinnert mich an meine alten BMW Zeiten.
    Mit dem Heck kann man wunderbar driften.

    Geht mit dem Neuen nicht mehr , der hat ESP , ASR und wie das Zeug alles heißt.
    Ist auch Gut so.

    Kurzstrecken
    Der Neue hat " Noch" gewisse Probleme mit der Ölverdünnung
    wie du im Forum gelesen hast.
    Da sind Kurzstrecken nicht gerade förderlich.
    Nach dem letzten Update soll es wesentlich besser sein .
    Warten wir mal ab.

    Wartungskosten
    Eine Achse mehr, ein Getriebe mehr, im Motor fast 8 l Öl.
    Die Öle müßen irgendwann gewechselt werden .
    Die Teile sind nicht wesentlich teurer wie bei einem SUV .
    Ausrutscher nach oben gibts immer.
    Hab bei PKW ´s auch schon gefragt ob die Teile vergoldet sind

    Zuverlässigkeit
    Für mich ist das Maß der Dinge noch der Hilux ( war früher aber viel besser)
    Der DMax rangiert für mich gleich dahinter, eigentlich gleichauf , deshalb fahr ich ja einen.
    Der Hilux hatte für meinen Zweck (Wohnkabine) zuwenig Zuladung.

    Nutzen
    ich nutze ihn nicht für das wofür er gebaut wurde.
    Bei mir ist er überwiegend ein Reisefahrzeug mit Wohnkabine.
    Ohne Wohnkabine muß er zu Hause die üblichen Besorgungsfahrten machen.

    Hast du den Wohnwagen schon ??
    Warum nicht eine kompakte Wohnkabine drauf und die Mopeds an den Haken mit verlängerter Deichsel.
    Wohnkabine ist aber wieder ein anderes Thema.

    Ich hoffe ich konnte helfen bei deiner Entscheidung

    Gruß Rudi

    diablo666
    Frischling
    Frischling

    Anzahl der Beiträge : 3
    Anmeldedatum : 18.08.13

    Re: Neu hier und ein paar Fragen

    Beitrag von diablo666 am So 18 Aug 2013 - 15:32

    Hallo Rudi !

    Schonmal vielen vielen dank für die ausführliche Antwort.

    Also der Isuzu Händler,bei dem ich den Neuen probegefahren habe, sagte mir, das der Doka als PKW läuft ( Maß von Bremspedal zur Heckscheibe ist größer als das Maß der Ladefläche). Also fallen ca. 500 Euro Steuern an (für die 2,5 liter ) , dafür kann man bei der Versicherung günstig landen.
    Der 1,5er aber wird als LKW im Schein ausgeliefert. Bedeutet, das er trotz 2,5 Liter 170 euro Steuern kostet, dafür aber in der Versicherung teuer kommt wegen eben der LKW Einstufung ( wie du es schon sagtest ).
    Man könnte aber direkt über Isuzu bei der Nürnberger eine Vers. abschließen,die trotzdem relativ günstig wird.
    Deswegen war ich mir die ganze Zeit sicher, wenn dann einen SpaceCab zu nehmen. Ladefläche passt, Steuern niedrig und mit der Vers. hätte ich vielleicht über meinen Markler was gefunden.
    ABER,...hinten keine Sitze, das war mir gleich ein Dorn im Auge und für den Alltag ein großer Nachteil,wenn das zweite Auto in der Familie nur ein kleiner Suzuki Swift ist.
    Da ich aber seit kurzem weiß das der Doka auch 2 Mopeds schluckt, bin ich eher für diesen.
    Wenn,dann wird es bei mir sowieso das alte Modell,...für das neue reicht die Kohle nicht und ich denke mir immer,...lieber einer der letzten Alten als die ersten Neuen. Very Happy 

    Weißt du zufällig ob der Alte auch diese Ölprobleme hat bzw. ob er die Kurzstrecken besser wegsteckt ?

    Thema Wohnwagen nochmal...

    Der Wohnwagen ist meinen Eltern und irgendwann wird er mir überlassen,wenn die zwei kein Bock mehr haben. ( kann nicht mehr allzu lange dauern, die fahren fast gar nicht mehr damit weg Very Happy ).

    Könnte mir schon vorstellen das das etwas eng wird mit der Deichsel,aber das sieht man tatsächlich erst wenn man es versucht.

    Das du deinen auch als Alltagsauto nutzt beruhigt mich ein bißchen. Ich dachte die ganze zeit ob das nicht etwas too much ist mit nem Pickup rumzufahren, nur weil man ein-zwei Mal im jahr das moped aufschnallt. Aber wer weiß, wenn man erstmal einen besitzt fallen einem bestimmt noch einige Blödsinne ein.

    Thema Winter...,
    genau das wollte ich hören. Ich fühle mich mit Heckantrieb pudelwohl und stehe gerne mal quer im Winter,also demnach wäre der D max immer mal für ein Späßchen zu haben. ( hatte vor zwei Jahren auch noch einen alten E30, der wollte auch gut beherrscht werden im Schnee ).

    Hat der erste D max keine elekrtonischen Helfer an Bord außer ABS ?

    Das neue Modell hat Antischlupfreglung, das hab ich gesehen. Hab aber auch ein Knöfchen gefunden mit dem man es ausschalten könnte.


    Gruß Mario !
    avatar
    ran-muc
    Gehört zum Inventar
    Gehört zum Inventar

    Anzahl der Beiträge : 610
    Anmeldedatum : 22.05.13
    Alter : 64
    Ort : bayer. Landeshauptstadt

    Re: Neu hier und ein paar Fragen

    Beitrag von ran-muc am So 18 Aug 2013 - 16:33

    Hallo Mario

    Was im Schein steht ist dem FA ,Sorry, Scheißegal.
    DoKa werden zu 99,9 % als PKW versteuert.
    Bei den 0,1 % hat das FA gepennt.

    1,5 er werden , ich schätze mal, zu 10-15 % als PKW versteuert.
    außer du baust die Sitze aus und verschweißt die Gurtaufnahmen, was auch einige machen.

    Dann hast du aber einen reinen 2 Sitzer was du ja nicht willst.

    Die Suche bzw. Vergleich nach einer Versicherung wird immer notwendig sein ,
    die Unterschiede sind doch groß und Online Rechner funktionieren für PU nicht wirklich.

    Der alte DMax ist aber etwas kleiner ( kürzer,niedriger schmäler) so wie auf den hinteren Sitzen etwas enger.

    Den 3 l Motor mit 163 PS gibts ja nur im alten DMax
    Der neue 2,5 er mit 163 PS hat halt das ganze neumodische Zeug wie Doppelturbo , DPF EURO 5 , ESC ,ASR

    Das Ölverdünnungsproblem ist dem alten unbekannt.
    Kurzstrecken sind kein Problem.

    Ich habe aber den Eindruck Isuzu hat es beim Neuen im Griff.
    Bei mir hat sich seit dem Update bei 1000 km beim Ölstand nichts geändert .
    Der Kollege aus Kufstein ist schon mehrere tausend km gefahren ohne Probleme.

    Meines Wissens hat der alte DMax ABS ,mehr Elektronik gibts nicht, außer Motorsteuerung.
    Meines Wissens gibts aber auch die grüne Plakette.

    beim neuen kann man das ESC abschalten, zum Driften
    ich lass es aber eingeschaltet, 400 nm fast ab Leerlaufdrehzahl und 163 PS , die zerren schon ganz schön da hinten.

    Übrigens ... ein Swift fährt bei uns auch als 2.Wagen rum.
    Anlasser kostet 430 € plus Steuer und Arbeitszeit ... nur so viel zum Thema Ersatzteilpreise PKW (ich hab da kein Gold drauf gefunden)

    diablo666
    Frischling
    Frischling

    Anzahl der Beiträge : 3
    Anmeldedatum : 18.08.13

    Re: Neu hier und ein paar Fragen

    Beitrag von diablo666 am So 18 Aug 2013 - 17:32

    GENAU das wollte ich hören. Kurzstreckenfest !cheers 

    Als ich bei besagtem Isuzu Händler hier bei uns den Neuen probegefahren bin, hat mir der Händler kurz danach noch 2 alte Modelle gezeigt,die er im Fuhrpark hat. Muß dazu sagen das das eine LKW-Werkstatt ist die zusätzlich die Isuzu Vertretung hat.
    Einer ist ein schwarzer 3.0 Liter Doka,mit dem ab und an die Mechaniker heimgebracht werden. Der ist seit dem ersten Tag in seinem Besitz (als Firmenauto) und hat aktuell glaube ich um die 110 tkm runter.
    Zusätzlich gab es wohl mal eine Leistungssteigerung für den 3.0 Liter, die von Isuzu aus angeboten wurden, so wie ich das verstanden habe.
    Dieser 3 liter hat sie verbaut und leistet 207 PS.
    Was er für das Auto haben will hab ich leider nicht gefragt, weil die Doka wegen der zu kurzen Ladefläche anfangs für mich ausfiel.
    Jetzt nat. wäre das ne andere Sache, aber so ne Leistungssteigerung,..ich weiß nicht,..das Ding wird wahrscheinlich immer gut Pfeffer bekommen haben. ( und wird dazu noch saufen wie ein Stier)
    Desweiteren hat er noch einen anderen schwarzen 3.0 liter Doka eines Kunden dort stehen, der wohl auch über kurz oder lang verkauft werden soll. Da habe ich aber weder km Leistung noch Preis erfragt.

    Ich glaube da muß ich nochmal hin....Very Happy 
    Anderseits denke ich mir dann auch,...3 Liter Doka ,..nochmal höherer Steuer, da ja zu 99 % als PKW eingestuft, und der Verbrauch wird beim 3.0 Liter best. auch nochmal um einiges Höher sein oder ?

    Das neue Modell, welches ich bei ihm probegefahren habe, war wie gesagt ein SpaceCab mit diesen ( zugegebenermaßen echt coolen ) Selbstmordtüren hinten. Der kam mir tatsche etwas größer und geräumiger vor im Fond. Da könnte ich mich noch mit anfreunden. Das ganze in dunkelrot met. mit 10 tkm auf der uhr. Bj. 2013. Den hat er mir auch durch die Blume durch angeboten. Für 26 t Euro würde er bei mir Einzug finden. Aber ich hätte dort , abgesehen vom Preis, noch zusätzliche Bedenken, das dort noch ein turbo mehr verbaut ist, der kaputt gehen kann...... Oder ist das bei Isuzu eher unproblematisch?
    Bei VW heutzutage gibts ja nur noch Turbomotoren und ich habe von fast jedem VW Treiber schon Turboschäden mitbekommen. Mein Nachbar ist das beste beispiel mit seinem tollen 6er Golf.

    Gruß Mario !

    copper69
    Novize
    Novize

    Anzahl der Beiträge : 69
    Anmeldedatum : 23.06.13

    KFZ Steuer,PKW Versicherung

    Beitrag von copper69 am So 18 Aug 2013 - 17:55

    Hallo Mario,
    ich fahre den neuen D-Max Space Cab.Das Finanzamt hat ihn als Sonderfahrzeug mit 172 Euro Steuern eingetragen.Sonst hätte ich so um die 430 zahlen sollen...Es liegt ja auch im Ermessen des jeweiligen Finanzamtes wie sie dich versteuern.Vorher fragen,Fotos wenn möglich hinschicken und es mit dem jeweiligen Beamten besprechen.
    Bei der Nürnberger habe ich ihn als PKW versichert mit 56 Euro mont.Bei der Generali hätte es 96 gekostet.Wobei die erst nicht wußten in welchen Tarif sie mich stecken sollten...weil Pickup...PKW oder LKW.
    Es gibt wohl auch die Möglichkeit einer Laderaumverlängerung,gerade für die Doppelka.Es ist ein Gitter was hinten am Ladenflächenende über der geöffneten Ladeklappe eingehangen wird.Gibt es glaube ich bei Road Ranger...


    Gruß Lars
    avatar
    ran-muc
    Gehört zum Inventar
    Gehört zum Inventar

    Anzahl der Beiträge : 610
    Anmeldedatum : 22.05.13
    Alter : 64
    Ort : bayer. Landeshauptstadt

    Re: Neu hier und ein paar Fragen

    Beitrag von ran-muc am So 18 Aug 2013 - 18:37

    copper69 schrieb:Es gibt wohl auch die Möglichkeit einer Laderaumverlängerung,gerade für die Doppelka.Es ist ein Gitter was hinten am Ladenflächenende über der geöffneten Ladeklappe eingehangen wird.
    was aber an der Einstufung beim FA nichts ändert.

    der neue hat keine 2 Turbolader
    der hat nur auf der einen Welle eine zweite Schaufel drauf,
    eine für den unteren Drehzahlbereich ,die andere für höhere Drehzahlen.

    Und Turbo´s halten heutzutage doch sehr lange

    Meß mal beim alten die Ladefläche mit abgeklappter Bordwand.
    Der hat nur 140 cm Länge plus Klappe .
    Ob das reicht für die Moppeds ?

    Gruß Rudi

    copper69
    Novize
    Novize

    Anzahl der Beiträge : 69
    Anmeldedatum : 23.06.13

    Re: Neu hier und ein paar Fragen

    Beitrag von copper69 am So 18 Aug 2013 - 18:56

    Hallo Rudi,
    ist klar das dieses Laderaumgitter nichts bei der Besteuerung verändert.Es war jetzt nur so eine Idee die kurze Doka Ladefläche etwas zu verlängern damit er seine Motorräder vieleicht etwas besser gesichert transportieren kann.
    Soviel ich weiß,braucht man dafür auch TÜV Eintrag da es ja Ladegut ist.

    Gruß Lars

    Gast
    Gast

    Re: Neu hier und ein paar Fragen

    Beitrag von Gast am So 18 Aug 2013 - 19:16

    Also an den Steuern ändert das Ding hier nichts, aber es ist flexibel und sinnvoll. Also wir haben diesen BedXtender schon mal verbaut und das Ding ist echt klasse. Du kannst es als Begrenzer für den Laderaum für innen verwenden und zur Laderaumverlängerung, einfach nur umdrehen und der Ausbau geht ganz schnell von der Hand.

    http://www.google.de/imgres?um=1&sa=N&biw=1440&bih=748&hl=de&tbm=isch&tbnid=qWt5ryq3xLs_yM:&imgrefurl=http://www.4x4ba.co.za/Bed-X-Tender-Isuzu-D-Max.html&docid=rnMnD5IIz1HVJM&imgurl=http://www.4x4ba.co.za/images/BedX1.jpg&w=750&h=502&ei=BgARUo2tEcHQhAfm8IGYDw&zoom=1&iact=rc&dur=381&page=2&tbnh=139&tbnw=197&start=30&ndsp=38&ved=1t:429,r:47,s:0,i:229&tx=111&ty=51
    avatar
    PapaSchlumpf
    Frischling
    Frischling

    Anzahl der Beiträge : 13
    Anmeldedatum : 02.11.16
    Ort : LowerAustria

    Re: Neu hier und ein paar Fragen

    Beitrag von PapaSchlumpf am Mi 2 Nov 2016 - 22:42

    ich weiß, der thread ist schon 3 jahre alt...

    aber ich steh vor einer ähnlichen Frage...
    und um ehrlich zu sein, häng ich mich lieber hier dran, als extra ein neues thema auf zu machen.

    doch zu erst mal hallo, ich bin der neue, ich komm jetz öfters xD

    Zur Zeit fahr ich einen 2011er CRV und bin bis jetzt mehr als zufrieden damit.
    AAAAAAAABBBBEEEERRRR.....
    Da meine Reisen sich auf Osteuropa, Skandinavien, Schottland und Island ausweiten werden und ich gern noch viel mehr von der Welt erfahren möchte, brauchts ein Fzg mit etwas tauglicherem Allrad und etwas mehr Bodenfreiheit.
    Denn die richtig schönen Fleckchen liegen abseits des Asphaltbandes. Das hab ich beim Motorradreisen gelernt.

    Da das Enduro und Trial fahren zu einem meiner vielen Zeitvertreibe gehört, brauchts ein Fzg, mit dem ich das auch transportieren kann.
    Klar, ein Bus wäre perfekt. Luke auf, Moped rein, Luke zu und fertig. Doch was, wenn ich mit dem Kübel auf Reisen geh? Ich bin relativ schmerzbefreit, aber wenn die Bodengruppe aufliegt und die Vorderräder hilflos über den Schotter kratzen... Dann bin ich mit einem Bus definitiv falsch...

    Für mich selbst hab ich mich schon für eine DoKa entschieden. Jetzt hab ich etwas weiter oben gelesen, dass der "alte" Maxl kürzer/schmaler ist als der neue?
    In wie weit hab ich das jetzt zu verstehen?

    Durch Diverse Videos geglotzt hab ich mich auch schon. Das alte Mäxchen hat ein LSD (hatte ich im TypeR auch), der neue mit dem AWD hat (laut einem australischen/britischen) Video einen Knopf um das hintere Diff zu sperren.
    Mein CRV hat zwar ein Allradsystem, aber keine Sperre, wenn ich das VSA ausschalte dreht er fleißig mit zwei Rädern (diagonal) durch. Mit VSA on, ackert er sich brav durch, mit offroad hatte das aber kaum bis gar nix zu tun. Dabei handelt es sich um einen steilen Feldweg zum See, zur Einwasserstelle für die Kayaks und im Winter mal ein Ausflug auf die Wiese und in die Berge.
    Ein guter Freund von mir hatte bis vor kurzem einen L200, da konnte man vorn, hinten und das Mittendiff sperren...
    Nach etwas blödem Reden, hat er mich kurzerhand mitgenommen und wir sind ne Runde bei ihm durch den Garten gefahren.
    affraid
    triffts da glaub ich am ehesten.
    Gut, dass brauch ich glaube ich nicht wirklich, weil in Gegenden, wo ich einen Senkrechten schlammigen Hang hocheiern muss... naja... lassen wir das... Mr Green

    Geplant ist... DoKa, mit Dachzelt auf der Ladefläche, hab ich ja schon hier im Forum bestaunen dürfen.
    Später soll dann ein Hardtop a la Bushtec folgen, wobei da noch ein großes ? dabei steht, denn ob ich den Laderaum wirklich brauche ist fraglich... Ich hab am Moped schon immer viel zu viel mit. :fremdschaem01:

    Wie sieht das eigentlich aus, wenn ich auf den Haken einen Mopedträger montiere???
    Die angegebene Stützlast erreich ich nicht mal mit der 800er GS...
    Werd ich da bei einer Kontrolle gleich vor Ort exekutiert, oder gibts da ne halbwegs legale Lösung? An WoMos hab ichs schon öfters gesehen...

    soweit erst mal von mir...
    für Infos Tipps und jegliche Art von Kritik

    Toxic
    Fortgeschrittener
    Fortgeschrittener

    Anzahl der Beiträge : 112
    Anmeldedatum : 16.09.16

    Re: Neu hier und ein paar Fragen

    Beitrag von Toxic am Do 3 Nov 2016 - 6:57

    Hallo und Willkommen!
    Wenn Du einen Motorradträger mit Prüfzeichen/Gutachten kaufst und die zulässigen Lasten nicht überschreitest, warum sollte Dir Ungemach entstehen? (zumal, Exekutionen durch die Polizei sind in D doch recht selten geworden...)
    Ich habe auch einen alten DoKa und hatte schonmal probehalber die Aprilia Pegaso meiner Freundin auf der Ladefläche, um zu schauen, wie das passt: Passt!(ich muss nur die Klappe offen lassen, da kommt ein Stück Schiene drauf, in der das HiRad der Mopete steht.)
    Meine Vespa passt so drauf!
    Unserem Mopedurlaub steht nix im Weg:
    Auf die Ladefläche kommen die beiden Mopeten, an den Haken mein Qek Junior!

    Gruß,
    Andreas
    avatar
    Dmax-Tourer
    Experte
    Experte

    Anzahl der Beiträge : 271
    Anmeldedatum : 31.10.15
    Alter : 58
    Ort : Merzen bei Osnabrück

    Re: Neu hier und ein paar Fragen

    Beitrag von Dmax-Tourer am So 24 Sep 2017 - 15:00

    Thema: Zuverlässigkeut von D-max und Kollegen.
    In meinem Bekanntenkreis gibt es außer mir noch 4 PU´s.
    Der eine nutzt seinen Max zu 99% als Kipper mit Anhänger.
    Werkstattbesuch nur zum Service, wie bei mir.
    Das andere Extrem: Ranger 2,2 Schalter. in 18 Monaten rd 8 außerplanmässige Besuche.
    -- Elektrik, Fensterheber-- Ölwechselanzeige nach 6000km, schon 3 mal --Dieselverdampferventil komplett neu --
    das teil was vor dem DPF zwecks Reinigung den Diesel beimixt.
    Bj der Mäxe 2015, Ranger 2016.
    Gruß  Theo

    Gesponserte Inhalte

    Re: Neu hier und ein paar Fragen

    Beitrag von Gesponserte Inhalte


      Aktuelles Datum und Uhrzeit: So 15 Jul 2018 - 21:29