Login

Ich habe mein Passwort vergessen!

Wer ist online?

Insgesamt sind 7 Benutzer online: 0 Angemeldete, kein Unsichtbarer und 7 Gäste

Keine


[ Die ganze Liste sehen ]


Der Rekord liegt bei 34 Benutzern am Mo 17 Aug 2015 - 11:35

Neueste Themen

» Gruß aus Brandenburg
von sledge112 Heute um 10:12

» Reserveradhalter von 2011er 3,0L Modell an 2014er
von Tenere Gestern um 18:30

» Niepser sein Wohnkabinenprojekt beginnt.
von Niepser Gestern um 15:28

» Relais, Lampen, Sicherungen, D-Max -> 2012
von 8DH3.0 Mo 16 Jul 2018 - 10:29

» Eine Absetzkabine für meinen Max
von Stormyhill Sa 14 Jul 2018 - 21:43

» Besuch beim Kuckuck
von Dmax-Tourer Sa 14 Jul 2018 - 11:47

» Freunde werden über das Forum
von sledge112 Fr 13 Jul 2018 - 21:15

» Tuningkit Göppingen
von Luigi Di 10 Jul 2018 - 19:24

» Der Geburtstagsthread
von Dynomike So 8 Jul 2018 - 20:35

» Ab ca Juni 18 eingestellte Bilder
von sledge112 Sa 7 Jul 2018 - 21:58


    Ölverdünnung durch Dieselkraftstoff

    Teilen
    avatar
    Wicki
    Experte
    Experte

    Anzahl der Beiträge : 242
    Anmeldedatum : 17.07.11
    Ort : Westerwald

    Re: Ölverdünnung durch Dieselkraftstoff

    Beitrag von Wicki am Do 15 Jun 2017 - 12:17

    Ich denke mal wie schnell sich der Filter füllt hängt unter anderem auch vom verwendeten Motoröl ab. Wenn man eins benutzt das einen hohen Ascheanteil hat, dann ist der Filter sicher schneller voll.




    avatar
    Elke MV
    Novize
    Novize

    Anzahl der Beiträge : 31
    Anmeldedatum : 26.10.14
    Ort : Tessin bei Rostock

    Re: Ölverdünnung durch Dieselkraftstoff

    Beitrag von Elke MV am Do 15 Jun 2017 - 12:48

    @ Kuckuck
    also die Werkstatt hat wohl eine recht komplexe Diagnostik durchgeführt, bei der einzelne Komponenten zunächst auf Werkseinstellung zurückgesetzt und dann auf richtige Funktion überprüft wurden und nach deren Aussage ist die Diagnose eindeutig und die anderen Komponenten und Sensoren sind intakt. Sie fanden die Laufleistung des DPF bei meinem Fahrprofil auch zu kurz, aber es ist die Entscheidung von Isuzu, sich nicht zu beteiligen... Die Erklärung der Werkstatt war für mich erstmal plausibel, allerdings stecke ich ja auch nicht drin... Die Anzeige des vollen Filters wäre wohl demnächst gekommen, aber ich war wegen der frühen Regenerationen und der Ölverdünnung schneller in der Werkstatt. Wer weiß, ob der Filter selbst nicht irgendeinen kleinen Fertigungsfehler hatte, der sein vorzeitiges Ende provoziert hat. Das ist für mich aber nicht nachprüfbar und am Ende nur Spekulation.
    @Ranmuc
    Ich habe vorrangig normalen Diesel getankt, allerdings meistens bei Aral. Premiumdiesel kam nur manchmal rein, die Entscheidung hatte ich getroffen, weil die Schmierwirkung des Premiumdiesels für die innermotorischen Komponenten sehr gering sein soll, ich hatte dazu mal was gelesen, außerdem soll die Rußbildung bei Premiumdiesel von Aral etwas stärker sein. Aber auch da muss ich sagen, ich bin kein Chemiker, also vielleicht war es auch die falsche Entscheidung. Wie auch immer, als Kunde hat man nur begrenzte Möglichkeiten.
    avatar
    Tinker
    Frischling
    Frischling

    Anzahl der Beiträge : 5
    Anmeldedatum : 12.06.17
    Alter : 59
    Ort : Darmstadt/Remich/Tessin (MV)

    Re: Ölverdünnung durch Dieselkraftstoff

    Beitrag von Tinker am Do 15 Jun 2017 - 13:04

    Ich weiss gar nicht ob und wieviel ich noch Garantie habe. Ich weiss nur eins: Nach der Garantie suche ich mir die Werkstatt aus, Software update wenn ich das will. Und dann werde ich mal schauen wer mir das Oel untersuchen kann nach 20tkm. Vorallem jede Glanzleistung seitens des Herstellers im Internet fleissig dokumentieren. Frueher haette ich geschrieben breittreten.
    avatar
    kuckuck
    Fünfsterne-Ösi
    Fünfsterne-Ösi

    Anzahl der Beiträge : 245
    Anmeldedatum : 13.01.13
    Alter : 69
    Ort : Kufstein/Tirol

    Ölverdünnung durch Dieselkraftstoff

    Beitrag von kuckuck am Do 15 Jun 2017 - 14:35

    Hallo Elke MV !

    Ja das Thema DPF erregt die Gemüter der Dieselfahrer denn die
    Kosten für einen neuen DPF können bis zu € 4000,00 mit Einbau
    gehen. Ich persönlich lasse mir wenn es so weit ist den DPF
    von der Werkstatt aus bauen und den Filter dann zu einer
    Werkstätte bringen die sich auf die Überholung von gebrauchten
    DPF Filtern spezialisiert hatt. Die Kosten belaufen sich auf ca.
    € 400,00 mit Garantie auf eine je nach Firma unterschiedliche
    Laufleistung. Das kann man sich noch leisten. Ein neuer DPF von
    Isuzu soll bei 1.500.- € liegen aber ohne Arbeit. Das ist mir zu
    teuer, deshalb wird der alte gebrauchte überholt aber das
    leider nur 2x dann ist er zum wegwerfen. Sch. affraid .....e
    Wir können ja beim Forumstreffen dann diskutieren und die Erfahrungen
    austauschen.

    Liebe Grüße
    Kuckuck
    avatar
    Elke MV
    Novize
    Novize

    Anzahl der Beiträge : 31
    Anmeldedatum : 26.10.14
    Ort : Tessin bei Rostock

    Re: Ölverdünnung durch Dieselkraftstoff

    Beitrag von Elke MV am Do 15 Jun 2017 - 15:48

    Hallo Kuckuck,
    ja, dieser DPF-Wahnsinn ist schon ein Elend. Ich fahre schon seit über 20 Jahren Diesel, aber jetzt das erste Mal mit DPF und ich muss sagen, ich hatte die Scherereien damit unterschätzt, aber man lernt ja nie aus... und alles dafür, dass aus großen schädlichen Rußpartikeln kleine, nicht sichtbare, aber dafür viel lungengängigere Partikel werden, die potentiell noch gefährlicher sind. Wenn ist nicht so teuer wäre, wäre es schon wieder witzig...
    avatar
    ran-muc
    Gehört zum Inventar
    Gehört zum Inventar

    Anzahl der Beiträge : 610
    Anmeldedatum : 22.05.13
    Alter : 64
    Ort : bayer. Landeshauptstadt

    Re: Ölverdünnung durch Dieselkraftstoff

    Beitrag von ran-muc am Mo 26 Jun 2017 - 10:15

    Nachdem bei meinem DMax Ölverdünnung bisher kein Thema war,
    zu mindestens was die Anzeige am Meßstab betrifft,
    hab ich die regelmäßige Kontrolle etwas schleifen lassen.

    Letzte Woche war ich mit Wohnkabine etwas schneller unterwegs,
    So zw. 120-140 km/h mit Kabine.
    Nach den ca. 500 km war das Öl am Meßstab auf min.
    eher 2 mm drunter.

    Jetzt die Frage.
    Braucht der Motor Öl, das durch die Verdünnung wieder
    aufgefüllt wurde??
    Und durch die etwas größere Belastung wieder verdampft ist ?

    Ich werde es nicht raus finden, hab 1 l nachgefüllt.
    Die letzte Fahrt war wieder normal.

    Also Leute : weiterhin den Ölstand im Auge behalten.

    avatar
    DMAX Fan
    Profi
    Profi

    Anzahl der Beiträge : 391
    Anmeldedatum : 17.01.16
    Ort : nähe Zwickau/Sachsen

    Re: Ölverdünnung durch Dieselkraftstoff

    Beitrag von DMAX Fan am Mo 26 Jun 2017 - 11:24

    Bei mir wurden jetzt beim Ölwechsel 6,5 l aufgefüllt und der obere gelbe knubbel ist leicht bedeckt...


    Ich mach mir da keine Gedanken mehr. Ich lass in regenerieren und dann sollte das passen. Ölstand Schwankungen hab ich keine feststellen können. Bei mir fliegt das Öl aber auch alle 10tkm raus.
    avatar
    kuckuck
    Fünfsterne-Ösi
    Fünfsterne-Ösi

    Anzahl der Beiträge : 245
    Anmeldedatum : 13.01.13
    Alter : 69
    Ort : Kufstein/Tirol

    Ölverdünnung durch Dieselkraftstoff

    Beitrag von kuckuck am Mo 26 Jun 2017 - 18:23

    Hallo ran-muc !

    Ja der Dieselkraftstoff soll wieder verdunsten.
    Je wärmer der Motor, desto mehr Diesel verdunstet. Aber
    jetzt kommt das Theater mit dem Diesel. Der Diesel mit
    Bio-Anteil soll kaum bis gar nicht verdunsten der Normale
    Diesel wie früher ohne Bio (heute Premiumdiesel) genannt
    verdunstet angeblich besser. Hat auch die Firma gesagt die
    damals mein Öl untersucht hat. Das ist ALLES was ich
    dazu sagen kann.

    Mit freundlichen Grüßen
    Kuckuck
    avatar
    kuckuck
    Fünfsterne-Ösi
    Fünfsterne-Ösi

    Anzahl der Beiträge : 245
    Anmeldedatum : 13.01.13
    Alter : 69
    Ort : Kufstein/Tirol

    Ölverdünnung durch Dieselkraftstoff

    Beitrag von kuckuck am Di 27 Jun 2017 - 8:08

    Liebe Mäxler !

    Meiner Meinung nach hat Isuzu bei der Ölverdünnung nicht wirklich
    etwas auf die Reihe gebracht. Was haben Sie getan. Im ersten
    Schritt wurde der Ölmeßstab verkürzt, beim zweiten Schritt haben Sie
    die Ölmenge um einen Liter verringert. Das hatte zur Folge dass der Ölstand
    weniger ist, der Ölmeßstab nicht mehr soweit hinbab reicht und deshalb einfach
    mehr Platz für das verdünnte Öl zur Verfügung steht. Ich erreiche öfter nicht
    die 20.000 KM die für einen Ölwechsel vorgegeben sind. Wir haben in Tirol
    auf der Inntalautobahn Tempo 100 bei Salzburg gar Tempo 80 da komme
    ich mit der Automatik gerade man auf 1200 Touren. Deshalb dürfte ich das
    Problem mit der Ölverdünnung wieder haben. Das Problem haben aber auch
    alle anderen Diesel. Das Auto ist gut der häufige Ölwechsel ist jetzt in der
    Pension nicht mehr so schlimm jetzt habe ich mehr Zeit für solche
    Spielchen.

    Liebe Grüße
    Kuckuck
    avatar
    dyle1
    Novize
    Novize

    Anzahl der Beiträge : 30
    Anmeldedatum : 17.12.14
    Alter : 46
    Ort : im Wald

    Re: Ölverdünnung durch Dieselkraftstoff

    Beitrag von dyle1 am Fr 30 Jun 2017 - 13:50

    Hi allerseits,

    @Elke MV

    Wie alt ist dein D-MAX? War das in der Garantiezeit?

    Gruß Micha
    avatar
    Elke MV
    Novize
    Novize

    Anzahl der Beiträge : 31
    Anmeldedatum : 26.10.14
    Ort : Tessin bei Rostock

    Re: Ölverdünnung durch Dieselkraftstoff

    Beitrag von Elke MV am So 2 Jul 2017 - 18:14

    @dyle1
    Hallo Micha,
    mein Wagen ist Bj. 2013 und hat 170000 km auf der Uhr, also sowohl alters- als auch laufleistungsmäßig keine Garantie mehr - und auch in diesem Fall keine Kulanz von Isuzu.
    Ich habe mich übrigens für einen neuen DPF entschieden, davon ausgehend, dass das Ding vielleicht wirklich einen weg hatte und daher der recht frühe Tod kam. Da war mir dann eine Reinigung ohne entsprechende Garantie zu heiß. Na ja, die Werkstatt war entgegenkommend und hat mir noch ein paar Prozente Rabatt auf das Material gegeben und auch bei der Berechnung der Arbeitsstunden nicht übertrieben und mir kostenlos einen Ersatzwagen überlassen, alles in allem ein sehr guter Service.
    Die Kiste regeneriert jetzt wieder brav bei 300 km, so wie es sein soll.

    Gruß
    Rony
    avatar
    dyle1
    Novize
    Novize

    Anzahl der Beiträge : 30
    Anmeldedatum : 17.12.14
    Alter : 46
    Ort : im Wald

    Re: Ölverdünnung durch Dieselkraftstoff

    Beitrag von dyle1 am So 2 Jul 2017 - 19:54

    Hallo Rony,

    Danke für Deine Antwort!

    Mein DPF scheint auch defekt zu sein. Der Max muss nächste Woche Mittwoch-Freitag in die Werkstatt, um alles zu testen, prüfen etc...

    Meiner hat noch bis Anfang August Garantie und auch erst 110000 km runter. Bin mal gespannt, die Werkstatt meinte "DPF" ist ein Verschleißteil und wird nicht von Isuzu übernommen Sad

    Mal sehen was rauskommt.

    Gruß Micha.
    avatar
    Elke MV
    Novize
    Novize

    Anzahl der Beiträge : 31
    Anmeldedatum : 26.10.14
    Ort : Tessin bei Rostock

    Re: Ölverdünnung durch Dieselkraftstoff

    Beitrag von Elke MV am So 2 Jul 2017 - 21:48

    Meine Güte, 110000 km sind aber wirklich sehr wenig, ich fand das bei meinem schon zu früh. Da sollte Isuzu aber kulant sein, zumal Dein Wagen ja noch Garantie hat. Ich drücke Dir die Daumen, dass Du nicht die Hardcoresumme bezahlen musst! Welches Baujahr ist Deiner? Vielleicht gab es ja eine Serie “schlechter“ DPF's
    avatar
    dyle1
    Novize
    Novize

    Anzahl der Beiträge : 30
    Anmeldedatum : 17.12.14
    Alter : 46
    Ort : im Wald

    Re: Ölverdünnung durch Dieselkraftstoff

    Beitrag von dyle1 am So 2 Jul 2017 - 22:17

    Hey,

    Isuzu gibt ja anhand der DRM- Daten eine Reparaturempfehlung und diese scheint auf den DPF hinauszulaufen. Es kann aber auch etwas anderes sein Injektor, Luftfilter, Sensor, etc...

    Erst mal abwarten.

    Mein Max ist BJ: August 2014

    VG
    avatar
    Elke MV
    Novize
    Novize

    Anzahl der Beiträge : 31
    Anmeldedatum : 26.10.14
    Ort : Tessin bei Rostock

    Re: Ölverdünnung durch Dieselkraftstoff

    Beitrag von Elke MV am So 2 Jul 2017 - 23:35

    Hey Micha,
    hattest Du denn noch andere Symptome, oder auch nur extrem kurze Regenerationsintervalle? Ich bin gespannt, was die Diagnostik bei Dir ergibt.
    VG
    avatar
    dyle1
    Novize
    Novize

    Anzahl der Beiträge : 30
    Anmeldedatum : 17.12.14
    Alter : 46
    Ort : im Wald

    Re: Ölverdünnung durch Dieselkraftstoff

    Beitrag von dyle1 am Mo 3 Jul 2017 - 7:20

    Extrem kurze Regenerationsintervalle und somit starke Ölverdünnung trotz Langstrecke.

    Der Max läuft wie ein Uhrwerk, es kam auch keine Fehlermeldung oder dergleichen...

    LG
    avatar
    Elke MV
    Novize
    Novize

    Anzahl der Beiträge : 31
    Anmeldedatum : 26.10.14
    Ort : Tessin bei Rostock

    Re: Ölverdünnung durch Dieselkraftstoff

    Beitrag von Elke MV am Mo 3 Jul 2017 - 7:45

    Moin,
    also original die gleichen Symptome wie bei mir...
    VG
    avatar
    dyle1
    Novize
    Novize

    Anzahl der Beiträge : 30
    Anmeldedatum : 17.12.14
    Alter : 46
    Ort : im Wald

    Re: Ölverdünnung durch Dieselkraftstoff

    Beitrag von dyle1 am Sa 8 Jul 2017 - 8:45

    Moin,

    Der DPF wurde ausgebaut und professionell gereinigt, funktioniert nun wieder wie neu. Wink  Wieso das so früh passiert ist, steht in den Sternen...

    Gekostet hat mich die ganze Prozedur 295,-€.

    Die Ausfallzeit in der das Auto in der Firma fehlte ist wesentlich schlimmer, aber was tut man nicht alles um die Welt zu retten! Shocked

    Gruß Micha
    avatar
    Wicki
    Experte
    Experte

    Anzahl der Beiträge : 242
    Anmeldedatum : 17.07.11
    Ort : Westerwald

    Re: Ölverdünnung durch Dieselkraftstoff

    Beitrag von Wicki am Sa 8 Jul 2017 - 12:38

    Das ist doch gut zu hören, das das reinigen funktioniert.
    Warum auch nicht, muss ja nur die Asche raus. Wenn der Filter keine mechanische Beschädigung hat muss das ja machbar sein.

    Gruß
    avatar
    DMAX Fan
    Profi
    Profi

    Anzahl der Beiträge : 391
    Anmeldedatum : 17.01.16
    Ort : nähe Zwickau/Sachsen

    Re: Ölverdünnung durch Dieselkraftstoff

    Beitrag von DMAX Fan am Mo 4 Sep 2017 - 19:57

    @dyle
    Wo hast du den Filter reinigen lassen? Bin heute 600 km zur Lübecker Bucht gefahren. Dabei lagen die DPF Intervalle zwischen 50 und 150km... will nächste Woche zur Werkstatt fahren und das prüfen lassen.

    Ich frage nur falls die Werkstatt sagt das der Filter voll ist und getauscht bzw gereinigt werden muss.

    Gruß Thomas
    avatar
    der daniel
    Spezialist
    Spezialist

    Anzahl der Beiträge : 178
    Anmeldedatum : 15.03.13
    Alter : 38
    Ort : Waltershausen

    Re: Ölverdünnung durch Dieselkraftstoff

    Beitrag von der daniel am Mo 4 Sep 2017 - 20:17

    Hi Thomas hattest du nicht schon mal ein kleines Problem mit dem DPF.
    Bei mir waren die Intervalle im Winter immer 300 km.
    Seit es warm wurde 170 km.
    Sonst ist alles in Ordnung und er läuft einwandfrei.
    Mfg


    avatar
    DMAX Fan
    Profi
    Profi

    Anzahl der Beiträge : 391
    Anmeldedatum : 17.01.16
    Ort : nähe Zwickau/Sachsen

    Re: Ölverdünnung durch Dieselkraftstoff

    Beitrag von DMAX Fan am Mo 4 Sep 2017 - 20:21

    Ja er lief dann auch zwischen 200 und 300km... da werde ich wieder Ölwechsel machen lassen müssen.. dann setzen die wieder alles zurück.
    Manche Werkstätten sagen allerdings  das nix zurück gesetzt werden muss  (DPF)... jeder sagt da was anderes..

    Der Ölstand ist knapp übern gelben knuppel oben.. der lässt sich jedoch auch sehr ungenau ablesen wie ich finde da irgendwie der ganze Stab immer verschmiert ist.
    avatar
    der daniel
    Spezialist
    Spezialist

    Anzahl der Beiträge : 178
    Anmeldedatum : 15.03.13
    Alter : 38
    Ort : Waltershausen

    Re: Ölverdünnung durch Dieselkraftstoff

    Beitrag von der daniel am Mo 4 Sep 2017 - 20:24

    Das stimmt hier gib es sehr unterschiedliche Km Angabe wegen DPF.
    Solange keine Ölverdünng eintritt ist ja alles soweit oki
    avatar
    der daniel
    Spezialist
    Spezialist

    Anzahl der Beiträge : 178
    Anmeldedatum : 15.03.13
    Alter : 38
    Ort : Waltershausen

    Re: Ölverdünnung durch Dieselkraftstoff

    Beitrag von der daniel am Mo 4 Sep 2017 - 20:26

    Wenn ich mich recht erinnere ist hier ein Max der alle 70 bis 90km regeneriert und das schon über 70000km ohne Probleme
    avatar
    DMAX Fan
    Profi
    Profi

    Anzahl der Beiträge : 391
    Anmeldedatum : 17.01.16
    Ort : nähe Zwickau/Sachsen

    Re: Ölverdünnung durch Dieselkraftstoff

    Beitrag von DMAX Fan am Mo 4 Sep 2017 - 20:29

    Ja und jede Werkstatt sagt was anderes wie ich das so lese bzw höre..
    Wollte schon hier bei Lübeck mal ne Werkstatt aufsuchen..aber da weis ich auch nicht ob die Plan haben Rolling Eyes

    Gesponserte Inhalte

    Re: Ölverdünnung durch Dieselkraftstoff

    Beitrag von Gesponserte Inhalte


      Aktuelles Datum und Uhrzeit: Mi 18 Jul 2018 - 10:35