Login

Ich habe mein Passwort vergessen!

Wer ist online?

Insgesamt sind 9 Benutzer online: 0 Angemeldete, kein Unsichtbarer und 9 Gäste

Keine


[ Die ganze Liste sehen ]


Der Rekord liegt bei 34 Benutzern am Mo 17 Aug 2015 - 11:35

Neueste Themen

» Super FLEX Fahrwerk
von High-Maxxl Heute um 15:19

» Niepser sein Wohnkabinenprojekt beginnt.
von Niepser Heute um 9:53

» Paßt......
von Maddoc Gestern um 20:34

» Probleme mit Profender Dämpfern
von Stormyhill Mi 19 Sep 2018 - 19:57

» verkaufe einstellbare Profender Hi-End Stoßdämpfer Isuzu D-Max
von Housten Di 18 Sep 2018 - 20:36

» Mein Max Custom von 2014-heute
von Dynomike Di 18 Sep 2018 - 8:51

» Scheelmann Sitze eintragen?
von Soeren So 16 Sep 2018 - 8:29

» D-Max Tourer mit (fast) fertigem Auto
von Mojito03 Sa 15 Sep 2018 - 8:56

» Dem Dennis (Pappenkarle) seiner
von Pappenkarle Fr 14 Sep 2018 - 17:59

» Was ist wichtig?
von Dmax-Tourer Fr 14 Sep 2018 - 9:58


    Ölverdünnung durch Dieselkraftstoff

    Teilen

    Gast
    Gast

    Re: Ölverdünnung durch Dieselkraftstoff

    Beitrag von Gast am Di 13 Okt 2015 - 1:09

    Hi Frank !

    Soweit ich das sehe, sollte der Ölstand zwischen den beiden Kunststoffteilen sein.
    Ist sowas wie ne MIN/MAX-Grenze.

    Aber soo genau hab ich mir das auch noch nicht angesehen, vieleicht liege ich da auch falsch?
    Bin da eher der Meinung, der Druck muss passen.
    Auch wenn zu wenig drin ist, vollkommen Pipifax, solange die Pumpe noch normal fördern kann.

    Nur wenn die rote Leuchte im Brett kommt, wird auf die Sekunde abgestellt. Da weiß ich wie ich zu reagieren habe. Deswegen auch nicht weiter tragisch.
    Ja, und deshalb kümmere ich mich nicht so wirklich um den Ölstand.

    @ Saad:
    Ich glaube wir sollten da absichtlich mal nen Schlauch von der Ölwanne in die Ansaugung legen...
    So kann man sich ja auch Diesel sparen Wink
    avatar
    Saad
    Gehört zum Inventar
    Gehört zum Inventar

    Anzahl der Beiträge : 545
    Anmeldedatum : 16.01.14
    Alter : 29
    Ort : Saarland

    Re: Ölverdünnung durch Dieselkraftstoff

    Beitrag von Saad am Mi 14 Okt 2015 - 0:03

    Mike, das nenne ich mal ne super idee lol!
    Genau auf Höhe von 6.5 Liter eine kleines 2mm Röhrchen anbringen.
    Dann wird nie wieder mehr Laughing

    Gast
    Gast

    Re: Ölverdünnung durch Dieselkraftstoff

    Beitrag von Gast am Mi 14 Okt 2015 - 23:01

    Ach du Schande, wo führen unsre Diskusionen den noch hin? lol! :geek:

    Tja, ich würd ja eigentlich auch gerne drüber :joker: , wenn´s mir in´s geheime nicht ganz so sehr am Po gehen würde :|

    Tja, was soll´s, meckern hilft da wohl auch nicht weiter, wir müssen wohl für nen EU-Austritt stimmen, hilft einfach nicht Smile

    Ciao, Mike Wink
    avatar
    fabi
    Spezialist
    Spezialist

    Anzahl der Beiträge : 163
    Anmeldedatum : 26.06.13
    Ort : Pfalz

    Re: Ölverdünnung durch Dieselkraftstoff

    Beitrag von fabi am Do 15 Okt 2015 - 10:47

    ich als basic fahrer, sehe das entspannt.
    ich hab ja kein multi display drin, daher sehe ich nichts von der regenration und merke auch nichts. alles paar wochen schaue ich nach dem öl, aber die schwankungen sind sehr gering. bisher mußte ich noch nichts nachfüllen, aber ich halte die 20tsd wechsel recht genau ein.

    klar ist das ein thema über dass man reden kann, doch andererseits vertraue ich einfach mal isuzu, dass das funktioniert. es haben ja schon einige über 150 tkm und trotz der ölverdünnung läuft der motor ja sauber. ich hab jedenfalls beim neuen max noch von keinen einzigen motorschaden gehört.

    ich hoffe auf 10 jahre haltbarkeit und 300tkm, dann bin ich zufrieden
    avatar
    Wilhelm
    Experte
    Experte

    Anzahl der Beiträge : 233
    Anmeldedatum : 24.09.14
    Alter : 54
    Ort : Bernau

    Re: Ölverdünnung durch Dieselkraftstoff

    Beitrag von Wilhelm am Do 15 Okt 2015 - 19:56

    fabi schrieb:ich als basic fahrer, sehe das entspannt.
    ich hab ja kein multi display drin, daher sehe ich nichts von der regenration und merke auch nichts.

    Also hören solltest Du die Regeneration schon und man riechts eigentlich auch ein wenig. Basketball
    avatar
    Saad
    Gehört zum Inventar
    Gehört zum Inventar

    Anzahl der Beiträge : 545
    Anmeldedatum : 16.01.14
    Alter : 29
    Ort : Saarland

    Re: Ölverdünnung durch Dieselkraftstoff

    Beitrag von Saad am Do 15 Okt 2015 - 23:35

    Vor allem wenn man inner Orts unterwegs war und dann Zuhause an kommt... Da riecht man es richtig gut lol!

    Ne ernsthaft nachfüllen musste ich nix. Wollte nur mal wissen ob er dann wieder ruhiger läuft. Ja das tat er für 1000 km...
    An die 20tkm halte ich mich auch. Die nächste Inspektion wird auf Januar vorverlegt. Dann sind die 20tkm auch erreicht Shocked
    O.T: Die bremsen fliegen dann auch raus... schlagen, veranzt, verrostet, einfach rotz dinger. Vorne wie hinten. Hinten eine Seite 5-6mm andere 3-4 auf einem Belag Mad

    Gast
    Gast

    Re: Ölverdünnung durch Dieselkraftstoff

    Beitrag von Gast am Mo 19 Okt 2015 - 23:28

    Hi Saad !

    Wenn du die Bremsen schon neu machst, mach bitte nicht original Exclamation
    Stell den nicht in die Isuzu-Werkstatt und sag "macht mal" Rolling Eyes
    Du bekommst dann den gleichen Osterhasen hinter den Rädern versteckt Rolling Eyes

    Mir fällt auf Anhieb grad nix ein, aber schau dich mal bei Brembo oder ähnlichen um...
    Kostet nahezu das selbe, bringt aber 1000 mal mehr Laughing

    Gruß, Mike
    avatar
    fabi
    Spezialist
    Spezialist

    Anzahl der Beiträge : 163
    Anmeldedatum : 26.06.13
    Ort : Pfalz

    Re: Ölverdünnung durch Dieselkraftstoff

    Beitrag von fabi am Do 28 Jan 2016 - 16:23

    kurze FRage an euch:

    Es gab einen neuen Ölmessstab  und ein Motorupdate, gibt es noch ein zweites?

    Hintegrund mich hat Isuzu angeschrieben ich sollte doch das update machen, weil ich seit märz 2014 nicht mehr bei isuzu war (dort gabs beim 1. servie den neuen ölmessstab).

    auf nachfrage hab ich diese Antwort bekommen:


    zunächst möchten wir uns für die Unannehmlichkeiten entschuldigen und für Ihre Anfrage bedanken.

    Bei der Sonderaktion handelt es sich um das Aufspielen einer geänderten Motorsoftware.  Diese dient dazu, die vorgeschriebenen Ölwechselintervalle sicherstellen zu können und eine übermäßige Ölverdünnung durch zu häufiges, intensives Regenerieren des Partikelfilters zu vermeiden.

    Eine Verpflichtung seitens des KBA hierzu besteht nicht, da diese Aktion keinen sicherheitsrelevanten Hintergrund hat. Jedoch ist die Durchführung äußerst ratsam, da hierdurch eventuelle Motorschäden verhindert und die Lebensdauer des Motors verlängert werden.
    Sollten Sie diese Aktion nicht durchführen, kann das zu Einschränkungen der Garantieleistungen bei Schäden führen, welche auf die Nichtdurchführung zurückzuführen sind.

    Wir entschuldigen uns, Ihnen hier leider keine andere qualifizierte Auskunft geben zu könn
    en, bitten Sie jedoch eindringlich die Aktion beim Isuzu-Händler kostenfrei durchführen zu lassen.

    Habt ihr irgendwelche schlechten erfahrungen bezüglich des updates gemacht? ich meine da was gelesen zu haben. problem auch bezüglich ölverdünnung hab ich keine.

    Daher soll ich oder soll ich nicht. garantie ist eh bald zu ende
    avatar
    Elke MV
    Novize
    Novize

    Anzahl der Beiträge : 31
    Anmeldedatum : 26.10.14
    Ort : Tessin bei Rostock

    Re: Ölverdünnung durch Dieselkraftstoff

    Beitrag von Elke MV am Fr 29 Jan 2016 - 10:50

    Also ich würde es tun, bzw. habe es getan. Ich denke, falls man nochmal auf Kulanz angewiesen ist, wäre ein nicht durchgeführtes Update kein Vorteil. Bei mir läuft die Regeneration jetzt fast punktgenau alle 300 km und Probleme mit Ölverdünnung habe ich nicht, allerdings habe ich auch ein "günstiges" Fahrprofil: kaum Stadtverkehr und kaum mal Strecken unter 50 km...

    avatar
    ran-muc
    Gehört zum Inventar
    Gehört zum Inventar

    Anzahl der Beiträge : 622
    Anmeldedatum : 22.05.13
    Alter : 64
    Ort : bayer. Landeshauptstadt

    Re: Ölverdünnung durch Dieselkraftstoff

    Beitrag von ran-muc am Fr 29 Jan 2016 - 12:04

    Hi Fabi

    Ich glaub der einzige der sehr sauer auf das Update ist , das ist Mike .
    Die Kiste scheint bei Kälte nicht richtig zu laufen .

    Bei mir wird auch ziemlich genau alle 300 km regeneriert.

    Mein Fahrprofil ist auch eher "Regeneration-günstig "
    Und wenn dann fahr ich noch eine Runde bis der Dreck draußen ist.

    Mein Ölstand ändert sich allerdings fast täglich .
    Einmal 5 mm mehr , am nächsten Tag wieder weniger .
    Aber nie mehr über max.

    Ich mach mir aber auch keinen Kopf mehr .

    Wegen evtl. anfallenden Kulanzansprüchen würde ich es machen lassen.

    Obs ein zweites Update gibt ????

    Ich glaube es gab zwei
    erst war die Regeneration alle 100-130 km
    dann alle 200 km ( bin mir aber nicht ganz sicher )
    und jetzt alle 300 km inkl neuen Meßstab

    Gruß Rudi
    avatar
    Wilhelm
    Experte
    Experte

    Anzahl der Beiträge : 233
    Anmeldedatum : 24.09.14
    Alter : 54
    Ort : Bernau

    Re: Ölverdünnung durch Dieselkraftstoff

    Beitrag von Wilhelm am Fr 29 Jan 2016 - 16:15

    ran-muc schrieb:Hi Fabi

    Bei mir wird auch ziemlich genau alle 300 km regeneriert.

    Mein Fahrprofil ist auch eher "Regeneration-günstig "
    Und wenn dann fahr ich noch eine Runde bis der Dreck draußen ist.
    Ich glaube es gab zwei
    erst war die Regeneration alle 100-130 km
    dann alle 200 km ( bin mir aber nicht ganz sicher )
    und jetzt alle 300 km inkl neuen Meßstab

    Gruß Rudi


    Ganz genau so ist das auch bei mir. Am Anfang war es zwischen 70-120km, dann bei ca. 200km und jetzt bei fast genau alle 305km und ich "brenne" es dann immer erst frei bevor ich ihn abstelle. Laughing
    avatar
    Thomas S.
    Frischling
    Frischling

    Anzahl der Beiträge : 26
    Anmeldedatum : 17.12.15
    Alter : 53
    Ort : Schwarzwald

    Re: Ölverdünnung durch Dieselkraftstoff

    Beitrag von Thomas S. am Fr 29 Jan 2016 - 19:13

    Hallo zusammen
    Also ich habe meinen Max im März 2015 geholt mit 15 km
    und mir wurde versichert dass das Problem mit der Ölverdünnung gelöst ist.
    Ich müsste mir keine Sorgen mehr machen.
    und habe auf 20000 km ca 2 mal 1l nachgefüllt.
    Deshalb nächste Woche Ölwechsel und weiter ohne unnötige Sorgen Arrow

    Gruß Thomas













    avatar
    sledge112
    Administrator

    Anzahl der Beiträge : 624
    Anmeldedatum : 24.07.11
    Alter : 51
    Ort : Allendorf Lumda

    Re: Ölverdünnung durch Dieselkraftstoff

    Beitrag von sledge112 am Fr 29 Jan 2016 - 22:27

    Thomas S. schrieb:Hallo zusammen
    Also ich habe meinen Max im März 2015 geholt mit 15 km
    und mir wurde versichert dass das Problem mit der Ölverdünnung gelöst ist.
    Ich müsste mir keine Sorgen mehr machen.
    und habe auf 20000 km ca 2 mal 1l nachgefüllt.
    Deshalb nächste Woche Ölwechsel und weiter ohne unnötige Sorgen  Arrow  

    Gruß Thomas





    Ich bin da jetzt ein bisschen inkompetent. Da halte ich eigentlich ganz gern meine Klappe.
    Ich fahre ja den alten D-Max (Mein Gott, bin ich froh!).
    Ich lese ja immer mit, was diese Problematik angeht.
    Da gibt es Updates, der eine oder andere fährt längere oder kürzere Strecken usw.
    AAAAABER:
    Beim einen wächst das Öl, beim anderen bleibt es.
    Aber wer weiß, um wieviel Diesel der Anteil steigt oder wieviel Öl verbraucht wird?

    Der Ölstab zeigt euch nicht: ob Öl verbraucht wird, oder Diesel angereichert wird, sondern nur das resultierende  Verhältnis.

    Der User: Kuckuck läßt sein Altöl analysieren. Das empfehle ich Euch auch.




    D


    _________________
    Gruß

    Carsten
    (Admin)

    Wer Rechtschreibfehler entdeckt, darf sie behalten.
    D-Max Space Cab Basic 2011 2,5l Stage 1 Fahrwerk Firma Amrhein (40mm+) mit Bereifung 235/85R16 auf Isuzu Custom Felge König Sportsitze
    Chevrolet M1028
    avatar
    Muckylixx
    Frischling
    Frischling

    Anzahl der Beiträge : 24
    Anmeldedatum : 29.01.16
    Alter : 38
    Ort : Beetz in OHV (Ohne Hirn und Verstand)

    Re: Ölverdünnung durch Dieselkraftstoff

    Beitrag von Muckylixx am Mo 8 Feb 2016 - 11:42

    Hi... viel kann ich zu dieser Problematik nicht beisteuern, außer das die neuesten Maxe wohl ne regenerierung alle 700km haben. Das sagte zumindest das MID beim Vorführwagen... und spaßeshalber hab ich mal meine Bekannten angerufen, Mechaniker bei Völlig Wertlos... dort wird der Kunde erst gar nicht mit solchen technischen Details belästigt... Ist halt technisch bedingt, und schäden sind erst nach der Garantie zu erwarten


    Zuletzt von Muckylixx am Mo 8 Feb 2016 - 11:44 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet (Grund : Rechtschreibfehler... grrr)
    avatar
    Saad
    Gehört zum Inventar
    Gehört zum Inventar

    Anzahl der Beiträge : 545
    Anmeldedatum : 16.01.14
    Alter : 29
    Ort : Saarland

    Re: Ölverdünnung durch Dieselkraftstoff

    Beitrag von Saad am Mo 8 Feb 2016 - 17:17

    Also auf die letzten 21000 km gerechnet, komme ich auf runde 220km( durchschnitt auf die km/ regenerationen) pro Zyklus. 96 regenerationen seit der letzten Wartung.
    Auf Langstrecken auch auf knapp 300 km ( laut Anzeig)
    Im täglichen Gebrauch mit City, Gelände,  Autobahn, Hänger usw...
    Alle regenerationen wurden bis ende durchgeführt. Ausser 6 mal musste ich abbrechen.
    Ölstand ( oder was es auch immer ist :-D) war noch unter dem X.
    7 liter Öl waren drin, gefühlt selbe Menge schwarzes Gold kam raus.
    avatar
    Dynomike
    Administrator

    Anzahl der Beiträge : 901
    Anmeldedatum : 24.09.14
    Alter : 52
    Ort : Alzenau

    Re: Ölverdünnung durch Dieselkraftstoff

    Beitrag von Dynomike am Mo 8 Feb 2016 - 18:55

    Kann ich so bestätigen.


    _________________
    いすゞ D-Max 2,5, Space Cab Custom A/T, 200 PS - 530 Nm, Cosmic Black, Bj. 06/15.
    Zur kompletten Fahrzeugbeschreibung bitte hier entlang.
    avatar
    sledge112
    Administrator

    Anzahl der Beiträge : 624
    Anmeldedatum : 24.07.11
    Alter : 51
    Ort : Allendorf Lumda

    Re: Ölverdünnung durch Dieselkraftstoff

    Beitrag von sledge112 am Mo 8 Feb 2016 - 20:45

    Saad schrieb:Also auf die letzten 21000 km gerechnet, komme ich auf runde 220km( durchschnitt auf die km/ regenerationen) pro Zyklus. 96 regenerationen seit der letzten Wartung.
    Auf Langstrecken auch auf knapp 300 km ( laut Anzeig)
    Im täglichen Gebrauch mit City, Gelände,  Autobahn, Hänger usw...
    Alle regenerationen wurden bis ende durchgeführt. Ausser 6 mal musste ich abbrechen.
    Ölstand ( oder was es auch immer ist :-D) war noch unter dem X.
    7 liter Öl waren drin, gefühlt selbe Menge schwarzes Gold kam raus.

    Spielt ja eigentlich keine Rolle wie oft er reinigt oder nicht.
    Daß man man über die normale Interval Distanz kommt ist schon wichtig.
    Aber das wirklich blöde ist: Du weißt nicht, aus wie viel Dieselanreicherung und aus wie viel Ölverbrauch sich das Resultat zusammensetzt. scratch


    _________________
    Gruß

    Carsten
    (Admin)

    Wer Rechtschreibfehler entdeckt, darf sie behalten.
    D-Max Space Cab Basic 2011 2,5l Stage 1 Fahrwerk Firma Amrhein (40mm+) mit Bereifung 235/85R16 auf Isuzu Custom Felge König Sportsitze
    Chevrolet M1028

    Gast
    Gast

    Re: Ölverdünnung durch Dieselkraftstoff

    Beitrag von Gast am Mo 8 Feb 2016 - 22:12

    Hi Leute!

    Ja, das letzte Update ist bei mir RICHTIG in die Hose gegangen Sad
    Und deswegen würd ich mir wünschen, dass nochmal eins rauskommt und das aber in ner anderen Werkstätte aufspielen lassen Exclamation

    Was die Regenerations-Rate oder den Öl-Stand angeht, kann ich euch nix wertvolles berichten, ich achte einfach nicht drauf.
    Ich hab die Hoffnung aufgegeben  Crying or Very sad
    Wenn ich ein halbes Jahr später mal nach dem Ölstand schaue, trifft mich nur immer wieder der Schock!
    Die Wanne ist halb am überquillen affraid

    Seit dem letzten Ölwechsel vor gut nem halben Jahr schau ich öfter mal auf die DPF-Anzeige, und wenn er dann endlich mal regeneriert, fahr ich 80 im 3. Gang.
    Selbst an der Roten Ampel geb ich während der Regeneration auf 2000 Touren Gas.
    Damit der Wärmer rausbrennt und der Diesel möglichst schnell verbrannt wird.

    Malsehen, wie die Erfahrung damit so ist...

    Ob sich´s was bringt? Keine Ahnung...
    Wird eh wiedermal Zeit den Ölstand zu kontrollieren.
    Aber ich trau mich nicht Rolling Eyes

    Ich kann dann nach 1500km wahrscheinlich gleich direkt wieder nen 200,- Termin in der Werkstatt vereinbahren Evil or Very Mad

    Nee, was man nich weiß, macht einen nicht heiß, das ist meine Devise ...


    Es ist echt nicht schön was da so abgeht Sad


    Gruß, Mike

    P.s. Ich find´s auch schade, dass man die Regeneration nicht manuell auslösen kann.
    Wenn der schon den 5. Strich anzeigt, und sowieso schon kurz davor ist, würd ich auf der "Nachhause-Fahrt" oft gerne mal den Knopf drücken...
    avatar
    Dmax-Tourer
    Experte
    Experte

    Anzahl der Beiträge : 284
    Anmeldedatum : 31.10.15
    Alter : 59
    Ort : Merzen bei Osnabrück

    Re: Ölverdünnung durch Dieselkraftstoff

    Beitrag von Dmax-Tourer am Di 16 Feb 2016 - 15:54

    Hallo Mike, habe mit Rainer Amrhein, vom gleichnahmigen Autohaus in München, gesprochen.
    Er sagte mir das das mit der Ölverdünnung die Bj. 12-13 betrifft. Das wurde u.a. durch ein Update behoben.
    Ihm sind keine Motorschäden in die Finger gekommen. Der Laden geniesst ja scheinbar in der Szene einen guten Ruf!
    Rainer Amrhein ist am Telefon äußerst kompetent und hilfsbereit. Der Max ist nicht bei Ihm gekauft da ich im Nordwesten (Osnabrück) wohne. Werde demnächst mal im Urlaub bei Ihm reinschauen! Von dir dürfte das nicht ganz so weit sein!
    Schönen Gruß
    avatar
    Thomas S.
    Frischling
    Frischling

    Anzahl der Beiträge : 26
    Anmeldedatum : 17.12.15
    Alter : 53
    Ort : Schwarzwald

    Re: Ölverdünnung durch Dieselkraftstoff

    Beitrag von Thomas S. am Di 16 Feb 2016 - 16:31

    Das verklikkerte mir der Händler in Wermelskirchen auch
    da müsst ihr nicht so weit fahren.
    Anruf und die Daten kommen per Fax z.B. Spureinstelldaten innerhalb von 10 Min.
    Grüßchen
    avatar
    DMAX Fan
    Profi
    Profi

    Anzahl der Beiträge : 408
    Anmeldedatum : 17.01.16
    Ort : nähe Zwickau/Sachsen

    Re: Ölverdünnung durch Dieselkraftstoff

    Beitrag von DMAX Fan am Di 16 Feb 2016 - 17:06

    Hallo, meiner regeneriert alle 100- 150km . Finde das schon ziemlich oft.. Fahr jedoch auch recht spritsparend und breche die Regeneration nie ab.
    avatar
    ran-muc
    Gehört zum Inventar
    Gehört zum Inventar

    Anzahl der Beiträge : 622
    Anmeldedatum : 22.05.13
    Alter : 64
    Ort : bayer. Landeshauptstadt

    Re: Ölverdünnung durch Dieselkraftstoff

    Beitrag von ran-muc am Di 16 Feb 2016 - 18:37

    DMAX Fan schrieb:Hallo, meiner regeneriert alle 100- 150 km .
    Finde das schon ziemlich oft.. Fahr jedoch auch recht spritsparend und breche die Regeneration nie ab.

    was ist deiner für ein Bj. ??

    diese häufige Regeneration ist nicht Stand der Dinge .
    100-150 km war bei der Ur - Software 2012 / 2013
    nach dem letzten Update regeneriert der alle 300 km ( plus - minus 10 km )
    egal ob gemütlich oder flott unterwegs .
    avatar
    DMAX Fan
    Profi
    Profi

    Anzahl der Beiträge : 408
    Anmeldedatum : 17.01.16
    Ort : nähe Zwickau/Sachsen

    Re: Ölverdünnung durch Dieselkraftstoff

    Beitrag von DMAX Fan am Di 16 Feb 2016 - 18:41

    Januar 2013.
    Ist das den für den DPF schädlich? Will jetzt eh die Werkstatt wechseln. .da sollen die mal schauen.
    avatar
    ran-muc
    Gehört zum Inventar
    Gehört zum Inventar

    Anzahl der Beiträge : 622
    Anmeldedatum : 22.05.13
    Alter : 64
    Ort : bayer. Landeshauptstadt

    Re: Ölverdünnung durch Dieselkraftstoff

    Beitrag von ran-muc am Di 16 Feb 2016 - 19:59

    ob das schädlich ist kann ich nicht beurteilen .
    bei sehr viel Kurzstrecke eher mehr Ölverdünnung

    hast du keine Wartung beim Isuzu Händler gemacht die letzten Jahre.
    eigentlich wär im Jan. 2014 ,Jan. 2015 und jetzt im Jan 2016 fällig gewesen.

    da wär dann das neueste Update plus der neue Ölstab automatisch fällig gewesen.

    Gruß Rudi
    avatar
    DMAX Fan
    Profi
    Profi

    Anzahl der Beiträge : 408
    Anmeldedatum : 17.01.16
    Ort : nähe Zwickau/Sachsen

    Re: Ölverdünnung durch Dieselkraftstoff

    Beitrag von DMAX Fan am Di 16 Feb 2016 - 20:28

    Wartung wurde neu gemacht bei Kauf (hab das Fahrzeug als 3 Jahreswagen gekauft).

    Im Serviceheft steht bei den Rückruf Aktionen von Ölmessstab

    Gesponserte Inhalte

    Re: Ölverdünnung durch Dieselkraftstoff

    Beitrag von Gesponserte Inhalte


      Aktuelles Datum und Uhrzeit: Mo 24 Sep 2018 - 21:13