Login

Ich habe mein Passwort vergessen!

Wer ist online?

Insgesamt sind 2 Benutzer online: 0 Angemeldete, kein Unsichtbarer und 2 Gäste

Keine


[ Die ganze Liste sehen ]


Der Rekord liegt bei 34 Benutzern am Mo 17 Aug 2015 - 11:35

Die neuesten Themen

» Ich hab wohl einen Hybrid...
Gestern um 19:45 von sledge112

» Topic'it Smartphone
Fr 15 Dez 2017 - 12:47 von pablo1268

» Drehzahl im Stand ansteigend, warum ?
Do 14 Dez 2017 - 15:32 von hardi

» Hi-Lift-Jack
Do 14 Dez 2017 - 7:36 von Mojito03

» SUCHE Hardtop für SpaceCab ab 2012
Mi 13 Dez 2017 - 11:41 von hardi

» Eine Absetzkabine für meinen Max
Di 12 Dez 2017 - 19:44 von Niepser

» Vorstellung
Di 12 Dez 2017 - 10:47 von pablo1268

» Winterreifen für den Max 2012 (oder vergleichbar)
So 10 Dez 2017 - 22:00 von sledge112

» 2 Orginal Aluräder & 1 Ersatzrad Orginal zu verkaufen
So 10 Dez 2017 - 9:02 von Mojito03


    Fahrzeugfolierung

    Teilen
    avatar
    SirBenoit
    Fortgeschrittener
    Fortgeschrittener

    Anzahl der Beiträge : 96
    Anmeldedatum : 08.11.14
    Alter : 36
    Ort : Spiesen-Elversberg

    Fahrzeugfolierung

    Beitrag von SirBenoit am So 15 Feb 2015 - 10:32

    Hallo!
    Ich spiele mit dem Gedanken meinen Maxl folieren bzw, dippen zu lassen. Einfach aus dem Grund der Lackerhaltung.
    Habe jetzt bereits ein paar unschöne Steinschläge auf der Haube und das ärgert mich immer, auch wenn nicht vermeidbar, dazu kommt der tägliche Schmutz auf den Baustellen wo auch mal Zementstaub an den Lack gelangt.

    Was meint ihr? Hat schonmal jemand Erfahrungen damit gemacht? Habe ein Angebot über 600 EUR für Flüssigfolierung, Haltbarkeit allerdings nur 3-5 Jahre.
    Wie siehts dann nach den 5 Jahren aus? Löst sich das? Oder verlierts einfach nur die Farbe? Danach sollte es auch rückstandslos wieder verschwinden.
    avatar
    Saad
    Profi
    Profi

    Anzahl der Beiträge : 489
    Anmeldedatum : 16.01.14
    Alter : 28
    Ort : Saarland

    Re: Fahrzeugfolierung

    Beitrag von Saad am So 15 Feb 2015 - 17:00

    Habe auch schon mit dem Gedanken gespielt, da ich auch schon ein paar unschöne Punkte habe auf der Haube habe.
    Der Vorteil beim sprühen soll der sein das schadhafte Stellen einfach ausgebessert werden können.

    Dir muss aber bewusst sein das die sprühfolie nie ganz glatt wird.
    Habe meinen kühlergrill beim alten max schwarz matt gemacht.
    Optisch cool, glatt nop, einfach wie gummi Wink
    Die Geschichte wird dann warscheinlich spröde oder fällt einfach ab nach 5 Jahren...affraid
    was aber genau passiert? Keine Ahnung...

    Was mich auch noch abhält ist die frage: wie bekomme ich das zeug aus den kleinsten ritzen wieder raus? A Säule und die ganzen kleinen Ecken?
    Es war schon der Horror am kühlergrill den sprühnebel weg zubekommen... waren zwar nicht sichtbare stellen aber es war der Horror.
    Wenn mir das jemand beantworten kann überlege ich mir das noch mal Razz
    avatar
    SirBenoit
    Fortgeschrittener
    Fortgeschrittener

    Anzahl der Beiträge : 96
    Anmeldedatum : 08.11.14
    Alter : 36
    Ort : Spiesen-Elversberg

    Re: Fahrzeugfolierung

    Beitrag von SirBenoit am So 15 Feb 2015 - 19:04

    Ich fahr die nächste Woche mal zu der Werkstatt/Lackiererei und werde genau das auch fragen. Wollte halt mal im Vorraus hören auf was man achten sollte, weil die dir ja dort viel erzählen. Hätte gern mal nen Wagen gesehen der das schon paar Jahre drauf hat und vor allem wie der Lack danach aussieht.

    Das matt find ich eigentlich noch ganz gut, und für en "Schaffauto" auch ganz praktisch.
    avatar
    pommes
    Fortgeschrittener
    Fortgeschrittener

    Anzahl der Beiträge : 97
    Anmeldedatum : 03.03.13
    Alter : 44
    Ort : Regenstauf / Oberpfalz / Bayern

    Re: Fahrzeugfolierung

    Beitrag von pommes am So 15 Feb 2015 - 22:45

    Ich habe auch diese unschönen Steinschläge auf der Haube.
    Bin auch am Überlegen ob ich die Motorhaube in schwarzmatt folieren lasse, würde beim weißen Max bestimmt gut aussehen.
    avatar
    SirBenoit
    Fortgeschrittener
    Fortgeschrittener

    Anzahl der Beiträge : 96
    Anmeldedatum : 08.11.14
    Alter : 36
    Ort : Spiesen-Elversberg

    Re: Fahrzeugfolierung

    Beitrag von SirBenoit am Mo 16 Feb 2015 - 9:04

    Ich hab auch irgendwie das Gefühl dass dieser Lack anfällig ist? Ist vielleicht nur ein Empfinden, aber hatte schon Autos aller Farben, auch weiße, und von verschiedenen Herstellern (Skoda, Audi, Opel, Alfa) aber da war der Lack irgendwie dankbarer...

    @pommes: Wenns dir aber nur um die Haube geht biste evtl mit ner Maske besser bedient. Weiß jetzt aber auch aktuell nicht obs das für unseren Maxl gibt.
    avatar
    Saad
    Profi
    Profi

    Anzahl der Beiträge : 489
    Anmeldedatum : 16.01.14
    Alter : 28
    Ort : Saarland

    Re: Fahrzeugfolierung

    Beitrag von Saad am Mo 16 Feb 2015 - 10:39

    Nein!! Lass das kondom unten.
    Da sammelt sich immer Schmutz und Feuchtigkeit drunter und das dürfte das ende des lackes werden...
    Es gibt aber die witzigen hauebnspoiler/wind abweißer. Ob der seinen Zweck erfüllt?? Fraglich.

    Schwarz sieht bestimmt gut aus, hab ich aufem sommer Auto auch.

    Ob der Lack im alttag empfindlich ist kann ich nicht sagen.
    der kühlergrill hat bis zum Schluss gut gehalten. Auch waschen mim dampfstrahler war kein problem.
    avatar
    SirBenoit
    Fortgeschrittener
    Fortgeschrittener

    Anzahl der Beiträge : 96
    Anmeldedatum : 08.11.14
    Alter : 36
    Ort : Spiesen-Elversberg

    Re: Fahrzeugfolierung

    Beitrag von SirBenoit am Mo 16 Feb 2015 - 14:44

    Also ich mag diese Kondome auch nicht, optisch auch net grad schön.

    Ich werd mit dem Herrn mal reden und schaue mal ob er net einige "Alte" Kunden hat.

    Meine Farbwahl fällt auch auf was dunkles, so ein grau wie der Navara hat wär cool, aber so ein geiles mattschwarz hat sicher auch seinen Reiz.

    Gast
    Gast

    Re: Fahrzeugfolierung

    Beitrag von Gast am Mo 16 Feb 2015 - 21:37

    Hallo Leute!

    Von dieser Sprüh-Beschichtung hab ich bis jetzt noch gar nix gehört.

    Damals, als ich mir den Max geholt habe, hab ich auch mit dem Gedanken einer Folierung gespielt, preislich lag das bei der Fahrzeug-Größe aber bei 2500 aufwärts Shocked
    (allerdings für ne "wirkliche" Folierung)

    Damit war das Thema dann auch ganz schnell wieder vom Tisch Smile

    Da kommt die Neu-Lackierung nach 10 Jahren und Vitamin-B auch nicht viel teurer...


    Gruß, Mike Wink
    avatar
    SirBenoit
    Fortgeschrittener
    Fortgeschrittener

    Anzahl der Beiträge : 96
    Anmeldedatum : 08.11.14
    Alter : 36
    Ort : Spiesen-Elversberg

    Re: Fahrzeugfolierung

    Beitrag von SirBenoit am Di 17 Feb 2015 - 11:22

    Also wenns 2500 EUR kosten würde dann würd ich auch lackieren bevorzugen,
    Das hier ist ne Flüssigfolierung, nennt man auch dippen.
    Kosten liegen je nach Anbieter zwischen 500-700 EUR für ein komplettes Fahrzeug.
    Vorteil, wie von Saad schon gesagt ist dass man damit auch kleine Macken unsichtbar machen kann.
    Nach 3 oder 5 Jahren (Je Fabrikat) lässt sich die Folie wieder entfernen und der darunterliegende Lack bleibt geschützt.
    Soweit in der Theorie...

    Nachteile: Bis jetzt keine bekannt. Ausgenommen von der "geringen" Haltbarkeit.
    avatar
    ran-muc
    Gehört zum Inventar
    Gehört zum Inventar

    Anzahl der Beiträge : 556
    Anmeldedatum : 22.05.13
    Alter : 63
    Ort : bayer. Landeshauptstadt

    Re: Fahrzeugfolierung

    Beitrag von ran-muc am Di 17 Feb 2015 - 19:06

    Erfahrung hab ich mit dem Plasti Dip nicht
    wenn man aber in anderen Foren schaut ,da werden Felgen mit dem Zeug beschichtet ,
    Kühlergrill und Spiegel beschichtet .
    Speziell an den Felgen soll es ganz gut halten.

    hier gibts auch einige Videos , in wie weit die aussagekräftig sind ????

    hab selber schon eine Beschichtung der Felgen im Kopf ,
    wer fängt an das Zeug und testen Very Happy

    Gruß Rudi
    avatar
    SirBenoit
    Fortgeschrittener
    Fortgeschrittener

    Anzahl der Beiträge : 96
    Anmeldedatum : 08.11.14
    Alter : 36
    Ort : Spiesen-Elversberg

    Re: Fahrzeugfolierung

    Beitrag von SirBenoit am Di 17 Feb 2015 - 20:23

    @Rudi

    Also ich würd mich dann mal anbieten. Laughing

    Am Samstag fahr ich in die Werkstatt und hör mir das mal an. Wenn er mich fachlich überzeugt und ich vom Produkt überzeugt bin lass ichs zeitnah machen.

    Gast
    Gast

    Re: Fahrzeugfolierung

    Beitrag von Gast am Mi 18 Feb 2015 - 0:05

    Hmm....

    Also sooooo zuversichtlich hört sich diese "Gummierung" laut den letzten Berichten ja nicht an.
    Ich würde das ja gerne mal live sehen, aber wie hier schon erwähnt worden ist, wie sieht´s nach der Haltbarkeit aus?
    Wenn das wirklich zu bröckeln anfängt und man den hartnäckigen Rest dann vieleicht auch nur mit der Spachtel ab bekommt, dann kommt wahrscheinlich der Punkt, wo ich meinen einst so geliebten MAX echt Evil or Very Mad... Mad würde...

    Ja, Folierung kostet leider so viel Crying or Very sad

    Ja, ich bin leider bekannt dafür, dass der Lack Geschichten erzählt.
    Jetzt hab ich mir einen fast neuen DMAX besorgt und wollte ECHT drauf Acht geben.
    Fazit der Geschichte:
    Letztes Jahr im Sommer bin ich das 1. mal damit ein Wochenende am Tagliamento unterwegs gewesen, und die neue Karre hat nen Kratzer auf der Beifahrerseite (von vorne bis ganz hinten), den man nicht mehr rauspollieren kann Sad
    Sch...ß Äste sag ich nur...
    Aber naja, jeder Kratzer hat seine eigene Geschichte zu erzählen, und irgendwie bringt´s mich dann auch wieder zum Schmunzeln Smile


    Das ist halt auch der Vorteil der Folierung. Egal wie lange die drauf ist, der Original-Lack drunter bleibt Fabriks-Neu.
    Man kann die jederzeit "punktuell" schnell und kostengünstig (in Vergleich zur Neulackierung) erneuern, wenn´s Z.B. nur die Fahrertür betrifft.


    Aber wenn´s um die Felge geht, würd ich die doch eher Pulver-Beschichten lassen.
    Das sind bewegte Teile, die wenn man sich mal eingräbt, auch mal mit "Gewalt" irgendwo entlang-Raspeln.
    Und da ist die Herkömmliche Pulver-Beschichtung glaube ich um einiges haltbarer.
    Und wenn´s nur die Felgen betrifft auch gut bezahlbar Wink


    Gruß, Mike
    avatar
    SirBenoit
    Fortgeschrittener
    Fortgeschrittener

    Anzahl der Beiträge : 96
    Anmeldedatum : 08.11.14
    Alter : 36
    Ort : Spiesen-Elversberg

    Re: Fahrzeugfolierung

    Beitrag von SirBenoit am Sa 21 Feb 2015 - 15:16

    Soooo.... update.
    Also war heute in o.g. Werkstatt Nr.1, was sich im Nachhinein als Garage neben einem Privathaus entpuppte (Link oben entfernt)
    Der junge Mann Anfang 20 hatte auf mehrfach Klingeln nicht geöffnet, also angerufen, nach ner Zeit hebt eine verschlafene Stimme ab, paar Minuten später dann kommt er raus. Man sollte dazu sagen dass wir den Termin diese Woche vereinbart hatten, er hatte ihn nur vergessen. Aber da kann man ja auch drüber wegsehen. Dann stehen zwei Autos draussen, erster Blick gut, zweiter ganz schlimm! Unsauber an den Ecken teilweise noch die original Farbe zu erkennen! Dann teilweise sogar Staubfussel und Nasen. Lt. Aussage werden die Teile nicht ausgebaut sondern nur abgeklebt. Innenräume bei Türen auch nicht. Find ich aber nicht so tragisch. Haltbarkeit wie gesagt 3 Jahre. Nebenan ein Golf, nach seiner Aussage schon zwei Jahre foliert. Originalfarbe war blau, dass konnte man also genau erkennen an den Ecken (unsauber oder schon abgeschafft durch Wagenwäsche etc?)

    Also meine Frau und ich waren einer Meinung. Hier werde ich es definitvi nicht machen lassen!

    Dann Werkstatt Nr. 2, auf einem ehemaligen Fabrikgelände. Erfahrener gelernter Lackierer, zw. 30 u 40, Hat nen Golf draussen stehen, die Ecken sehen aussergewöhnlich gut aus. Ich wär nie drauf gekommen das der foliert ist! Krass. Alle Türlaibungen werden mitlackiert!
    Die Motorhaubenfalz innen ebenso. Auch die Pritsche innen (Schützt in Kombination mit Wanne ja nochmal) Also Punkt für Nr. 2
    Im Gespräch merkt man die Erfahrung, er probiert selbst viel aus mit verschiedenen Produkten, foliert alles möglich auch zu Testzwecken, macht sogar demnächst ne Camouflage-Folierung! Find ich schonmal positiv. Hatte mehrere Sachen als Anschauungsobjekte da. Felgen, Radblenden, Grill etc. Sah echt gut aus. Dann hatt er uns ne Folie gezeigt, also eine die abgezogen wurde. Echt stabil, in etwa wie ne Warnweste kann man sagen. Oder ein Luftballon, von der Konsistenz her.
    Ich war echt überrascht. Und dieser Hersteller gibt sogar bis zu zehn Jahre auf die Folie!!!
    Obendrauf von ihm noch zwei Jahre Garantie und kleine Macken entfernt er sogar auch schnell mal kostenlos.
    Sehr sympathisch, auch seine Arbeit fachlich absolut Top!
    Preislich mit allem drum und dran und inkl. Pritsche (inkl. Ausbau Wanne usw.) 900 EUR brutto.

    Hab mich dann noch vor Ort dazu entschieden.  Ende März Termin, aber nur mit Glück, ansonsten Juni.

    Also mich hats voll überzeugt. Wie es sich im Alltag bewährt werd ich dann sehen, aber laut Hersteller in Amiland schon en paar Jahre auffem Markt und bewährt. Ablösen geht mit einfachen Mitteln sehr gut. Der Anfang ist etwas schwierig weil das Zeug wirklich gut haftet. (achso: nachfolieren geht übrigens auch, statt abziehen, Haftung bleibt und man macht einfach noch ein paar Schichten drauf, insgesamt sinds ca 12 Farbschichten (Lagen.... wie mans nennen mag))

    Ich bin schon ziemlich gespannt auf das Resultat. habe mich für ein grau-schwarz (anthrazit) matt entschieden.

    Farbauswahl auf der Webseite von www.dipyourcar.com  (Hersteller)
    avatar
    Saad
    Profi
    Profi

    Anzahl der Beiträge : 489
    Anmeldedatum : 16.01.14
    Alter : 28
    Ort : Saarland

    Re: Fahrzeugfolierung

    Beitrag von Saad am Sa 21 Feb 2015 - 16:51

    Der link machte auch schon einen nicht seriösen Eindruck...
    Bei uns im Dorf ist auch so einer. Die Internet Seite ist voller Fehler, falscher Bilder und doppelt hochgeladener Bilder.
    Einer ausem Dorf hat seinen Mercedes machen lassen und war so unzufrieden das er alles wieder abmachen ließ.

    Es gibt da anscheinend viele die das nebenbei in der Garage machen...
    Und nur wenige verstehen was von dem was sie da treiben.
    Bevor ich das bei so jemand machen lasse kann ich es auch daheim selber machen, nur brauch mich dann am Ende nicht über murks aufregen, da ich es selber war affraid

    Aber ich bin auf das Ergebnis gespannt wie es bei dir am ende wird bounce wenns gut is komme ich mal rum, und bestaunen es live cheers
    avatar
    SirBenoit
    Fortgeschrittener
    Fortgeschrittener

    Anzahl der Beiträge : 96
    Anmeldedatum : 08.11.14
    Alter : 36
    Ort : Spiesen-Elversberg

    Re: Fahrzeugfolierung

    Beitrag von SirBenoit am Sa 21 Feb 2015 - 16:58

    Jo das war auch mein Gedanke. Aber sowas selbst zu machen ist auch kein Hexenwerk. ordentlich abkleben ist das A & O.
    Etwas Geschick sollte man auch haben und natürlich professionelles Werkzeug. (Evtl. Mietwerkstatt/Lackiererei?)
    Das Zeug an sich ist nicht grad billig, ich würde da auch bei dem o.g. Hersteller kaufen. Aber auf Experimente hab ich jetzt nicht unbedingt Lust, soll ja gut aussehen! Deswegen lass ichs vom Profi machen. Cool

    Wenns fertig ist sag ich Bescheid und dann kannst natürlich gern auf en Bierchen vorbei kommen!
    avatar
    Saad
    Profi
    Profi

    Anzahl der Beiträge : 489
    Anmeldedatum : 16.01.14
    Alter : 28
    Ort : Saarland

    Re: Fahrzeugfolierung

    Beitrag von Saad am Sa 21 Feb 2015 - 19:27

    Ja billig ist es nicht.. Dann kommt noch das hvlp gerät dazu das man leihen oder kaufen muss, der platz und dann kann man es machen lassen für das Geld und man erspart sich das Experiment.
    Zum abkleben gibt's auch unterschiedliche Meinungen.
    Der eine klebt nur minimal ab und zieht dann den Überschuss ab der andere klebt alles ab Rolling Eyes ...
    Aber wenn dann das original nehmen und nicht irgendeine nachgemachte pampe die später nimmer abgeht affraid

    cheers am Rande Beitrag Nr 100 lol!
    avatar
    Black_Riderlii
    Novize
    Novize

    Anzahl der Beiträge : 46
    Anmeldedatum : 02.07.14
    Alter : 46
    Ort : Eich

    Re: Fahrzeugfolierung

    Beitrag von Black_Riderlii am Sa 28 Feb 2015 - 13:54




    Welcher Dipper macht das für 500-700€?
    avatar
    Black_Riderlii
    Novize
    Novize

    Anzahl der Beiträge : 46
    Anmeldedatum : 02.07.14
    Alter : 46
    Ort : Eich

    Re: Fahrzeugfolierung

    Beitrag von Black_Riderlii am Sa 28 Feb 2015 - 13:56




    Wenn es DICK genug aufgetragen wurde, bekommt man es auf allen vorher glatten Flächen auch wieder ab!
    avatar
    Black_Riderlii
    Novize
    Novize

    Anzahl der Beiträge : 46
    Anmeldedatum : 02.07.14
    Alter : 46
    Ort : Eich

    Re: Fahrzeugfolierung

    Beitrag von Black_Riderlii am Sa 28 Feb 2015 - 13:58

    Saad schrieb:Ja billig ist es nicht.. Dann kommt noch das hvlp gerät hinzu.....


    HVLP Gerät, aha das wird dann wohl der Fachausdruck sein. scratch lol!


    HVLP ist eine Technik und kein Gerät! Das Gerät wäre eine Lackierpistole mit der Technik HVLP!

    (High Volume Low Pressure = HVLP)
    avatar
    Saad
    Profi
    Profi

    Anzahl der Beiträge : 489
    Anmeldedatum : 16.01.14
    Alter : 28
    Ort : Saarland

    Re: Fahrzeugfolierung

    Beitrag von Saad am Sa 28 Feb 2015 - 15:14

    Black_Riderlii schrieb:
    Wenn es DICK genug aufgetragen wurde, bekommt man es auf allen vorher glatten Flächen auch wieder ab!

    Ja wenn es über all dick genug drauf ist...
    Allerdings würde ich nie die nachgemachte pampe von Jom oder sonstigen Herstellern großflächig auf meinem
    Verteilen.
    Schau mal bei google rein, da gibt es schon genug die des zeug nimmer abbekommen haben. Wink

    Ja HVLP bezeichnet nur das Niederdruck lackierverfahren.
    Gemeint sind aber die Hvlp Feinsprühsystem Lackiersystem mit Lackierpistole und Kompressor. Die findet man in jedem baumarkt und bestmöglichen hat so ein teil jeder mal gesehn. Wink
    avatar
    SirBenoit
    Fortgeschrittener
    Fortgeschrittener

    Anzahl der Beiträge : 96
    Anmeldedatum : 08.11.14
    Alter : 36
    Ort : Spiesen-Elversberg

    Re: Fahrzeugfolierung

    Beitrag von SirBenoit am Sa 28 Feb 2015 - 15:42

    Black_Riderlii schrieb:



    Welcher Dipper macht das für 500-700€?

    Lies doch einfach den kompletten Thread dann weißt du worums geht. Das steht schon im ersten Beitrag.
    Und hier einfach rumpoltern und rumtrollen in dem du andere klugscheißernd maßregelst ist auch nicht grad der beste Umgangston.
    Wenn du etwas kreatives und hilfreiches zum Thema sagen kannst dann gern, ansonsten spar dir doch einfach weitere Kommentare.
    avatar
    Black_Riderlii
    Novize
    Novize

    Anzahl der Beiträge : 46
    Anmeldedatum : 02.07.14
    Alter : 46
    Ort : Eich

    Re: Fahrzeugfolierung

    Beitrag von Black_Riderlii am Sa 28 Feb 2015 - 17:16

    Nix für ungut Benni aber in jedem Forum gibt es genau solche die eigentlich nix  No  wissen aber immer viel Blödsinn schreiben anstatt sich vorher mal zu informieren.
    Somit werden andere nur verunsichert.
    Anscheinend zählt ja für einige nur die Gesamtzahl der gezählten Postings.  lol!


    Zuletzt von Black_Riderlii am Sa 28 Feb 2015 - 17:24 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
    avatar
    Black_Riderlii
    Novize
    Novize

    Anzahl der Beiträge : 46
    Anmeldedatum : 02.07.14
    Alter : 46
    Ort : Eich

    Re: Fahrzeugfolierung

    Beitrag von Black_Riderlii am Sa 28 Feb 2015 - 17:23

    Saad schrieb:
    Black_Riderlii schrieb:
    Wenn es DICK genug aufgetragen wurde, bekommt man es auf allen vorher glatten Flächen auch wieder ab!

    Ja wenn es über all dick genug drauf ist...
    Allerdings würde ich nie die nachgemachte pampe von Jom oder sonstigen Herstellern großflächig auf meinem  
    Verteilen.
    Schau mal bei google rein, da gibt es schon genug die des zeug nimmer abbekommen haben. Wink

    Ja HVLP bezeichnet nur das Niederdruck lackierverfahren.
    Gemeint sind aber die Hvlp Feinsprühsystem Lackiersystem mit Lackierpistole und Kompressor. Die findet man in jedem baumarkt und bestmöglichen hat so ein teil jeder mal gesehn. Wink

    Normal heißt das ja, "erst denken und dann reden" , allerdings muss das hier gewandelt werden in "erst informieren und dann im Forum schreiben" Idea

    Lauter falsche Behauptungen von dir. Sleep Sleep Sleep
    avatar
    Saad
    Profi
    Profi

    Anzahl der Beiträge : 489
    Anmeldedatum : 16.01.14
    Alter : 28
    Ort : Saarland

    Re: Fahrzeugfolierung

    Beitrag von Saad am Sa 28 Feb 2015 - 18:32

    Danke für deine Sinnvolle Aufklärungsarbeit!!
    Wenn du es besser weist dann machs und Laber hier nit nur rum und geil dich dran auf.

    Welcher dipper macht das für 500-700€??? Dann schau mal wie viel Hobby lacker das daheim in der Garage machen!!!

    Und wo ist jetzt mein fehler??
    Korrigier mich und gut ist, wenn du es besser weist.
    Aber mir wird das jetzt zu blöd hier so eine Diskussion anzufangen.

    Und die Leute als blöd darzustellen ist das aller letzte.
    Wenn alles hier auf die Goldwaage gelegt wird, brauche ich auch kein Forum für sich miteinander auszutauschen.

    Schönen tag dir noch Wink

    fiske
    Fortgeschrittener
    Fortgeschrittener

    Anzahl der Beiträge : 87
    Anmeldedatum : 11.11.14
    Alter : 54
    Ort : 1860 München

    Re: Fahrzeugfolierung

    Beitrag von fiske am Mo 2 März 2015 - 13:43

    Meine Herren,
    leicht generft möchte ich jetzt doch etwas dazu beitragen!
    Leider beobachtet man in Foren mit regelmäßiger Wiederkehr abkanzeln, übertriebene Besserwisserei sowie Intoleranz gegenüber Themabezogen Andersdenkender!
    Es giebt Alleswissende, Nichtswissende und der Rest liegt bekanntlich irgendwo dazwischen.

    Kurz und Bündig:
    Für mich ist es ein absolutes no go, öffentlich und maßregelnd blos zu stellen!
    Differenzen kann man mit selbigem Maße an Respekt und Toleranz regeln,
    so, wie man das auch für sich selbst als angemessen erwartet!

    Hat man den Bogen im Eifer des Mitteilens cheers  doch mal überspannt, kann man dies jederzeit berichtigen,
    das hat Style und ehrenwerte Größe! :king:

    MfG Peter

    Gesponserte Inhalte

    Re: Fahrzeugfolierung

    Beitrag von Gesponserte Inhalte

      Ähnliche Themen

      -

      Aktuelles Datum und Uhrzeit: So 17 Dez 2017 - 5:11