Login

Ich habe mein Passwort vergessen!

Wer ist online?

Insgesamt sind 3 Benutzer online: 0 Angemeldete, kein Unsichtbarer und 3 Gäste

Keine


[ Die ganze Liste sehen ]


Der Rekord liegt bei 34 Benutzern am Mo 17 Aug 2015 - 11:35


    Rostvorsorge ab Werk?

    Teilen

    fiske
    Fortgeschrittener
    Fortgeschrittener

    Anzahl der Beiträge : 91
    Anmeldedatum : 11.11.14
    Alter : 55
    Ort : 1860 München

    Rostvorsorge ab Werk?

    Beitrag von fiske am Fr 27 Feb 2015 - 15:12

    Hallo, ist der Max bereits ab Werk verzinkt? :gruebel:
    Wenn ja, welche Baugruppen?
    MfG
    avatar
    Saad
    Gehört zum Inventar
    Gehört zum Inventar

    Anzahl der Beiträge : 557
    Anmeldedatum : 16.01.14
    Alter : 29
    Ort : Saarland

    Re: Rostvorsorge ab Werk?

    Beitrag von Saad am Fr 27 Feb 2015 - 17:22

    Ich glaube gelesen zuhaben das der neue von Werk aus geschützt ist.
    Welche Teile Genuau weiß ich aber nicht No
    avatar
    pommes
    Fortgeschrittener
    Fortgeschrittener

    Anzahl der Beiträge : 97
    Anmeldedatum : 03.03.13
    Alter : 45
    Ort : Regenstauf / Oberpfalz / Bayern

    Re: Rostvorsorge ab Werk?

    Beitrag von pommes am Fr 27 Feb 2015 - 17:34

    Also ich hab nochmal ordentlich nachbessern lassen.
    avatar
    ran-muc
    Gehört zum Inventar
    Gehört zum Inventar

    Anzahl der Beiträge : 637
    Anmeldedatum : 22.05.13
    Alter : 64
    Ort : bayer. Landeshauptstadt

    Re: Rostvorsorge ab Werk?

    Beitrag von ran-muc am Fr 27 Feb 2015 - 17:52

    ob Bauteile verzinkt sind ?? keine Ahnung

    und wenn , dann ist nie alles verzinkt .

    Der DMax ist rel. gut mit irgendwas eingesaut.
    Was aber nicht heißen soll das es ausreicht.
    Auf alle Fälle noch eine/zwei Schichten spez. in und auf den Rahmen spritzen.

    Ich hab 4 l Fluid Film bzw. Perma Fluid drunter gespritz.
    Jährlich wird auch noch nachgebessert.

    avatar
    Saad
    Gehört zum Inventar
    Gehört zum Inventar

    Anzahl der Beiträge : 557
    Anmeldedatum : 16.01.14
    Alter : 29
    Ort : Saarland

    Re: Rostvorsorge ab Werk?

    Beitrag von Saad am Fr 27 Feb 2015 - 18:40

    Werde jetzt wenns wetter besser wird an meinem hand anlegen.

    Rahmen und schweller werden innen mit sanders geflutet.
    Der unterboden wird mit Timemax 300 Wax behandelt, und das drei mal. Rahmen und alles andere von unten auch.
    Die Türen und heckklappe werde ich mit fluidfilm as-r behandelt.
    Aus dem einfachen grund, ich will nicht das die wasserablauflöcher durchs wax verstopfen.

    Das sollte dann mal die nächsten 4 jahr halten, werde aber einmal im jahr drunter schauen und ggf nachbessern.
    Kostenpunkt nur fürs material: 4kg sanders 48€, 4l oder 4kg timemax 98€, 2 doesen fluidfilm 20€ und kleinzeugs rund 200€
    und einen tag arbeit cheers

    Gast
    Gast

    Re: Rostvorsorge ab Werk?

    Beitrag von Gast am Sa 28 Feb 2015 - 0:09

    Hi Fiske!

    Ich würd mich auch nicht auf den Werks-Schutz verlassen.

    Ich hab meinen Max damals 1 Jahr alt als Vorführwagen gekauft, und das 1. was ich machen ließ war ne ordentliche Unterboden und Hohlraum-Versiegelung.

    Ich hab bis jetzt immer drauf verzichtet, weil ich dachte der Hersteller macht das schon...
    Meinen Vorgänger musste ich deswegen im Alter von 10 Jahren "mehr oder weniger" am Schrottplatz abliefern, weil der keinen TÜV mehr bekam (ich hätte gut 4000,- reinstecken müssen um den notdürftig wieder zusammenschweißen zu lassen)  :|
    Obwohl der technisch echt Top war!
    Die Hersteller sind halt doch drauf aus, dass das Ding nicht ewig halten soll  Rolling Eyes

    Das war mir ECHT ne Lehre!!!

    Für Die Versiegelung hab ich knapp 600,- bezahlt, dafür wurde der Unterboden komplett eingewachst, sämtliche Hohlräume wie Türen, Kotflügel-Falze, Leiterrahmen, Motorraum ausgesprüht...

    Wenn ich jetzt ein gutes Jahr später alles mit dem Hochdruck-Reiniger absprühe, sieht der unten immer noch
    aus wie schwarz lackiert.

    Ich kann dir echt nur raten, nimm das nicht auf die leichte Schulter.
    Egal, ob du die nächsten 20 Jahre damit fährst, oder du ihn irgendwann mal verkaufen willst, die Investition ist´s echt wert!


    Gruß, Mike  Wink

    fiske
    Fortgeschrittener
    Fortgeschrittener

    Anzahl der Beiträge : 91
    Anmeldedatum : 11.11.14
    Alter : 55
    Ort : 1860 München

    Re: Rostvorsorge ab Werk?

    Beitrag von fiske am So 1 März 2015 - 15:58

    Danke für die Antworten. Ich habe auch immer rein -und draufgeblasen, was das Zeug hält.
    Meine Erfahrung im laufe der Jahre war, es ist gar nicht mal so wichtig, was für (teils teueres) Zeug man nimmt, sondern die Zeitabstände der Wiederholung!

    Meine ürsprüngliche Frage galt speziell der galvanischen Behandlung ab Werk, weil Händler in deren Verkaufsanzeigen teils damit werben.  scratch

    MfG

    Gast
    Gast

    Re: Rostvorsorge ab Werk?

    Beitrag von Gast am Mo 2 März 2015 - 22:53

    Hi Fiske!

    Meiner meinung nach währ´s heutzutage wirklich überhaupt kein Thema, Autos von Werk aus so zu bauen, um  nach 30 Jahren auch noch ohne Problem durch den TÜV zu kommen.

    Nur sind die Hersteller drauf aus, dass du dir in geraumer Zeit auch mal wieder was neues kaufst.
    Das hat für den Hersteller den Vorteil, dass
    > Du in absehbarer Zeit wieder Geld für einen Neuwagen da lässt, und
    > Der Hersteller moderate "Bring-Pflicht" für Ersatzteile hat. Je länger die Laufzeiten der "Geräte" sind, desto schwieriger wird es heutzutage für die alten Kisten noch irgendwie Teile liefern zu können.

    Deswegen bauen die Hersteller da gerne mal ein verstecktes "Haltbarkeits-Datum" ein.
    Die wollen einfach nicht, dass das Fahrzeug älter als 15 - 20 Jahre wird.

    Jetzt gehen die Hersteller her und werben mit galvanisch verzinkter Karosserie.
    Das hört sich erst mal echt gut an, und ich muss sagen, das ist es grundsätzlich auch !


    AABER jetzt kommt der Punkt, den man dann schnell mal übersieht:
    Die Karosserie ist galvanisch verzinkt und dadurch auch Rost-Mäßig wirklich gut geschützt.
    Unter dem Begriff "Karosserie" versteht sich aber nur die äußere Hülle!
    Sprich Kotflügel, Motorhaube, Türen.
    Das alles wird dir Rostfrei bleiben (solange du keinen Unfall hast)
    Aber sämtliche Halter (die die Karosserie in Form bringen), der Unterboden, sämtliche Fahrwerks-Teile,... sind dafür ausgelegt um nicht ewig zu halten.

    Das ist der springende Punkt, wo man sich als Kunde nicht über den Tisch ziehen lassen sollte  Evil or Very Mad

    "Galvanisch verzinkt" ist einfach nur ein Werbe-Gag, wie man´s täglich im Mediashop (Fernsehen) erlebt.
    Fallt nicht blind drauf rein  Exclamation

    Wenn du wirklich lange Freude an deinem Fahrzeug haben willst (oder im wiederverkauf noch was rentables rausholen willst), musst du da leider selbst Vorsorge treffen.


    Gruß, Mike Wink

    fiske
    Fortgeschrittener
    Fortgeschrittener

    Anzahl der Beiträge : 91
    Anmeldedatum : 11.11.14
    Alter : 55
    Ort : 1860 München

    Re: Rostvorsorge ab Werk?

    Beitrag von fiske am Di 3 März 2015 - 0:40

    Ja, leider ist das so heuzutage so mit den neuen Off Road Sensibelchen und dem Geld aus der Tasche ziehen.  Sad
    Gott sei Dank pflege ich da noch einen 34 Jahre alten Unimog 1300L mit H-Zulassung und zwei Iltis Bombardier, beide 29 Jahre jung. Teile und selbst ist der Mann - kein Problem! cheers
    Alle drei machen viel Freude, wenig Ärger und hatten damals schon 4x4, serienmäßig Sperren vo. und hi. bom
    Allerdings kostete ein Iltis exakt das doppelte eines zeitgleich gebauten Golf 1.  confused
    Also, wenn die aufgesetzte Karosse und die Wanne nicht, sondern nur die auswechselbaren Teile behandelt sind, dann ist das wirklich ein komischer Gag.
    Der Leiterrahmen hält ja auch ohne Tauchbad ewig, anblasen und gut is es.  
    Ich kenne zwei vollverzinkte Opel und die gehen ohne jegliche Pflege auf die 20 Jährchen zu.
    Eine ordentliche Verzinkung wäre für mich schon ein richtig gutes Kaufargument.
    Grüße

    Gesponserte Inhalte

    Re: Rostvorsorge ab Werk?

    Beitrag von Gesponserte Inhalte


      Aktuelles Datum und Uhrzeit: Mi 12 Dez 2018 - 20:33