Login

Ich habe mein Passwort vergessen!

Wer ist online?

Insgesamt sind 2 Benutzer online: 0 Angemeldete, kein Unsichtbarer und 2 Gäste

Keine


[ Die ganze Liste sehen ]


Der Rekord liegt bei 34 Benutzern am Mo 17 Aug 2015 - 11:35

Neueste Themen

» Defa Motorvorwärmung
von xantom Fr 14 Dez 2018 - 15:09

» Boxeneinbau hintere Türen.
von hardi Do 13 Dez 2018 - 23:18

» Road Ranger RH01 in Cosmic Black für DoKa ab 2012
von max-chris Mi 12 Dez 2018 - 10:36

» Erfahrungen mit DAB/DAB+
von Dynomike Mi 12 Dez 2018 - 8:38

» Daten und Schaltpläne D-Max 2012 - 17
von ikotec Di 11 Dez 2018 - 21:55

» Zurrösen bei Doppelkabine
von Niepser Di 11 Dez 2018 - 9:30

» Schaltereinheit Spiegelverstellung beleuchtet?
von sledge112 Di 11 Dez 2018 - 0:55

» Moin auch.
von Hallunke So 9 Dez 2018 - 18:57

» Dokument zur Umschreibung auf BE Pickup - Besteuerung nach Gewicht für den D-Max ab 2012
von Hallunke So 9 Dez 2018 - 18:41

» Niepser sein Wohnkabinenprojekt beginnt.
von Hallunke So 9 Dez 2018 - 18:36


    Anhängersteckdose

    Teilen
    avatar
    Raptor
    Gehört zum Inventar
    Gehört zum Inventar

    Anzahl der Beiträge : 702
    Anmeldedatum : 14.07.11
    Ort : Weilburg/Hessen

    Anhängersteckdose

    Beitrag von Raptor am Mi 6 Jan 2016 - 0:09

    Ich suche noch nach einer Lösung zum Anbringen der Anhängersteckdose. :gruebel:

    Sie darf nicht mit der Anhängekuplung/Anhänge Bock verbunden sein. Der Bock mit dem Kugelkopf wird nur sehr selten benutzt daher muss die Steckdose an die Stoßstange angebaut werden. Dort sehe ich aber keine Stelle für die Steckdose. Entweder ist das Nummernschild verdeckt. Oder die Nummernschildbeleuchtung wird abgedeckt, obendrauf ist die Heckklappe im Weg wenn sie geöffnet ist und unter die Stoßstange geht nicht weil sie im Gelände abreisen würde.
    Im Normalfall habe ich den Anhängebock ab und durch eine Panzeröse ersetzt damit ich im Notfall andere Anhängen oder Abschleppen kann. Die Dose brauche ich um den Kompressor und eventuell eine Zeltleuchte anzuschließen. Oder für sonst was wenn man mal schnell Strom Braucht.Und natürlich wenn ich mal nen Anhänger dran habe.

    Wenn jemand eine Idee hat :::: dann her damit.  




    Gast
    Gast

    Re: Anhängersteckdose

    Beitrag von Gast am Mi 6 Jan 2016 - 2:49

    Hi Udo!

    Hmm, nimm nen kleinen Dosenbohrer, und schneid die doch z,B. hier rein:

    " />

    Das scheint mir ein relativ gut geschützter Platz zu sein....

    Wenn die ganze Stoßstange flöten geht, dann ist die Steckdose wahrscheinlich das kleinste Thema Laughing


    Gruß, Mike Wink
    avatar
    fabi
    Spezialist
    Spezialist

    Anzahl der Beiträge : 164
    Anmeldedatum : 26.06.13
    Ort : Pfalz

    Re: Anhängersteckdose

    Beitrag von fabi am Mi 6 Jan 2016 - 9:55

    ein freund mit nem 130er defendern, hatte ähnliche Anforderungen wie du. der hat es folgendermaßen gelößt:
    Steckdose hat er auf der Fahrerseite innen in die Ladewanne gebaut (in die kleine kurve zwischen Heckklappe und Seitenteil) das meißte was er anschliesen mußte stand sowieso auf der Ladefläche.
    Bei Anhängerbetrieb hat er das ganze über ein 1,5m Spiralverlängerung gemacht.
    Im Bereich der Stoßstange ist es schwierig, da dort auch immer viel Wasser landet und korrision vorprogrammiert ist.
    avatar
    Raptor
    Gehört zum Inventar
    Gehört zum Inventar

    Anzahl der Beiträge : 702
    Anmeldedatum : 14.07.11
    Ort : Weilburg/Hessen

    Re: Anhängersteckdose

    Beitrag von Raptor am Mi 6 Jan 2016 - 18:18

    mike81 schrieb:Hi Udo!

    Hmm, nimm nen kleinen Dosenbohrer, und schneid die doch z,B. hier rein:

    " />

    Das scheint mir ein relativ gut geschützter Platz zu sein....

    Wenn die ganze Stoßstange flöten geht, dann ist die Steckdose wahrscheinlich das kleinste Thema Laughing


    Gruß, Mike Wink

    Das wäre der Beste Platz aber dort ist die Nummernschildbeleuchtung. Beim Neuen D-Max passt das dort ideal hat ein Kumpel von mir dort auch hin gebaut.
    Die Stoßstange kann beim Aufsetzen nicht flöten gehen. Die Stoßstange ist im unteren Bereich durch ein massives Vierkant Rohr über der ganzen Länge der Stoßstange geschützt. Im Bild zu erkennen als schwarzes Rohr unter der Stoßstange.   Smile
    avatar
    Raptor
    Gehört zum Inventar
    Gehört zum Inventar

    Anzahl der Beiträge : 702
    Anmeldedatum : 14.07.11
    Ort : Weilburg/Hessen

    Re: Anhängersteckdose

    Beitrag von Raptor am Mi 6 Jan 2016 - 18:20

    fabi schrieb:ein freund mit nem 130er defendern, hatte ähnliche Anforderungen wie du. der hat es folgendermaßen gelößt:
    Steckdose hat er auf der Fahrerseite innen in die Ladewanne gebaut (in die kleine kurve zwischen Heckklappe und Seitenteil) das meißte was er anschliesen mußte stand sowieso auf der Ladefläche.
    Bei Anhängerbetrieb hat er das ganze über ein 1,5m Spiralverlängerung gemacht.
    Im Bereich der Stoßstange ist es schwierig, da dort auch immer viel Wasser landet und korrision vorprogrammiert ist.

    Wäre auch nicht schlecht aber innen in der Ladewanne müsste das Kabel nach Außen geführt werden mit geschlossener Heckklappe nicht ganz so optimal.

    Wasser und Korrosion im Außenbereich ist kein Problem das würde ich mit den passenden Mitteln geschützt bekommen.

    Habe die Seilwinde unter Wasser betrieben ohne Probleme. Da macht die Steckdose keine Probleme.

    Gesponserte Inhalte

    Re: Anhängersteckdose

    Beitrag von Gesponserte Inhalte


      Aktuelles Datum und Uhrzeit: So 16 Dez 2018 - 6:49