Login

Ich habe mein Passwort vergessen!

Wer ist online?

Insgesamt sind 7 Benutzer online: 2 Angemeldete, kein Unsichtbarer und 5 Gäste

DMAX Fan, ran-muc


[ Die ganze Liste sehen ]


Der Rekord liegt bei 34 Benutzern am Mo 17 Aug 2015 - 11:35

Die neuesten Themen

» D-Max kaputt? Motorschaden?
Heute um 6:28 von marko_daniela

» 3Liter, Handgerührt
Gestern um 19:53 von der daniel

» Winden Einbau
Gestern um 18:40 von Mojito03

» Defa Motorvorwärmung
Gestern um 17:51 von Toxic

» Vom Landy zum D-Max
Gestern um 17:45 von Toxic

» 245/75R16 auf Standard Max?
Gestern um 17:39 von Toxic

» Dachträger bzw. Gepäckkorb
Gestern um 17:17 von Mojito03

» ... und noch ein Schweizer
Gestern um 4:39 von marko_daniela

» Was soll das? Dubiose Verkaufsanzeige...
So 19 Nov 2017 - 11:48 von gustavson


    echte Vergleichs-Tests?

    Austausch
    avatar
    papajo
    Frischling
    Frischling

    Anzahl der Beiträge : 12
    Anmeldedatum : 23.12.15
    Ort : Oldenburg

    echte Vergleichs-Tests?

    Beitrag von papajo am So 27 Dez 2015 - 21:10

    Moin Gemeinde!

    In Vorbereitung auf einen D-Max-Kauf lese ich natürlich erst einmal diverse Berichte.
    Egal, wer sie schreibt.
    Immer stoße ich auf die Situation, wo der Vergleich der PUs dargestellt wird.

    Dann frage ich mich IMMER: sind die Vergleiche echt?
    Will heißen: stimmt der Vergleich?
    Oder hat man da wieder einmal "Äpfel mit Birnen" verglichen?

    Da stimmen dann die Motordaten nicht. Gut: wie auch. Bauen ja alle unterschiedliche Motoren.
    Aber die Ausstattungsmerkmale verschiedener PUs zu vergleichen, die man so garnicht vergleichen kann, weil zu unterschiedlich, finde ich schon etwas merkwürdig.

    Gerne würde ich natürlich ca. Vergleichbares mit Vergleichbarem vergleichen.
    Das scheint allerdings schwer zu sein. drunken
    Wenn ich dann auch noch die Preise sehe, weiß ich nicht, was ich glauben soll. Mad

    Es gibt wahrscheinlich nur 1 oder 2 Portale, wo man die PUs gegenüber stellen kann.

    Weiß jemand mehr? bounce
    avatar
    Raptor
    Gehört zum Inventar
    Gehört zum Inventar

    Anzahl der Beiträge : 694
    Anmeldedatum : 14.07.11
    Ort : Weilburg/Hessen

    Re: echte Vergleichs-Tests?

    Beitrag von Raptor am So 10 Jan 2016 - 13:23

    Hallo papajo

    Mit deiner Vermutung, sind die Vergleiche echt, hast du Recht.

    Diese Vergleiche und Tests sind nicht mit der nötigen Sorgfalt durchgeführt.

    Da werden wohl die Daten beschrieben aber nicht wirklich verglichen.

    Die Testberichte in Zeitungen + Medien werden von den jeweiligen Fahrzeugherstellern vorgegeben.

    Jeder Journalist /Tester bekommt von der Presseabteilung des Herstellers die Vorgaben auf Proschüren vorgegeben. Die er zu veröffentlichen hat. Zu vor werden die Journalisten /Tester reichlich verköstigt und aus den Hotels auf das vorgefertigte Gelände/Strecke gebracht.
    Hier können sie dann ihre Testfahrten für den jeweiligen Gastgeber durchführen.

    Natürlich muss der Schein gewahrt bleiben und auch ein oder einige Mängel dargestellt werden. Sonst wäre es ja auch nicht glaubwürdig oder man könnte sonst was denken.

    Die Mängel besteht dann eben aus nichtigen Dingen wie die Seitenführung der Sitze, die größe der Außenspiegel, die Erreichbarkeit des Zigarettenanzünders, die Polsterung der Sitze,  Gänge die die sich zeitweise etwas ruppiger einlegen lassen usw.

    Es gibt selten unabhängige Test oder Fahrzeugvergleiche denen man vertrauen kann.

    Dann kommen noch die persönlichen Vorlieben der Testfahrer ins Spiel. Der eine mag lieber ein straffes Fahrwerk, der andere sitzt gerne etwas höher im Auto, ein anderer mag einen dickeren Schalthebelknauf lieber, usw.

    Man kann seine Anforderungen und Vorlieben für ein Fahrzeug nur selbst sich zurechtlegen und dann vergleichen.

    Zu den technischen Nachteilen die man nicht weiß und nicht wissen kann bleibt immer nur die Erfahrung anderer die das Fahrzeug schon länger benutzen. Da wiederum muss man auch vorsichtig sein da es viele gibt die niemals  Nachteile an ihren Fahrzeug zugeben würden, ob wohl es nachteile hat, einfach nur weil sie so ein Fahrzeug haben.

    Wenn ich mich für ein Fahrzeug interessiere sehe ich mir es natürlich mal an und mache mit dem einen oder anderen eine Probefahrt. Na klar das machen die meisten.

    Dann lasse ich den Verkäufer seine auswendig gelernte Litanei aufsagen und mache ein beeindruckendes Gesicht. Seine Begeisterung ein Fahrzeug zu verkaufen steigt. Gut, er ist Verkäufer und verdient damit sein Geld, so soll es sein.
    Aber jetzt frage ich ihn welche Nachteile dieses Fahrzeug hat, alles hat auch seine Schwachpunkte. Dann kann man sehen das er darauf nicht gefasst  ist und nach Antworten ringt. Meistens kommt dann eine  Antwort wie, Ich habe eigentlich noch nichts von Problemen bei diesem Auto gehört gerade bei diesem Modell sind unsere Kunden außerordentlich zufrieden und wir haben keine unzufriedenen Kunden. Wir haben Kunden die schon Jahrzehnte bei uns sind und sie kommen immer wieder. Bla Bla Bla.  Nach dieser Verglorreicherung frage ich dann warum die Fahrzeuge in der Werkstatt stehen. Die kommen doch nicht nur zur Inspektion ?

    Da kommen dann meist die üblichen Antworten, ja da geht schon mal ne Birne kaputt oder die Frau hat den Spiegel abgefahren, die hatten beim Reifenhändler beim Reifenwechseln die Radmuttern nicht angezogen und solche lapidaren Antworten.

    Ich sehe mir bei mehreren Autohäusern die Werkstatt an und beobachte welche Reparaturen gemacht werden und Frage die Mechaniker welche Reparaturen oft durchgeführt werden. Was nicht gerne gesehen wird. Es gibt aber auch Werkstätten wo der Meister oder der Mechaniker diese Fragen ehrlich beantwortet. Oder andere Kunden die auf ihr Fahrzeug warten oder es Abholen wollen bei diesen bekommt man doch zuverlässige Auskunft welche Macken das Auto hat.

    Jetzt habe ich mich wieder in Rage geschrieben da das Problem Werkstatt immer häufiger zum Problem wird und gute Werkstätten mit Fachlich geschulten Mechanikern und Meistern sehr selten sind. Die Werkstätten die einen Kaffee anbieten und und und  -- sind nicht immer gute Werkstätten.

    So, na ja wieder mal eine lange Antwort. Embarassed

    fiske
    Fortgeschrittener
    Fortgeschrittener

    Anzahl der Beiträge : 86
    Anmeldedatum : 11.11.14
    Alter : 54
    Ort : 1860 München

    Re: echte Vergleichs-Tests?

    Beitrag von fiske am Fr 15 Jan 2016 - 10:50

    Mittlerweile giebt es zunehmend immer mehr Zeitschriften für des Mannes liebstes Hobby.  cheers
    Wenn ich im Laden gelegentlich darin blättere,
    kann ich mich für einem Kauf nur noch sehr selten überwinden.  
    Was da geschrieben wird, ist größtenteils peinlich, oberflächliches Bla Bla mit garantiertem Ermüdungseffekt.  Sleep
    Die Zeiten von Sammelwert und fachlicher Kompetenz sind lange dahin.
    Null Ahnung muß man haben, dann sind sogar die miesesten Berichte hoch interressant!  study
    MfG
    avatar
    boeand
    Novize
    Novize

    Anzahl der Beiträge : 39
    Anmeldedatum : 06.08.14
    Alter : 50
    Ort : hamburg

    Re: echte Vergleichs-Tests?

    Beitrag von boeand am Fr 15 Jan 2016 - 13:20

    ganz besonders toll finde ich, wenn in verschiedenen Zeitungen auszugsweise der selbe (zumeist von der Pressemeldung abgeschriebene) Text zu finden ist. Solch Geschreibsel kann man beruhigt in die Tonne werfen.

    Aber mir stellt sich auch eher die Frage, was ich als Konsument suche?
    Nicht was mir Angeboten wird, sondern was ich erwarte!
    So gehe ich jedenfalls einkaufen, und so bin ich beim D-Max gelandet.
    Kein anderer Hersteller bot einen 1-1/2-Kabiner mit großem Diesel+Automatik an.
    Da ist es doch völlig egal, ob "X" oder "Y" eine völlig anders gestaltete Ausstattung anbieten, wenn zwei grundlegende Merkmale so nicht angeboten werden.

    Auf meiner nice-to-have-Liste stand noch mehr, aber alles konnte keiner bieten.
    Schade eigentlich, dass es die Top-Ausstattungen immer nur beim 2-Türer gibt.
    Sind wir "Kurz-Kabinen-Fahrer" etwa schlechtere Menschen? No

    fiske
    Fortgeschrittener
    Fortgeschrittener

    Anzahl der Beiträge : 86
    Anmeldedatum : 11.11.14
    Alter : 54
    Ort : 1860 München

    Re: echte Vergleichs-Tests?

    Beitrag von fiske am Fr 15 Jan 2016 - 14:13

    Ja, da hast Du völlig recht.
    Hochwichtige Nebensächlichkeiten werden da als kaufentscheidend gegenübergestellt und abgehandelt. confused
    Ich habe mit Serienausstattung kein Problem, jeh weniger desto besser, dann muß ich auch im Forum nicht so viel rumjammern! Crying or Very sad  
    Lieber investiere ich in brauchbares vom Zubehörhändler: Felgen/Bereifung nach meiner Vorstellung, OME Fahrwerk, AHK, Standheizung, Aluminium Hard Top etc. stünden bei mir ganz oben auf der Liste. cheers
    Mich hat selbst in diesem Forum schon sehr verblüfft, wie wenige was zu einem 1,8L Spielzeug zu sagen haben.
    Normalerweise müssten da doch alle Alarmglocken los läuten! pale
    Ich warte sehnsüchtig auf 3,5 4 am liebsten 5 L Hubraum.
    Stattdessen pressen Schlauberger 150 PS aus einem Pupser und finden das auch noch Schick? :joker:
    MfG Peter
    avatar
    sledge112
    Administrator

    Anzahl der Beiträge : 517
    Anmeldedatum : 24.07.11
    Alter : 50
    Ort : Allendorf Lumda

    Re: echte Vergleichs-Tests?

    Beitrag von sledge112 am So 17 Jan 2016 - 0:46

    Hallo Papajo
    ,

    Vergleichstests, finde ich mittleweile sehr uninterressant.
    Ich hab mich in jüngeren Jahren hauptsächlich für Motorräder interessiert. Da das Internet damals noch nicht so populär war (ich bin doch nicht etwa  alt, oder ?),
    hab mir jede Woche die Motorrad geholt.
    Irgendwann liest man zwischen den Zeilen:

    Die Ducati BMW Bimota XXX läuft im mittleren Drehzahlbereich etwas unrund, explodiert aber oben heraus, was für ein Temparament!
    Die Yamaha Honda Kwasaki xxx zieht vom Drehzahlkeller bis oben wie an einem Gummiband, das ist langweilig wie ein 90 PS Golf.
    Bei solchen Sätzen frag ich mich wer hier Mist gebaut hat.

    Ich finde Du machst das ganz Richtig.

    Ich rate Dir nicht zum D-Max Anorak Nissan Mitsubishi Ford, was auch immer.

    Mach dir Gedanken, was Dein Pickup können muss, und wo er gut sein muss.

    Vergleiche die Technischen Daten. Und frage bzw. lese in den entsprechenden Foren über die Erfahrungen der Fahrer.

    Dann tritt man mit den Händlern der engeren Auswahl in Verbindung, schaut was da preislich geht und findet den besten Kompromiss.

    So hab ich das auch gemacht.

    Für mich war der D-Max 2011 eine klare Entscheidung, bis heute war sie richtig. Das gilt aber nur für mich.


    _________________
    Gruß

    Carsten
    (Admin)

    Wer Rechtschreibfehler entdeckt, darf sie behalten.
    D-Max Space Cab Basic 2011 2,5l Stage 1 Fahrwerk Firma Amrhein (40mm+) mit Bereifung 235/85R16 auf Isuzu Custom Felge König Sportsitze
    Chevrolet M1028
    avatar
    pommes
    Fortgeschrittener
    Fortgeschrittener

    Anzahl der Beiträge : 97
    Anmeldedatum : 03.03.13
    Alter : 44
    Ort : Regenstauf / Oberpfalz / Bayern

    Re: echte Vergleichs-Tests?

    Beitrag von pommes am So 17 Jan 2016 - 6:46

    Passend zum diesem Thema ist in der aktuellen "Auto,Motor und Sport" ein Vergleichstest zwischen D-Max, L200, Navara und Amarok zu lesen

    Gast
    Gast

    Re: echte Vergleichs-Tests?

    Beitrag von Gast am Mo 18 Jan 2016 - 0:56

    Hi Leute!

    Da ich in letzter Zeit wegen ner ARB-Stoßstange viel Bezug zu Taubenreuther hatte, ist mir aufgefallen, dass die auch grade EXTREM viel Werbung für den DMAX machen Exclamation

    Wenn man deren Shop in Salzburg besucht, wird man gleich mal mit ner Ladefläche und HT des DMAX begrüßt, Dachzelt drauf, African-Outback Innenausbau, MT´s ins Radhaus gelehnt, alles vom Feinsten...
    Wenn man sich vor lauter großen Augen doch mal richtung Thresen bewegen kann, haben die da noch nen "Flyer-Ständer" und der einzige PU, der da gelistet ist ist ein DMAX...

    Hmm, ich meine, ich find´s auch toll, aber realistisch gesehen sind uns Hilux und L200 meilenweit voraus Rolling Eyes
    Das ist in sachen Geländegängigkeit leider so...
    Da kann man nix dran rütteln Rolling Eyes
    Trotzdem wird dort alles auf DMAX gesetzt Question

    Hmm, weil man dort am meisten Nachrüsten muss, und somit Gold in die Kasse spült?

    Sehr strange Rolling Eyes
    avatar
    Wilhelm
    Experte
    Experte

    Anzahl der Beiträge : 226
    Anmeldedatum : 24.09.14
    Alter : 54
    Ort : Teltow

    Re: echte Vergleichs-Tests?

    Beitrag von Wilhelm am Mo 18 Jan 2016 - 8:20

    mike81 schrieb:Hi Leute!

    Hmm, ich meine, ich find´s auch toll, aber realistisch gesehen sind uns Hilux und L200 meilenweit voraus Rolling Eyes

    Sehr strange Rolling Eyes

    Was genau haben die beiden denn dem D-Max denn im Gelände voraus? Würd mich mal interessieren.
    avatar
    Dynomike
    Administrator

    Anzahl der Beiträge : 784
    Anmeldedatum : 24.09.14
    Alter : 52
    Ort : Alzenau

    Re: echte Vergleichs-Tests?

    Beitrag von Dynomike am Mo 18 Jan 2016 - 10:39

    Ich kann Dir da auch gerade nicht folgen Mike. Lux und Max haben das gleiche Antriebsprinzip (Zuschaltallrad) und unterscheiden sich in Sachen Bodenfreiheit und Rampenwinkel nicht wirklich. Beide sind auch die einzigen Pickups, welche über sieben Querstreben im Rahmen verfügen, sind also beide extrem robust.

    Beim L200 ist lediglich das Allradsystem der gehobeneren Versionen ein anderes. Er verfügt dann über das Super-Select des Pajeros, welches allerdings zu den Besten am Markt zählt. Die Basisversion hat auch "nur" Zuschaltallrad. Im Endeffekt ist aber jedes Geländefahrzeug nur so gut, wie sein Fahrer. Ich wüßte nicht, wo da konstruktionsbedingte Vorteile bei dem einen der anderen liegen sollten. Auf dem Papier sind die alle gleichauf.

    Mit meinem Sorento mit Permanentallrad, Mitteldiffsperre und Untersetzung bin ich jedem Defender gefolgt. Nur an extremen Verschränkungsstrecken und zu tiefen Furten stieß der mangels hiunterem Sperrdifferential und Schnorchel (nebst Zubehör) an seine Grenzen.

    Es gibt allerdings eine Sache, in der der Lux allen was vormacht und das ist das Zubehör. Für den gibt es (auch hierzulande) einfach alles. Beim Max muß man da schon weiter weg. Den L200 kann ich diesbezüglich nicht beurteilen, da gibt's aber auch mehr als für den Max, glaube ich.


    _________________
    いすゞ D-Max 2,5, Space Cab Custom A/T, 200 PS - 530 Nm, Cosmic Black, Bj. 06/15.
    Zur kompletten Fahrzeugbeschreibung bitte hier entlang.
    avatar
    pablo1268
    Gehört zum Inventar
    Gehört zum Inventar

    Anzahl der Beiträge : 530
    Anmeldedatum : 31.01.14
    Alter : 48
    Ort : Elsass/Frankreich

    Re: echte Vergleichs-Tests?

    Beitrag von pablo1268 am Mo 18 Jan 2016 - 23:40

    fiske schrieb: Ich warte sehnsüchtig auf 3,5 4 am liebsten 5 L Hubraum.
    In Zeiten von Europa mit Euro 5, 6... kannst du wohl auch unter dem Weihnachtsbaum auf das Christkind warten. Da hast du eher Erfolg auf das Mädel zu treffen als einen "richtigen" Motor unter einer Haube zu finden.
    avatar
    T55
    Fortgeschrittener
    Fortgeschrittener

    Anzahl der Beiträge : 75
    Anmeldedatum : 19.02.15
    Ort : Sachsen

    Re: echte Vergleichs-Tests?

    Beitrag von T55 am Do 21 Jan 2016 - 22:28

    Ich habe auch Jahrelang Vergleichstest studiert.Immer gab es unterschiedliche Meinungen.Am Ende bin ich alle Pickups Probe gefahren und habe den gekauft,der zu mir passt.Der D-Max ist ein ehrlicher Kumpel.Das mag ich.Das was drauf steht ist auch drinn.Ein bischen Exot ist der Isuzu schon.Alle fragen,was das für ein Auto ist.Ich würde ihn wieder kaufen.Und der rollt und rollt.
    avatar
    Wilhelm
    Experte
    Experte

    Anzahl der Beiträge : 226
    Anmeldedatum : 24.09.14
    Alter : 54
    Ort : Teltow

    Re: echte Vergleichs-Tests?

    Beitrag von Wilhelm am Fr 22 Jan 2016 - 8:22

    T55 schrieb:Ich habe auch Jahrelang Vergleichstest studiert.Immer gab es unterschiedliche Meinungen.


    Und wenn man weiß wie solche Test's ablaufen und wer dann als jeweiliger "Sieger" vom Platz geht, dann wundert einen nichts mehr.
    Schlägt man diese Zeitschriften weiter auf und man sieht wer dort die größte Werbung macht und wer bei den Vergleichstest's gewinnt, dann weiß man wie "HOCH" diese Test's zu bewerten hat bzw. wie glaubwürdig die sind. Voriges jahr hat sogar in einem Test der L200 gegen alle anderen Pick Ups gewonnen. Nachtigall ick hör Dir trapsen!!!!!
    avatar
    Newmäxle
    Spezialist
    Spezialist

    Anzahl der Beiträge : 130
    Anmeldedatum : 07.03.14

    Re: echte Vergleichs-Tests?

    Beitrag von Newmäxle am Fr 22 Jan 2016 - 14:03

    T55 schrieb:Ich habe auch Jahrelang Vergleichstest studiert.Immer gab es unterschiedliche Meinungen.Am Ende bin ich alle Pickups Probe gefahren und habe den gekauft,der zu mir passt.Der D-Max ist ein ehrlicher Kumpel.Das mag ich.Das was drauf steht ist auch drinn.Ein bischen Exot ist der Isuzu schon.Alle fragen,was das für ein Auto ist.Ich würde ihn wieder kaufen.Und der rollt und rollt.

    G E N A U  so habe ich es auch gemacht!

    zuvor viel gelesen, viel studiert und viel gefragt. Dann dem sicher sinnvollen Tip nachgegangen was ich mit dem Pu alles machen möchte - nicht zu vernachlässingen diese Frage :-)

    Übrig geblieben war dann (für meine Bedürfnisse) der D40, der neue Ranger und der Isuzu
    Die intensive Probefahrt (ich hatte die Händler informiert was ich Autobahn, Landstrasse und Gelände fahren werde) hat es dann gebracht.
    Der D-Max war in allen Bereichen - FÜR MICH - der Überzeugendste "Hocker"
    - der D40 hatte allerdings den besten Kampfpreis aber fuhr sich gegenüber Ford und ISU wie ein Traktor
    - der Ranger war dem D-Max sehr ähnlich, aber der Händler nicht kooperativ
    - der D-max hatte alles bestens gemacht und der Händler war klasse.

    Bisher habe ich noch keine schlechte Erfahrung gesammelt und habe nun, seit 2014, knapp 19.000 km runter und davon pro Jahr 8 Monate mit ner Tonne (Wohnkabine) hinten drauf.

    Grüßle
    vom Ujo

    Gesponserte Inhalte

    Re: echte Vergleichs-Tests?

    Beitrag von Gesponserte Inhalte


      Aktuelles Datum und Uhrzeit: Mi 22 Nov 2017 - 8:31