Login

Ich habe mein Passwort vergessen!

Wer ist online?

Insgesamt sind 4 Benutzer online: 0 Angemeldete, kein Unsichtbarer und 4 Gäste

Keine


[ Die ganze Liste sehen ]


Der Rekord liegt bei 34 Benutzern am Mo 17 Aug 2015 - 11:35


    tipps zum kauf

    Teilen
    avatar
    fabi
    Spezialist
    Spezialist

    Anzahl der Beiträge : 163
    Anmeldedatum : 26.06.13
    Ort : Pfalz

    tipps zum kauf

    Beitrag von fabi am Mi 26 Jun 2013 - 18:24

    ich möchte evtl nen dmax kaufen.
    da ich nach zehn jahren defender umsteige soll es ein basis werden (ist ja quasi ne vollausstattung im vergleich zum landy)
    ich habe sehr viele beiträge gelesen und weiß das einige fragen schon beantwortet wurden, allerdings nicht so dass ich wirklich happy bin.

    bisher wechsele ich ständig zwischen zwei fahrzeugen (defender und nem kubistar) da ich auch häufig weite strecken fahre (ca. 35- 45 tkm/jahr) daher ist für mich der spritverbrauch nicht gerade unwichtig.
    egal ob bei spritmonitor oder  in diversen foren der verbrauch des neuen dmax 4x4 liegt zwischen 7,5 und 12 l. die spreizung scheint mir sehr realistisch zu sein und ich kann damit was anfangen.
    jedoch ist für mich wesentlich wie der verbrauch auf der autobahn aussieht. fast jedes fahrzeug hat eine unsichtbare schwelle hinter der es zu saufen anfängt.
    bsp: defender mit knapp unter 100 auch unter 10 l auf der BAB mit 110-120 sind es schon über 12 eher an die 13l/100km
    kubistar: bis 120 knapp unter 6 l/100km <-> über 130 sind es in der regel 7-7,5l/100 km

    wie sieht es da bei dem dmax aus?
    wenn ich mit 8-9 l auskommen möchte wie schnell darf ich nach eueren erfahrungen fahren

    (mit hardtorp aber warscheinlich mit at´s in seriengröße)

    nächste frage:
    dürfen 245 75 16 drauf? mit einzelabnahme, freigabe oder augen zu und einfach fahren?


    zum thema hardtop:

    ich kenne mich: daher ich nutze autos und ein hardtop sollte schon drauf, aber ein stabiles ( minimum begehbar) hab mir jetzt ein angebot von ortec machen lassen (hardtop aus alu mit heckklappe (entfall der originalen heckklappe) hat das jemand oder hat dazu jemand erfahrungen?


    rabatte:

    da ich keinen vorführer finde der mich preislich vom hocker haut, möcht ich neu beim händler kaufen, der bietet 14%, was ich mit verlaub gesagt etwas wenig finde. ist das isuzu standard oder geht da mehr.



    ahk:
    soll ich die originale mitbestellen oder gleich eine mit 3,5 t vom fremdhersteller ordern?

    habt ihr sonst noch tips und trick oder braucht jemanden meinen geliebten defender?

    übrigens wird sich wohl alles in den nächsten 2 monaten entscheiden.

    der dmax ist im moment deutlich mein favorit, jedoch ist der amarok noch im rennen (pro amarok: längerer service intervall und geringere service kosten)



    so ich bedanke mich schon einmal im vorraus für eueren rat und entschuldige mich schon für dir vielen fragen.
    avatar
    ran-muc
    Gehört zum Inventar
    Gehört zum Inventar

    Anzahl der Beiträge : 582
    Anmeldedatum : 22.05.13
    Alter : 63
    Ort : bayer. Landeshauptstadt

    Re: tipps zum kauf

    Beitrag von ran-muc am Mi 26 Jun 2013 - 19:04

    Hallo fabi

    Ich hab meinen DMax erst seit ein paar Wochen.
    Deshalb ist die Verbrauchsangabe noch nicht so 100 % ig.
    Auf der Fahrt zur Messe Bad Kissingen war der Tempomat bei 120-130 km/h
    Verbrauch lt. Bordcomputer 8,2 l.
    bei 8,0 l hat sich lt. BC der Verbrauch z.Z. eingependelt.
    Ich bin happy ,sind 3 l weniger als mein alter L 200.
    Gemütlich auf der Landstraße ist auch ne 7 vor dem Komma.

    Hardtop bringt nach meinen Erfahrungen keine Verbrauchsminderung.
    grobe AT Reifen dürften den Verbrauch etwas erhöhen.

    245/75/16 ist möglich , sogar mit Isuzu Freigabe

    14 % sind das Maximum was ich bei meinen Anfragen bekommen hätte.
    die 30 % beim Ranger sind nicht drin.

    zu den anderen Fragen kann ich nichts beitragen

    Gruß Rudi
    avatar
    fabi
    Spezialist
    Spezialist

    Anzahl der Beiträge : 163
    Anmeldedatum : 26.06.13
    Ort : Pfalz

    Re: tipps zum kauf

    Beitrag von fabi am Mi 26 Jun 2013 - 20:39

    vielen dank
    das mit den verbrauchsangeben macht mich happy das ist einfach besser als ich glauben kann. wie war für dich der umstieg vom l200 auf den dmax verbesserung oder verschlechterung?

    bekom ich die isuzu freigabe über den händler? oder hast du nen plan
    avatar
    ran-muc
    Gehört zum Inventar
    Gehört zum Inventar

    Anzahl der Beiträge : 582
    Anmeldedatum : 22.05.13
    Alter : 63
    Ort : bayer. Landeshauptstadt

    Re: tipps zum kauf

    Beitrag von ran-muc am Mi 26 Jun 2013 - 20:57

    welch eine Frage , Verbesserung um 100 % Very Happy

    schick mir per pn deine EMAil dann bekommst du die Freigabeliste von Isuzu.
    Ist zwar kein Gutachten aber der Händler und der TÜV sollte diese Liste eigentlich auch haben.
    avatar
    D-MAXXL
    Experte
    Experte

    Anzahl der Beiträge : 227
    Anmeldedatum : 09.01.12
    Alter : 35
    Ort : Tornesch

    Re: tipps zum kauf

    Beitrag von D-MAXXL am Mi 26 Jun 2013 - 22:31

    Moin moin!

    Also... Ich kann leider nur zur AhK
    und zum Amarok wat sagen.
    (bez. der AhK - Ich fahre das alte Modell)

    Die 3t AhK ist wirklich Klasse! Selbst bei
    fast 6t = Kein Problem! Also, wenn Du
    hauptsächlich Schredder oder Schreddergut
    (wegen Baumpfleger meine ich) ziehst...
    0-Problemo und ab und zu mal überladen
    auch nicht.
    Wenn Du allerdings ne Riesenwildschwein-
    eberhorde mit einer Gesamtmasse von über
    3t hast, die Du ständig spazieren fahren musst,
    da sie sonst Halli Galli in deiner Bude veranstallten,
    sieht das natürlich schon anders aus.
    -Aber lediglich wegen der blauen Rinder- Denn
    die 3t AhK langt eigentlich allemal (und sieht
    meines Erachtens auch besser aus)! Wink

    Zu dem VW...
    Hmmm... Hübsch isser ja. Allerdings sieht er
    aus wie JEDER ANDERE NEUE VW!
    Und er hat auch im Gelände nicht ganz so gut
    abgeschnitten.
    Da Du ja noch´n Defender fährst und nach AT´s
    fragst, geh ich mal davon aus, das Du Modder
    magst. cheers

    Ne Alternative wäre da doch eher´n Hilux, oder?!
    (Natürlich ne schlechtere, denn ich bin ja überzeugter
    D-Max Fahrer!) Aber immerhin ne Alternative Wink .

    Grüße aus Schleswig Holstein
    Sebastian Jessen
    avatar
    fabi
    Spezialist
    Spezialist

    Anzahl der Beiträge : 163
    Anmeldedatum : 26.06.13
    Ort : Pfalz

    Re: tipps zum kauf

    Beitrag von fabi am Mi 26 Jun 2013 - 22:53

    danke für die antwort dmaxxl,

    in der tat weiß ich was modder ist, sagen wir es mal so der defender hat auch seine grenzen die ich gefuden habe.

    hilux ist für mich raus - ich werd damit einfach nicht warm und hab kein gutes gefühl bei dem bock und im zweifel zählt mein bauchgefühl.

    ich fahre schon einiges mit anhänger. dran sind meistens unter 2t, aber manchmal eben auch sagen wir mal optimistisch geschätzte 3,5 t und außer etwas wenig motorleistung geht das mit dem landy super.

    ahk:
    ich bin eben am überlegen, (da wir auch mal die 3,5 t voll auslasten und ich ahne, dass ich dann doch eben die 3,5 t haben will) gleich eine im zubehör mit gutachten zu holen mit der dann 3,5 t gehen.

    aber ich blick weder bei händler noch beim zubehör durch

    die original ahk kostet wenn ich sie mitbestelle irgendwas um die 600 € mit e satz

    die 3,5 t von (ich weiß es nicht mehr aber irgendwo im internet) kostet mit gutachten ohne eintragung und ohne esatz so um die 1200 €

    jetzt bin ich auch in der lage die eigentliche frage zu fomrulieren. tja das feierabendbier war doch für was gut.

    so einfach:

    wenn die originale ahk montiert ist und ich möchte 3,5 t haben, muss dann nur der kopf oder der ganze trägerunterbau gewechselt werden?

    avatar
    D-MAXXL
    Experte
    Experte

    Anzahl der Beiträge : 227
    Anmeldedatum : 09.01.12
    Alter : 35
    Ort : Tornesch

    Re: tipps zum kauf

    Beitrag von D-MAXXL am Mi 26 Jun 2013 - 23:35

    Moin moin!

    Da fragst mich ja was...?!
    Also mein Händler bot mir, für das
    alte Modell, gleich ne 3,5t AhK mit an.
    (Ich weiss nu aber gerade nicht was kost)
    Und da isses der kompl. Träger.
    Ich hab mich nur dagegen entschieden, weil

    1. "3,5t brauch ich selten." -Dachte ich!-
    Ich hab nen 3t - 3 Seiten Kipper von Humbaur.
    Da hab ich mir zum Abstellen der Baggerschaufel,
    ne recht massive Kiste vorne draufgebaut.
    Jetzt wiegt das Ding in etwa 800Kg.
    Da steht entweder halt der Bagger drauf mit insg.
    2,3t d.h. zus. 3,1t!
    Oder ich lass mir von unserem Laderfahrer
    Schüttgut wie Sand, Boden, usw. draufschmeissen.
    Der hat ne Waage in der Schaufel und ich order meist
    3t.
    Werden tuns dann meist 3,2t - 3,5t. Er nimmt´s
    da nicht so genau Wink!
    D.h. zus. 4t - 4,3t! -Und Släuft-!

    2. War´s mir für "brauch ich selten" zu teuer.

    und 3. Schüsselt er hier immer mit seinem Vorführwagen
    rum und.... Sieht Schei....  ...lecht aus.

    Zu dem Hilux: Mein Mieter fährt einen und ist eigentlich
    auch ganz zufrieden damit. Allerdings ist er auch
    nen Eisdielenposer. D.h. sieht aus wie Geländewagen,
    darf nur nicht dreckig werden. Razz

    Aber Bauchgefühl is echt ne wichtige Sache!!!

    Ich hatte mal nen Navara... (aktuelles Modell)
    Der war auch nicht verkehrt. Allerdings bin ich mit dem
    nie wirklich im Gelände gewesen (habe das Hobby erst
    seit dem Max für mich entdeckt).
    Maximal´n paar Wiesen durfte er mal kennenlernen.

    Bei VW sehe ich das Problem, das die ja nu absolute
    Neueinsteiger in Sachen PickUp und Geländewagen sind...
    Daher wäre ich vorsichtig bez. Kinderkrankheiten usw. die sie
    sicher bei der 2ten oder 3ten Serie ausbügeln können und
    werden. (Dazu muss ich gestehen, das ich 0-Ahnung von
    Autos und deren Technik habe!)

    Aber das halt mein Bauchgefühl, wenn Haribo bei mir im
    Laden aufkreuzt und sacht: "Guckst Du! Hab ich schöne
    Bohrmaschiene gebaut!"
    -"Nö, nö... Lass ma lieber! Komm man in paar Jahre wieder
    wenn Du Ahnung von´ne Materie hast. Solange bleib ich
    bei Bosch und co."

    Grüße aus Schleswig Holstein
    Sebastian Jessen


    Zuletzt von D-MAXXL am Mi 26 Jun 2013 - 23:41 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet (Grund : Kleines Durcheinander mit den GROSSEN und kleinen Buchstaben!)
    avatar
    fabi
    Spezialist
    Spezialist

    Anzahl der Beiträge : 163
    Anmeldedatum : 26.06.13
    Ort : Pfalz

    Re: tipps zum kauf

    Beitrag von fabi am Do 27 Jun 2013 - 9:52

    du weißt ja schon das die jungs von der rennleitung etwas unsportlich reagieren wenn mal ein paar kg mehr drauf sind.

    ich wurde schon zwei mal gewogen und hatte recht gut geschätzt, war zwar immer über 3,5 t aber sehr knapp mal 8kg und mal 41 kg mehr.

    ich hätte angst so zu fahren und zwar nicht aus technischen gründen sondern aus angst vor der rennleitung.

    nach dem was du sagst tendiere ich der großen lösung.

    von sks

    kostet aber 1040 €  und das ohne E-Satz

    weiß jemand ne günstigere Lösung für 3,5 t
    avatar
    D-MAXXL
    Experte
    Experte

    Anzahl der Beiträge : 227
    Anmeldedatum : 09.01.12
    Alter : 35
    Ort : Tornesch

    Re: tipps zum kauf

    Beitrag von D-MAXXL am Do 27 Jun 2013 - 10:31

    Moin moin!

    3 gute Gründe warum´s geht!

    1. Hab doch´n Geländewagen! Solange
    die blauen Lampen hinter mir leuchten
    wird das Fenster runter gemacht, freundlich
    gewunken und rechts übern nächsten
    Feldweg und wech!
    Wenn sie zuhause dann auf mich warten, hab
    ich dann eh schon abgeladen. Dann können
    wiegen soviel sie wollen Wink !
    Du MUSST nur anhalten wenn sie VOR Dir sind!
    Hast halt versehentlich deine Rückspiegel
    verstellt und hattest ja auch vor sie bei nächster
    Gelegenheit wieder einzustellen.
    Das ist wirklich so!
    Wurde natürlich auch schon 2 mal praktisch getestet.
    Allerdings haben die dann auch so richtig Wut im
    Bauch, wenn sie ne geschlagene Std. bei Dir auf´m
    Hof auf Dich warten müssen lol!

    2. Wenn´s vor mir leuchtet...
    Ich hab ne elektrische Kipphydraulik mit Fernbedienung.
    Musst halt auf´m Weg zu einer geeigneten
    Halte- und/oder Wiegestelle auf´n Knopp drücken.
    Wichtig dabei ist nur: Du musst dich richtig lauthals
    beschweren, daß es ja nicht angehen könne, das
    die Bauern ständig die Strasse vollsauen und das es
    ja eine enorme Gefährdung für den Verkehr sei:lol!: !!!

    und 3. Sind wir hier auf´m Dorf. Ich kenn unsere
    Grünen bzw. Blauen eigentlich ganz gut.
    Wenn ich weiter weg oder in nahegelegene Städte fahre
    halt ich mich schon bischen zurück. Wink

    Übrigens war Nr. 2 ´n Spass...
    Das trau ich mich dann doch nicht!
    Wie gesagt, wie sind hier auf´m Dorf! Da werd ich mich
    sicher nicht mit unseren Bauern anlegen!!!
    Die Schuld schieb ich natürlich auf die Stadtarbeiter
    mit ihrem Trecker! Wink

    Grüße aus Schleswig Holstein
    Sebastian Jessen
    avatar
    fabi
    Spezialist
    Spezialist

    Anzahl der Beiträge : 163
    Anmeldedatum : 26.06.13
    Ort : Pfalz

    Re: tipps zum kauf

    Beitrag von fabi am Do 27 Jun 2013 - 11:17

    wenn sie dich mit sondersignal auffordern mußt du sie vorbeilassen da bin ich mir recht sicher.

    und flüchten vor der rennleitung ist ein argument für den dmax.

    beim defender mit hänger träum ich trotz fast 200 ps nicht mal davon der rennleitung wegzufahren

    nee mal im ernst ich strebe eigentlich schon ne legale lösung an.

    mfg

    fabi
    avatar
    D-MAXXL
    Experte
    Experte

    Anzahl der Beiträge : 227
    Anmeldedatum : 09.01.12
    Alter : 35
    Ort : Tornesch

    Re: tipps zum kauf

    Beitrag von D-MAXXL am Do 27 Jun 2013 - 11:47

    Moin moin!

    Ich lass sie ja vorbei... Ich bieg ja ab. Wink

    Aber ich versteh schon wie Du meinst.
    Allerding kann ich Dir da echt schwer bei helfen.
    Du weißt am besten, was Du so im Durchschnitt
    ziehst.
    Wenn´s halt nur so 2-3 Mal im Jahr ist das Du
    über 3t kommst würd ich das "geringe" Risiko
    eingehen und mir die Kohle sparen.
    Wenn Du aber 2-3 Mal im Monat drüber kommst
    lohnt es sich dann schon.

    Wenn Du willst, kannst ja mal bei der Fa. Gethöffer
    anrufen. Bestellst ´n schönen Gruß und fragst mal
    ob die da was für Dich haben.
    Das die 04122/927718
    Das hier fast mein Nachbar. Eigentlich machen die
    hauptsächlich DAF Lkw Vertretung und Lkw Reparatur.
    Das mit den ISUZU´s macht sein Jung seit einigen
    Jahren.
    Mit den kannst gut Schnacken.

    Grüße aus Schleswig Holstein
    Sebastian Jessen
    avatar
    fabi
    Spezialist
    Spezialist

    Anzahl der Beiträge : 163
    Anmeldedatum : 26.06.13
    Ort : Pfalz

    Re: tipps zum kauf

    Beitrag von fabi am Mo 1 Jul 2013 - 13:23

    wär einer von euch so nett und könnt mal bei 130 km/h auf den drehzahlmesser schauen, mich würd es brennend interessieren welche drehzahl da anliegt.

    und ich hoff natürlich das euer forumstreffen schön war.

    kommt zufällig jemand von euch aus dem raum KL oder KUS?

    Danke schon mal. Für die bisherigen Antworten.
    avatar
    syberbruno
    Fortgeschrittener
    Fortgeschrittener

    Anzahl der Beiträge : 91
    Anmeldedatum : 17.03.13
    Alter : 56
    Ort : Nidderau

    Spritverbrauch

    Beitrag von syberbruno am So 7 Jul 2013 - 9:53

    Hallo, ich fahre den "alten" Max 2,5 und habe auf 80000 KM einen Durchschnittsverbrauch von 8,2 ltr/100.
    Auf Landstrassen komme ich bei moderater Fahrweise auf 7,4- 7,9 ltr,
    auf Autobahnen bis 120 Kmh liege ich bei 8,4-8-5 ltr/100km.
    über 120Km/h hängt es dann von der Geschwindigkeit ab
    130:ca 8.9/ 140:ca 9,4/ 150:ca 10,2

    wenn ich mit campingkabine (ca 600kg zuladung) fahre, bringe ich es auf 9,5-9,7 ltr/200 km bei konstant 80-90 Kmh


    Zuletzt von syberbruno am So 14 Jul 2013 - 12:05 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
    avatar
    Sven Gehrke
    Fortgeschrittener
    Fortgeschrittener

    Anzahl der Beiträge : 77
    Anmeldedatum : 04.07.12

    Re: tipps zum kauf

    Beitrag von Sven Gehrke am Mi 10 Jul 2013 - 13:59

    Hallo, das sind aber sehr gute Verbrauchswerte die du da hast. Ich fahre den selben Mortor und General Grabber AT2 Rädern in Seriengröße. Aber ich komme nie unter 9,3 Liter. Was hast Du für Räder drauf?

    Gruß Sven
    avatar
    fabi
    Spezialist
    Spezialist

    Anzahl der Beiträge : 163
    Anmeldedatum : 26.06.13
    Ort : Pfalz

    Re: tipps zum kauf

    Beitrag von fabi am Do 11 Jul 2013 - 16:22

    das sind ja tramverbrauchswerte, ich glaub ich mach bei dir ein spritspartraining
    avatar
    syberbruno
    Fortgeschrittener
    Fortgeschrittener

    Anzahl der Beiträge : 91
    Anmeldedatum : 17.03.13
    Alter : 56
    Ort : Nidderau

    reifen

    Beitrag von syberbruno am So 14 Jul 2013 - 12:04

    ....ich hab die BF Goodrich TA drauf...

    muss dazusagen, dass ich überwiegend Landstrasse fahre
    avatar
    fabi
    Spezialist
    Spezialist

    Anzahl der Beiträge : 163
    Anmeldedatum : 26.06.13
    Ort : Pfalz

    Re: tipps zum kauf

    Beitrag von fabi am Mo 15 Jul 2013 - 22:48

    welche größe?
    avatar
    Sven Gehrke
    Fortgeschrittener
    Fortgeschrittener

    Anzahl der Beiträge : 77
    Anmeldedatum : 04.07.12

    Re: tipps zum kauf

    Beitrag von Sven Gehrke am Di 16 Jul 2013 - 16:36

    Ich denke mal Deine Verbrauchsangaben sind die von dem "Schätzmeter oder auch Lügenbaron" Bordcomputer. Wenn ich den einschalte sehe ich auch so Fabelwerte von 7,4 Liter auf der Landstrasse. Aber wenn es dan zur Tankstelle geht und man den konkreten Verbrauch sieht habe ich es noch nie unter 9,3 Liter geschafft.

    Gruß Sven
    avatar
    dmax4x4
    Profi
    Profi

    Anzahl der Beiträge : 385
    Anmeldedatum : 14.07.11
    Ort : Bayerisches Oberland

    Re: tipps zum kauf

    Beitrag von dmax4x4 am Sa 20 Jul 2013 - 11:00

    Ihr Glücklichen! Ich komme praktisch nie unter 11 l, egal, was ich mache!

    Gesponserte Inhalte

    Re: tipps zum kauf

    Beitrag von Gesponserte Inhalte


      Aktuelles Datum und Uhrzeit: Sa 21 Apr 2018 - 15:15