Login

Ich habe mein Passwort vergessen!

Wer ist online?

Insgesamt sind 7 Benutzer online: 0 Angemeldete, kein Unsichtbarer und 7 Gäste

Keine


[ Die ganze Liste sehen ]


Der Rekord liegt bei 34 Benutzern am Mo 17 Aug 2015 - 11:35


    Ausgehen im Leerlauf

    Teilen
    avatar
    dmax4x4
    Profi
    Profi

    Anzahl der Beiträge : 385
    Anmeldedatum : 14.07.11
    Ort : Bayerisches Oberland

    Ausgehen im Leerlauf

    Beitrag von dmax4x4 am Mo 14 Nov 2011 - 15:21

    Hallo Mäxler,

    heute ist mir der MAX im Stau plötzlich einmalig ausgegangen. Kennt das jemand? Theorien?
    Ließ sich gleich wieder problemlois starten, war warmgefahren, Lufttemperatur knapp unter 0 Grad.

    Mir ist bereits früher aufgefallen, dass im Leerlauf ab und zu mnal ein leichtes Schütteln zu spüren ist. Vielleicht hängt das zusammen.

    Habt ihr Ideen?

    Gruß, Daniel
    avatar
    Raptor
    Gehört zum Inventar
    Gehört zum Inventar

    Anzahl der Beiträge : 701
    Anmeldedatum : 14.07.11
    Ort : Weilburg/Hessen

    Re: Ausgehen im Leerlauf

    Beitrag von Raptor am Mo 14 Nov 2011 - 20:23

    dmax4x4 schrieb:Hallo Mäxler,

    heute ist mir der MAX im Stau plötzlich einmalig ausgegangen. Kennt das jemand? Theorien?
    Ließ sich gleich wieder problemlois starten, war warmgefahren, Lufttemperatur knapp unter 0 Grad.

    Mir ist bereits früher aufgefallen, dass im Leerlauf ab und zu mnal ein leichtes Schütteln zu spüren ist. Vielleicht hängt das zusammen.

    Habt ihr Ideen?

    Gruß, Daniel

    Leerlaufdrehzahl zu gering ?

    Steuergerät auslesen lassen.
    avatar
    dmax4x4
    Profi
    Profi

    Anzahl der Beiträge : 385
    Anmeldedatum : 14.07.11
    Ort : Bayerisches Oberland

    Re: Ausgehen im Leerlauf

    Beitrag von dmax4x4 am Di 15 Nov 2011 - 16:37

    Leerlaufdrehzahl ist ok (würde ich sagen), letzter Teilstrich vor dem dickeren Strich (800 rpm?).
    In der Anzeige sind auch keine Schwankungen.

    Fehlerspeicher kann ich mal auslesen.

    Gruß, Daniel

    kukuk112
    Frischling
    Frischling

    Anzahl der Beiträge : 5
    Anmeldedatum : 23.10.11

    Re: Ausgehen im Leerlauf

    Beitrag von kukuk112 am Do 17 Nov 2011 - 6:04

    ist mir letzte Woche auch passiert! Da War mein Tank Ziemlich lehr einen tag später ist es mir zuhause auch nocheinal passiet da war der tank aber voll!
    avatar
    dmax4x4
    Profi
    Profi

    Anzahl der Beiträge : 385
    Anmeldedatum : 14.07.11
    Ort : Bayerisches Oberland

    Re: Ausgehen im Leerlauf

    Beitrag von dmax4x4 am Sa 26 Nov 2011 - 12:55

    Na, dann müssen wir uns des Themas wohl mal annehmen.
    Eigentlich kann der Diesel ja nur ausgehen, wenn der Sprit fehlt. Würde ich meinen. Aber einen Zusammenhang zum Tankfüllstand sehe ich nicht, außer, er ist ganz leer Laughing
    Hast du schon den Fehlerspeicher ausgelesen? Ich leider noch nicht, muss ich mal machen.
    Starte doch mal das Auto kalt und lass es im Leerlauf 10 min oder so laufen. Dabei ist er mir auch schon mal ausgegangen.

    Schönes Wochenende,
    DMAX4x4

    Gast
    Gast

    Re: Ausgehen im Leerlauf

    Beitrag von Gast am Sa 26 Nov 2011 - 17:27

    Hatte ich auch letztens, war das SRP Valve, das regelt den Leerlauf, Model 07, 08 haben da gerne probleme mit....
    avatar
    rekord1971
    Spezialist
    Spezialist

    Anzahl der Beiträge : 135
    Anmeldedatum : 05.02.12
    Ort : Hamburg

    Re: Ausgehen im Leerlauf

    Beitrag von rekord1971 am Mo 11 Jun 2012 - 21:30

    Hallo!

    Das ist mir jetzt auch drei-vier Mal passiert.

    Gestern auch einmal mit warmem Motor im Stau. Sonst kurz nach dem Anlassen, wenn ich im Standgas vom Hof rolle. Der Motor läuft dabei mit an sich stabiler Leerlaufdrehzahl relativ unrund. Er springt aber auch sofort wieder an.

    Der Tank war ebenfalls eher leer, wobei ich mich frage, was das damit zu tun haben soll. Aber nachdem ich gestern voll getankt habe: Keine Spur mehr von unrundem Leerlauf. Deshalb glaube ich eigentlich nicht, dass es der Leerlaufregler sein kann.

    Im Kapitel "Defekte am D-Max" wurde schon der Kraftstoffdruckregler angesprochen.

    Hatte noch jemand im Forum ähnliche Probleme?

    Der Verbrauch liegt übrigens wie immer im Sommer bei etwa 7,6 l/100km.

    Grüße
    Pablo

    avatar
    dmax4x4
    Profi
    Profi

    Anzahl der Beiträge : 385
    Anmeldedatum : 14.07.11
    Ort : Bayerisches Oberland

    Re: Ausgehen im Leerlauf

    Beitrag von dmax4x4 am Di 12 Jun 2012 - 19:55

    Mein Problem mit dem Ausgehen ist weg. Ist nicht mehr vorgekommen. Seltsam, seltsam...
    avatar
    dmax4x4
    Profi
    Profi

    Anzahl der Beiträge : 385
    Anmeldedatum : 14.07.11
    Ort : Bayerisches Oberland

    Re: Ausgehen im Leerlauf

    Beitrag von dmax4x4 am Mo 18 Jun 2012 - 8:15

    Ach ja, den Fehlerspeicher hatte ich gar nicht ausgelesen.

    Gruß, dmax4x4
    avatar
    rekord1971
    Spezialist
    Spezialist

    Anzahl der Beiträge : 135
    Anmeldedatum : 05.02.12
    Ort : Hamburg

    Re: Ausgehen im Leerlauf

    Beitrag von rekord1971 am Di 19 Jun 2012 - 22:44

    Danke für das Feedback.

    Was hätte auch im Fehlerspeicher stehen können? Ich hatte noch nie ein Auto, wo die ausgelesenen Erkenntnisse zum Erfolg geführt haben.

    Tja, und seit dem Tanken habe ich auch keinerlei Probleme mehr.
    Das ist jetzt etwa 400km her. Motor läuft prima, auch kalt im Leerlauf.
    Wenn er noch mal diese Symptome hat, werde ich mich hier wieder melden.

    Grüße
    Pablo
    avatar
    rekord1971
    Spezialist
    Spezialist

    Anzahl der Beiträge : 135
    Anmeldedatum : 05.02.12
    Ort : Hamburg

    Re: Ausgehen im Leerlauf

    Beitrag von rekord1971 am Di 8 Jan 2013 - 22:16

    Hallo nochmal,

    ich hatte in der letzten Zeit etwas vermehrt wieder das plötzliche Ausgehen im Leerlauf trotz deutlicher Plusgrade.

    Zur heutigen 80.000er Inspektion war der Fehlerspeicher dann aber trotzdem leer.

    Die erste Vermutung des Gesellen, dass es ein defekter Kraftstoffregler sein könnte hat sich nich bestätigt. Letztendlich soll es wohl doch Wasser im Kraftstofffilter gewesen sein.

    Grüße
    Pablo
    avatar
    d-maxe
    Novize
    Novize

    Anzahl der Beiträge : 38
    Anmeldedatum : 04.08.11

    Re: Ausgehen im Leerlauf

    Beitrag von d-maxe am Do 10 Jan 2013 - 18:52

    Hallo Leute,

    auch ich habe dieses Leiden des Öfteren.

    Eindeutig aber bis jetzt nur bei kalten Temperaturen, so ca -5 Grad oder weniger.

    Anspringen ist dann auch nur mit 2-3 mal vorglühen möglich.

    Mein Hot-Frog hat auch zum 2.mal Masseschluß und zum Reklamieren muß ich jedesmal das Kühlwasser ablassen Evil or Very Mad , weil ich das Teilo erst einschicken muß.

    Meine Zentralverrieglung funzt momentan auch nicht und die Kiste säuft gerade irgendwie 16 Liter auf 80 Kilometer.

    Es gibt auch positives: Hab jetzt mal ne ordentliche Hupe (Luftdruck) bestellt und eine Funkfernbedienung für ZV (nein hat Basic nicht original), ja w e n n die ZV dann wieder geht.

    Wollt nur mal meinen momentanen Frust anbringen, weil der Isu ja soooooooooooooooooooooooo

    zuverlässig ist. affraid

    MfG Dario
    avatar
    Raptor
    Gehört zum Inventar
    Gehört zum Inventar

    Anzahl der Beiträge : 701
    Anmeldedatum : 14.07.11
    Ort : Weilburg/Hessen

    Re: Ausgehen im Leerlauf

    Beitrag von Raptor am Do 10 Jan 2013 - 20:18

    wechselt euere Dieselfilter. Twisted Evil
    avatar
    afro
    Novize
    Novize

    Anzahl der Beiträge : 37
    Anmeldedatum : 27.11.12
    Ort : Achim-Embsen

    Re: Ausgehen im Leerlauf

    Beitrag von afro am Do 10 Jan 2013 - 21:22

    Moin moin!
    Mein Max hat die gleichen Symptome. Er zuckt gelegentlich im Leerlauf und sägt leicht , ausgegangen ist er jetzt schon länger nicht mehr. Meistens ist es bei Temperaturen unter 10grad aufgetreten. Die Macke hat er auch nach dem Kraftstofffilter leider noch gehabt.
    Starten ist sofort ohne Probleme möglich.
    Weiß jemand was das SRP-Ventil ca. kostet ?
    MfG afro
    avatar
    d-maxe
    Novize
    Novize

    Anzahl der Beiträge : 38
    Anmeldedatum : 04.08.11

    Re: Ausgehen im Leerlauf

    Beitrag von d-maxe am Do 10 Jan 2013 - 21:36

    Hi Udo,

    also ich glaub ja nicht das es am Dieselfilter liegt.

    Auf der anderen Seite ist es natürlich die preiswerteste Variante und so natürlich der erste Versuch das Problem zu beseitigen und selbst wenns nicht funktioniert hast wenigstens nen neuen Dieselfilter.
    Nach dem Motto haste kein "EI"-phone haste kein "EI"-phone.

    Dieses Valve an der ESP ist wohl der Favorit, zumal meiner genau das entsprechende Baujahr hat.

    Das nicht Anspringen bei Kälte weist auf defekte Glühkerzen, ist wohl auch Baujahrtypisch.

    MfG Dario
    avatar
    afro
    Novize
    Novize

    Anzahl der Beiträge : 37
    Anmeldedatum : 27.11.12
    Ort : Achim-Embsen

    Re: Ausgehen im Leerlauf

    Beitrag von afro am Fr 11 Jan 2013 - 13:47

    Das Glükerzen Problem kenne ich Wink ich hab meine im Dezember getauscht bei ca104000km.
    3 Stück waren im Ar...
    MfG afro
    avatar
    afro
    Novize
    Novize

    Anzahl der Beiträge : 37
    Anmeldedatum : 27.11.12
    Ort : Achim-Embsen

    Re: Ausgehen im Leerlauf

    Beitrag von afro am Di 29 Jan 2013 - 20:39

    Moin moin! Zu unserem Problem gibt es eine TSI von Isuzu von 09.2010 .

    Betreff:Fehlerhaftes RAIL Druck Regelventil,FRP/SCV
    Sympthome: Motoraussetzer, Ausgehen des Motors, schlechtes oder nicht starten des Motors.
    Es können auch Fehlercodes abgelegt sein, muss aber nicht.
    Es gibt zwei verschidene geänderte Regelventile.
    Um zu überprüfen ob das Regelventil Fehlerhaft ist kann in der Datenliste des Motorsteuergerätes geschaut werden, ob der IST-Kraftstoffdruckwert schwankt und ausserhalb des SOLL-Drucks liegt.Schwankt oder ist der wert zu hoch oder niedrig ist das Regelventiel mit sehr hoher Warscheinlichkeit defekt.

    Mein Wert in der Datenliste schwankt. Ich werde das Regelventil bei besserem Weter mal ausbauen und begutachten vielleicht ist ja etwas zu sehen.

    MfG afro
    avatar
    dmax4x4
    Profi
    Profi

    Anzahl der Beiträge : 385
    Anmeldedatum : 14.07.11
    Ort : Bayerisches Oberland

    Re: Ausgehen im Leerlauf

    Beitrag von dmax4x4 am Di 29 Jan 2013 - 22:20

    Hallo Afro,

    bin gespannt auf deine Erkenntnisse. Komisch finde ich nur, dass das bei mir nur zweimal mit wenigen Tagen Abstand passiert ist, dann nie wieder. Seit mehreren 1000km.
    Ich erkläre es mir mit schlechtem Sprit (?).

    Gruß, dmax4x4
    avatar
    Hulk
    Novize
    Novize

    Anzahl der Beiträge : 49
    Anmeldedatum : 25.11.12
    Alter : 52
    Ort : Wuppertal

    Re: Ausgehen im Leerlauf

    Beitrag von Hulk am So 10 Feb 2013 - 14:33

    Hallo Zusammen,

    freue mich sehr über die reichhaltigen Infos zu diesem leidlichen Thema. Habe ich seid Erwerb meines D-max. Immer wieder mal sporadisch dann für ein Jahr weg. Händler während der Garantiezeit oft interviewt. Immer ohne Ergebnis.
    Letztes Jahr Chiptuning rein, damit verstärkte Fehlerheufigkeit. Fehlercodes ausgelesen. P1093, P 0087, P0093. Fehler Code P1093 deutet auf defekte Pumpe oder zuher Filter oder aber auf besagtes Steuerregelventil hin. Werde, wenn Wetter besser wird, und einem beim Schrauben die Hände nicht einfrieren, nach dem Ventil schauen und auch die Glühkerzen wechseln. In diesem Winter erstmals ( Jetzt bei knapp über 100tkm) leichte Startproblem.

    Grüße aus dem Tal
    avatar
    Hulk
    Novize
    Novize

    Anzahl der Beiträge : 49
    Anmeldedatum : 25.11.12
    Alter : 52
    Ort : Wuppertal

    Re: Ausgehen im Leerlauf

    Beitrag von Hulk am Di 19 Feb 2013 - 12:13

    Hallo Zusammen,
    so- Regelventil nicht ganz billig: kostet bei 2 unterschiedlichen Händlern jeweils 322,- Euro.
    Finde für so n kleines Scheißerchen ne Menge. Und auf Kulanz geht auch Nichts. Super!!!
    Womit wir wieder beim Thema gute Werkstatt wären.
    Hätte ich fachkundige Leute am Auto gehabt, dann hätte man den Fehler während der Garantie beseitigen können.
    Nun binde ich mirs selber ans Bein.
    Aber wozu gibt es ein gutes D-max Forum wo Dir geholfen wird. cheers Ein Hoch auf d-max 4x4!!!

    Grüße aud dem Tal
    avatar
    dmax4x4
    Profi
    Profi

    Anzahl der Beiträge : 385
    Anmeldedatum : 14.07.11
    Ort : Bayerisches Oberland

    Re: Ausgehen im Leerlauf

    Beitrag von dmax4x4 am Di 19 Feb 2013 - 17:49

    Das heißt du kaufst dir das Ventil und baust es selber ein?
    avatar
    Hulk
    Novize
    Novize

    Anzahl der Beiträge : 49
    Anmeldedatum : 25.11.12
    Alter : 52
    Ort : Wuppertal

    Re: Ausgehen im Leerlauf

    Beitrag von Hulk am Mi 20 Feb 2013 - 9:17

    Guten Morgen.
    Ja, ich gehe stark davon aus das es keine große Sache ist. Der Sensor sitz gut zugängig am Rail. Die anderen Sensoren sind schwieriger dran zu kommen. Pumpe ect. Außerdem will die eine Werkstatt von der ich mir ein Angebot habe machen lassen 100,- die zweite sogar 300,- Euro für den Austausch.
    Meiner Einschätzung nach kann diese Arbeit nen Lehrling im 1.Jahr in 20 min. ohne nennenswerte Probleme ausführen. Habe mir die Einzelteilzeichnung angesehen.
    Grüße
    avatar
    afro
    Novize
    Novize

    Anzahl der Beiträge : 37
    Anmeldedatum : 27.11.12
    Ort : Achim-Embsen

    Re: Ausgehen im Leerlauf

    Beitrag von afro am Mi 20 Feb 2013 - 13:07

    Laut der TSI von Isuzu ist das raildruckregelventil der Übeltäter und das sitzt an der Einspritzpumpe. Am Rail müsste der Raildrucksensor sitzen.
    Bei meinem Isuzu hab ich noch nicht weitergemacht. Ich habe mir ein "defektes" Regelventil besorg
    und werde es mal Ultraschallen lassen und einbauen/ausprobieren.
    MfG afro
    avatar
    afro
    Novize
    Novize

    Anzahl der Beiträge : 37
    Anmeldedatum : 27.11.12
    Ort : Achim-Embsen

    Re: Ausgehen im Leerlauf

    Beitrag von afro am Mi 20 Feb 2013 - 13:09

    Laut der TSI von Isuzu ist das raildruckregelventil der Übeltäter und das sitzt an der Einspritzpumpe. Am Rail müsste der Raildrucksensor sitzen.
    Bei meinem Isuzu hab ich noch nicht weitergemacht. Ich habe mir ein "defektes" Regelventil besorg
    und werde es mal Ultraschallen lassen und einbauen/ausprobieren.
    MfG afro
    avatar
    Hulk
    Novize
    Novize

    Anzahl der Beiträge : 49
    Anmeldedatum : 25.11.12
    Alter : 52
    Ort : Wuppertal

    Re: Ausgehen im Leerlauf

    Beitrag von Hulk am Mi 20 Feb 2013 - 14:49

    Hallo Afro,

    danke für deine Info. Isuzu Händler gibt es bei uns wohl keine Brauchbaren. Habe zwei Verschiedene kontaktiert und die Info über Austausch des Raildruck Sensor bekommen obwohl ich, wegen deiner guten Info, betr. TSI Isuzu gemeldet habe. Hast Du von dem Regelventil vielleicht ne Teilenr.? Dann muß ich nicht weiter mit den Händlern telefonieren und diskutieren.

    Dank vorab und Grüße aus dem Tal

    Gesponserte Inhalte

    Re: Ausgehen im Leerlauf

    Beitrag von Gesponserte Inhalte


      Aktuelles Datum und Uhrzeit: Di 21 Aug 2018 - 16:26