Login

Ich habe mein Passwort vergessen!

Wer ist online?

Insgesamt sind 5 Benutzer online: 0 Angemeldete, kein Unsichtbarer und 5 Gäste

Keine


[ Die ganze Liste sehen ]


Der Rekord liegt bei 34 Benutzern am Mo 17 Aug 2015 - 11:35


    Ausgehen im Leerlauf

    Teilen
    avatar
    afro
    Novize
    Novize

    Anzahl der Beiträge : 37
    Anmeldedatum : 27.11.12
    Ort : Achim-Embsen

    Re: Ausgehen im Leerlauf

    Beitrag von afro am Mi 20 Feb 2013 - 18:10

    Ich hab da noch was gefunden. Du musst noch gucken welche Einspritzpumpe du verbaut hast.Das Ventil ist mit zwei Schräubchen von hinten an der Einspritzpumpe,wenn vorne links das Rad ab ist kommst du da eigentlich dran.

    Teilenummer der alten"defekten" Ventile: 8-98042-316-0
    8-98042-316 Farbe pink oder grau
    Einspritzpumpennummer:
    8-97311-373-4
    8-97311-373-5
    8-97311-373-6
    8-97311-373-7
    8-97311-373-8
    :neus Regelventil:8-98145-453-0
    Einspritzpumpennummer:8-97311-373-9 :neues Raildruckregelventil 8-98145-455-0/grau oder
    blau



    avatar
    Hulk
    Novize
    Novize

    Anzahl der Beiträge : 49
    Anmeldedatum : 25.11.12
    Alter : 52
    Ort : Wuppertal

    Re: Ausgehen im Leerlauf

    Beitrag von Hulk am Do 21 Feb 2013 - 11:15

    Hallo Afro.

    Vielen Dank für die prompte Antwort. Werde mal schauen..

    Gute Fahrt und alle Zeit ne Handbreit Luft unterm Diff.
    avatar
    Hulk
    Novize
    Novize

    Anzahl der Beiträge : 49
    Anmeldedatum : 25.11.12
    Alter : 52
    Ort : Wuppertal

    Re: Ausgehen im Leerlauf

    Beitrag von Hulk am Do 21 Feb 2013 - 15:59

    Dank Afro: um Lichtjahre weiter!

    Habe Pumpe mit Endnr. -7 drin und komme Jetzt weiter.

    Nochmals vielen Dank. Brauchst Du vielleicht noch die Isuzu Wartungsplan oder Wartungvorschriften als PDF? Damit könnte ich dienen.

    Gruß aus dem Tal
    avatar
    Hulk
    Novize
    Novize

    Anzahl der Beiträge : 49
    Anmeldedatum : 25.11.12
    Alter : 52
    Ort : Wuppertal

    Re: Ausgehen im Leerlauf

    Beitrag von Hulk am Do 21 Feb 2013 - 16:37

    Hallo liebe Gemeinde.

    Zur allgemeinen Info: Preis für Raildruck Regelventil Teilenr. 8-98145-453-0 Isuzu original 195,- VK brutto.

    Dank Afro s Infos keine große Sucherei!!!
    Ein dreifach Hoch auf dieses Forum.
    avatar
    Hulk
    Novize
    Novize

    Anzahl der Beiträge : 49
    Anmeldedatum : 25.11.12
    Alter : 52
    Ort : Wuppertal

    Re: Ausgehen im Leerlauf

    Beitrag von Hulk am Do 28 Feb 2013 - 15:30

    Hallo liebe Gemeinde.

    Mal wieder ein toller Schwank zum Thema Qualität der Isuzu Werkstätten!!!
    Habe mir bei Auto Pagalies in Düsseldorf, Isuzu Werksvertretung und hauptsächlich Suzuki Händeler, nach meinen Angaben das Raildruck Regelventil bestellt.
    Oh, welche Freunde ist lagerhaltig und kann es abholen.
    Schicke also ein Familienmitglied von Wuppertal nach Düsseldorf zum Abholen. Bekomme das Teil in die Finger und falle Hinten über affraid .
    Die Vögel haben mir die "Überreste" eines von Ihnen ausgetauschten schadhaften Raildruck Ventil als Reparaturkit verkauft!!! ECHT FETT. Inhalt ein altes Regelventil, mehrere Teile des zum Einbau notwendigen Teilesatz fehlen. Bin komplett aus dem Anzug gesprungen. Da fährt man Kilometer weit damit man alten Schrott als Neuteil verkauft bekommt.
    Das ist echt ne Nummer für die ich denen gerne selber die Ohren langziehen möchte. Leider- hat der Gesetzgeber mir da nen Riegel vorgeschoben.
    Wäre nämlich schwere vorsätzliche Körperverletzung und Sachbewschädigung.

    Also liebe Leute im Raum Wuppertal.
    Auto Pagalies, Düsseldorf = NO GO.
    Auto Hildebrandt, Wermelskirchen= NO GO.

    (Thema Hildebrandt: habe sie erwischt wie sie Bremsflüssigkeitswechsel incl. Material berechnet aber nicht ausgeführt haben.)

    Morgart
    Frischling
    Frischling

    Anzahl der Beiträge : 1
    Anmeldedatum : 06.03.13

    Motor schaltet im Leerlauf aus!

    Beitrag von Morgart am Mi 6 März 2013 - 20:45

    Hallo zusammen

    Ich bin neu im D-Max forum Smile
    Ich weis dass dieses Thema schon angesprochen wurde, weil aber dieser theard schon wtwas älter ist, dachte ich mir fange ich von neuem an

    Der Dmax von meinem vater (3l TDI, 2008, schaltgetriebe) hat sporadisch das problem dass der Moror im Leerlauf, zb beim einfahren auf eine kreuzung/ampel abstirbt. er lässt sich danach wieder normal starten. Mir ist aufgefallen dass es nur bei warmem motor vorkommt und wenn man keinen gang eingelegt hat. Bzw wenn man ihn gerade raus nimmt. der motorlauf ist meines erachtens auch im leerlauf gut und die leistung ist auch vorhanden. es ist Als ob er zu dem zeitpunkt immer noch in der Schubabschaltung ist und nicht erkennt, dass er wieder einspritzen muss.
    Fehlerspeicher konnte ich noch nicht auslesen.
    MIL status: AUS

    Mein Verdacht: Getriebe Leerlaufschalter (wenn er so einen überhaupt hat wie zB nissan meriva), Kupplungspedalgeber oder sonst ein sensor der zur schubabschaltung beiträgt.

    Wenn es der Kraftstoffdruckregler ist, sollte er doch auch schlechten Rundlauf (zu hoch/niedrig) schlechte leistung, rauch oder andere symtome aufweisen.

    Ich kenne Isuzu leider zu wenig aber wollte die reparatur wenn möglich am liebsten selber ausführen. (bin vom fach Wink)
    Nächste woche werde ich noch beim einzigen Isuzu vertreter in der umgebung nachfragen. und natürlich DTC code auslesen. Habe aber leider nur ein normales obd gerät zur verfügung und kein markenspezivisches Sad

    Habt ihr schon Erfahrungen mit diesem Problem?
    Wäre echt dankbar für ein paar tipps die mich auf den richtigen pfad bringen Smile



    avatar
    Hulk
    Novize
    Novize

    Anzahl der Beiträge : 49
    Anmeldedatum : 25.11.12
    Alter : 52
    Ort : Wuppertal

    Re: Ausgehen im Leerlauf

    Beitrag von Hulk am So 31 März 2013 - 22:59

    Hallo liebe Gemeinde.
    Habe nun endlich das Raildruck Regelventil tauschen lassen.
    Rundlaufprobleme im Leerlauf sowie das plötzliche Ausgehen sind weg.
    Zu meiner großen Freude nicht zu teuer. 185 Euro das Regelventil und 100 Euro der Einbau.
    Habe es bei Waidmann&Wortmann in Lüdenscheid machen lassen. Einbau war ok und in ner Stunde erledigt. Aber leider mal wieder ein Manko. Laut Einbauanleitung des Overhaul Kit von Isuzu sollte die Raildruckpumpe resetet werden und neu angelernt.
    Haben die Bei Waidmann&wortmann aber leider nicht gemacht weil sie es nicht konnten. Haben die Isuzu Vertretung auch abgegeben und agieren nur komisarisch- ihre Aussage.
    Habe zur Zeit das Gefühl das unter Vollast kreine volle Leistung ansteht.
    Werde also nun bei Isuzu direkt Kontakt suchen und versuchen dort weiter zu kommen.

    Grüße aus dem Tal
    avatar
    dmax4x4
    Profi
    Profi

    Anzahl der Beiträge : 385
    Anmeldedatum : 14.07.11
    Ort : Bayerisches Oberland

    Re: Ausgehen im Leerlauf

    Beitrag von dmax4x4 am Mo 1 Apr 2013 - 22:52

    Hallo Hulk,

    bitte halte uns auf dem Laufenden. Hoffentlich passt bei dir bald wieder alles.
    Bei mir hat sich das scheinbar von selbst geheilt.

    Gruß, dmax4x4
    avatar
    sledge112
    Administrator

    Anzahl der Beiträge : 653
    Anmeldedatum : 24.07.11
    Alter : 51
    Ort : Allendorf Lumda

    Re: Ausgehen im Leerlauf

    Beitrag von sledge112 am Di 2 Apr 2013 - 8:48

    Hulk schrieb:Hallo liebe Gemeinde.
    Habe nun endlich das Raildruck Regelventil tauschen lassen.
    Rundlaufprobleme im Leerlauf sowie das plötzliche Ausgehen sind weg.
    Zu meiner großen Freude nicht zu teuer. 185 Euro das Regelventil und 100 Euro der Einbau.
    Habe es bei Waidmann&Wortmann in Lüdenscheid machen lassen. Einbau war ok und in ner Stunde erledigt. Aber leider mal wieder ein Manko. Laut Einbauanleitung des Overhaul Kit von Isuzu sollte die Raildruckpumpe resetet werden und neu angelernt.
    Haben die Bei Waidmann&wortmann aber leider nicht gemacht weil sie es nicht konnten. Haben die Isuzu Vertretung auch abgegeben und agieren nur komisarisch- ihre Aussage.
    Habe zur Zeit das Gefühl das unter Vollast kreine volle Leistung ansteht.
    Werde also nun bei Isuzu direkt Kontakt suchen und versuchen dort weiter zu kommen.

    Grüße aus dem Tal

    Reset neu anlernen ? Vielleicht reicht es ja schon, wenn man für 10 Minuten mal die Batterie abklemmt? (am Minuspol abklemmen, damit keine Schweißarbeiten entstehen)


    _________________
    Gruß

    Carsten
    (Admin)

    Wer Rechtschreibfehler entdeckt, darf sie behalten.
    D-Max Space Cab Basic 2011 2,5l Stage 1 Fahrwerk Firma Amrhein (40mm+) mit Bereifung 235/85R16 auf Isuzu Custom Felge König Sportsitze
    Chevrolet M1028
    avatar
    D-Max
    Frischling
    Frischling

    Anzahl der Beiträge : 9
    Anmeldedatum : 20.12.11

    Re: Ausgehen im Leerlauf

    Beitrag von D-Max am Sa 30 Nov 2013 - 18:51

    Hi zusammen,

    habe schon seit langem Probleme mit meinem Leerlauf.
    Also habe ich ein neues Ventil bestellt und wollte dieses heute einbauen.
    Nach mühsamen ausbauen, dann die Entäuschung:( 

    oder was meint Ihr dazu?



    das passt doch niemals, oder?
    avatar
    afro
    Novize
    Novize

    Anzahl der Beiträge : 37
    Anmeldedatum : 27.11.12
    Ort : Achim-Embsen

    Re: Ausgehen im Leerlauf

    Beitrag von afro am Sa 30 Nov 2013 - 21:10

    In dem overhaul kit müsste eigentlich eine Distanz für das Ventil dabeisein.
    MfG afro
    avatar
    Hulk
    Novize
    Novize

    Anzahl der Beiträge : 49
    Anmeldedatum : 25.11.12
    Alter : 52
    Ort : Wuppertal

    Re: Ausgehen im Leerlauf

    Beitrag von Hulk am So 1 Dez 2013 - 13:58

    Hallo zusammmen
    Ja Afro hat Recht. bei mir war im Kit noch ne Distanzstück dabei.
    Gruß
    avatar
    D-Max
    Frischling
    Frischling

    Anzahl der Beiträge : 9
    Anmeldedatum : 20.12.11

    Re: Ausgehen im Leerlauf

    Beitrag von D-Max am So 1 Dez 2013 - 21:55

    Meine Einspritzpumpennr: ist die 8-97311-373-8

    Ich bin der Meinung, das es nicht passt, beim Kit ist kein Distanzstück dabei.
    Das Ventil auszupacken ist mir zu riskant, wenn es nicht passt, kann ich es nicht wieder umtauschen und über 300 Fr. sind futsch.
    Bringe das Teil Morgen wieder zurück und versuche ein neues zu ordern.


    Gruss André
    avatar
    High-Maxxl
    Spezialist
    Spezialist

    Anzahl der Beiträge : 170
    Anmeldedatum : 20.08.13

    Re: Ausgehen im Leerlauf

    Beitrag von High-Maxxl am Mi 4 Dez 2013 - 19:12

    Heißt das auf den Bild ist nur das Ventil das einbaukit mit Distanz Stück usw hab ich nicht mit fotografiert und das Problem kraftstoffdruck und ausgehen im Leerlauf hängt laut Isuzu zusammen ist aber nicht an dem

    Gruß
    avatar
    High-Maxxl
    Spezialist
    Spezialist

    Anzahl der Beiträge : 170
    Anmeldedatum : 20.08.13

    Re: Ausgehen im Leerlauf

    Beitrag von High-Maxxl am Mi 4 Dez 2013 - 19:14

    High-Maxxl schrieb:Heißt das auf den Bild ist nur das Ventil das einbaukit mit Distanz Stück usw hab ich nicht mit fotografiert und das Problem kraftstoffdruck und ausgehen im Leerlauf hängt laut Isuzu zusammen ist aber nicht an dem

    Gruß
    Siehe kraftstoffdruck Lampe isuzu

    http://d-max4x4.aktiv-forum.com/t320p15-umfrage-warnleuchte-dieselfilter

    so da seht ihr alles noch mal
    avatar
    rekord1971
    Spezialist
    Spezialist

    Anzahl der Beiträge : 135
    Anmeldedatum : 05.02.12
    Ort : Hamburg

    Re: Ausgehen im Leerlauf

    Beitrag von rekord1971 am Fr 20 Dez 2013 - 0:08

    Hallo zusammen!

    Nachdem bei mir zuletzt ein normaler Leerlauf ohne abruptes Ausgehen des Motors nicht mehr möglich war habe ich vor rund 1000 km die Werkstatt überredet das Raildruckregelventil zu tauschen. Bei mir leuchtete nämlich keine Lampe und der Fehlerspeicher war auch beim fünften Auslesen leer.

    Und nun: So einen seidenweichen Leerlauf hatte der Motor seit 65.000 km nicht mehr. Super.

    Aber keine Freude ohne Schatten, der Verbrauch ist seither um rund einen Liter auf 100 km gestiegen.

    Vielen Dank noch mal an High-Maxxl! Ohne seine Tipps hätte ich die Werkstatt nie überzeugen können, das Teil zu tauschen.

    Viele Grüße
    Pablo
    avatar
    dmax4x4
    Profi
    Profi

    Anzahl der Beiträge : 385
    Anmeldedatum : 14.07.11
    Ort : Bayerisches Oberland

    Re: Ausgehen im Leerlauf

    Beitrag von dmax4x4 am Fr 7 März 2014 - 10:26

    Habe genau das gleiche Problem, nach mehreren 10000 km ohne Probleme.
    Wieder Ausgehen im Leerlauf, warmer Motor. Unrunder Leerlauf.
    Meine Vermutung: Raildruck Regelventil, wie bei den anderen beiden Forumsmitgliedern.

    Habe vor, das Teil zu besorgen und selbst zu tauschen.

    Hat jemand eine Info, ob das schwierig ist? ich bin mittelmässig begabt ;-)

    Lg, dmax4x4
    avatar
    Saad
    Gehört zum Inventar
    Gehört zum Inventar

    Anzahl der Beiträge : 558
    Anmeldedatum : 16.01.14
    Alter : 29
    Ort : Saarland

    Re: Ausgehen im Leerlauf

    Beitrag von Saad am Sa 8 März 2014 - 21:47

    Ha,melde mich auch mal an mit dem problem.

    Das ausgehn hatte ich auch mal an einem Wochenende 6mal in kurzer zeit inkl leerlauf Problemen. Ich dachte ich fahre einen alten unimog :-D
    Der nette mensch von der isuzu Vertretung wusste nichts von Problem mit iwelchen Ventilen.
    Der Werkstatt meister hatte sofort dem verdacht in richtung Kraftstoffzufuhr.

    Heut fing das leerlauf sägen wieder an -.-
    Also ab das teil am montag zum Händler aufen hof und der soll suchen und tauschen :-) zum Glück hat man noch 12monat garantie.

    lg, Saad
    avatar
    D-Max
    Frischling
    Frischling

    Anzahl der Beiträge : 9
    Anmeldedatum : 20.12.11

    Re: Ausgehen im Leerlauf

    Beitrag von D-Max am So 9 März 2014 - 10:29

    dmax4x4 schrieb:

    Habe vor, das Teil zu besorgen und selbst zu tauschen.

    Hat jemand eine Info, ob das schwierig ist? ich bin mittelmässig begabt ;-)

    Lg, dmax4x4

    Hallo,

    schwierig zu beurteilen, da es teilweise sehr eng ist. Was du brauchst, ist ein langer
    Imbus für das Ventil und Geduld.
    Ich habe meins auf einen Campingplatz in Süd-Spanien getauscht, hier war es mir im
    Dezember zu kalt.
    Es ist machbar, aber teilweise etwas mühsam.

    LG
    André
    avatar
    dmax4x4
    Profi
    Profi

    Anzahl der Beiträge : 385
    Anmeldedatum : 14.07.11
    Ort : Bayerisches Oberland

    Re: Ausgehen im Leerlauf

    Beitrag von dmax4x4 am Fr 14 März 2014 - 23:32

    Blöd, jetzt tritt der Fehler nicht mehr auf.
    Schwer zu sagen, woran es lag.

    Ich behalte es im Auge und poste hier, wenn ich eine Lösung habe (die ich aber nur finden werde, wenn es wieder auftritt).

    Kann mir nicht erklären, warum es manchmal auftritt und dann wieder nicht mehr. Ich glaube, in meinem Auto spukt es. Smile

    Sachdienliche Hinweise sind stets sehr willkommen!

    Auf Verdacht tausche ich erst mal gar nichts, dazu sind die Teile zu teuer.

    Gruß, dmax4x4

    Hirbel
    Novize
    Novize

    Anzahl der Beiträge : 58
    Anmeldedatum : 08.01.14
    Alter : 51
    Ort : 92705 Leuchtenberg Unternankau

    Re: Ausgehen im Leerlauf

    Beitrag von Hirbel am Sa 15 März 2014 - 22:37

    Hi

    Könnte aber auch vom LMM verursacht werden.

    Bei meiner Höllenreparatur die ich hinter mir habe ist es zum Schluß generell aufgetreten.

    In den LIVE Daten (xxltech nx200) konnte ich dann den Fehler entdecken.

    Die Luftmenge steht vor dem Start auf null und nach einem kurzen Start mit gasgeben, abstellen und sofort wieder Zündung an stand der LMM teilweise auf 12 g/s.

    Das ist ungefähr soviel wie beim Leerlauf !

    Zündung längere Zeit aus und die Luftmenge steht wieder auf Null, das Steuergerät setzt diesen Wert anscheinend bei jedem "Neustart" auf Null.

    Unser Trezia hat hier immer Null drin wenn der Motor steht, egal was ich treibe.

    Mein schwergängiges AGR Ventil hat das ganze noch verstärkt.

    Nach der Reinigung mit Spezialspray von Liqui moly passiert zwar immer noch das gleiche, jedoch der Wert steht maximal bei 2,1 g/s.

    Beim direkten Kaltstart startet er jetzt ohne Gas und läuft seelenruhig.

    Wenn ich jetzt abstelle und sofort wieder starte (da ging er vorher meist aus) macht er höchstens einen einmaligen "Ruck" und läuft dann wieder ruhig.

    Gruß

    Hirbel
    avatar
    syberbruno
    Fortgeschrittener
    Fortgeschrittener

    Anzahl der Beiträge : 91
    Anmeldedatum : 17.03.13
    Alter : 57
    Ort : Nidderau

    Re: Ausgehen im Leerlauf

    Beitrag von syberbruno am Mi 9 Sep 2015 - 19:38

    So, nun hat es mich nach längerer Pause auch mal wieder erwischt.....
    Der Raildrucksensor hat sein Leben ausgehaucht....erst sägt er im Leerlauf vor sich hin, dann kommen kleine Aussetzter dazu und letztlich bleibt er dann im Leerlauf stehen. (startet aber immer wieder) Im Fehlerspeicher war nix zu sehen, also das Teil auf Verdacht gewechselt....uns siehe da.....schnurrt wieder wie ein Kätzchen.
    Ich hatte noch den alten Sensor mit dem grauen Deckel drinn ( wurde 2010 schon mal ersetzt) jetzt habe ich den neuen Sensor mit dem blauen Deckel drinn. Der ist auch größer als der alte Sensor.
    avatar
    Jägermeister
    Frischling
    Frischling

    Anzahl der Beiträge : 24
    Anmeldedatum : 21.11.13
    Ort : Bayern

    Re: Ausgehen im Leerlauf

    Beitrag von Jägermeister am Mi 9 Sep 2015 - 22:34

    ich hatte solch ein Problem erst ein einziges Mal bei Hitze im Sommer, aber immer gut zu wisssen.... Wo sitzt der Raildrucksensor genau?
    avatar
    syberbruno
    Fortgeschrittener
    Fortgeschrittener

    Anzahl der Beiträge : 91
    Anmeldedatum : 17.03.13
    Alter : 57
    Ort : Nidderau

    Re: Ausgehen im Leerlauf

    Beitrag von syberbruno am Do 10 Sep 2015 - 8:58

    Das Ventil sitzt direkt an der Einspritzpumpe. Kann man gut sehen, wenn man am linken Vorderrad vorbei, von hinten auf die Pumpe schaut. Ist mit 2 inbussschrauben befestigt, und ein kabel führt hin. wenn du den alten Sensor hast, dann hat er einen grauen/pinken Deckel, das neue  Ventil hat einen blauen Deckel. Kosten 195€ zzgl Einbau. Beim Einbauen darauf achten, dass die Dieselpumpe neu kalibriert wird!! Als kleinen Nebeneffekt braucht meiner jetzt  gut 2 Liter weniger Sprit. (Vorher 10,4ltr, jetzt 8,2 ltr) Der Leerlauf ist wieder seidenweich und das Geräusch beim Fahren unter Belastung ist auch jede Menge leiser.

    Teilenummer der alten"defekten" Ventile: 8-98042-316-0
    8-98042-316 Farbe pink oder grau
    Einspritzpumpennummer:
    8-97311-373-4
    8-97311-373-5
    8-97311-373-6
    8-97311-373-7
    8-97311-373-8

    neus Regelventil: 8-98145-453-0 blauer Deckel

    Gast
    Gast

    Re: Ausgehen im Leerlauf

    Beitrag von Gast am Sa 12 Sep 2015 - 1:49

    Hmm, die Liste der Diagnosen ist mittlerweile echt lang geworden...

    Ich glaub da ist´s jetzt echt mal am Mann, einfach mal den Fehlerspeicher auslesen zu lassen.
    Das macht der ADAC/ÖAMTC für 15 Euronen.

    Wenn ich die Probleme hätte und nicht mehr weiter weiß, währ´s mir das Geld echt wert Rolling Eyes

    Nix für Ungut, ist nicht bös gemeint Wink

    Wir können hier länger um Sinn und nicht Sinn diskutieren, es wird zu nix führen, weil das Problem wahrscheinlich bei jedem durch was anderes ausgelöst wird, und Ferndiagnosen im Forum echt unmachbar sind...

    Aber der Fehlerspeicher bringt halt wirklich mal Anhaltspunkte mit denen man arbeiten kann...


    Gruß, Mike

    Gesponserte Inhalte

    Re: Ausgehen im Leerlauf

    Beitrag von Gesponserte Inhalte


      Aktuelles Datum und Uhrzeit: Di 22 Jan 2019 - 5:02