Login

Ich habe mein Passwort vergessen!

Wer ist online?

Insgesamt sind 8 Benutzer online: 0 Angemeldete, kein Unsichtbarer und 8 Gäste

Keine


[ Die ganze Liste sehen ]


Der Rekord liegt bei 34 Benutzern am Mo 17 Aug 2015 - 11:35

Neueste Themen


    Schwachpunkte beim D-Max ->2012|

    Teilen
    avatar
    Raptor
    Gehört zum Inventar
    Gehört zum Inventar

    Anzahl der Beiträge : 700
    Anmeldedatum : 14.07.11
    Ort : Weilburg/Hessen

    Schwachpunkte beim D-Max ->2012|

    Beitrag von Raptor am Di 19 Jul 2011 - 21:20

    Ich möchte auch mal die Nachteile ansprechen, die es sicher auch gibt.

    Ich werde da immer erschlagen und auf die Schwarze Liste gesetzt (besonders bei den Jeepern) wenn ich so was mache, aber ich denke man sollte es auch Ansprechen.

    Hier mal meine Persönlichen - minus Punkte.:

    Lenksäule nicht Längenverstellbar.
    Sitzfläche zu kurz
    Sitzlehne zu kurz
    Sitzlehne keine Seitenführung
    Kraftstoffilter unter dem Fahrzeug (am Rahmen)
    Radkästen zu klein (Reifenumrüstung auf Serienhöhe)
    Scheibentönung zu schwach
    Türschweller haben keinen Lack-Schutz
    Kraftstoffkühler liegt schutzlos am Rahmen vor dem Tank.
    Getriebeölwanne beim Automatik ohne jeglichen Schutz
    Keine Abschleppöse hinten
    Wagenheber + Kurbel für Ersatzrad unter Rücksitzbank (riesen Fummelei)
    Zündschlüssel (Fernbedienung)
    Beim fahren auf Pisten hängt sich die Mittelkonsole unten aus.

    Das war`´s erst mal mit den Nachteilen.

    Bei den ersten 10 000 km gab es keine Technischen Mängel. cheers
    avatar
    dmax4x4
    Profi
    Profi

    Anzahl der Beiträge : 385
    Anmeldedatum : 14.07.11
    Ort : Bayerisches Oberland

    Re: Schwachpunkte beim D-Max ->2012|

    Beitrag von dmax4x4 am Di 19 Jul 2011 - 21:34

    Ja, so soll es sein, da will ich doch nicht nachstehen und stimme dir weitgehend zu, aber:

    - ich finde den Sitz nicht toll, aber akzeptabel (Geschmacksache?)
    - es gibt prima Unterfahrschutz zum Nachrüsten
    - Abschleppöse ist entbehrbar, wenn man eine Anhängerkupplung hat

    Die Mittelkonsole werde ich im Auge behalten cyclops

    Was mich aber noch zusätzlich stört, ist
    a) wenig Bums für 163 PS
    b) teure Ersatzteile
    c) Auflastmöglichkeit wäre schön

    Obwohl, Amrhein schreibt:
    Alle D-MAX 4x4 können aufgelastet werden auf 3150kg GG
    Immerhin.

    Auch zum Thema "Mehr Bums" hat Amrhein eine Antwort:

    Auch im Verbrauch gibt es zum 2.5 ltr keine nennenswerten Unterschiede - die Praxiswerte bewegen sich je nach Leistungsabfrage zwischen 8.5 und 12 ltr/100km. Dazu toppen wir den Motor mit unserem Leistungskit mit bis zu 195 PS! ( Achtung! das Autohouse Amrhein plant einen ISUZU D-MAX mit 220 PS - ohne Chiptuning - noch geheim!)

    Langsam wird mir der Laden suspekt. santa
    avatar
    UrbanJungle
    Novize
    Novize

    Anzahl der Beiträge : 36
    Anmeldedatum : 18.07.11
    Alter : 42
    Ort : Berner Oberland

    Re: Schwachpunkte beim D-Max ->2012|

    Beitrag von UrbanJungle am Mi 20 Jul 2011 - 13:15

    In den meisten sachen hast du recht !
    Aber vergiss nicht das Fahrzeug gibt es mit ein paar wenigen änderungen bereits ein paar Jahre. Surprised
    Und ein neuer ist ja in sicht !!
    Der kraftstofffilter unten am Rahmen finde ich für die Wartung aber sehr praktisch !
    Mit dem Schlüssel ist es echt ein riesiges Problem das wir sehr viel von unseren Kunden hören !
    Die 220PS von Amrhein sind sicher möglich , glaube aber das das nicht nur mit 1000.- Euro zu machen ist ???? Question
    avatar
    Raptor
    Gehört zum Inventar
    Gehört zum Inventar

    Anzahl der Beiträge : 700
    Anmeldedatum : 14.07.11
    Ort : Weilburg/Hessen

    Re: Schwachpunkte beim D-Max ->2012|

    Beitrag von Raptor am Sa 23 Jul 2011 - 13:12

    UrbanJungle schrieb:In den meisten sachen hast du recht !
    Aber vergiss nicht das Fahrzeug gibt es mit ein paar wenigen änderungen bereits ein paar Jahre. Surprised
    Und ein neuer ist ja in sicht !!
    Der kraftstofffilter unten am Rahmen finde ich für die Wartung aber sehr praktisch !
    Mit dem Schlüssel ist es echt ein riesiges Problem das wir sehr viel von unseren Kunden hören !
    Die 220PS von Amrhein sind sicher möglich , glaube aber das das nicht nur mit 1000.- Euro zu machen ist ???? Question



    Ja, ich auch, wenn man ihn in der Wüste unter dem Auto wechseln muß oder wenn man ihn im Wald in einem rumänischen Schlammloch abreist. affraid
    avatar
    dmax4x4
    Profi
    Profi

    Anzahl der Beiträge : 385
    Anmeldedatum : 14.07.11
    Ort : Bayerisches Oberland

    Re: Schwachpunkte beim D-Max ->2012|

    Beitrag von dmax4x4 am Mo 17 Okt 2011 - 16:15

    Mir ist noch was aufgefallen:

    - Die Lüftungsklappen im Armaturenbrett. Mann kann die Richtung und -Stärke des Luftstroms nur schlecht justieren
    - die verchromten Querlamellen am Kühlergrill sind nicht sehr stabil: Meine Tochter (1.5 J.) hat sie letztens bei einer Turnübung abgebrochen Evil or Very Mad
    - Der Lack ist mäßig: Kleine Steinschläge gehen direkt durch auf den Stahl, es ist nichts verzinkt, die Karosserie rostet an manchen Stellen pockenartig auch ohne Steinschlag pockenartig (Kann mir jemand einen guten Lackstift für sowas empfehlen?)

    Gruß, dmax4x4
    avatar
    Raptor
    Gehört zum Inventar
    Gehört zum Inventar

    Anzahl der Beiträge : 700
    Anmeldedatum : 14.07.11
    Ort : Weilburg/Hessen

    Re: Schwachpunkte beim D-Max ->2012|

    Beitrag von Raptor am Mo 17 Okt 2011 - 22:12

    dmax4x4 schrieb:Mir ist noch was aufgefallen:

    - Die Lüftungsklappen im Armaturenbrett. Mann kann die Richtung und -Stärke des Luftstroms nur schlecht justieren
    - die verchromten Querlamellen am Kühlergrill sind nicht sehr stabil: Meine Tochter (1.5 J.) hat sie letztens bei einer Turnübung abgebrochen Evil or Very Mad
    - Der Lack ist mäßig: Kleine Steinschläge gehen direkt durch auf den Stahl, es ist nichts verzinkt, die Karosserie rostet an manchen Stellen pockenartig auch ohne Steinschlag pockenartig (Kann mir jemand einen guten Lackstift für sowas empfehlen?)

    Gruß, dmax4x4

    Genau die Luftdüsen, die haben mich von Anfang an gestört, gerade wenn die Klima läuft.

    Lackstifte im Farbenhaus oder im Zubehör.
    Und vor allen dingen, nach dem Lackstift auftrag mit einem Klarlackstift noch mal über die selben Stellen drübergehen.

    Eine Lackschutzfolie auf der Vorderseite der Motorhaube ist der beste Schutz.


    mattschwarz
    Frischling
    Frischling

    Anzahl der Beiträge : 15
    Anmeldedatum : 04.08.11

    Re: Schwachpunkte beim D-Max ->2012|

    Beitrag von mattschwarz am Mi 14 Dez 2011 - 15:14

    dmax4x4 schrieb:Ja, so soll es sein, da will ich doch nicht nachstehen und stimme dir weitgehend zu, aber:

    - ich finde den Sitz nicht toll, aber akzeptabel (Geschmacksache?)
    - es gibt prima Unterfahrschutz zum Nachrüsten
    - Abschleppöse ist entbehrbar, wenn man eine Anhängerkupplung hat

    Die Mittelkonsole werde ich im Auge behalten cyclops

    Was mich aber noch zusätzlich stört, ist
    a) wenig Bums für 163 PS
    b) teure Ersatzteile
    c) Auflastmöglichkeit wäre schön

    Obwohl, Amrhein schreibt:
    Alle D-MAX 4x4 können aufgelastet werden auf 3150kg GG
    Immerhin.

    Auch zum Thema "Mehr Bums" hat Amrhein eine Antwort:

    Auch im Verbrauch gibt es zum 2.5 ltr keine nennenswerten Unterschiede - die Praxiswerte bewegen sich je nach Leistungsabfrage zwischen 8.5 und 12 ltr/100km. Dazu toppen wir den Motor mit unserem Leistungskit mit bis zu 195 PS! ( Achtung! das Autohouse Amrhein plant einen ISUZU D-MAX mit 220 PS - ohne Chiptuning - noch geheim!)

    Langsam wird mir der Laden suspekt. santa

    Suspekt trifft´s
    Der Leistungskit verursacht, daß der Bordcomputer den Verbrauch nicht mehr mit ca 11,5l
    anzeigt sondern mit 9l. Diesem aber ist kein Glaube zu schenken, tatsächlicher Verbrauch nach getankten Litern liegt mit und ohne Kit bei min. 13 Litern beim 3,0l Automatik.
    Die 220 PS sind bereits seit über einem Jahr avisiert.
    Da wird schon gern mal aufgescheppt ;-)
    avatar
    Raptor
    Gehört zum Inventar
    Gehört zum Inventar

    Anzahl der Beiträge : 700
    Anmeldedatum : 14.07.11
    Ort : Weilburg/Hessen

    Re: Schwachpunkte beim D-Max ->2012|

    Beitrag von Raptor am Mi 14 Dez 2011 - 16:54

    Suspekt trifft´s
    Der Leistungskit verursacht, daß der Bordcomputer den Verbrauch nicht mehr mit ca 11,5l
    anzeigt sondern mit 9l.
    Diesem aber ist kein Glaube zu schenken, tatsächlicher Verbrauch nach getankten Litern liegt mit und ohne Kit bei min. 13 Litern beim 3,0l Automatik.
    Die 220 PS sind bereits seit über einem Jahr avisiert.
    Da wird schon gern mal aufgescheppt ;-) [/quote]

    Das geht ja schon in Richtung Betrug. :gruebel:


    mattschwarz
    Frischling
    Frischling

    Anzahl der Beiträge : 15
    Anmeldedatum : 04.08.11

    Re: Schwachpunkte beim D-Max ->2012|

    Beitrag von mattschwarz am Do 15 Dez 2011 - 9:25

    Raptor schrieb:Suspekt trifft´s
    Der Leistungskit verursacht, daß der Bordcomputer den Verbrauch nicht mehr mit ca 11,5l
    anzeigt sondern mit 9l.
    Diesem aber ist kein Glaube zu schenken, tatsächlicher Verbrauch nach getankten Litern liegt mit und ohne Kit bei min. 13 Litern beim 3,0l Automatik.
    Die 220 PS sind bereits seit über einem Jahr avisiert.
    Da wird schon gern mal aufgescheppt ;-)

    Das geht ja schon in Richtung Betrug. :gruebel:

    [/quote]

    Die ohne Kit angezeigten 11,5 l stimmen natürlich auch nicht. Probiert es doch mal aus,
    vielleicht ist ja nur mein Bordcomputer schadhaft Wink
    Wäre interessant zu wissen, was Ihr so verbraucht mit dem 3,0l Automatik.
    Die Leistungskits erhöhen, denke ich fast alle nur den Einspritzdruck.
    Wie das mit der Manipulation des Bordcomputers funktioniert ist schon lustig.
    Das so ein Fahrzeug kein Verbrauchswunder sein kann ist wohl klar, wollten wir das,
    würden wir andere Autos fahren. Das aber bestimmte Kreise beharrlich an Behauptungen
    festhalten, die im Verbrauchsbereich von 9 - 11 l liegen, ist so amüsant wie
    realitätsfremd. Zumindest trifft es auf meinen D-Max nicht zu. Im Übrigen fahre ich das
    Fzg als Alltagswagen ohne nennenswerte Extrembelastung.
    Auf Autobahnfahrt mit Vmax 120 km/h liegt der geliterte Verbrauch bei knapp 11 l.
    Gemessen auf staufreien 500 km Ritten.
    avatar
    sledge112
    Administrator

    Anzahl der Beiträge : 588
    Anmeldedatum : 24.07.11
    Alter : 50
    Ort : Allendorf Lumda

    Re: Schwachpunkte beim D-Max ->2012|

    Beitrag von sledge112 am Do 15 Dez 2011 - 14:03

    [/quote]

    Das aber bestimmte Kreise beharrlich an Behauptungen
    festhalten, die im Verbrauchsbereich von 9 - 11 l liegen, ist so amüsant wie
    realitätsfremd. Zumindest trifft es auf meinen D-Max nicht zu. Im Übrigen fahre ich das
    Fzg als Alltagswagen ohne nennenswerte Extrembelastung.
    Auf Autobahnfahrt mit Vmax 120 km/h liegt der geliterte Verbrauch bei knapp 11 l.
    Gemessen auf staufreien 500 km Ritten.[/quote]

    Dann scheint der 3l doch einiges mehr zu brauchen.
    Ich fahre einen 2,5 l Spacecab, was fahrweise und Autobahntopspeed angeht, fahre ich das Auto genauso. (nicht um zu sparen, sondern weil mich dieses Auto beim Fahren einfach beruhigt)(Zum Sparen sind andere Autos da). Auf alle Fälle komme ich bei dieser Fahrweise auf ca 8 Liter. Mein Autobahnanteil ist aber auch, berufsbedingt, sehr hoch. Wenn ich länger Zuhause bin und mehr Landstrassebetrieb habe, geht es auch schon mal auf knapp 9 Liter hoch.

    PS: egal um welches Auto es geht:
    1.Bordcomputer sind Schätzeisen.
    2.Verbrauchsmessung macht man nach gefahrenen Kilometern und getankten Litern.
    3.Verbrauchskontrollen sind für mich wichtig, um zu sehen wie es meinem Auto geht. Steigt der Verbrauch stark an, trotz gleicher Fahrweise, ist irgendwas nicht in Ordnung.



    Zuletzt von sledge112 am Do 15 Dez 2011 - 14:12 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet (Grund : da ist mir noch was eingefallen)


    _________________
    Gruß

    Carsten
    (Admin)

    Wer Rechtschreibfehler entdeckt, darf sie behalten.
    D-Max Space Cab Basic 2011 2,5l Stage 1 Fahrwerk Firma Amrhein (40mm+) mit Bereifung 235/85R16 auf Isuzu Custom Felge König Sportsitze
    Chevrolet M1028
    avatar
    Raptor
    Gehört zum Inventar
    Gehört zum Inventar

    Anzahl der Beiträge : 700
    Anmeldedatum : 14.07.11
    Ort : Weilburg/Hessen

    Re: Schwachpunkte beim D-Max ->2012|

    Beitrag von Raptor am Do 15 Dez 2011 - 23:33

    Mit dem Verbrauch sind Schwankungen eine natürliche Sache und haben meist auch einen Grund.

    Offene Ladefläche
    Geschlossene Ladefläche
    Hartop
    Überrollbügel
    Lampenbügel
    Reifengröße
    Höherlegung
    Beladen
    Leer

    Dann noch die Einsatzart und die Fahrweise.
    Kurzstrecke
    Autobahn
    Kurzstrecke + Autobahn
    Stramme Fahrweise
    Behäbige Fahrweise
    Im Flachland
    In den Bergen

    Ich habe Serienmäßig so etwa 10,8 liter bis 11,5 liter gebraucht, nach dem Anbau des Laderaumdeckels ging der Verbrauch auf 9,5 liter bis 10 liter zurück.
    Wenn ich mein Dachzelt auf der Ladefläche hatte und auf Reisen war, Autobahn und Landstraße, pendelte sich der Verbrauch auf 9,3 liter ein und ich kam mit einer Tankfüllung 800 km.

    Jetzt mit der Höherlegung und den größeren Rädern liege ich bei 11,3 liter.
    Ich muß noch mal eine längere Messung machen da hierbei viel Kurzstrecke dabei waren. Aber viel glaube ich wird sich nicht ändern. Mal sehen wie weit ich mit einer Tankfüllung jetzt komme.

    Der Bordcomputer wird sicher auch nicht bei jedem Fahrzeug identisch anzeigen.
    avatar
    Hermi
    Frischling
    Frischling

    Anzahl der Beiträge : 26
    Anmeldedatum : 22.07.11
    Alter : 51
    Ort : 51580 Reichshof

    Verbrauch 2,5l Max

    Beitrag von Hermi am So 25 Dez 2011 - 8:20

    Hallo,
    ich habs acuh schon im Mitbewerberforum gepostet. Ich fahre den 2,5l Double Cab mit nem Carryboy Hardtop. Mein Max hat jetzt knapp 40000 KM auf der Uhr, hiervon mindestens 40% mit nem 2,7 to Kippanhänger am Haken. Bei jedem Tanken wird mal kurz der Durchschnittverbrauch ermittelt. Alles in allem kann ich nur sagen, dass mein Bordcomputer nicht so falsch gehen kann. Ich hab im Sommer ohne Hänger einen Schnitt von 8,0- 9 l (Überraschungsergebnis ganz ohne Hänger 7,8l) auf 100 KM. Im Winter mit Hänger bin ich allerdings noch nicht über 11 lpro 100 gekommen. Ich hab es auch schon erlebt, dass ich mit Hänger aber sehr vorsichtiger Fahrweise auf 9,5l gekommen bin. Mein Bordcompi ermittelt für mich einen Durchschnittsverbrauch von 9,4 l. Ich bin mehr als zufrieden Very Happy
    avatar
    Raptor
    Gehört zum Inventar
    Gehört zum Inventar

    Anzahl der Beiträge : 700
    Anmeldedatum : 14.07.11
    Ort : Weilburg/Hessen

    Re: Schwachpunkte beim D-Max ->2012|

    Beitrag von Raptor am So 25 Dez 2011 - 19:16

    Damit kanst du sehr zufrieden sein.
    avatar
    Fenrir_2017_Einzelkabiner
    Frischling
    Frischling

    Anzahl der Beiträge : 13
    Anmeldedatum : 17.05.18
    Ort : München

    Re: Schwachpunkte beim D-Max ->2012|

    Beitrag von Fenrir_2017_Einzelkabiner am Do 17 Mai 2018 - 17:57

    Kleiner Nachtrag vom vom 1.9l Diesel - ich bin die ersten 11.000km ohne Anhänger aber oft mit Last in der Ladefläche mit konstant 8 - 8,5l Diesel je nach Strecke gefahren Smile
    avatar
    Raptor
    Gehört zum Inventar
    Gehört zum Inventar

    Anzahl der Beiträge : 700
    Anmeldedatum : 14.07.11
    Ort : Weilburg/Hessen

    Re: Schwachpunkte beim D-Max ->2012|

    Beitrag von Raptor am Do 17 Mai 2018 - 18:10

    Diesen Verbrauch hatte ich mit meinem 3.Liter auch wie er noch Serienmäßig war.
    Da müsste ein 1.9 Liter ja einiges weniger brauchen.
    Aber umso mehr Euro 5 oder 6 wird der Verbrauch künstlich hochgedreht.
    avatar
    Fenrir_2017_Einzelkabiner
    Frischling
    Frischling

    Anzahl der Beiträge : 13
    Anmeldedatum : 17.05.18
    Ort : München

    Re: Schwachpunkte beim D-Max ->2012|

    Beitrag von Fenrir_2017_Einzelkabiner am Do 17 Mai 2018 - 18:17

    Euro 6.2 ist schon was, wer weiß was da noch an sog. Umweltschutzmaßnahmen auf uns zukommt

    Gesponserte Inhalte

    Re: Schwachpunkte beim D-Max ->2012|

    Beitrag von Gesponserte Inhalte


      Aktuelles Datum und Uhrzeit: Fr 25 Mai 2018 - 9:04